Notebookcheck

Test Apple iPad 10.2 (2020) - Frischzellenkur für das günstigste Apple-Tablet

iPad goes Bionic. Auf dem Datenblatt hat das iPad gegenüber dem Vorjahresmodell kaum Neuerungen im Gepäck. Das Offensichtliche ist der schnellere Prozessor, aber auch vor allem unter Klimaaspekten macht das neue iPad einiges anders.
Daniel Schmidt 👁, Andrea Grüblinger,

Mit dem iPad 10.2 (2020) startet der einstige Pionier in die 8. Generation, weshalb auch Bezeichnungen wie iPad 8 oder iPad 2020 durchaus geläufig sind.

Auf dem Datenblatt hat sich im Vergleich zum Vorgänger nur wenig verändert. Beim alljährlichen SoC-Upgrade überspringen die Kalifornier den A11-Chipsatz und setzen direkt auf den A12 Bionic. Preislich startet das iPad in der 32-GB-Variante mit 369,40 Euro, wer sich für 128 GB internen Speicher entscheidet, muss 466,90 Euro auf den Tisch legen. Beide Modelle werden auch mit LTE offeriert, was etwas mehr als 136 Euro zusätzlich kostet.

Warum sich ein Upgrade genau jetzt lohnt und welche Neuerungen Apple sonst noch bereithält, lesen Sie im Test.

Apple iPad 10.2 2020 (iPad Serie)
Prozessor
Apple A12 Bionic 6 x - 2.5 GHz
Hauptspeicher
3072 MB 
Bildschirm
10.2 Zoll 4:3, 2160 x 1620 Pixel 265 PPI, kapazitiv, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
128 GB NVMe, 128 GB 
, 114.18 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Audioklinke (3,5 mm), 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungs- und 3-Achsen-Gyrosensor, Barometer, digitaler Kompass, iBeacon Mikro-Ortung, Lightning, Nano-SIM + eSIM
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, GSM/GPRS/Edge (850,900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1.700/2.100, 1.900 und 2.100 MHz), Gigabit-LTE (Bänder 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 11, 12, 13, 14, 17, 18, 19, 20, 21, 25, 26, 29, 30, 34, 38, 39, 40, 41, 66 und 71), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.5 x 250.6 x 174.1
Akku
32.9 Wh, 8827 mAh Lithium-Polymer, 3.73 V, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 10 h
Betriebssystem
Apple iPadOS 14
Kamera
Primary Camera: 8 MPix (f/2.4, 1.080p Video)
Secondary Camera: 1.2 MPix (f/2.4, 720p Video)
Sonstiges
Lautsprecher: zwei, Tastatur: onscreen, optional: Smart Keyboard, Netzteil (20 W), Kabel (UsbC zu Lightning), 12 Monate Garantie, Körper-SAR: 1,12 W/kg, 0,99 Kopf-SAR W/kg, Lüfterlos
Gewicht
495 g, Netzteil: 74 g
Preis
619 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
88 %
10.2020
Apple iPad 10.2 2020
A12 Bionic, A12 Bionic GPU
495 g7.5 mm10.2"2160x1620
85 %
10.2019
Apple iPad 7 2019
A10 Fusion, A10 Fusion GPU
483 g7.5 mm10.2"2160x1620
88 %
04.2019
Apple iPad Air 2019
A12 Bionic, A12 Bionic GPU
456 g6.1 mm10.5"2224x1668
85 %
09.2020
Huawei MatePad 10.4
Kirin 810, Mali-G52 MP6
460 g7.35 mm10.4"2000x1200
83 %
06.2020
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Exynos 9611, Mali-G72 MP3
467 g7 mm10.4"2000x1200

Gehäuse - Das iPad wird nachhaltiger

Das iPad 10.2 hat sich von den Maßen nicht verändert und ist optisch identisch mit seinem Vorgänger, wiegt jedoch 12 Gramm mehr. Das Apple-Tablet ist in den Farben Grau, Silber und Gold verfügbar.

Die Verarbeitung ist tadellos und der Aluminium-Unibody ist haptisch immer noch ein Highlight. Wenn auch das Display-Oberflächen-Verhältnis mittlerweile etwas altbacken wirkt, liegt das iPad sehr gut in den Händen. Die Spaltmaße sind eng anliegend und gleichmäßig. Das Tablet zeigt sich zudem sehr unanfällig gegenüber Verwindungsversuchen und gibt dabei keinen Laut von sich. Wer festen Druck auf das Display ausübt, kann eine leichte Wellenbildung provozieren.

Einen speziellen Schutz gegen das Eindringen von Staub und Wasser gibt es nicht und der Akku ist fest verbaut. Der SIM-Slot hebt sich im LTE-Modell optisch wie haptisch kaum vom übrigen Rahmen ab.

Einen besonderen Fokus legt Apple auf die Umweltbilanz des Tablets. Das iPad sehen die Kalifornier als wichtigen Baustein, bis 2030 klimaneutral zu werden. Wie schon bereits im Vorjahr besteht das iPad aus 100 Prozent recyceltem Aluminium, ebenso wird vollständig recyceltes Zinn als Lötmittel an der Hauptplatine verwendet. Die Verpackung besteht aus Holzfasern, welche aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen sollen. Durch deren Einsatz konnte der Bedarf von Kunststoff um 92 Prozent reduziert werden. Ebenso wird beim iPad 8 mindestens 60 Prozent auf wiederverwertete Kunststoffe gesetzt und der CO2-Abdruck gegenüber dem Vorgänger um rund 9 Prozent reduziert. Auf den Einsatz von schädlichen Chemikalien wird ebenfalls verzichtet.

Größenvergleich

250.6 mm 174.1 mm 7.5 mm 495 g250.6 mm 174.1 mm 7.5 mm 483 g250.6 mm 174.1 mm 6.1 mm 456 g245.2 mm 155 mm 7.35 mm 460 g244.5 mm 154.3 mm 7 mm 467 g

Ausstattung - Apple setzt auf Bewährtes

Nominell gibt es in diesem Bereich im Vergleich zum Vorjahresmodell keine Änderungen. Das iPad bietet weiterhin eine Audioklinke und den PIN-Connector für das optionale Smart Keyboard.

