Notebookcheck

Samsung Gear S4 möglicherweise in Galaxy Watch umbenannt, neues OS

Samsung Gear S4 möglicherweise in Galaxy Watch umbenannt, neues OS
Samsung Gear S4 möglicherweise in Galaxy Watch umbenannt, neues OS
Die kommende Smartwatch-Generation von Samsung verzichtet womöglich auf das „Gear“-Label zugunsten des neuen Markennamens „Galaxy Watch“. Die Namensänderung kommt auch durch den Wechsel im Betriebssystem. Statt dem eigenen Tizen OS setzt Samsung nun auf Googles Wear OS.

Es sieht ganz danach aus, als würde sich bei Samsungs nächster Smartwatch-Generation sowohl der Name als auch das eingesetzte Betriebssystem ändern. Statt des hauseigenen Tizen OS möchte der Hersteller nun zu Googles Wear OS wechseln, außerdem wird das Branding „Gear“ zugunsten von „Galaxy Watch“ fallengelassen. Zudem soll die einstmalig Gear 4 genannte Smartwatch neue Sensoren erhalten, um noch mehr potentielle Käufer zu aquirieren. Das zumindest berichtet der bekannte Tipster Ice universe via Twitter.

Der vermeintliche Wechsel des Betriebssystems wäre wohl die größte Änderung zum Vorgänger. Der Schritt hin zu Googles Wear OS bringt den Tracker mit Zeitanzeige nun auf eine Linie mit den übrigen Android-Wearables. Womöglich deutet dieser Schritt daraufhin, dass Samsung die Ambitionen hinsichtlich eines eigenen Wearables-Betriebssystems und damit Tizen OS langsam begräbt.

Die nun in Galaxy Watch umgetaufte Gear S4 soll laut Gerüchten einen 470 mAh großen Akku beherbergen sowie sonsortechnisch einen neuen Blutdruckmonitor integrieren. Das soll insbesondere die Kunden mit dem Schwerpunktinteresse Fitness noch mehr Anreize zum Kauf der Uhr bieten.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Samsung Gear S4 möglicherweise in Galaxy Watch umbenannt, neues OS
Autor: Christian Hintze,  9.07.2018 (Update:  9.07.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).