Notebookcheck

Test Dell Vostro 15 3558 Notebook

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 17.06.2015

Ausdauernd. Dell bietet mit dem Vostro 3558 ein niedrigpreisiges Office Notebook, das primär als Arbeitsgerät zu sehen ist. Gute Akkulaufzeiten und ordentliche Eingabegeräte unterstreichen diesen Anspruch. Leider hat Dell dem Rechner keinen digitalen Videoausgang spendiert.

Die Dell-Vostro-Reihe richtet sich primär an berufliche Nutzer bzw. Unternehmen, die auf der Suche nach günstigen Rechnern sind. Das generell niedrige Preisniveau der Serie macht die Rechner aber auch für den privaten Nutzer interessant. Mit dem Vostro 3558 liegt uns nun ein neuer Vertreter der 15,6-Zoll-Vostro-Notebooks vor. Angetrieben werden die Rechner von Broadwell Prozessoren.

An Konkurrenz mangelt es dem Vostro nicht. Hier wären beispielsweise HPs 350er- bzw. 355er-Modelle zu nennen. Lenovos günstige Business-/Office-Notebook-Serie trägt die Bezeichnung B50-70. Auch Rechner der Acer Extensa 2510 Reihe zählen zu den Konkurrenten. Aufgrund des niedrigen Preisniveaus gehören auch HPs Probook-455-Reihe und Acers Travelmate P256-M Serie auf die Liste.

Gut (77%) Dell Vostro 3558 Intel Core i5-5200UIntel HD Graphics 5500 Office - 15/06/2015 - v4
Testgerät zur Verfügung gestellt von Dell Duetschland
Download der lizensierten Bewertungsgrafik als PNG / SVG
Dell Vostro 3558 (Vostro 3558 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 5500, Kerntakt: 300-900 MHz, 10.18.14.4029
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3-1600, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, BOE NT156WH, TN LED, spiegelnd: nein
Massenspeicher
Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX, 500 GB 
, 5400 U/Min, 420 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Broadwell PCH-LP High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, Sensoren: Helligkeitssensor
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 3160 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
PLDS DVD+/-RW DU-8A5LH
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 25.6 x 381.4 x 267.5
Akku
40 Wh Lithium-Ion, 14.8 V, 2660 mAh
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink-MediaSuite-Essentials-DVD, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), Cyberlink MediaSuite Essentials, MS Office (Testversion)
Gewicht
2.38 kg, Netzteil: 278 g
Preis
499 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Das niedrige Preisniveau des Vostro ist dem Gehäuse des Rechners anzusehen: Dell setzt auf ein schwarzes Kunststoffgehäuse. Dabei handelt es sich überwiegend um matten Kunststoff, lediglich an der Vorderseite sowie an der linken und rechten Seite kommt glänzendes Plastik zum Einsatz. Die Handballenablage und die Deckelrückseite sind mit einer Rillentextur versehen. Auf der Unterseite des Rechners findet sich eine Wartungsklappe, die den Zugriff auf den Arbeitsspeicher und die Festplatte ermöglicht. Der Akku des Vostro ist nicht fest verbaut und kann somit problemlos entnommen werden.

Auf Seiten der Verarbeitung gibt es trotz dem niedrigen Preisniveau des Rechners nicht wirklich etwas zu kritisieren. Die Spaltmaße stimmen, und es sind keine scharfen Kanten zu spüren. An einigen Stellen ist jedoch ein minimaler Materialüberstand zu fühlen, der aber nicht weiter störend ist. Auch in Sachen Stabilität zeigt die Baseunit des Vostro keine sonderlichen Schwächen. Sie dürfte für unseren Geschmack aber etwas verwindungssteifer ausfallen. Das gilt ebenso für den Deckel. Druck auf die Deckelrückseite führt an einigen Stellen zu Bildveränderungen. Die Scharniere halten den Deckel fest in Position und wippen etwas nach. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist möglich. 

