Notebookcheck

Test Acer Chromebook R 11 (N3160, eMMC, HD) Convertible

Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, Felicitas Krohn, 12.11.2018

Besser dank Play Store. Acers 11,6-Zoll-Chromebook-Convertible bietet ein IPS-Touchscreendisplay und lautlosen Betrieb. Durch die Integration des Play Stores stehen unzählige Android-Apps zur Nutzung bereit.

Für alle Chromebooks gilt: aufklappen, einloggen, loslegen. Nutzer müssen sich nicht mit der Konfiguration bzw. der Software des Rechners herumschlagen. Letzteres stimmt nicht mehr vollkommen, da Chromebooks mittlerweile auf den Play Store von Google zugreifen können und somit Android-Apps auf dem Gerät genutzt werden können.

Acer setzt beim Chromebook R 11 auf einen Braswell-Vierkernprozessor der Firma Intel. Damit hat man es hier mit einer nicht taufrischen, recht leistungsschwachen CPU zu tun. Den Ansprüchen von Chrome OS genügt sie aber problemlos. Zu den Konkurrenten des R 11 zählen Geräte wie das Dell Chromebook 11 3181 2-in-1, das Trekstor Yourbook C11B, das Medion Akoya E2228T, das Asus Vivobook Flip 12 TP203NAH und das Lenovo Yoga 330-11IGM.

Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB (Chromebook 11 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Kerntakt: 320-640 MHz
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3L
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel 135 PPI, kapazitiv, 10 Berührungsspunkte, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, Sensoren: Bewegungsensor
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19.2 x 294 x 204
Akku
39 Wh, 3315 mAh Lithium-Ion, 11.55 V, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 10 h
Betriebssystem
Google Chrome OS
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
1.25 kg, Netzteil: 268 g
Preis
399 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung - Das Chromebook 11 unterstützt Android-Apps

Das Gehäuse des Chromebooks besteht größtenteils aus Kunststoff. Lediglich die Deckelrückseite kann eine Metalleinlage vorweisen. Das gesamte Chassis ist dabei schneeweiß gefärbt. Die Deckelrückseite und die Unterschale sind zudem mit einer Rautentextur versehen. Auf Seiten der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Auch zeigt das Gerät keine gravierenden Stabilitätsmängel. Allerdings dürfte die Baseunit für unseren Geschmack etwas steifer ausfallen. Der Akku ist fest verbaut.

Eine Öffnung des Gehäuses ist problemlos möglich. Nach Entfernung aller Schrauben auf der Unterseite kann die Unterschale ohne zusätzliches Werkzeug abgenommen werden. Aber Vorsicht. Auf der Innenseite der Unterschale findet sich eine Steckplatz-Platine, die über ein Flachbandkabel mit der Hauptplatine verbunden ist.

Die Schnittstellenausstattung geht in Ordnung. Acer liefert hier nichts Überraschendes. Zwei Typ-A-USB-Steckplätze (1x USB 3.1 Gen 1, 1x USB 2.0) sind vorhanden. Ein externer Bildschirm kann per HDMI angeschlossen werden. Das WLAN-Modul trägt einen Chip (Dual Band Wireless-AC 7265) der Firma Intel. Neben den WLAN-Standards 802.11a/b/g/h/n unterstützt dieser auch den schnellen ac-Standard. 

Der verbaute SD-Speicherkartenleser nimmt SD-Karten komplett auf und arretiert sie zudem. Er gehört zu den schnelleren Vertretern seiner Art. Die Übertragung von 250 JPG-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 54,5 MB/s absolviert. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

Durch die Integration des Play Stores haben Nutzer des Chromebooks Zugriff auf unzählige Android-Apps. Diese funktionieren auch weitgehend gut auf dem Chromebook. Wir haben die ARD-Mediathek-App und die DB-Navigator-App kurz getestet. Beide arbeiten problemlos im Vollbildmodus. Videos in der Mediathek werden butterweich wiedergegeben. Darüber hinaus haben wir noch einige Android-Benchmarks laufen lassen. Die Resultate werden in den diversen Vergleichstabellen dieses Testberichts aufgelistet.

