Notebookcheck

Schenker XMG Neo, Pro und Ultra erhalten Intel Core 9. Generation

Schenker XMG Neo, Pro und Ultra erhalten Intel Core 9. Generation.
Schenker XMG Neo, Pro und Ultra erhalten Intel Core 9. Generation.
Laptop-Spezialist Schenker spendiert seinen Notebooks der Serien XMG Pro 15, Pro 17 den brandneuen Intel Core i7-9750H, Neo 15 und Neo 17 erhalten auch die Nvidia GeForce GTX 1660 Ti als neue Wahloption. Die DTR-Laptops XMG Ultra 15 und Ultra 17 gibt es auch mit Desktop-CPUs.

Intels hat seine Coffee-Lake-Refresh-Prozessoren der 9. Generation angekündigt. Schenker bietet seine XMG Gaming-Laptops ab sofort als M19-Update an. Das bedeutet, dass sämtliche Notebooks der Baureihen XMG Pro und XMG Neo ein Update auf den neuen Intel Core i7-9750H erhalten. Gleichzeitig stellt Nvidia die GeForce GTX 1660 Ti als Grafikkarten-Einstieg in die gehobene Performance-Mittelklasse vor. Die Desktop-Replacement-Laptops (DTR) XMG Ultra 15 und Ultra 17 erhalten als Update eine aktualisierte Auswahl an Desktop-CPUs.

Schenker XMG Neo 15 M19
Schenker XMG Neo 15 M19
Schenker XMG Neo 17 M19
Schenker XMG Neo 17 M19

Sowohl die Laptops der Serie XMG Pro als auch der Baureihe XMG Neo erhalten den Intel Core i7-9750H der 9. Core-Generation. Nvidias neue mobile GTX-Grafikkarte GeForce GTX 1660 Ti rundet künftig die GPU-Wahloptionen bei den Gaming-Laptops XMG Neo 15 und XMG Neo 17 nach unten ab, welche gegenwärtig ausschließlich auf die GeForce RTX 2060 und GeForce RTX 2070 setzen.

Laut Schenker profitieren einige Ausstattungsvarianten des XMG Neo 15 und des XMG Neo 17 künftig von der Overboost-Funktion zur automatischen Übertaktung der jeweiligen Grafikkarte. Für Modelle mit einer GeForce RTX 2070 Max-Q und GeForce RTX 2060 liegt der Performance-Zugewinn gemäß Schenker bei 10 bis 15 %. Die Auswahl des Features erfolgt in Geräten der aktuellen Version M19 in Form eines separaten Leistungsmodus im Control Center.

Schenker XMG Pro 15 M19
Schenker XMG Pro 15 M19
Schenker XMG Pro 17 M19
Schenker XMG Pro 17 M19

Im Vergleich dazu sorgt das SPC-Feature (Smart Power Control) nicht nur für ein dynamisches Load-Balancing zwischen GPU und Prozessor, sondern nutzt thermische Spielräume zusätzlich für eine TDP-Anhebung auf Seiten der CPU. Die automatische Anpassung der Power-Limits PL1 und PL2 erfolgt im Leistungsmodus "Enthusiast" sowie "Overboost".

Die Auslieferung sämtlicher XMG Neo-Laptops mit GeForce RTX-Grafikkarten erfolgt künftig zusammen mit einem kompakten 230-Watt-Netzteil. Die Einstiegsvariante mit GTX-Grafikkarte verwendet eine 180-Watt-Version.

Schenker XMG Ultra 15 E19
Schenker XMG Ultra 17 E19

Auch für die XMG Ultra-Serie von Schenker gibt es Neues zu melden: Die DTRs in der aktuellen Version E19 können künftig auf eine breitere Auswahl an Desktop-Prozessoren der 9. Core-Generation zurückgreifen. Dazu zählen die Stromsparmodelle Core i9-9900T sowie Core i7-9700T und die regulären Versionen i9-9900 und i7-9700. Letztere ist künftig Bestandteil der Standardkonfiguration.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > Schenker XMG Neo, Pro und Ultra erhalten Intel Core 9. Generation
Autor: Ronald Matta, 24.04.2019 (Update: 24.04.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.