Ausstattung

Dass Dell mit dem Vostro eher berufliche als private Nutzer ansprechen möchte, zeigt der Verzicht auf einen digitalen Videoausgang. Somit kann der Rechner nicht ohne Weiteres mit dem heimischen Fernseher verbunden werden. Lediglich einen VGA-Ausgang hat der Dell Rechner zu bieten. Wenn Dell schon auf einen HDMI-Anschluss verzichtet, hätten wir zumindest einen Displayport erwartet. Schließlich richtet sich das Notebook an Unternehmen. Ansonsten hält das Notebook auf Seiten der Schnittstellen keine Überraschungen bereit und bietet Standardkost.

linke Seite: Netzanschluss, Gigabit-Ethernet, VGA-Ausgang, USB 3.0, Speicherkartenleser
linke Seite: Netzanschluss, Gigabit-Ethernet, VGA-Ausgang, USB 3.0, Speicherkartenleser
rechte Seite: Audiokombo, 2x USB 2.0, DVD-Brenner, Steckplatz für ein Kensington Schloss
rechte Seite: Audiokombo, 2x USB 2.0, DVD-Brenner, Steckplatz für ein Kensington Schloss

Kommunikation

Im Vostro steckt ein WLAN-Modul der Firma Intel (3160). Neben den WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n unterstützt es auch den schnellen ac-Standard. Die Bluetooth-4.0-Funktionalität stellt das Modul ebenfalls bereit. Die Verbindung zwischen Notebook und Router hat sich stets als stabil erwiesen. In einem Radius von 15 Metern um den Router herum konnten wir keinen Einbruch der Verbindungsgeschwindigkeit feststellen. Drahtgebundene Netzwerkverbindungen wickelt ein Gigabit-Ethernet-Chip aus Realteks RTL8168/8111-Familie ab. Hierbei handelt es sich um ein etabliertes Modell, das reibungslos arbeitet. Wir treffen einen Chip dieser Familie in fast jedem zweiten Notebook an.

Sicherheit 

Trotz der Ausrichtung auf berufliche Nutzer fehlen dem Vostro Sicherheitsfunktionen wie TPM oder eine biometrische Zugangssicherung.

Zubehör

Neben einem Schnellstartposter und Sicherheitsinformationen liegt dem Rechner noch eine DVD bei, auf der die Software Cyberlink Media Suite Essentials enthalten ist.

Betriebssystem

Auf unserem Testgerät dient Windows 8.1 Professional (64 Bit) als Betriebssystem. Eine Recovery DVD liegt dem Rechner nicht bei. Alternativ kann auch Windows 7 installiert werden. Dell stellt alle nötigen Treiber bereit.

Wartung

Auf der Unterseite des Rechners ist eine Wartungsklappe zu finden. Hinter dieser verstecken sich die Festplatte, die Arbeitsspeicherbänke und das WLAN-Modul. Ein Tausch der Festplatte wäre kein Problem. Es können 2,5-Zoll-Modelle mit einer Bauhöhe von 7 mm benutzt werden. Der Rechner ist mit zwei Arbeitsspeicherbänken bestückt. Lediglich eine Bank ist belegt.

Garantie

Das Vostro 3558 verfügt standardmäßig über eine einjährige Garantie. Wie üblich bei Dell kann der Kunde Garantieerweiterungen dazubuchen. So ist beispielsweise ein dreijähriger Basissupport für etwa 120 Euro zu haben.

Eingabegeräte

Tastatur

Dell hat das Vostro 3558 mit einer unbeleuchteten Chiclet-Tastatur ausgestattet. Die flachen, angerauten Tasten bieten einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt. Während des Tippens gibt die Tastatur sehr leicht nach. Alls störend hat sich das nicht erwiesen. Alles in allem hinterlässt die Tastatur ein sehr ordentliches Tippgefühl.

Touchpad

Als Mausersatz dient ein multitouchfähiges Clickpad, das es etwa auf die Ausmaße 10,5 x 8 cm bringt. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die Gesten können im Konfigurationsmenü des Pad individuell ein- und ausgeschaltet werden. Die glatte Oberfläche des Pads behindert die Finger nicht beim Gleiten. Das Pad besitzt einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Die Tastatur ist unbeleuchtet.
Die Tastatur ist unbeleuchtet.
Das Clickpad ist multitouchfähig.
Das Clickpad ist multitouchfähig.

Display

Das Vostro ist mit einem matten 15,6-Zoll-Display ausgestattet, welches mit einer nativen Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten arbeitet. Andere Bildschirme bietet Dell nicht an. Die Helligkeit des Displays geht - gemessen am Preisniveau des Rechners - mit einem Wert von 253,1 cd/m² in Ordnung. Kontrast (342:1) und Schwarzwert (0,78 cd/m²) sollten noch eine Spur besser ausfallen.