Größenvergleich

303.8 mm 207.9 mm 20.75 mm 1.4 kg293.4 mm 198 mm 21.35 mm 1.3 kg294 mm 204 mm 19.2 mm 1.3 kg294 mm 204 mm 17.9 mm 1.3 kg278 mm 199 mm 18.3 mm 1.1 kg280 mm 190 mm 15 mm 1.2 kg

Anschlussausstattung

Linke Seite: Netzanschluss, HDMI, USB 3.1 Gen 1 (Typ A), Speicherkartenleser (SDXC)
Linke Seite: Netzanschluss, HDMI, USB 3.1 Gen 1 (Typ A), Speicherkartenleser (SDXC)
Rechte Seite: Einschaltknopf, Audiokombo, USB 2.0 (Typ A), Steckplatz für ein Kabelschloss
Rechte Seite: Einschaltknopf, Audiokombo, USB 2.0 (Typ A), Steckplatz für ein Kabelschloss
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Lenovo Yoga 330-11IGM
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
59.5 MB/s ∼100% +10%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (7.5 - 197, n=120)
59 MB/s ∼99% +9%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
 
54.2 MB/s ∼91%
Medion Akoya E2228T-MD61250
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
21.8 MB/s ∼37% -60%
Dell Chromebook 11 3181 2-in-1
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
20.12 MB/s ∼34% -63%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (21.7 - 246, n=118)
73.3 MB/s ∼100%
Lenovo Yoga 330-11IGM
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
67.5 MB/s ∼92%
Medion Akoya E2228T-MD61250
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
30.2 MB/s ∼41%
Trekstor Yourbook C11B
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
25.8 MB/s ∼35%

Eingabegeräte - Eine Tastenbeleuchtung gibt es nicht

Das Chromebook bringt eine unbeleuchtete Chiclet-Tastatur mit. Die flachen, leicht angerauten Tasten besitzen einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt. Der Tastenwiderstand dürfte für unseren Geschmack knackiger ausfallen. Während des Tippens gibt die Tastatur minimal nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Alles in allem liefert Acer hier eine Tastatur, die den Ansprüchen an den Hausgebrauch genügt.

Als Mausersatz dient ein multitouchfähiges Clickpad, das eine Fläche von etwa 10,5 x 6 cm in Beschlag nimmt. Somit steht genügend Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Oberfläche macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad verfügt über einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Der Touchscreen unterstützt 10 Berührungspunkte. Er hat uns keine Probleme bereitet und reagiert prompt auf Eingaben.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display - IPS an Bord

Das 11,6-Zoll-Touchscreen-Display arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Die Leuchtkraft (228,7 cd/m²) fällt zu gering aus, reicht aber zur Nutzung innerhalb von Gebäuden aus. Viel schlechtere oder bessere Werte liefern die meisten Konkurrenten nicht. Aus unserem Vergleichsfeld sticht lediglich das Akoya E2228T mit einem sehr hellen Bildschirm heraus. Positiv: Das Display des Chromebooks zeigt zu keiner Zeit PWM-Flimmern. 