Der Lightning-Port ist ebenfalls wieder dabei, einen Schwenk auf USB-C gibt es beim klassischen iPad noch nicht. Das ist einerseits schade, jedoch bietet dies auch den Vorteil, dass der Apple Pencil der ersten Generation weiter genutzt werden kann.

Kopfseite: Audio, Mikrofon, Power
Kopfseite: Audio, Mikrofon, Power
links: Pin-Connector für das Smart Keyboard
links: Pin-Connector für das Smart Keyboard
rechts: Lautstärke, SIM
rechts: Lautstärke, SIM
Unterkante: Lautsprecher, Lightning, Lautsprecher
Unterkante: Lautsprecher, Lightning, Lautsprecher

Software - Apple-Tablet mit Scribble

Das Apple iPad 10.2 (2020) wird mit dem aktuellen iPadOS 14 ausgeliefert. Vor allem der Ausbau der Widgets steht hier im Fokus und gibt dem Nutzer Möglichkeiten an die Hand, seinen Homescreen individueller zu gestalten. Das App-Design und die Suche wurden ebenfalls optimiert.

Praktisch ist, dass nun eingehende Anrufe des verbundenen iPhones oder via FaceTime nicht mehr das vollständige Display einnehmen, sondern als Banner angezeigt werden. Eine passende API für andere Entwickler gibt es ebenfalls.

Die neue Handschriften- und Formenerkennung funktioniert leider bisher nur in den USA und China, kann mit einem einfachen Trick aber aktiviert werden. Dafür muss in den Einstellungen lediglich ein englisches Tastaturlayout ergänzt werden und schon ist die Funktion systemweit nutzbar. Umlaute und deutsche Rechtschreibung werden zwar noch nicht erkannt und auch nicht alle Apps unterstützen es bisher, die Funktion hat aber viel Potenzial und arbeitet schon jetzt richtig gut.

Kommunikation und GNSS - iPad mit besserem WLAN

Das iPad 10.2 besitzt ein Wi-Fi-5-WLAN-Modul, welches nominell MIMO-Antennentechnik nutzt. Beim Vorgänger war es überraschend langsam, dies können wir im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX 12 dieses Mal nicht behaupten. Die Datenübertragung ist wesentlich stabiler und vor allem beim Senden sehr flott, reizt das Mögliche des ac-Standards aber nicht aus.

Wer mobil ins Internet möchte, erhält mit der LTE-Variante eine leistungsstarke Alternative, die sich vor allem durch eine breite Frequenzbandunterstützung auszeichnet und deshalb weltweit Anschluss finden sollte. Der Empfang zeigt sich im Test unauffällig. Neben der Nutzung einer Nano-SIM-Karte, ist alternativ eine eSIM verwendbar.

Bluetooth steht weiterhin nur in der Version 4.2 zur Verfügung.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Mali-G72 MP3, Exynos 9611, 64 GB UFS 2.0 Flash
613 (300min - 633max) MBit/s ∼100% +79%
Apple iPad Air 2019
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 64 GB eMMC Flash
540 (499min - 581max) MBit/s ∼88% +58%
Apple iPad 10.2 2020
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 128 GB NVMe
342 (291min - 400max) MBit/s ∼56%
Apple iPad 7 2019
A10 Fusion GPU, A10 Fusion, 128 GB NVMe
225 (43min - 264max) MBit/s ∼37% -34%
Huawei MatePad 10.4
Mali-G52 MP6, Kirin 810, 32 GB eMMC Flash
56.5 (48min - 74max) MBit/s ∼9% -83%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Apple iPad Air 2019
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 64 GB eMMC Flash
553 (481min - 580max) MBit/s ∼100% +20%
Apple iPad 10.2 2020
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 128 GB NVMe
459 (223min - 497max) MBit/s ∼83%
Huawei MatePad 10.4
Mali-G52 MP6, Kirin 810, 32 GB eMMC Flash
264 (204min - 332max) MBit/s ∼48% -42%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
Mali-G72 MP3, Exynos 9611, 64 GB UFS 2.0 Flash
231 (114min - 380max) MBit/s ∼42% -50%
Apple iPad 7 2019
A10 Fusion GPU, A10 Fusion, 128 GB NVMe
229 (160min - 286max) MBit/s ∼41% -50%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø342 (291-400)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø452 (223-497)

Welche Satellitennetzwerke (GNSS) das iPad 8 nun genau nutzen kann, darüber gibt Apple keine Auskunft. Bei unserer obligatorischen Radtour schlägt sich das Tablet aber sehr gut und zeichnet den Streckenverlauf sogar genauer nach als das Garmin Edge 500.

Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Apple iPad 10.2 (2020) - Übersicht
Apple iPad 10.2 (2020) - Übersicht
Apple iPad 10.2 (2020) - Seeumrundung
Apple iPad 10.2 (2020) - Seeumrundung
Apple iPad 10.2 (2020) - Wendepunkt
Apple iPad 10.2 (2020) - Wendepunkt

Kameras - Same procedure as last year?

Selfie mit dem iPad

An der Kameraausstattung ist seit 2017 im iPad nicht mehr überarbeitet worden – so auch in diesem Jahr. Die Hauptkamera offeriert eine Linse mit 8 MP und die Frontkamera 1,2 MP. Letztere ist primär für den Einsatz zur Videotelefonie gedacht und reicht dafür auch aus, im direkten Vergleich mit dem iPhone 11 Pro werden die Unterschiede aber sofort offenkundig und es ist erkennbar, dass die Optik in die Jahre gekommen ist.