252
cd/m²
261
cd/m²
248
cd/m²
244
cd/m²
267
cd/m²
247
cd/m²
243
cd/m²
260
cd/m²
256
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 267 cd/m² Durchschnitt: 253.1 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 267 cd/m²
Kontrast: 342:1 (Schwarzwert: 0.78 cd/m²)
ΔE Color 14.62 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 16.03 | 0.64-98 Ø6.4
61% sRGB (Argyll 3D) 39% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.36
Vostro vs. sRGB
Vostro vs. sRGB
Vostro vs. AdobeRGB
Vostro vs. AdobeRGB

Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann das Display des Vostro nicht darstellen. Das sollte bei dem Preisniveau des Rechners aber auch nicht überraschen. Die Abdeckungsraten liegen bei 39 Prozent (AdobeRGB) bzw. 61 Prozent (sRGB). Die Farbdarstellung kann wenig überzeugen. Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine durchschnittliche DeltaE-2000-Abweichung von 14,62. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Darüber hinaus verfügt der Bildschirm über einen deutlichen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Dell hat das Vostro mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel ausgestattet. Somit kann der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus abgelesen werden. In horizontaler Richtung ist der Winkel recht großzügig bemessen. Mehrere Personen können gleichzeitig auf das Display schauen. Eine Änderung des vertikalen Blickwinkels führt hingegen schnell zum Einbruch des Bildes. Der Rechner kann durchaus im Freien genutzt werden. Die Sonne sollte nur nicht allzu hell scheinen.

das Vostro im Freien
das Vostro im Freien
Blickwinkel Vostro
Blickwinkel Vostro
Dell Vostro 3558
1366x768
HP 350 G1
1366x768
HP 355 G2
1366x768
Lenovo B50-70
1920x1080
Lenovo B50-45
1366x768
Acer Extensa 2510-34Z4
1366x768
Acer TravelMate P256-M-39NG
1920x1080
HP ProBook 455 G2
1366x768
Bildschirm
-28%
-18%
-3%
14%
-1%
8%
8%
Helligkeit Bildmitte
267
245
-8%
211
-21%
205
-23%
192
-28%
190
-29%
232
-13%
245
-8%
Brightness
253
243
-4%
213
-16%
190
-25%
191
-25%
183
-28%
230
-9%
222
-12%
Brightness Distribution
91
89
-2%
78
-14%
83
-9%
86
-5%
89
-2%
82
-10%
85
-7%
Schwarzwert *
0.78
1.9
-144%
1.21
-55%
0.77
1%
0.37
53%
0.7
10%
0.66
15%
0.57
27%
Kontrast
342
129
-62%
174
-49%
266
-22%
519
52%
271
-21%
352
3%
430
26%
DeltaE Colorchecker *
14.62
14.38
2%
13.28
9%
10.91
25%
11.03
25%
10.18
30%
12
18%
11.47
22%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
24.75
DeltaE Graustufen *
16.03
14.43
10%
13.28
17%
11.1
31%
11.59
28%
10.62
34%
12.65
21%
11.58
28%
Gamma
2.36 93%
2.55 86%
2.52 87%
2.47 89%
2.3 96%
2.31 95%
3.09 71%
2.15 102%
CCT
23192 28%
20651 31%
17759 37%
13887 47%
13897 47%
12766 51%
14904 44%
13213 49%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
39
33
-15%
34
-13%
38
-3%
38
-3%
53
36%
35.4
-9%
Color Space (Percent of sRGB)
61

* ... kleinere Werte sind besser

Leistung

Das Dell Vostro 3558 richtet sich primär an berufliche Nutzer und Unternehmen. Das insgesamt niedrige Preisniveau macht die Serie aber auch für Privatnutzer interessant. Der Rechner verfügt über mehr als genug Rechenleistung für den Alltag. Unser Testgerät ist im deutschen Handel nicht zu bekommen, stattdessen ist eine Variante mit einer 1-TB-fassenden Festplatte erhältlich. Der Preis liegt bei etwa 480 Euro. Dell hat noch andere Ausstattungsvarianten im Sortiment.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
HWInfo
LatencyMon

Prozessor

Unser Testgerät ist mit dem Core i5-5200U (Broadwell) Zweikernprozessor ausgestattet. Hierbei handelt es um eine Mittelklasse-CPU. Einen stärkeren Prozessor bietet Dell innerhalb der Vostro-3558-Reihe aktuell nicht an. Es sind aber leistungsschwächere Modelle zu bekommen. Der Core-i5-Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,2 GHz. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,5 GHz (beide Kerne) bzw. 2,7 GHz (nur ein Kern) erhöht werden. Die volle Rechenleistung des Prozessors kann sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb abgerufen werden. Die von uns durchgeführten Tests werden stets mit voller Geschwindigkeit bearbeitet.