237
cd/m²
220
cd/m²
219
cd/m²
235
cd/m²
241
cd/m²
225
cd/m²
230
cd/m²
225
cd/m²
226
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 241 cd/m² Durchschnitt: 228.7 cd/m² Minimum: 1.5 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 237 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Greyscale 2.68 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.58
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
IPS, 1366x768, 11.6
Trekstor Yourbook C11B
IPS, 1920x1080, 11.6
Lenovo Yoga 330-11IGM
TN LED, 1366x768, 11.6
Medion Akoya E2228T-MD61250
IPS, 1920x1080, 11.6
Dell Chromebook 11 3181 2-in-1
IPS, 1366x768, 11.6
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
IPS, 1366x768, 11.6
Response Times
-6%
15%
26%
-14%
10%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
41 (20, 21)
42 (21, 21)
-2%
50 (30, 20)
-22%
30 (15, 15)
27%
52.8 (39.2, 13.6)
-29%
39 (18, 21)
5%
Response Time Black / White *
29 (16, 13)
32 (18, 14)
-10%
14 (9, 5)
52%
22 (12, 10)
24%
28.8 (16.4, 12.4)
1%
25 (13, 12)
14%
PWM Frequency
200 (20)
200 (90)
200 (90)
Bildschirm
-46%
-107%
65%
-3%
2%
Helligkeit Bildmitte
241
304
26%
224
-7%
504
109%
213
-12%
253
5%
Brightness
229
267
17%
213
-7%
497
117%
218
-5%
245
7%
Brightness Distribution
91
77
-15%
80
-12%
86
-5%
94
3%
65
-29%
Schwarzwert *
0.28
0.52
0.52
0.21
0.17
DeltaE Graustufen *
2.68
8.34
-211%
13.4
-400%
1.63
39%
2.6
3%
2
25%
Gamma
2.58 85%
2.33 94%
2.57 86%
2.41 91%
2.283 96%
2.43 91%
CCT
6164 105%
9038 72%
15186 43%
6715 97%
6861 95%
6850 95%
Kontrast
1086
431
969
1014
1488
DeltaE Colorchecker *
7.28
11.64
4.48
3.52
3.17
Colorchecker DeltaE2000 max. *
12.65
20.8
9.38
18.36
8.13
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.89
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
60
38
51
42
Color Space (Percent of sRGB)
92
61
77
66
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-26% / -33%
-46% / -66%
46% / 52%
-9% / -7%
6% / 5%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9524 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das Chromebook zeigt im Auslieferungszustand schon eine recht gute Farbdarstellung. Zudem werden die Graustufen ausgewogen wiedergegeben. Unter einem Blaustich leidet der Bildschirm nicht.

CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
29 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 68 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
41 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 49 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (40.3 ms).

Acer stattet das Chromebook mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit kann der Bildschirm aus jeder Position heraus abgelesen werden. Im Freien ist das Ablesen des Displays kaum möglich. Das ist auf die spiegelnde Bildschirmoberfläche und die geringe Displayhelligkeit zurückzuführen.

Das Chromebook im Freien (fotografiert bei bedecktem Himmel)
Das Chromebook im Freien (fotografiert bei bedecktem Himmel)

Leistung - Für Office und Internet reicht es

Acer liefert mit dem Chromebook R 11 ein Chromebook-Convertible im 11,6-Zoll-Format. Unser Testgerät ist aktuell für etwa 330 bis 360 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind zum Testzeitpunkt nicht verfügbar.

Prozessor

Das Chromebook hat einen Intel Celeron N3160 (Braswell) Vierkernprozessor an Bord. Dank einer niedrigen TDP von 6 Watt kann die CPU passiv gekühlt werden. Der Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,6 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 2,24 GHz möglich.

JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (33.5 - 288, n=161)
167 Points ∼47% +297%
Lenovo Yoga 330-11IGM
Intel Pentium Silver N5000 (Edge 42)
109.85 Points ∼31% +161%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200 (Edge 40)
91.527 Points ∼26% +117%
Trekstor Yourbook C11B
Intel Celeron N3350 (Edge 42)
67.125 Points ∼19% +59%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160
 
42.1 Points ∼12% 0%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel Celeron N3160 (Chrome OS 70.0.3538.76)
42.09 Points ∼12%
Dell Chromebook 11 3181 2-in-1
Intel Celeron N3060 (Version 69.0.3497.100)
40.362 Points ∼11% -4%
Medion Akoya E2228T-MD61250
Intel Atom x5-Z8350 (Edge 41)
40.31 Points ∼11% -4%
Sunspider - 1.0 Total Score
Durchschnittliche Intel Celeron N3160
 
991 ms * ∼11% -0%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel Celeron N3160 (Chrome OS 70.0.3538.76)
990.6 ms * ∼11%
Dell Chromebook 11 3181 2-in-1
Intel Celeron N3060 (Version 69.0.3497.100)
976 ms * ∼11% +1%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (63.8 - 1002, n=123)
250 ms * ∼3% +75%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Dell Chromebook 11 3181 2-in-1
Intel Celeron N3060 (Version 69.0.3497.100)
4901.1 ms * ∼8% -14%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160
 
4300 ms * ∼7% -0%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel Celeron N3160 (Chrome OS 70.0.3538.76)
4299.7 ms * ∼7%
Trekstor Yourbook C11B
Intel Celeron N3350 (Edge 42)
4230 ms * ∼7% +2%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (809 - 9177, n=184)
2513 ms * ∼4% +42%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3067 - 42822, n=175)
21520 Points ∼41% +168%
Trekstor Yourbook C11B
Intel Celeron N3350 (Edge 42)
8790 Points ∼17% +10%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel Celeron N3160 (Chrome OS 70.0.3538.76)
8018 Points ∼15%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160
 
