Notebookcheck

Sony Vaio VPC-F13M1E/H

Ausstattung / Datenblatt

Sony Vaio VPC-F13M1E/H
Sony Vaio VPC-F13M1E/H (Vaio VPC-F Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GT 425M - 1024 MB, Kerntakt: 560 MHz, Speichertakt: 800 MHz, DDR3, ForceWare 59.03
Hauptspeicher
4096 MB 
, Elpida DDR3-1333, 2x 2 GB, maks. 8 GB
Bildschirm
16.4 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, Vaio Display, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel PM55
Massenspeicher
Seagate Momentus 7200.4 ST9500420AS, 500 GB 
, 7200 U/Min, Seagate ST9500420AS
Soundkarte
Realtek ALC275
Anschlüsse
1 Express Card 34mm, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: wejście mikrofonowe, wyjście słuchawkowe, Card Reader: SD/MMC, MS/MS Pro
Netzwerk
Marvell Yukon 88E8057 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Centrino Advanced-N 6200 AGN (a/b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth jest
Optisches Laufwerk
Pioneer BD-ROM BDC-TD03
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 31 x 387 x 263
Akku
47 Wh Lithium-Ion, 4200 mAh
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Home Premium 64 Bit
Kamera
Webcam: jest
Sonstiges
BIOS: R0170Y9, zasilacz: 19,5 V, 4,7 A, ~91,6 W, kontrolery NEC uPD720200 (USB 3.0) i Ricoh RL5C832 (FireWire)
Gewicht
3.1 kg
Preis
1200 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 83.5% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: 70%, Leistung: 84%, Ausstattung: 64%, Bildschirm: 64% Mobilität: 57%, Gehäuse: 70%, Ergonomie: 65%, Emissionen: 75%

Testberichte für das Sony Vaio VPC-F13M1E/H

77% Test: Sony VAIO VPC-F13M1E/H
Quelle: Notebookinfo Deutsch

Mit der Sony-Vaio-F-Serie sollen vor allem Multimedia-Fans auf ihre Kosten kommen. Alles in allem ist das Sony F13M1E/H ein gutes Multimedia-Notebook, das sich nur wenig Schwächen leistet. Besonders durch die umfangreiche Ausstattung mit vielen Schnittstellen, dem Blu-ray-Laufwerk und dem FullHD-Display hebt es sich von der Konkurrenz ab.


Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 06.01.2011
Bewertung: Gesamt: 77% Leistung: 78% Ausstattung: 78% Bildschirm: 77% Mobilität: 73% Ergonomie: 79% Emissionen: 75%
90% Schenker-Notebooks XMG P700
Quelle: Notebookjournal Deutsch

Das Schenker Notebook XMG P700 scheint in der Testkonfiguration etwas überteuert. Der Intel Core i7-640M sorgt zwar für neue Bestwerte in vielen Anwendungsleistungsbenchmarks, verlangt aber mit 221 Euro einen zu hohen Aufpreis. Ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet dagegen der Intel Core i5-560M, der mit 105 Euro die Hälfte kostet und nur bedingt langsamer agieren wird.


Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 18.10.2010
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 70% Leistung: 90% Ausstattung: 50% Bildschirm: 50% Mobilität: 40% Gehäuse: 70% Ergonomie: 50%

Kommentar

NVIDIA GeForce GT 425M: Nachfolger der GeForce GT 335M mit DirectX 11 Support. Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
560M: Der Core i5-560M ist ein schneller Dual-Core Prozessor und besitzt im Vergleich zum i7-620 nur 3MB L3 Cache und taktet zwischen 2.67-3.2 GHz (je nach Auslastung dank Turbo Boost). Durch Hyperthreading werden bis zu 4 Threads gleichzeitig bearbeitet. Im Package ist auch noch eine integrierte Grafikkarte (GMA HD mit 766 MHz) und ein Speichercontroller (beide noch 45nm Fertigung). Dadurch ist der gesamte TDP von 35 Watt nicht sehr hoch.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
16.4":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.1 kg:

This weight is representative for laptops with a 15 inch display-diagonal.