Cinebench R10 Shading 32Bit
4519
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
8383
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4156
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.27 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
16.85 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.81 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
259 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
108 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
21.94 fps
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
108 Points ∼50%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
67 Points ∼31% -38%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
88 Points ∼40% -19%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
49 Points ∼22% -55%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
100 Points ∼46% -7%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
47 Points ∼22% -56%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
70 Points ∼32% -35%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
68 Points ∼31% -37%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
49 Points ∼22% -55%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
106 Points ∼49% -2%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
259 Points ∼6%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
129 Points ∼3% -50%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
237 Points ∼5% -8%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
164 Points ∼4% -37%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
236 Points ∼5% -9%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
148 Points ∼3% -43%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
187 Points ∼4% -28%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
172 Points ∼4% -34%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
82 Points ∼2% -68%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
259 Points ∼6% 0%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1.27 Points ∼52%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
0.74 Points ∼30% -42%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
1.14 Points ∼47% -10%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
0.6 Points ∼25% -53%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1.11 Points ∼45% -13%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
0.55 Points ∼23% -57%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
0.79 Points ∼32% -38%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
0.76 Points ∼31% -40%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
0.56 Points ∼23% -56%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1.2 Points ∼49% -6%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2.81 Points ∼10%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
1.45 Points ∼5% -48%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
2.57 Points ∼9% -9%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
2.04 Points ∼8% -27%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2.5 Points ∼9% -11%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1.82 Points ∼7% -35%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2.01 Points ∼7% -28%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1.85 Points ∼7% -34%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
0.99 Points ∼4% -65%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2.81 Points ∼10% 0%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
4156 Points ∼38%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
2510 Points ∼23% -40%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
3809 Points ∼35% -8%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
1850 Points ∼17% -55%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
3750 Points ∼35% -10%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
2514 Points ∼23% -40%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1850 Points ∼17% -55%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
4153 Points ∼38% 0%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
8383 Points ∼17%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
4852 Points ∼10% -42%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
7799 Points ∼16% -7%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
5785 Points ∼12% -31%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
7330 Points ∼15% -13%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
5685 Points ∼11% -32%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3075 Points ∼6% -63%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
8676 Points ∼17% +3%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
4975 Points ∼16%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
2592 Points ∼8% -48%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
4641 Points ∼15% -7%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
3792 Points ∼12% -24%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
4595 Points ∼15% -8%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3183 Points ∼10% -36%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3441 Points ∼11% -31%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1902 Points ∼6% -62%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
4935 Points ∼16% -1%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2468 Points ∼51%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
1468 Points ∼30% -41%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
2362 Points ∼49% -4%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
1287 Points ∼27% -48%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2379 Points ∼49% -4%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1175 Points ∼24% -52%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1673 Points ∼35% -32%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1255 Points ∼26% -49%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2448 Points ∼51% -1%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
121.2 ms * ∼1%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
181.5 ms * ∼2% -50%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
116 ms * ∼1% +4%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
253 ms * ∼3% -109%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
122 ms * ∼1% -1%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
199 ms * ∼2% -64%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
243.9 ms * ∼3% -101%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
109.8 ms * ∼1% +9%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2572.5 ms * ∼4%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
4079.5 ms * ∼7% -59%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
6200.1 ms * ∼10% -141%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3960.4 ms * ∼7% -54%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
5810 ms * ∼10% -126%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2553.3 ms * ∼4% +1%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
12509 Points ∼25%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
7963 Points ∼16% -36%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
6074 Points ∼12% -51%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
8010 Points ∼16% -36%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
6167 Points ∼12% -51%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
12763 Points ∼26% +2%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2394 Points ∼39%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
1793 Points ∼29% -25%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
1136 Points ∼18% -53%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1223 Points ∼20% -49%
HP 15-r220ng
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2636 Points ∼43% +10%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Probleme sind nicht aufgetreten. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen gut aus. Ein Blick auf unser Vergleichsdiagramm zeigt, dass das Vostro schlechter abschneidet als Rechner wie das HP 350 G1 oder das Lenovo B50-70. Beide Rechner sind mit etwas schwächeren Prozessoren bestückt. Allerdings verfügen beide Notebooks über dedizierte AMD Grafikkerne. Gerade der PC Mark 8 Benchmark profitiert besonders von AMD GPUs. Die Systemleistung des Vostro kann durch den Tausch der Festplatte gegen eine Solid State Disk noch gesteigert werden. Das System würde dann agiler reagieren, und der Rechner würde schneller starten. Eine Steigerung der Grafikleistung durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls (= Dual-Channel-Modus aktiv) ist ebenfalls möglich.