8018 Points ∼15% 0%
Dell Chromebook 11 3181 2-in-1
Intel Celeron N3060 (Version 69.0.3497.100)
7341 Points ∼14% -8%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (63 - 608, n=15)
296 Points ∼37% +78%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel Celeron N3160 (Chrome OS 70.0.3538.76)
166 Points ∼21%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160
 
166 Points ∼21% 0%
Dell Chromebook 11 3181 2-in-1
Intel Celeron N3060 (Version 69.0.3497.100)
163 Points ∼20% -2%
Geekbench 4.3
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2296 - 16042, n=38)
9309 Points ∼26% +182%
Lenovo Yoga 330-11IGM
Intel Pentium Silver N5000
5705 Points ∼16% +73%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
4729 Points ∼13% +43%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel Celeron N3160
3305 Points ∼9%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160
 
3305 Points ∼9% 0%
Trekstor Yourbook C11B
Intel Celeron N3350
2646 Points ∼7% -20%
Medion Akoya E2228T-MD61250
Intel Atom x5-Z8350
2296 Points ∼6% -31%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (880 - 5447, n=38)
3522 Points ∼56% +223%
Lenovo Yoga 330-11IGM
Intel Pentium Silver N5000
2021 Points ∼32% +85%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
1616 Points ∼25% +48%
Trekstor Yourbook C11B
Intel Celeron N3350
1477 Points ∼23% +35%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel Celeron N3160
1091 Points ∼17%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160
 
1091 Points ∼17% 0%
Medion Akoya E2228T-MD61250
Intel Atom x5-Z8350
880 Points ∼14% -19%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Probleme sind uns nicht begegnet. Das Betriebssystem wird schnell geladen, und Anwendungen werden flott geöffnet.

PCMark for Android
Computer Vision score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3380 - 9887, n=3)
6438 Points ∼65% +90%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
HD Graphics 400 (Braswell), N3160, 32 GB eMMC Flash
3380 Points ∼34%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
3380 Points ∼34% 0%
Storage score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (7992 - 15717, n=3)
13002 Points ∼39% +63%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
HD Graphics 400 (Braswell), N3160, 32 GB eMMC Flash
7992 Points ∼24%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
7992 Points ∼24% 0%
Work 2.0 performance score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3376 - 11958, n=4)
7761 Points ∼65% +44%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
HD Graphics 400 (Braswell), N3160, 32 GB eMMC Flash
5399 Points ∼45%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
5399 Points ∼45% 0%
Work performance score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (4504 - 19602, n=4)
9089 Points ∼46% +20%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
HD Graphics 400 (Braswell), N3160, 32 GB eMMC Flash
7580 Points ∼39%
Durchschnittliche Intel Celeron N3160, Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
7580 Points ∼39% 0%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient ein eMMC-Modul, das über eine Kapazität von 32 GB verfügt. Eine Erweiterung des Speicherplatzes mittels SD-Karte wäre möglich. SD-Karten verschwinden komplett im Lesegerät und werden zudem arretiert.

Grafikkarte

Für die Grafikausgabe ist Intels HD Graphics (Braswell) GPU verantwortlich. Sie arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 640 MHz. Der in die GPU integrierte Decoder kann den Prozessor bei der Wiedergabe von Videos in gängigen Formaten wie H.264 und HEVC/H.265 entlasten - das umfasst Videos bis zu einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Bildpunkten.

