Notebookcheck Logo

Samsungs zweiter 200 MP-Sensor ISOCELL HP3 startet mit irrwitzig kleinen Pixeln, steckt aber wohl nicht im Galaxy S23 Ultra

Der neue Samsung ISOCELL HP3 ist Samsungs zweiter 200 Megapixel-Sensor, trotz beworbener "Beyond Pro-Qualität" vermutlich kein Kandidat für die Galaxy S23 Ultra Kamera.
Der neue Samsung ISOCELL HP3 ist Samsungs zweiter 200 Megapixel-Sensor, trotz beworbener "Beyond Pro-Qualität" vermutlich kein Kandidat für die Galaxy S23 Ultra Kamera.
Die Beyond-Pro-Teaser haben es bereits angedeutet: Samsung erweitert das Angebot seines High-Megapixel-Smartphone-Sensor-Lineups um einen weiteren 200 Megapixel-Sensor. Der ISOCELL HP3 setzt auf noch kleinere Pixelstrukturen, dennoch wirbt Samsung mit einer Qualität jenseits von Pro-Kameras, ultraschnellem Autofokus sowie guter Lichtsensitivität für Nachtaufnahmen. Ein Kandidat für die Galaxy S23 Ultra Kamera ist er offenbar dennoch nicht.

Und sie haben es wieder getan: Nach dem ersten 200 Megapixel-Sensor ISOCELL HP1 verkündete Samsungs Halbleiter-Sparte heute den Launch der zweiten Generation unter der Bezeichnung ISOCELL HP3. Wer jetzt einen 1-Zoll-Sensor erwartet hatte - so wie wir nach dem "Beyond-Pro-Teaser" der letzten Woche - wird aber leider etwas enttäuscht. Samsung vergrößert die zur Verfügung stehende Pixelfläche nicht sondern verkleinert sie sogar noch.

Im Vergleich zum ersten 200 MP-Sensor mit 1/1.22 Zoll Sensorgröße reduziert sich die Modulgröße um 20 Prozent, der ISOCELL HP3 misst 1/1.4 Zoll. Das bedingt natürlich auch eine Reduktion der Pixelgröße, die nun irrwitzig kleine 0,56 Mikrometer (statt 0,64 um beim HP1) beträgt, ein neuer Industrierekord. Samsung zufolge soll der ISOCELL HP3 dank des verringerten Platzbedarfs noch viel mehr Smartphones 200-Megapixel-tauglich machen, ein Kandidat für die gemunkelte 200 MP-Kamera des Galaxy S23 Ultra dürfte er allerdings nicht sein, bekräftigt auch der Industrie-Insider Ice Universe via Twitter.

Erstmals Tetra2Cell Pixel-Binning

Profis wissen: Je kleiner die Pixel desto schlechter die Low-Light-Performance, weswegen moderne Smartphone-Kameras seit Jahren auf Pixel-Binning setzen. Im ISOCELL HP3 kombiniert Samsung bei sehr wenig Licht nicht nur vier oder neun sondern ganze 16 Pixel zu einem virtuellen großen 2,24 um Pixel und nennt die Technologie deswegen auch Tetra2Cell. Alternativ steht auch ein 50 Megapixel-Modus mit 1,12 um Pixelgröße bei etwas weniger dunklen Umgebungen zur Verfügung. Bei viel Licht kann man die Tetra-Pixel-Technologie für bis zu 4-fachen-Lossless-Zoom (eher ein Crop) nutzen.

Wie auch der ISOCELL HP1 unterstützt der neue 200 Megapixel-Sensor 8K-Video bei 30 fps, alternativ sind auch 4K-Zeitlupenaufnahmen mit 120 fps möglich, sofern das Smartphone diese Option bietet. Die Smart-ISO Pro und Staggered HDR-Features sollen hochwertige HDR-Aufnahmen in schwierigen Lichtsituationen ermöglichen. Dank Super QPD Autofokus verspricht Samsung noch schärfere Bilder, ob das "Beyond-Pro"-Marketing bei diesem Sensor allerdings gerechtfertigt ist, bleibt abzuwarten. Samples des ISOCELL HP3 werden aktuell an Hersteller verteilt, die Massenproduktion soll noch in diesem Jahr starten.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Samsungs zweiter 200 MP-Sensor ISOCELL HP3 startet mit irrwitzig kleinen Pixeln, steckt aber wohl nicht im Galaxy S23 Ultra
Autor: Alexander Fagot, 23.06.2022 (Update: 23.06.2022)