Die Hauptkamera ist minimal vertieft ins Gehäuse eingelassen und liefert bei Tageslicht immer noch gute Bildergebnisse. Etwas mehr Schärfe würde der Optik aber mittlerweile guttun und spätestens bei wenig Umgebungslicht, werden Defizite sichtbar. Für Videotelefonie oder das Erfassen von Dokumenten reicht die gebotene Leistung aber vollkommen aus. Auch wenn kein optischer Zoom vorhanden ist, kann digital eine fünffache Vergrößerung genutzt werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkelZoom (5-fach)Low-Light
ColorChecker
30.2 ∆E
55.5 ∆E
40.3 ∆E
34.1 ∆E
45.9 ∆E
61.6 ∆E
53.5 ∆E
36.1 ∆E
44.3 ∆E
31.2 ∆E
64.7 ∆E
64.1 ∆E
31.2 ∆E
47.1 ∆E
37.8 ∆E
76.3 ∆E
45.1 ∆E
42 ∆E
93.7 ∆E
71 ∆E
52.5 ∆E
37 ∆E
23.9 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Apple iPad 10.2 2020: 47.18 ∆E min: 13.35 - max: 93.71 ∆E
ColorChecker
5.4 ∆E
4.9 ∆E
4.1 ∆E
9.5 ∆E
4.3 ∆E
3.3 ∆E
5.1 ∆E
5.6 ∆E
6.7 ∆E
5.8 ∆E
7.1 ∆E
6.7 ∆E
8.2 ∆E
5.6 ∆E
5.5 ∆E
6.7 ∆E
2.8 ∆E
6.9 ∆E
5.6 ∆E
3.1 ∆E
3.8 ∆E
3.8 ∆E
3.7 ∆E
6.3 ∆E
ColorChecker Apple iPad 10.2 2020: 5.44 ∆E min: 2.81 - max: 9.45 ∆E

Zubehör und Garantie - Ein bisschen USB-C fürs iPad 8

Beim Lieferumfang des Apple iPad 10.2 hat sich im Jahr 2020 etwas getan. Nein, das Netzteil wurde anders als beim iPhone 12 nicht gestrichen, sondern aufgewertet. War es im Vorjahr noch ein 10-Watt-Netzteil, liegt nun eines mit 20 Watt im Karton. Dazu gibt es ein neues Anschlusskabel (Lightning zu USB-C) sowie Kurzanleitungen und Sicherheitshinweise in mehreren Sprachen, plus die obligatorischen Apfel-Aufkleber.

Optional können wieder diverse Cover, das Smart Keyboard oder der Apple Pencil der ersten Generation für das iPad erworben werden. Wer noch eines der älteren Modelle sein Eigen nennt, kann aber auch dessen Zubehör weiter benutzen.

Apple gewährt lediglich ein Jahr Garantie, wovon die Händlergewährleistung jedoch unberührt bleibt. Optional wird das Versicherungspaket Care+ (79 Euro) offeriert, welches für zwei Jahre zusätzlichen technischen Support sowie eine Versicherung gegen Unfallschäden beinhaltet.

Eingabegeräte & Bedienung - Viele optionale Möglichkeiten

Der kapazitive Touchscreen des Apple iPad 10.2 (2020) funktioniert sehr zuverlässig und reagiert präzise auf jede Berührung. Das Tablet unterstützt auch wieder den Apple Pencil (1. Gen.), was im Test problemlos funktioniert und ein gutes Schreibgefühl vermittelt. Durch das leicht abstehende Displayglas ist das Schreiben jedoch anfangs etwas ungewohnt, da der Stift immer ein wenig über der Schreibfläche schwebt.

Die hauseigene Tastatur von Apple ist vorinstalliert, kann aber auch durch andere Varianten im App Store ersetzt werden. Das optionale Smart Keyboard bietet einen kurzen, aber exakt abgestimmten Tastenhub und vermittelt ein angenehmes Schreibgefühl für eine Tastatur dieser Größe. Viele Aufstellwinkel gibt es zwar nicht, jedoch ist dieser zumindest stabil. Eine Halteschlaufe für den Stift wäre schön gewesen, da dieser nicht magnetisch arretiert werden kann.

Für die biometrische Sicherheit ist eine in den Home Button integrierte Touch ID zuständig, welche noch mit einer mechanischen Taste arbeitet, statt der Taptic Engine, wie wir sie aus dem iPhone SE kennen. Der Fingerabdruckscanner funktioniert im Test recht flott und sehr zuverlässig.

Display - Gutes IPS-Panel ohne PWM

Subpixelstruktur

Das 10,2 Zoll (25,91 cm) messende IPS-Display des iPad 8 besitzt nominell identische Eigenschaften wie das Panel im Vorgängermodell. Tatsächlich leuchtet das Display unseres Testgerätes ein wenig schwächer als noch beim iPad 7. Bei deaktiviertem Umgebungslichtsensor und reinweißer Darstellung sind es in der Bildmitte 477 cd/m², wird der Sensor eingeschaltet, steigert sich die Helligkeit nur unwesentlich und erreicht bis zu 482 cd/m². Bei einer Messung mit gleichmäßig verteilten hellen und dunklen Flächen (APL50) sind es immer noch 475 cd/m².

Der Schwarzwert liegt bei 0,5 cd/m² (APL50: 0,48 cd/m²), was einen noch guten Kontrast von 954:1 ermöglicht. Störende Lichthöfe können wir keine feststellen.

480
cd/m²
466
cd/m²
455
cd/m²
456
cd/m²
477
cd/m²
434
cd/m²
444
cd/m²
445
cd/m²
414
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 480 cd/m² Durchschnitt: 452.3 cd/m² Minimum: 1.81 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 477 cd/m²
Kontrast: 954:1 (Schwarzwert: 0.5 cd/m²)
ΔE Color 2.2 | 0.6-29.43 Ø5.8
ΔE Greyscale 3.3 | 0.64-98 Ø6
96.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.23
Apple iPad 10.2 2020
IPS, 2160x1620, 10.2
Apple iPad 7 2019
IPS, 2160x1620, 10.2
Apple iPad Air 2019
IPS, 2224x1668, 10.5
Huawei MatePad 10.4
IPS, 2000x1200, 10.4
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
TFT, 2000x1200, 10.4
Bildschirm
26%
16%
-38%
-24%
Helligkeit Bildmitte
477
499
5%
515
8%
511
7%
503
5%
Brightness
452
470
4%
483
7%
472
4%
477
6%
Brightness Distribution
86
87
1%
90
5%
85
-1%
91
6%
Schwarzwert *
0.5
0.49
2%
0.41
18%
0.53
-6%
0.29
42%
Kontrast
954
1018
7%
1256
32%
964
1%
1734
82%
DeltaE Colorchecker *
2.2
0.97
56%
1.6
27%
4.6
-109%
4.4
-100%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5
1.98
60%
4.4
12%
10.3
-106%
10.4
-108%
DeltaE Graustufen *
3.3
0.9
73%
2.8
15%
6.5
-97%
7.5
-127%
Gamma
2.23 99%
2.135 103%
2.21 100%
2.19 100%
2.19 100%
CCT
7019 93%
6571 99%
6944 94%
7553 86%
7700 84%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17507 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Auch bei der Farbdarstellungsanalyse mit CalMAN liefert das Apple iPad 10.2 (2020) eine etwas schwächere Vorstellung ab als noch im Jahr zuvor, bleibt in seiner Klasse aber nach wie vor eine Referenz in puncto natürlicher Farbdarstellung. Die etwas kühlere Darstellung fällt im Alltag nicht negativ auf.