PCMark 7 Score
2541 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2758 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
2896 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3800 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2758 Points ∼45%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
2151 Points ∼35% -22%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
3088 Points ∼51% +12%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
2451 Points ∼40% -11%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2797 Points ∼46% +1%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1914 Points ∼31% -31%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2092 Points ∼34% -24%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1869 Points ∼31% -32%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2026 Points ∼33% -27%
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2541 Points ∼30%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
2113 Points ∼25% -17%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
2098 Points ∼24% -17%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1488 Points ∼17% -41%

Massenspeicher

Als Datenspeicher dient im Vostro eine Festplatte aus dem Hause Western Digital. Diese arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 5.400 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Kapazität von 500 GB. Davon kann der Besitzer etwa 420 GB nutzen. Der übrige Speicherplatz wird von der Windows Installation und der Recovery Partition belegt. CrystalDiskMark meldet eine Lesegeschwindigkeit von 107,6 MB/s, während HD Tune eine durchschnittliche Transferrate von 85,9 MB/s liefert. Hierbei handelt es sich um normale Werte für eine 5.400er-Festplatte.

Die Festplatte könnte schnell und problemlos getauscht werden.
Die Festplatte könnte schnell und problemlos getauscht werden.
Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
Minimale Transferrate: 33.3 MB/s
Maximale Transferrate: 116 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 85.9 MB/s
Zugriffszeit: 18 ms
Burst-Rate: 241.9 MB/s
CPU Benutzung: 4.8 %

Grafikkarte

Der Grafikkern des Vostro trägt die Bezeichnung HD Graphics 5500 und stammt von Intel. Der Kern unterstützt DirectX 11.2 und arbeitet mit Geschwindigkeiten bis zu 900 MHz. Die 3D-Mark-Ergebnisse halten keine Überraschungen bereit, sie bewegen sich auf dem gewohnten Niveau dieser GPU. Wie bereits erwähnt, ist eine Steigerung der Grafikleistung durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls (= Dual-Channel-Modus aktiv) möglich. Durch diese Maßnahme wird der Grafikkern besser ausgereizt, wodurch er bessere Ergebnisse liefert. So steigt das Resultat im 3D Mark 2011 Benchmark um knapp 13 Prozent auf 1.030 Punkte. Nutzern, denen die Leistung der Intel GPU nicht ausreicht, können zu einem Vostro Modell mit dediziertem GeForce 820M Grafikkern greifen. Bei vergleichbarer CPU-Bestückung besitzt ein mit dieser Nvidia GPU ausgestattetes Vostro Modell etwa 40 Prozent mehr GPU-Leistung.

Durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls kann die Grafikleistung etwas gesteigert werden.
Durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls kann die Grafikleistung etwas gesteigert werden.
3DMark 11 Performance
913 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
42296 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
4389 Punkte
3DMark Fire Strike Score
552 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
913 Points ∼3%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
574 Points ∼2% -37%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
1536 Points ∼5% +68%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
1640 Points ∼5% +80%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1265 Points ∼4% +39%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
753 Points ∼2% -18%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
784 Points ∼3% -14%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
802 Points ∼3% -12%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
658 Points ∼2% -28%
Asus X550LD-XX023H
GeForce 820M, 4200U, Toshiba MQ01ABF050
1302 Points ∼4% +43%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
552 Points ∼2%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
316 Points ∼1% -43%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
785 Points ∼3% +42%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
843 Points ∼3% +53%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
686 Points ∼3% +24%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
442 Points ∼2% -20%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
479 Points ∼2% -13%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
375 Points ∼1% -32%
Asus X550LD-XX023H
GeForce 820M, 4200U, Toshiba MQ01ABF050
763 Points ∼3% +38%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2357 Points ∼4%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
1493 Points ∼3% -37%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
2359 Points ∼4% 0%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
1780 Points ∼3% -24%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2692 Points ∼5% +14%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1698 Points ∼3% -28%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2244 Points ∼4% -5%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
4389 Points ∼7%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
2426 Points ∼4% -45%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
4322 Points ∼7% -2%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
4032 Points ∼7% -8%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
3871 Points ∼7% -12%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
2747 Points ∼5% -37%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
3581 Points ∼6% -18%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3366 Points ∼6% -23%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1976 Points ∼3% -55%
Asus X550LD-XX023H
GeForce 820M, 4200U, Toshiba MQ01ABF050
4225 Points ∼7% -4%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
42296 Points ∼4%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
27941 Points ∼3% -34%
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
42536 Points ∼4% +1%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
39458 Points ∼4% -7%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
37809 Points ∼3% -11%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
30225 Points ∼3% -29%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
33875 Points ∼3% -20%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
29560 Points ∼3% -30%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
21081 Points ∼2% -50%
Asus X550LD-XX023H
GeForce 820M, 4200U, Toshiba MQ01ABF050
50055 Points ∼5% +18%

