Notebookcheck

IFA 2017 | Sony Xperia XZ1 (Compact), XA1 Plus: Gleich mit Android Oreo

Das Xperia XZ1 ist ein neues 5,2 Zoll-Flaggschiff von Sony.
Das Xperia XZ1 ist ein neues 5,2 Zoll-Flaggschiff von Sony.
Die Leaks haben es ja schon vorweg genommen, Sony hat auf der heutigen Pressekonferenz am Vortag des ersten IFA-Tages drei neue Smartphones vorgestellt. Das Xperia XZ1 und sein kompakter Bruder brillieren durch die Motion Eye-Kamera mit Super-Zeitlupe, 3D-Scanner und Android Oreo, das Xperia XA1 Plus bietet Mittelklasse-Specs und mehr Akkukapazität.

Wer Leaks verfolgt, war heute nur mäßig überrascht. Praktisch alle Details zum Xperia XZ1 gab es vorab im Netz, zudem haben unsere Leaker vom Dienst auch jede Menge offizielle Pressebilder beigesteuert. Nun ist das Sony Xperia XZ1 also offiziell bestätigt und es bringt die eine oder andere Überraschung im Detail. Für 699 Euro bekommt man von Sony ein Vollmetall-Smartphone im traditionellen Xperia-Look, das vorab von vielen kritisiert wurde aber durchaus seine Fans haben dürfte. Das 5,2 Zoll Full-HD-Display ist HDR-fähig und durch Gorilla Glas 5 geschützt, ein Snapdragon 835-Prozessor bietet mit 4 GB RAM und 64 GB erweiterbarem UFS-Speicher genügend Rechenleistung.

Der Star der Show ist allerdings die bereits aus dem Xperia XZ Premium bekannte 19 Megapixel Motion-Eye-Kamera mit F/2.0 Blende und 960 fps-Super-Zeitlupenfunktion, die mittlerweile in einigen Videos zu sehen ist. Darüber hat Sony nun auch einen 3D-Scanner implementiert, die erstellten Scans stehen anschließend für vielfältige Einsatzzwecke wie 3D-Printing oder Augmented Reality zur Verfügung. An der Front ist eine 13 Megapixel-Linse mit F/2.0 Blende integriert. Der Fingerabdrucksensor ist wie immer bei Xperia-Smartphones an der Seite im Power-Button verbaut. 

Das 7,4 mm dünne Xperia XZ1 integriert einen 2.700 mAh Akku, der via USB-C (USB 3.1-Geschwindigkeit) geladen wird. Zu den unterstützten LTE-Bändern stehen uns keine Informationen zur Verfügung, das Cat.16-Modem bietet allerdings wie im Xperia XZ Premium Gigabit-LTE in entsprechend ausgebauten Netzen. Nachdem Sony im Xperia XZ1 erstmals bereits Android 8 Oreo vorinstalliert hat, ist Bluetooth 5 hier bereits Realität. Das nach IP68-Norm wasserdichte Gerät ist in vier Farben ab Anfang Oktober um 699 Euro zu haben.

Xperia XZ1 Compact

Auch die kleinere Version des Xperia XZ1 kommt gleich mit Android Oreo auf den Markt. Das mit 9,3 mm fast 2 mm dickere XZ1 Compact unterscheidet sich vom großen Bruder nur durch wenige Details, die für den einen oder anderen allerdings wenig erfreulich sein dürften. Wie in der Vergangenheit setzt Sony beim 4,6 Zoll-Display nur auf die vergleichsweise magere HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. HDR-fähig ist das Panel ebenfalls nicht. Der Akku bietet mit 2.700 mAh genau soviel Kapazität wie beim XZ1. Prozessor und RAM-Größe übernimmt der Kleine vom großen Bruder, mit 32 GB UFS-Speicher ist aber nur halb so viel Platz vorhanden.

Zum Glück lassen sich auch hier Micro-SD-Karten verwenden. Hinten hat Sony seine 19 Megapixel-Motion-Eye-Kamera integriert, vorne muss man allerdings Abstriche machen. Statt der 13 Megapixel-Linse im XZ1 ist nur eine 8 Megapixel-Linse mit 120 Grad Superweitwinkel-Optik vorhanden. Alle anderen Specs entsprechen größtenteils dem des XZ1, der Abstrich beim Preis beträgt 100 Euro. Somit kommt das XZ1 Compact Anfang Oktober um 599 Euro in den Handel. Das Gehäuse wird es in vier Farben geben, darunter auch in einem sehr auffälligen Twilight Pink. 

Das Xperia XZ1 Compact ist deutlich dicker als der große Bruder.
Das Xperia XZ1 Compact ist deutlich dicker als der große Bruder.

Xperia XA1 Plus

Neben den beiden Flaggschiffen hat Sony heute auch das Xperia XA1 Plus vorgestellt, das als Midranger zwischen Xperia XA1 und Xperia XA1 Ultra angesiedelt ist. Ein MediaTek Helio P20-SOC bietet mit 3 oder 4 GB RAM sowie 32 oder 64 GB Speicher mittelmäßige Performance, dafür hat Sony hier einen 3.430 mAh Akku integriert, was gute Laufzeiten verspricht. Das leider noch mit Android 7 vorinstallierte 5,5 Zoll-Gerät bietet Full-HD-Auflösung, der Selfie-Shooter liefert 8 Megapixel. Auf der Rückseite ist eine 23 Megapixel-Kamera integriert, die Motion-Eye-Kamera mit Super-Zeitlupe gibt es in dieser Preisklasse nicht. Auch Gigabit-LTE sucht man vergeblich. Das in drei Farben ab Herbst verfügbare Xperia XA1 Plus soll um 349 Euro über die Ladentheke gehen.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Sony Xperia XZ1 (Compact), XA1 Plus: Gleich mit Android Oreo
Autor: Alexander Fagot, 31.08.2017 (Update: 31.08.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.