Graustufen (Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7.6 ms steigend
↘ 12.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 25 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
39.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18.8 ms steigend
↘ 20.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 44 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (38.7 ms).

Im Freien hinterlässt das iPad gemischte Gefühle. Während an schattigen Plätzen das Tablet uneingeschränkt nutzbar ist, sind, aufgrund des vorstehenden Displayglases, Spiegelungen intensiver und störender als bei einem laminierten Display. Außerdem gibt es kaum Helligkeitsreserven, um eine gute Sicht in der Sonne gewährleisten zu können.

Die Blickwinkelstabilität des iPad 2020 ist richtig gut. Bei sehr flachen Betrachtungswinkeln fällt die Helligkeit zwar sichtbar ab, die Farben bleiben aber stets stabil und trotz des Abstands zwischen Displayglas und Panel können wir keine Ghosting-Effekte ausmachen.

Blickwinkelstabilität des iPad 8 (2020)

Leistung - Apple A12 Bionic sorgt für viel Power

AnTuTu-Speichertest

Das iPad 10.2 wird von einem Apple A12 Bionic mit 3 GB Arbeitsspeicher angetrieben, ein SoC, das wir bereits aus dem iPhone Xs und iPhone Xs Max kennen.

In den Benchmarks lässt es die versammelte Android-Konkurrenz hinter sich - wer ein schnelleres Tablet auf Android-Basis haben möchte, muss schon zu einem topaktuellen Galaxy Tab S7 greifen. Die Speichergeschwindigkeit haben wir uns mit dem Speichertest von AnTuTu angesehen, welches auf einem vergleichbaren Niveau liegt wie die Android-Konkurrenz mit UFS-2.1-Speicher. Leider schwächelt der Speicher des iPads ein wenig beim Schreiben von kleinen Datenblöcken.

Die Systemperformance ist im Alltag sehr gut. Alles läuft wie geschmiert und es gibt kaum Ladeverzögerungen. Größere PDF-eBooks beispielsweise benötigen gelegentlich eine Gedenksekunde beim ersten Seitenaufbau.