Gaming Performance

Das Vostro will in erster Linie ein Arbeitsgerät sein. Entsprechend spielt die Fähigkeit, Spiele darstellen zu können, keine Rolle. Gänzlich unmöglich ist das Spielen aber nicht. Die Hardware des Rechners schafft es, einige Spiele in niedriger Auflösung und mit geringen bis teilweise mittleren Qualitätseinstellungen flüssig auf den Bildschirm zu bringen. So reicht die Leistungsfähigkeit aus, um einen aktuellen Titel wie Dirt Rally zu spielen, welches keine allzu hohen Anforderungen an die Hardware stellt. Ein leistungsforderndes Spiel wie The Witcher 3 erreicht zu keinem Zeitpunkt spielbare Frameraten.

Dirt Rally kann gespielt werden. In der nativen Auflösung (1.366 x 768) und mit den niedrigsten Qualitätseinstellungen erreicht das Vostro im integrierten Benchmark knapp 52 fps.
Dirt Rally kann gespielt werden. In der nativen Auflösung (1.366 x 768) und mit den niedrigsten Qualitätseinstellungen erreicht das Vostro im integrierten Benchmark knapp 52 fps.
min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 39.220.813.16.8fps
Thief (2014) 11.95.73.92.4fps
Dirt Rally (2015) 58.116.312.512.5fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Das Vostro stellt ein Arbeitsgerät dar. Somit sollte es seine Besitzer nicht mit Lärm belästigen. Dieses Verhalten kann dem Rechner weitgehend attestiert werden. Im Leerlauf steht der Lüfter in der Regel still. Es ist dann nur das Rauschen der Festplatte zu hören. Lautlosigkeit könnte durch den Tausch der Festplatte gegen eine Solid State Disk erreicht werden. Der Lüfter dreht lediglich unter Volllast stark auf. Die dabei entstehende Geräuschkulisse ist aber akzeptabel.

Lautstärkediagramm

Idle
31.8 / 31.8 / 31.8 dB(A)
HDD
33.2 dB(A)
DVD
36.7 / dB(A)
Last
32.2 / 39.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)
Dell Vostro 3558
5500/5200U
HP 350 G1
HD 8670M/4210U
HP 355 G2
R5 M240/A8-6410
Lenovo B50-70
R5 M230/4210U
Lenovo B50-45
R4 (Beema)/A6-6310
Acer Extensa 2510-34Z4
4400/4030U
Acer TravelMate P256-M-39NG
4400/4005U
HP ProBook 455 G2
R4 (Kaveri)/A6 Pro-7050B
Geräuschentwicklung
-19%
-12%
-10%
0%
6%
-1%
4%
aus / Umgebung *
Idle min *
31.8
34.3
-8%
33.2
-4%
33.9
-7%
32.3
-2%
29.7
7%
33
-4%
30.1
5%
Idle avg *
31.8
35.3
-11%
33.2
-4%
33.9
-7%
32.3
-2%
29.7
7%
33
-4%
30.1
5%
Idle max *
31.8
35.4
-11%
33.8
-6%
33.9
-7%
32.3
-2%
30.4
4%
33.1
-4%
31.2
2%
Last avg *
32.2
47.3
-47%
42
-30%
39.8
-24%
32.6
-1%
33.2
-3%
33.8
-5%
33.8
-5%
Last max *
39.7
47.7
-20%
46.5
-17%
41.5
-5%
36.2
9%
33.2
16%
34.9
12%
35.4
11%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

das Vostro im Stresstest
das Vostro im Stresstest

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Vostro im Netz- und im Akkubetrieb quasi auf die gleichen Weisen. Der Grafikkern arbeitet in beiden Fällen mit 750 bis 800 MHz. Die CPU werkelt mit 1,2 bis 1,3 GHz (Akkubetrieb) bzw. 1,5 bis 1,6 GHz (Netzbetrieb). Lediglich in den ersten 1 bis 2 Minuten des Tests erreicht der Prozessor eine Geschwindigkeit von 2,2 GHz. Dass sich das Notebook bei den recht niedrigen Arbeitsgeschwindigkeiten von CPU und GPU nicht sonderlich stark erwärmt, dürfte nicht überraschen. An allen Messpunkten liegen die Temperaturen klar unterhalb von 40 Grad Celsius.