Sony: Die Sony Corporation ist der zweitgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Tokio. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen wurde 1946 unter anderem Namen gegründet und produzierte anfangs Reiskocher. Das Unternehmen brachte das erste Transistorenradio auf den Markt. 1958 wurde die Firma in Sony umbenannt. Sony ist eine Kombination aus dem lateinischen Wort sonus (Klang) und dem englischen Wort sonny (kleiner Junge). Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile. Ab 2014 wurde die Produktion von Vaio Laptops reduziert und letztlich eingestellt. Am Smartphone- und Tablet-Markt ist Sony weiter präsent, allerdings nicht unter den Top 5 Herstellern.
83.5%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Sony Vaio F13M1E/H
GeForce GT 425M

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Sony Vaio VPC-F133FX
GeForce GT 425M, Core i7 740QM
Sony VAIO VPCF13AFX
GeForce GT 425M, Core i7 740QM
Sony VAIO VPC F13M0E/B
GeForce GT 425M, Core i7 740QM
Sony Vaio VPCF13Z1E/B
GeForce GT 425M, Core i7 740QM
Sony VAIO VPC-F136FM/B
GeForce GT 425M, Core i7 740QM
Sony Vaio VPCF13
GeForce GT 425M, Core i5 460M

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

MSI GE603
GeForce GT 425M, Core i5 460M, 2.459 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Chiligreen Mobilitas NW10714
GeForce GT 425M, Core i3 380M, 15.6", 2.8 kg
Dell XPS 14-L401X
GeForce GT 425M, Core i7 740QM, 14", 2.5 kg
Asus N53jf
GeForce GT 425M, Core i5 540M, 15.6", 3 kg
Acer Aspire 5745DG-3D
GeForce GT 425M, Core i7 620M, 15.6", 2.8 kg
Acer Aspire 5745DG-5454G50Bnks
GeForce GT 425M, Core i5 450M, 15.6", 2.9 kg
Asus N53JQ-SZ137V
GeForce GT 425M, Core i7 740QM, 15.6", 2.7 kg
Asus U41JF-A1
GeForce GT 425M, Core i3 380M, 14.1", 2.2 kg
Medion Akoya P6624
GeForce GT 425M, Core i5 460M, 15.6", 2.7 kg
Lenovo Ideapad Y460N-ITH
GeForce GT 425M, Core i3 380M, 14", 2.3 kg
Lenovo Ideapad Y460N-4937
GeForce GT 425M, Core i5 460M, 14", 2.3 kg
Lenovo Lenovo Y460N-IFI
GeForce GT 425M, Core i5 560M, 14", 2.3 kg
Acer Aspire 5745DG-3855
GeForce GT 425M, Core i5 450M, 15.6", 3 kg
Asus N53JF-XE1
GeForce GT 425M, Core i5 460M, 15.6", 2.9 kg
Acer Aspire 5745DG-374G32Mnks
GeForce GT 425M, Core i3 370M, 15.6", 2.6 kg
Clevo B5130M
GeForce GT 425M, Core i7 640M, 15.6", 2.6 kg
Acer Aspire 5745DG-464G75Bn
GeForce GT 425M, Core i5 460M, 15.6", 2.9 kg
mySN XMG A500
GeForce GT 425M, Core i5 580M, 15.6", 2.77 kg
Medion Akoya P6624/MD98390
GeForce GT 425M, Core i3 370M, 15.6", 2.7 kg
Acer Aspire 5745DG-7744G75Bnks
GeForce GT 425M, Core i7 740QM, 15.6", 2.9 kg
Asus N43JF
GeForce GT 425M, Core i5 520M, 14", 2.3 kg
Asus N53JQ
GeForce GT 425M, Core i7 720QM, 15.6", 3 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Sony > Sony Vaio VPC-F13M1E/H
Autor: Stefan Hinum, 26.10.2010 (Update:  9.07.2012)