Geekbench 5.1 / 5.2
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2772 - 2857, n=2)
2815 Points ∼23% +2%
Apple iPad 10.2 2020
2772 Points ∼22%
Durchschnitt der Klasse Tablet (498 - 4712, n=21)
1979 Points ∼16% -29%
Huawei MatePad 10.4
1890 Points ∼15% -32%
Apple iPad 7 2019
1426 Points ∼12% -49%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
1207 Points ∼10% -56%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (1116 - 1119, n=2)
1118 Points ∼69% 0%
Apple iPad 10.2 2020
1116 Points ∼69%
Apple iPad 7 2019
777 Points ∼48% -30%
Huawei MatePad 10.4
592 Points ∼37% -47%
Durchschnitt der Klasse Tablet (135 - 1127, n=21)
590 Points ∼36% -47%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
345 Points ∼21% -69%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics
Huawei MatePad 10.4
2963 Points ∼73%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1152 - 3658, n=20)
2346 Points ∼58%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2076 Points ∼51%
Apple iPad 10.2 2020
Points ∼0%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics
Huawei MatePad 10.4
2536 Points ∼28%
Durchschnitt der Klasse Tablet (400 - 8768, n=20)
2120 Points ∼23%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
1437 Points ∼16%
Apple iPad 10.2 2020
Points ∼0%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited
Huawei MatePad 10.4
2620 Points ∼38%
Durchschnitt der Klasse Tablet (469 - 6292, n=20)
1904 Points ∼27%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
1543 Points ∼22%
Apple iPad 10.2 2020
Points ∼0%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Huawei MatePad 10.4
3720 Points ∼47% +21%
Apple iPad Air 2019
3347 Points ∼42% +9%
Apple iPad 10.2 2020
3082 Points ∼39%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2723 - 3347, n=6)
3064 Points ∼38% -1%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2280 Points ∼29% -26%
Durchschnitt der Klasse Tablet (650 - 4756, n=61)
1950 Points ∼24% -37%
Apple iPad 7 2019
1524 Points ∼19% -51%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Apple iPad Air 2019
6484 Points ∼65% +5%
Apple iPad 10.2 2020
6175 Points ∼61%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (4828 - 6484, n=6)
5565 Points ∼55% -10%
Apple iPad 7 2019
3800 Points ∼38% -38%
Huawei MatePad 10.4
2798 Points ∼28% -55%
Durchschnitt der Klasse Tablet (99 - 9893, n=61)
2021 Points ∼20% -67%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
1528 Points ∼15% -75%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Apple iPad Air 2019
5367 Points ∼64% +6%
Apple iPad 10.2 2020
5049 Points ∼60%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (4121 - 5367, n=6)
4707 Points ∼56% -7%
Huawei MatePad 10.4
2961 Points ∼35% -41%
Apple iPad 7 2019
2854 Points ∼34% -43%
Durchschnitt der Klasse Tablet (129 - 7701, n=61)
1787 Points ∼21% -65%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
1649 Points ∼20% -67%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
Huawei MatePad 10.4
3782 Points ∼66%
Apple iPad Air 2019
3493 Points ∼61%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2880 - 3493, n=5)
3129 Points ∼54%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2283 Points ∼40%
Durchschnitt der Klasse Tablet (739 - 4702, n=67)
1823 Points ∼32%
Apple iPad 7 2019
1480 Points ∼26%
Apple iPad 10.2 2020
Points ∼0%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Apple iPad Air 2019
15399 Points ∼54%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (10374 - 15399, n=5)
13770 Points ∼48%
Apple iPad 7 2019
6712 Points ∼23%
Huawei MatePad 10.4
3406 Points ∼12%
Durchschnitt der Klasse Tablet (165 - 28751, n=67)
3186 Points ∼11%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2021 Points ∼7%
Apple iPad 10.2 2020
Points ∼0%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Apple iPad Air 2019
8763 Points ∼65%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (6667 - 8763, n=5)
7814 Points ∼58%
Apple iPad 7 2019
3759 Points ∼28%
Huawei MatePad 10.4
3483 Points ∼26%
Durchschnitt der Klasse Tablet (207 - 13454, n=67)
2237 Points ∼17%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2074 Points ∼15%
Apple iPad 10.2 2020
Points ∼0%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Huawei MatePad 10.4
3391 Points ∼65% +6%
Apple iPad Air 2019
3312 Points ∼64% +4%
Apple iPad 10.2 2020
3189 Points ∼61%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2960 - 3312, n=6)
3127 Points ∼60% -2%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2178 Points ∼42% -32%
Durchschnitt der Klasse Tablet (729 - 4201, n=77)
1832 Points ∼35% -43%
Apple iPad 7 2019
1509 Points ∼29% -53%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Apple iPad Air 2019
5760 Points ∼63% +14%
Apple iPad 10.2 2020
5053 Points ∼55%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (3712 - 5760, n=6)
4500 Points ∼49% -11%
Apple iPad 7 2019
3318 Points ∼36% -34%
Huawei MatePad 10.4
2710 Points ∼30% -46%
Durchschnitt der Klasse Tablet (55 - 8894, n=77)
1603 Points ∼17% -68%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
1472 Points ∼16% -71%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Apple iPad Air 2019
4949 Points ∼24% +11%
Apple iPad 10.2 2020
4472 Points ∼22%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (3514 - 4949, n=6)
4083 Points ∼20% -9%
Huawei MatePad 10.4
2837 Points ∼14% -37%
Apple iPad 7 2019
2621 Points ∼13% -41%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
1586 Points ∼8% -65%
Durchschnitt der Klasse Tablet (70 - 7098, n=79)
1481 Points ∼7% -67%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Huawei MatePad 10.4
3375 Points ∼64% +11%
Apple iPad Air 2019
3180 Points ∼60% +5%
Apple iPad 10.2 2020
3040 Points ∼58%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (2713 - 3184, n=5)
3015 Points ∼57% -1%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2199 Points ∼42% -28%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 4482, n=80)
1716 Points ∼33% -44%
Apple iPad 7 2019
1490 Points ∼28% -51%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Apple iPad Air 2019
10647 Points ∼75% +6%
Apple iPad 10.2 2020
10023 Points ∼70%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (7055 - 10647, n=5)
9099 Points ∼64% -9%
Apple iPad 7 2019
5537 Points ∼39% -45%
Huawei MatePad 10.4
3327 Points ∼23% -67%
Durchschnitt der Klasse Tablet (42 - 14283, n=80)
2291 Points ∼16% -77%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2048 Points ∼14% -80%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Apple iPad Air 2019
6997 Points ∼73% +5%
Apple iPad 10.2 2020
6636 Points ∼69%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (5205 - 6997, n=5)
6265 Points ∼65% -6%
Apple iPad 7 2019
3453 Points ∼36% -48%
Huawei MatePad 10.4
3338 Points ∼35% -50%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2088 Points ∼22% -69%
Durchschnitt der Klasse Tablet (53 - 9238, n=81)