 36.9 °C26.5 °C26 °C 
 30.7 °C29.7 °C26 °C 
 28.7 °C28.5 °C26.2 °C 
Maximal: 36.9 °C
Durchschnitt: 28.8 °C
25.6 °C29.8 °C29.5 °C
25.9 °C27.5 °C31.9 °C
29.8 °C28.8 °C29.3 °C
Maximal: 31.9 °C
Durchschnitt: 28.7 °C
Netzteil (max.)  35.5 °C | Raumtemperatur 24.1 °C | Voltcraft IR-360
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30.7 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.2 °C (-2.5 °C).
Dell Vostro 3558
5500/5200U
HP 350 G1
HD 8670M/4210U
HP 355 G2
R5 M240/A8-6410
Lenovo B50-70
R5 M230/4210U
Lenovo B50-45
R4 (Beema)/A6-6310
Acer Extensa 2510-34Z4
4400/4030U
Acer TravelMate P256-M-39NG
4400/4005U
HP ProBook 455 G2
R4 (Kaveri)/A6 Pro-7050B
Hitze
6%
9%
8%
10%
7%
9%
2%
Last oben max *
33.2
33
1%
37.2
-12%
38.8
-17%
35.7
-8%
35.5
-7%
34.2
-3%
39.4
-19%
Last unten max *
38.3
33.5
13%
36
6%
39.6
-3%
34.1
11%
37.4
2%
36.8
4%
36.9
4%
Idle oben max *
36.9
30.6
17%
26.5
28%
26.2
29%
28.6
22%
28
24%
26.6
28%
29.9
19%
Idle unten max *
31.9
33.7
-6%
28
12%
25
22%
27.2
15%
29.3
8%
29.3
8%
31
3%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher des Vostro haben ihren Platz am vorderen Rand der Geräteunterseite gefunden. Sie erzeugen einen voluminösen Klang, dem auch längere Zeit zugehört werden kann. Wie so häufig dürfte auch hier der Bass deutlich stärker ausgeprägt sein. Eine leichte Tendenz ins Blecherne ist zu hören. Nichtsdestotrotz sind wir von den Lautsprechern durchaus positiv überrascht. Bei einem Gerät wie dem Vostro hätten wir einen deutlich schlechteren Klang erwartet.

die Lautsprecher des Vostro
die Lautsprecher des Vostro

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Im Leerlauf zeigt sich das Vostro besonders sparsam: Wir messen eine maximale Leistungsaufnahme von 6 Watt. Damit begnügt es sich mit deutlich weniger Energie als die Konkurrenz. Die Gründe dafür sind vielfältig: Einige Konkurrenten sind noch mit dedizierten GPUs bestückt, andere mit höher auflösenden Bildschirmen. Darüber hinaus hat Dell hier einfach ein sehr sparsames Gerät entwickelt. Unter Last steigt der Energiebedarf nicht übermäßig stark an. Während des Stresstests werden CPU und GPU gedrosselt. Entsprechend liegt die Leistungsaufnahme bei nur 25,5 Watt. Würden CPU und GPU mit voller Lastkraft arbeiten, läge der Bedarf höher. Das mitgelieferte Netzteil kann bis zu 45 Watt liefern.

Die Nennleistung des Netzteils liegt bei 45 Watt.
Die Nennleistung des Netzteils liegt bei 45 Watt.
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.01 Watt
Idledarkmidlight 2 / 5.1 / 6 Watt
Last midlight 23.4 / 25.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940
Dell Vostro 3558
5500/5200U
HP 350 G1
HD 8670M/4210U
HP 355 G2
R5 M240/A8-6410
Lenovo B50-70
R5 M230/4210U
Lenovo B50-45
R4 (Beema)/A6-6310
Acer Extensa 2510-34Z4
4400/4030U
Acer TravelMate P256-M-39NG
4400/4005U
HP ProBook 455 G2
R4 (Kaveri)/A6 Pro-7050B
Stromverbrauch
-83%
-57%
-41%
-41%
-29%
-76%
-110%
Idle min *
2
5.8
-190%
3.9
-95%
4.1
-105%
4.5
-125%
4.2
-110%
5
-150%
8
-300%
Idle avg *
5.1
8.1
-59%
6.6
-29%
6.6
-29%
7.8
-53%
6.3
-24%
10.8
-112%
10.9
-114%
Idle max *
6
9
-50%
7.6
-27%
6.6
-10%
8.4
-40%
8.6
-43%
10.9
-82%
12.6
-110%
Last avg *
23.4
31.8
-36%
35.7
-53%
24.2
-3%
21.4
9%
16.8
28%
28.3
-21%
26.1
-12%
Last max *
25.5
46.1
-81%
46.2
-81%
39.8
-56%
24.8
3%
24.6
4%
29.5
-16%
28.7
-13%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das Vostro erreicht im Leerlauf eine Laufzeit von 12:16 h. Der Konkurrent Acer Travelmate P256-M (12:01 h) liegt gleichauf. Der Idle-Modus wird durch den Battery Eater Reader's Test überprüft: Das Display läuft auf der geringsten Helligkeitsstufe, das Energiesparprofil ist aktiviert, und die Funkmodule sind abgeschaltet. Unter Last stellt das Vostro den Betrieb nach 1:24 h ein. Das Travelmate (2:25 h) hält deutlich länger durch. Die Laufzeit unter Last wird mit dem Battery Eater Classic Test ermittelt. Dabei arbeitet der Bildschirm mit voller Helligkeit, das Hochleistungsprofil und die Funkmodule sind eingeschaltet. 