3DMark - 1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (13779 - 322268, n=90)
82453 Points ∼100% +256%
Lenovo Yoga 330-11IGM
Intel UHD Graphics 605, Intel Pentium Silver N5000
45868 Points ∼56% +98%
Trekstor Yourbook C11B
Intel HD Graphics 500, Intel Celeron N3350
27957 Points ∼34% +21%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
23161 Points ∼28%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (17968 - 23161, n=6)
20459 Points ∼25% -12%
Medion Akoya E2228T-MD61250
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Atom x5-Z8350
17968 Points ∼22% -22%
Geekbench 4.3
Compute RenderScript Score
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
1409 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
1409 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Convertible
 
1409 Points ∼100% 0%
Compute OpenCL Score
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (5287 - 75368, n=32)
22334 Points ∼100%
Trekstor Yourbook C11B
Intel HD Graphics 500, Intel Celeron N3350
13158 Points ∼59%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
11801 Points ∼53%
Lenovo Yoga 330-11IGM
Intel UHD Graphics 605, Intel Pentium Silver N5000
10262 Points ∼46%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (3997 - 6535, n=4)
5357 Points ∼24%
Medion Akoya E2228T-MD61250
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Atom x5-Z8350
5287 Points ∼24%
GFXBench
High Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (11 - 39.1, n=4)
21.4 fps ∼100% +95%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
11 fps ∼51%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
11 fps ∼51% 0%
2560x1440 High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (3.3 - 23.1, n=4)
10.6 fps ∼100% +221%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
3.3 fps ∼31%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
3.3 fps ∼31% 0%
Normal Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (17 - 57.1, n=4)
31.6 fps ∼100% +86%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
17 fps ∼54%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
17 fps ∼54% 0%
1920x1080 Normal Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (9.3 - 62.5, n=4)
28.4 fps ∼100% +205%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
9.3 fps ∼33%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
 
9.3 fps ∼33% 0%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (2.8 - 172, n=31)
63 fps ∼100% +133%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (27 - 31, n=2)
29 fps ∼46% +7%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
27 fps ∼43%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (16 - 155, n=26)
52.2 fps ∼100% +45%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
36 fps ∼69%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (31 - 36, n=2)
33.5 fps ∼64% -7%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (12 - 65.5, n=16)
33.2 fps ∼100% +84%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
18 fps ∼54%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (14 - 18, n=2)
16 fps ∼48% -11%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (11 - 77, n=15)
34.5 fps ∼100% +11%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
31 fps ∼90%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (15 - 31, n=2)
23 fps ∼67% -26%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (7.2 - 56.1, n=13)
28.3 fps ∼100% +102%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
14 fps ∼49%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (7.2 - 14, n=2)
10.6 fps ∼37% -24%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (7 - 50.6, n=13)
28 fps ∼100% +4%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3160
27 fps ∼96%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 400 (Braswell)
  (7 - 27, n=2)
17 fps ∼61% -37%

Emissionen & Energie - Der Acer-Laptop arbeitet lautlos

Geräuschemissionen

Das Chromebook bringt weder einen Lüfter noch ein mechanisches Laufwerk mit und arbeitet somit lautlos.

Temperatur

Von einer Erwärmung kann beim Chromebook nicht wirklich gesprochen werden. Im Leerlauf wird der Rechner handwarm. Auch unter Last steigen die Temperaturen nicht sonderlich stark an. An einigen Messpunkten wird knapp die 30-Grad-Celsius-Marke überschritten. Um ein Chromebook auszulasten, lassen wir Googles Octane-V2-Benchmark und den Jetstream-Benchmark in einer Schleife laufen.

Max. Last
 29.9 °C32.7 °C28.3 °C 
 30.3 °C32.3 °C27.3 °C 
 24.6 °C25.6 °C24.7 °C 
Maximal: 32.7 °C
Durchschnitt: 28.4 °C
26.4 °C32.3 °C30.8 °C
26.5 °C29.9 °C30.2 °C
24.7 °C25.5 °C25.9 °C
Maximal: 32.3 °C
Durchschnitt: 28 °C
Netzteil (max.)  32.1 °C | Raumtemperatur 23.4 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 28.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible auf 30.3 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 32.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 32.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 25.6 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29 °C (+3.4 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

Die Stereolautspecher finden sich im vorderen Bereich der Baseunit. Sie produzieren einen sehr ordentlichen Klang, dem auch längere Zeit zugehört werden kann. Alternativ können externe Lautsprecher bzw. Kopfhörer angeschlossen werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.539.442.52543.634.243.63143.631.243.64045.532.345.55046.433.146.46349.533.849.58047.228.847.210048.428.348.412550.125.450.116051.425.351.42005426.15425057.72457.731560.823.560.840062.421.862.450065.121.565.163071.820.471.880077.519.377.5100074.71974.7125072.218.572.2160066.21866.2200063.617.963.6250062.417.462.4315062.517.462.5400065.61765.6500059.917.359.9630061.417.361.4800058.417.358.41000059.217.259.21250066.41766.41600066.417.166.4SPL81.230.881.2N44.21.344.2median 62.4median 18.5median 62.4Delta3.42.73.435.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseAcer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LBApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (77.46 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 8.7% geringer als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.8% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (12.7% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 6% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 93% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 11%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 8% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 90% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieaufnahme

Auffälligkeiten auf Seiten des Energiebedarfs zeigt der Rechner nicht. Im Leerlauf liegt der maximale Bedarf bei 4,9 Watt. Unter Last steigt die Leistungsaufnahme auf einen Wert von 10,4 Watt. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.19 / 0.38 Watt
Idledarkmidlight 3.2 / 4.6 / 4.9 Watt
Last midlight 9 / 10.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Mit unserem praxisnahen WLAN-Test simulieren wir die Belastung beim Aufruf von Webseiten. Dabei wird die Displayhelligkeit auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Acer-Chromebook erreicht eine Laufzeit von 7:01 h

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome OS 70.0.3538.76)
7h 01min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Dell Chromebook 11 3181 2-in-1
N3060, HD Graphics 400 (Braswell), 42 Wh
772 min ∼29% +83%
Lenovo Yoga 330-11IGM
N5000, UHD Graphics 605, 36 Wh
565 min ∼21% +34%
Trekstor Yourbook C11B
N3350, HD Graphics 500, 36.48 Wh
502 min ∼19% +19%
Medion Akoya E2228T-MD61250
Z8350, HD Graphics 400 (Braswell), 37 Wh
472 min ∼18% +12%
Durchschnitt der Klasse Convertible
  (153 - 1010, n=238)
452 min ∼17% +7%
Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB
N3160, HD Graphics 400 (Braswell), 39 Wh
421 min ∼16%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
N4200, HD Graphics 505, 42 Wh
365 min ∼14% -13%

Pro

+ IPS-Bildschirm
+ lautloser Betrieb
+ Android-Apps nutzbar

Contra

- dunkler Bildschirm
- kein Typ-C-USB

Fazit

Das Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland
Das Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland

Acers 11,6-Zoll-Chromebook-Convertible wird von einem Braswell-Vierkernprozessor angetrieben. Dieser bietet genügend Rechenleistung für einfache Office- und Internetanwendungen. Dank passiver Kühlung des SoCs arbeitet das Chromebook lautlos. 

Ein in die GPU integrierter Decoder entlastet den Prozessor bei der Wiedergabe von Videos. Somit stellt auch die Nutzung von Streamingdiensten kein Problem dar. Dank der Integration des Play Stores können die Android-Versionen der gängigen Streaming- bzw. Mediathek-Apps auf dem Chromebook genutzt werden - das gilt natürlich auch für alle anderen Apps.

Acer liefert mit dem Chromebook R 11 eine Schreib- und Surfmaschine, die durch die Integration des Play Stores deutlich aufgewertet wird.

Das IPS-Touchscreendisplay erfreut mit stabilen Blickwinkeln. Es dürfte allerdings heller leuchten. Der Zugriff auf das Internet geschieht über ein WLAN-Modul, das den schnellen ac-Standard unterstützt. Dazu gesellt sich eine alltagstaugliche Tastatur. Die Akkulaufzeiten fallen ordentlich aus.

Acer Chromebook R 11 CB5-132T-C4LB - 12.11.2018 v6
Sascha Mölck

Gehäuse
75 / 98 → 77%
Tastatur
74%
Pointing Device
87%
Konnektivität
39 / 80 → 48%
Gewicht
72 / 35-78 → 86%
Akkulaufzeit
89%
Display
80%
Leistung Spiele
47 / 68 → 69%
Leistung Anwendungen
57 / 87 → 65%
Temperatur
96%
Lautstärke
100%
Audio
58 / 91 → 63%
Kamera
44 / 85 → 52%
Durchschnitt
70%
81%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Chromebook R 11 (N3160, eMMC, HD) Convertible
Autor: Sascha Mölck, 12.11.2018 (Update: 12.11.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.