1838 Points ∼19% -72%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Apple iPad Air 2019
261 fps ∼2% +9%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (226 - 274, n=6)
247 fps ∼2% +3%
Apple iPad 10.2 2020
239 fps ∼2%
Apple iPad 7 2019
123.7 fps ∼1% -48%
Huawei MatePad 10.4
87 fps ∼1% -64%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
48 fps ∼0% -80%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1 - 451, n=196)
37.1 fps ∼0% -84%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Apple iPad 10.2 2020
60 fps ∼2%
Apple iPad Air 2019
59.9 fps ∼2% 0%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (59.5 - 60, n=6)
59.9 fps ∼2% 0%
Apple iPad 7 2019
59.5 fps ∼2% -1%
Huawei MatePad 10.4
57 fps ∼2% -5%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
44 fps ∼1% -27%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.1 - 120, n=200)
23.9 fps ∼1% -60%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Apple iPad Air 2019
139 fps ∼22% +6%
Apple iPad 10.2 2020
131 fps ∼21%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (107 - 139, n=6)
125 fps ∼20% -5%
Apple iPad 7 2019
60.4 fps ∼10% -54%
Huawei MatePad 10.4
47 fps ∼8% -64%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
26 fps ∼4% -80%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.6 - 220, n=130)
25.3 fps ∼4% -81%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (58 - 60, n=6)
59.1 fps ∼16% +2%
Apple iPad Air 2019
58.5 fps ∼16% +1%
Apple iPad 10.2 2020
58 fps ∼16%
Huawei MatePad 10.4
49 fps ∼13% -16%
Apple iPad 7 2019
41.1 fps ∼11% -29%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
24 fps ∼7% -59%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.9 - 110, n=136)
17.5 fps ∼5% -70%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple iPad Air 2019
96 fps ∼2% +12%
Apple iPad 10.2 2020
85.82 fps ∼2%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (62 - 96, n=5)
80.2 fps ∼2% -7%
Apple iPad 7 2019
39.3 fps ∼1% -54%
Huawei MatePad 10.4
35 fps ∼1% -59%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 173, n=82)
22.7 fps ∼0% -74%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
16 fps ∼0% -81%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (48 - 60, n=5)
53.5 fps ∼2% +8%
Apple iPad Air 2019
51.2 fps ∼1% +3%
Apple iPad 10.2 2020
49.51 fps ∼1%
Huawei MatePad 10.4
32 fps ∼1% -35%
Apple iPad 7 2019
25 fps ∼1% -50%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 95, n=82)
15.1 fps ∼0% -70%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
14 fps ∼0% -72%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (25.3 - 59, n=5)
35.6 fps ∼23% +40%
Apple iPad Air 2019
26.4 fps ∼17% +4%
Apple iPad 10.2 2020
25.34 fps ∼16%
Huawei MatePad 10.4
13 fps ∼8% -49%
Apple iPad 7 2019
12.3 fps ∼8% -51%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 49, n=32)
10.3 fps ∼7% -59%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
5.8 fps ∼4% -77%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Apple iPad Air 2019
26.3 fps ∼11% +14%
Apple iPad 10.2 2020
23.09 fps ∼10%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (16.3 - 26.3, n=5)
21.5 fps ∼9% -7%
Apple iPad 7 2019
10.8 fps ∼4% -53%
Durchschnitt der Klasse Tablet (0.8 - 51.1, n=32)
9.95 fps ∼4% -57%
Huawei MatePad 10.4
7.8 fps ∼3% -66%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
3.6 fps ∼1% -84%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (37 - 59, n=5)
44.9 fps ∼22% +21%
Apple iPad Air 2019
40.4 fps ∼20% +9%
Apple iPad 10.2 2020
37.01 fps ∼18%
Apple iPad 7 2019
20 fps ∼10% -46%
Huawei MatePad 10.4
20 fps ∼10% -46%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 58, n=32)
15.5 fps ∼8% -58%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
9.7 fps ∼5% -74%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPad Air 2019
70.5 fps ∼12% +13%
Apple iPad 10.2 2020
62.4 fps ∼11%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (36.8 - 70.5, n=5)
56.1 fps ∼10% -10%
Apple iPad 7 2019
29.1 fps ∼5% -53%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 134, n=32)
26.6 fps ∼5% -57%
Huawei MatePad 10.4
22 fps ∼4% -65%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
10 fps ∼2% -84%
off screen Car Chase Offscreen
Apple iPad Air 2019
62.8 fps ∼14% +22%
Apple iPad 10.2 2020
51.34 fps ∼12%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (38 - 62.8, n=5)
49.2 fps ∼11% -4%
Apple iPad 7 2019
25.1 fps ∼6% -51%
Huawei MatePad 10.4
21 fps ∼5% -59%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 107, n=58)
16.3 fps ∼4% -68%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
10 fps ∼2% -81%
on screen Car Chase Onscreen
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (31 - 58, n=5)
37.5 fps ∼14% +18%
Apple iPad Air 2019
35.8 fps ∼13% +13%
Apple iPad 10.2 2020
31.72 fps ∼12%
Huawei MatePad 10.4
19 fps ∼7% -40%
Apple iPad 7 2019
17.7 fps ∼7% -44%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 47, n=58)
10.2 fps ∼4% -68%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
9.6 fps ∼4% -70%
AnTuTu v8 - Total Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (411764 - 430333, n=2)
421049 Points ∼56% +2%
Apple iPad 10.2 2020
411764 Points ∼55%
Durchschnitt der Klasse Tablet (78450 - 751846, n=16)
324526 Points ∼43% -21%
Huawei MatePad 10.4
259370 Points ∼34% -37%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
177197 Points ∼24% -57%
BaseMark OS II
Web
Apple iPad Air 2019
1734 Points ∼85%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (1711 - 1734, n=5)
1726 Points ∼85%
Huawei MatePad 10.4
1212 Points ∼60%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9 - 2034, n=123)
772 Points ∼38%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
10 Points ∼0%
Graphics
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (15614 - 15969, n=5)
15755 Points ∼55%
Apple iPad Air 2019
15614 Points ∼54%
Huawei MatePad 10.4
4055 Points ∼14%
Durchschnitt der Klasse Tablet (98 - 28853, n=124)
2440 Points ∼8%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
2154 Points ∼7%
Memory
Huawei MatePad 10.4
4904 Points ∼55%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (1815 - 4169, n=5)
2684 Points ∼30%
Apple iPad Air 2019
2095 Points ∼24%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
1670 Points ∼19%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 6751, n=124)
1304 Points ∼15%
System
Apple iPad Air 2019
12591 Points ∼76%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (11675 - 12591, n=5)
12077 Points ∼73%
Huawei MatePad 10.4
6541 Points ∼40%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
4657 Points ∼28%
Durchschnitt der Klasse Tablet (482 - 16467, n=124)
2712 Points ∼16%
Overall
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (4895 - 6097, n=5)
5396 Points ∼64%
Apple iPad Air 2019
5169 Points ∼61%
Huawei MatePad 10.4
3543 Points ∼42%
Durchschnitt der Klasse Tablet (150 - 8450, n=123)
1426 Points ∼17%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
637 Points ∼8%