Unseren praxisnahen WLAN-Test beendet das Dell Notebook nach 6:29 h. Das Travelmate (6:08 h) stellt den Betrieb einige Minuten früher ein. Dieser Test simuliert die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Displayhelligkeit beträgt etwa 150 cd/m². Die Abspieldauer von Videos testen wir, indem wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Funkmodule sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Vostro hält 6:14 h durch. Beim Travelmate haben wir diesen Test nicht durchgeführt.

Der Akku ist nicht fest verbaut und bietet eine Kapazität von 40 Wh.
Der Akku ist nicht fest verbaut und bietet eine Kapazität von 40 Wh.
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
12h 16min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (IE 11)
6h 29min
Big Buck Bunny H.264 1080p
6h 14min
Last (volle Helligkeit)
1h 24min
Akkulaufzeit
WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Dell Vostro 3558
HD Graphics 5500, 5200U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
389 min ∼159%
HP 350 G1 F7Z01EA
HD Graphics (Haswell), 3558U, Toshiba MQ01ABF050
290 min ∼119%
HP ProBook 455 G2
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
244 min ∼100%
WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
HP 350 G1
Radeon HD 8670M, 4210U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
301 min ∼82%
HP 355 G2
Radeon R5 M240, A8-6410, Toshiba MQ01ABF050
283 min ∼77%
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
195 min ∼53%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
202 min ∼55%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
391 min ∼106%
Acer TravelMate P256-M-39NG
HD Graphics 4400, 4005U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
368 min ∼100%

Fazit

Pro

+ Matter Bildschirm
+ Arbeitet meistens leise
+ Erwärmt sich nur wenig
+ Gute Akkulaufzeiten
+ Wartungsklappe

Contra

- 12 Monate Garantie
- Kein digitaler Videoausgang
Das Dell Vostro 15 3558, zur Verfügung gestell von Dell Deutschland.
Das Dell Vostro 15 3558, zur Verfügung gestell von Dell Deutschland.

Das Dell Vostro 3558 will in erster Linie ein günstiges Arbeitsgerät für Unternehmen bzw. berufliche Nutzer sein. Das Notebook bietet genügend Rechenleistung für den Alltag. Es arbeitet weitgehend leise und erwärmt sich kaum. Dazu gesellen sich ordentliche Eingabegeräte und gute Akkulaufzeiten. Businesstypische Funktionen wie ein TPM, eine biometrische Zugangssicherung und ein Dockingport fehlen hingegen. Das ist bei dem Preisniveau des Rechners aber auch nicht weiter überraschend. Verwunderlich ist das Fehlen eines digitalen Videoausgangs (HDMI/Displayport). Somit muss zum Anschluss eines Monitors immer der VGA-Ausgang genutzt werden. Das sollte in vielen Unternehmen kein allzu großes Problem darstellen; soll der Rechner aber auch zu Hause genutzt, könnte es schwierig werden. Der Bildschirm des Vostro wird keine Preise gewinnen, geht gemessen am Preis des Rechners aber in Ordnung.

Das Vostro 3558 erfüllt alles in allem die Anforderungen, die an ein günstiges Arbeitsgerät gestellt werden.

Dell Vostro 3558 - 15.06.2015 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
75 / 98 → 77%
Tastatur
74%
Pointing Device
81%
Konnektivität
59 / 80 → 74%
Gewicht
61 / 20-67 → 87%
Akkulaufzeit
86%
Display
73%
Leistung Spiele
51 / 68 → 75%
Leistung Anwendungen
74 / 92 → 80%
Temperatur
91%
Lautstärke
90%
Audio
50%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
70%
77%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Dell Vostro 15 3558 Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.