Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Aktuell im Test: 4.500-Euro-Gaming-Laptop von Schenker

Aktuell im Test: 4.500-Euro-Gaming-Laptop von Schenker
Aktuell im Test: 4.500-Euro-Gaming-Laptop von Schenker
Wir testen gerade das Schenker XMG Ultra 17 mit Nvidia Geforce RTX 2080, Intel Core i9-9900K, 64 GB Arbeitsspeicher und zwei Samsung-SSDs mit je 500 GB Speicher. Das Gaming-Ungetüm mit 4K-Display zum 4K-Preis muss erst noch beweisen, dass sein Kühlsystem die hitzköpfigen Top-Komponenten in Zaum halten kann.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Noch in dieser Woche erscheint hoffentlich unser dann vollständiger Test zum Schenker XMG Ultra 17. Denn Schenker rüstet den Vorgänger-Ultra-17 mit den neuen RTX-Grafikkarten von Nvidia auf. In unserem Testmodell werkelt auch gleich die Flaggschiff-RTX 2080.

Aber auch der Intel Core i9-9900K, 64 GB RAM und 2 Samsung-SSDs (Evo Plus) mit je 500 GB können sich sehen lassen. Allerdings ist der 17-Zoller auch recht wuchtig, allerdings weniger groß und dick als mancher Konkurrent, wie z.B. das Asus ROG G703GX zum ähnlichen Preis. Auch bei den Anschlüssen (6 USB-Slots!) und den Eingabegeräten macht der als Desktop-Replacement konzipierte Schenker Ultra 17 bisher eine gute Figur.

Erste Testergebnisse deuten auf eine sehr gute CPU-Leistung in den synthetischen Benchmarks hin. Beim Gaming reicht es bspw. in Rise of the Tomb Raider trotz RTX 2080 in 4K und höchsten Details nicht mehr für 60 fps. Für eine Bildrate von knapp über 60 fps müssen die Details von „höchste“ auf „hoch“ herunter geregelt werden, zumindest in diesem Spiel. Weitere Gaming-Benchmarks stehen noch aus, außerdem fühlen wir dem Kühlsystem auf den Zahn – wird die Grafikleistung auf Grund der hohen Abwärme der Komponenten gedrosselt oder kann die volle Kraft der RTX 2080 entfesselt werden?

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Aktuell im Test: 4.500-Euro-Gaming-Laptop von Schenker
Autor: Christian Hintze,  4.03.2019 (Update:  4.03.2019)