Legende

 
Apple iPad 10.2 2020 Apple A12 Bionic, Apple A12 Bionic GPU, 128 GB NVMe
 
Apple iPad 7 2019 Apple A10 Fusion, Apple A10 Fusion GPU / PowerVR, 128 GB NVMe
 
Apple iPad Air 2019 Apple A12 Bionic, Apple A12 Bionic GPU, 64 GB eMMC Flash
 
Huawei MatePad 10.4 HiSilicon Kirin 810, ARM Mali-G52 MP6, 32 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab S6 Lite Samsung Exynos 9611, ARM Mali-G72 MP3, 64 GB UFS 2.0 Flash

In den Browserbenchmarks setzt das iPad 10.2 Maßstäbe innerhalb seiner Geräteklasse und wird allenfalls von schnelleren Apple-Produkten übertroffen. Auch im Alltag glänzt das Tablet mit einer tollen Surfgeschwindigkeit und einwandfreier Darstellung von Webinhalten.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPad 10.2 2020 (Safari Mobile 14)
123.809 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (108 - 124, n=4)
113 Points ∼91% -9%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
109.573 Points ∼89% -11%
Apple iPad 7 2019 (Safari 13)
76.172 Points ∼62% -38%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 126, n=19)
61.7 Points ∼50% -50%
Huawei MatePad 10.4 (Huawei Browser 10.1.4.303)
47.863 Points ∼39% -61%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Chrome 80.0.3987.99)
27.459 Points ∼22% -78%
JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (267 - 273, n=4)
270 Points ∼100% +1%
Apple iPad 10.2 2020 (Safari Mobile 14)
266.77 Points ∼99%
Apple iPad 7 2019 (Safari 13)
172.61 Points ∼64% -35%
Huawei MatePad 10.4 (Huawei Browser 10.1.4.303)
85.137 Points ∼32% -68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10.9 - 279, n=108)
61 Points ∼23% -77%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Chrome 80.0.3987.99)
50.255 Points ∼19% -81%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPad 10.2 2020 (Safari Mobile 14)
166 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (155 - 166, n=6)
160 Points ∼96% -4%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
156 Points ∼94% -6%
Apple iPad 7 2019 (Safari 13)
111 Points ∼67% -33%
Huawei MatePad 10.4 (Huawei Browser 10.1.4.303)
83 Points ∼50% -50%
Durchschnitt der Klasse Tablet (13 - 182, n=43)
74.8 Points ∼45% -55%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Chrome 80.0.3987.99)
54 Points ∼33% -67%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPad 10.2 2020 (Safari Mobile 14)
139 runs/min ∼100%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (123 - 139, n=4)
127 runs/min ∼91% -9%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
123 runs/min ∼88% -12%
Apple iPad 7 2019 (Safari 13)
66.4 runs/min ∼48% -52%
Durchschnitt der Klasse Tablet (5.68 - 139, n=28)
55 runs/min ∼40% -60%
Huawei MatePad 10.4 (Huawei Browser 10.1.4.303)
48.3 runs/min ∼35% -65%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Chrome 80.0.3987.99)
29.2 runs/min ∼21% -79%
Octane V2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (41367 - 43280, n=6)
42312 Points ∼100% +2%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
41770 Points ∼99% +1%
Apple iPad 10.2 2020 (Safari Mobile 14)
41443 Points ∼98%
Apple iPad 7 2019 (Safari 13)
27900 Points ∼66% -33%
Huawei MatePad 10.4 (Huawei Browser 10.1.4.303)
16604 Points ∼39% -60%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Chrome 80.0.3987.99)
9415 Points ∼22% -77%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1238 - 45734, n=193)
7803 Points ∼18% -81%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (603 - 43092, n=205)
8823 ms * ∼100% -1252%
Samsung Galaxy Tab S6 Lite (Chrome 80.0.3987.99)
4871.7 ms * ∼55% -647%
Huawei MatePad 10.4 (Huawei Browser 10.1.4.303)
2646.3 ms * ∼30% -306%
Apple iPad 7 2019 (Safari 13)
1115.9 ms * ∼13% -71%
Apple iPad 10.2 2020 (Safari Mobile 14)
652.5 ms * ∼7%
Apple iPad Air 2019 (Safari Mobile 12)
643.5 ms * ∼7% +1%
Durchschnittliche Apple A12 Bionic (603 - 653, n=6)
627 ms * ∼7% +4%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele - Kompromissloses Gaming

Mit unserem Partner GameBench haben wir die Gaming-Performance des iPad 8 untersucht. Dabei gibt sich das Apple-Tablet keine Blöße, sondern meistert auch modernste Titel in höchster Detailstufe flüssig.

Bei PUBG ist selbst das neue Ultra-HD-Setting konstant mit 40 FPS spielbar und der Rollenspiel-Hit Genshin Impact begeistert ebenfalls auf dem iPad.

Allenfalls die Größe des Tablets oder dessen Gewicht können auf Dauer ermüdend sein. Die beiden Lautsprecher sorgen zudem auch ohne externe Soundausgabe für einen ordentlichen Klang.

PUBG Mobile
Genshin Impact
Gaming Compare
0102030405060Tooltip
; PUBG Mobile; HD; 1.0.0: Ø39.3 (37-40)
; PUBG Mobile; Ultra HD; 1.0.0: Ø39.5 (38-58)
; Genshin Impact; highest 60 fps; 1.0.2: Ø59.1 (54-60)
; Genshin Impact; medium 60 fps; 1.0.2: Ø59.2 (55-60)
; Genshin Impact; lowest 60 fps; 1.0.2: Ø59.4 (51-60)

Emissionen - iPad-Lautsprecher mit Tiefgang

Temperatur

Selbst unter Last steigen die Oberflächentemperaturen des Apple iPad 10.2 (2020) nur stellenweise über die 30-Grad-Marke lassen unser Gerät nicht mal handwarm werden.

Im Inneren sieht dies schon anders aus. Während das iPad mit dem T-Rex-Szenario des GFXBench-Akkutests noch mühelos fertig wird und eine stabile Leistung liefert, sieht es im anspruchsvolleren Manhattan-Setting anders aus. Hier fällt die Leistung sehr schnell um rund 10 Prozent ab, bleibt dann aber konstant. Dazu sei gesagt, dass das abgesenkte Niveau immer noch sehr hoch ist und vom Vorgänger (max. 1.628 Frames) nicht mal annähernd erreicht wird. Auch beim Stresstest des brandneuen 3DMark-Wild-Life-Benchmarks zeigt sich ein ähnliches Verhalten des SoC.

T-Rex
Manhattan
Wild Life
Max. Last
 29.7 °C31.2 °C31.9 °C 
 29.6 °C29.9 °C30.5 °C 
 32.1 °C31.8 °C32.3 °C 
Maximal: 32.3 °C
Durchschnitt: 31 °C
29.9 °C30.2 °C30.4 °C
29.8 °C29.7 °C29.5 °C
28.8 °C29.6 °C29.2 °C
Maximal: 30.4 °C
Durchschnitt: 29.7 °C
Netzteil (max.)  26.5 °C | Raumtemperatur 20 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.6 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 32.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.6 °C (von 22.2 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 30.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.6 °C.

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher an der kurzen Unterkante zeigen sich wie schon bei den Vorgängern sehr kräftig. Das Klangbild ist gefällig, zeigt zwischen den tiefen und mittleren Höhen um die 3.500 Hz jedoch einen Abfall. Im Gegenzug meistert es die tiefen Töne vergleichsweise gut, was sowohl hör- als auch spürbar ist.

Einen kleinen Höhepunkt setzt die Audioklinke, deren Signal-Rausch-Abstand hervorragend ist und für eine glasklare Übertragung sorgt. Kabellos steht Bluetooth 4.2 zur Verfügung, was zwar kein sonderlich aktueller Standard ist, Kompatibilitätsprobleme sollte es jedoch nicht geben.

Pink-Noise-Messungen (Lautsprecher)
Pink-Noise-Messungen (Lautsprecher)
Pink-Noise-Messung (Klinke)
Pink-Noise-Messung (Klinke)
Signal-Rausch-Abstand (Klinke, SNR: 104,72 dBFS)
Signal-Rausch-Abstand (Klinke, SNR: 104,72 dBFS)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.741.12529.939.33124.1434021.244.95033.143.16325.643.98018.746.910021.548.612514.750.616018.158.820015.160.125014.961.531513.661.840011.264.150011.766.36301268.380012.369.9100011.473.8125012.276.8160012.180.3200011.882.1250012.480315012.874.6400012.879.2500013.484630013.687.6800013.384.41000013.378.71250014.174.11600014.371.8SPL24.993.1N0.694.4median 13.3median 73.8Delta1.2939.540.127.633.120.731.32334.833.541.526.833.620.834.92239.118.246.317.861.914.761.415.16513.469.912.273.312.871.511.573.511.675.51277.911.479.611.378.711.978.512.477.212.573.513.175.513.577.313.177.813.973.313.171.81462.213.752.924.888.70.681.3median 13.1median 73.31.57.1hearing rangehide median Pink NoiseApple iPad 10.2 2020Huawei MatePad 10.4
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPad 10.2 2020 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (93.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.9% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (4.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14.4% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 17% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 13% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Huawei MatePad 10.4 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (12.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 13% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 85% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 7% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 91% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Tablet mit sehr guten Akkulaufzeiten

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des iPad 10.2 hat sich gegenüber dem Vorgänger leicht verbessert, vor allem unter mittlerer Last benötigt das Tablet wesentlich weniger Energie.

Mit dem neuen 20-Watt-Netzteil ist die Leistungsreserve nun auch hoch genug dimensioniert, um das iPad auch unter Vollast noch laden zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.16 Watt
Idledarkmidlight 2.12 / 6.43 / 6.69 Watt
Last midlight 8.17 / 11.84 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Apple iPad 10.2 2020
8827 mAh
Apple iPad 7 2019
 mAh
Apple iPad Air 2019
8134 mAh
Huawei MatePad 10.4
7250 mAh
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
7040 mAh
Stromverbrauch
-15%
4%
31%
30%
Idle min *
2.12
2.2
-4%
2.18
-3%
1.29
39%
1.21
43%
Idle avg *
6.43
6.7
-4%
6.4
-0%
4.57
29%
4.24
34%
Idle max *
6.69
8.2
-23%
6.43
4%
4.64
31%
4.34
35%
Last avg *
8.17
11.3
-38%
7.48
8%
6.01
26%
6.99
14%
Last max *
11.84
12.5
-6%
10.65
10%
8.06
32%
8.79
26%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das effizientere SoC macht sich bei den Akkulaufzeiten positiv bemerkbar, denn das iPad 10.2 (2020) schneidet in allen Disziplinen besser ab als sein Vorgänger.

Noch besser macht es das MatePad 10.4, welches trotz des kleineren Akkus vor allem im praxisnahen WLAN-Test nochmal ein paar Stunden länger durchhält.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
37h 21min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Safari Mobile 14.0)
13h 02min
Big Buck Bunny H.264 1080p
15h 34min
Last (volle Helligkeit)
3h 58min
Apple iPad 10.2 2020
8827 mAh
Apple iPad 7 2019
 mAh
Apple iPad Air 2019
8134 mAh
Huawei MatePad 10.4
7250 mAh
Samsung Galaxy Tab S6 Lite
7040 mAh
Akkulaufzeit
-19%
-19%
26%
7%
Idle
2241
1486
-34%
1501
-33%
2020
-10%
2120
-5%
H.264
934
802
-14%
684
-27%
1003
7%
950
2%
WLAN
782
707
-10%
738
-6%
1190
52%
792
1%
Last
238
196
-18%
214
-10%
366
54%
309
30%

Pro

+ schönes Alugehäuse
+ lange Akkulaufzeiten
+ starke Performance
+ Unterstützung für Pencil und Keyboard
+ langlebige Produktlinie

Contra

- Display etwas schwächer als beim Vorgänger
- nur Bluetooth 4.2
- Display-Oberflächen-Verhältnis wirkt altbacken

Fazit - Nicht viel Neues, aber immer noch stark

Im Test: Apple iPad 10.2 (2020). Testgerät zur Verfügung gestellt von Apple Deutschland.
Im Test: Apple iPad 10.2 (2020). Testgerät zur Verfügung gestellt von Apple Deutschland.

Mit dem iPad 10.2 (2020) betreibt Apple vor allem sanfte Modellpflege. Neben dem erheblich schnelleren Prozessor gibt es auch ein stärkeres Netzteil, welches sich zudem von USB-A verabschiedet und nun auf den aktuellen Type-C-Standard setzt. Wer gehofft hat, auch Lightning würde durch USB-C ersetzt werden, wird enttäuscht. Apple wird hier durchaus bewusst darauf verzichtet haben, um den Preis für das günstigste iPad weiterhin niedrig halten zu können.

Das iPad 10.2 ist weiterhin das leistungsstärkste Tablet seiner Klasse.

Dies bezieht sich nicht nur auf den Gerätepreis, sondern vor allem auf das Zubehör. Denn USB-C hätte bedeutet, nicht mehr den Apple Pencil der 1. Generation nutzen zu können. Stattdessen kann problemlos das Zubehör der letzten drei Jahre wiederverwendet werden, was nicht nur nutzerfreundlich, sondern auch nachhaltig ist. Auch das zeichnet das iPad 2020 aus, es ist klimafreundlicher produziert als noch sein Vorgänger.

Wirklich ankreiden lassen muss sich Apple das etwas schlechter gewordene Display und noch den alten Buetooth-4.2-Chipsatz integriert zu haben. Selbst dies beeinflusst aber nicht die Leistung des Tablets im Alltag, denn es zeigt sich vielseitig: zum Lernen, Arbeiten, Medienkonsum und Spielen. Alles ist mit dem iPad möglich.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Apple iPad 10.2 2020 - 16.10.2020 v7
Daniel Schmidt

Gehäuse
85 / 98 → 87%
Tastatur
73 / 80 → 91%
Pointing Device
92%
Konnektivität
50 / 70 → 72%
Gewicht
83 / 40-88 → 90%
Akkulaufzeit
90%
Display
87%
Leistung Spiele
57 / 78 → 73%
Leistung Anwendungen
85 / 92 → 92%
Temperatur
94%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 91 → 83%
Kamera
48 / 85 → 56%
Durchschnitt
79%
88%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Apple iPad 10.2 (2020) - Frischzellenkur für das günstigste Apple-Tablet
Autor: Daniel Schmidt, 17.10.2020 (Update: 19.10.2020)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.