Notebookcheck

Test-Update Lenovo B50-45 Notebook

Sascha Mölck, Tanja Hinum, 20.09.2014

Unterdurchschnittlich. Lenovo hat sich beim B50-45 für eine neue Beema-APU von AMD entschieden. Lediglich 390 Euro müssen für das einfache Office-Notebook im 15,6-Zoll-Format hingeblättert werden. Allerdings merkt man dem Rechner den Preis auch sehr deutlich an.

Lenovo hält innerhalb der B50-Serie diverse Notebooks aus dem Niedrigpreissegment bereit. Erst vor einigen Wochen haben wir mit dem B50-30 (Celeron N2815, HD Graphics (Bay Trail)) das preiswerteste Modell der Reihe getestet (269 Euro mit Windows 8.1 Bing). Nun liegt uns ein weiteres Modell vor. Im diesem findet eine AMD APU Verwendung. Mit einem Preis von etwa 390 ist es deutlich teurer als das B50-30. Ob das Gerät zu gefallen weiß, verrät unser Testbericht.

Da die beiden B50-Modelle baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des Lenovo B50-30 entnommen werden.

Display

Schon der Bildschirm des Lenovo B50-30 konnte nicht mit einer hohen Helligkeit aufwarten. Anders sieht es beim B50-45 auch nicht aus. Eine Helligkeit von 191,1 cd/m² entspricht zwar dem Preisniveau des Rechners, kann aber nicht als gut bezeichnet werden. Besser sieht es bei Kontrast (519:1) und Schwarzwert (0,37 cd/m²) aus. Hier hat das Display sehr ordentliche Werte zu bieten.

187
cd/m²
186
cd/m²
201
cd/m²
195
cd/m²
192
cd/m²
203
cd/m²
189
cd/m²
175
cd/m²
192
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
LG Philips
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 203 cd/m² Durchschnitt: 191.1 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 192 cd/m²
Kontrast: 519:1 (Schwarzwert: 0.37 cd/m²)
ΔE Color 11.03 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 11.59 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.3

Im Auslieferungszustand liegt die durchschnittliche DeltaE-2000-Abweichung des Bildschirms bei einem Wert von 11,03. Auf Werte diese Größenordnung treffen wir bei den meisten Displays. Erstrebenswert wäre ein Wert kleiner 3. Zudem weist der Bildschirm einen deutlichen Blaustich auf.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
Das B50-45 im Außeneinsatz (direkte Sonneneinstrahlung).
Das B50-45 im Außeneinsatz (direkte Sonneneinstrahlung).

Lenovo hat dem B50 nur ein einfaches TN-Panel spendiert. Daher hat der Bildschirm nur eingeschränkte Blickwinkel zu bieten. Ein Einsatz im Freien ist dank der matten Bildschirmoberfläche in eingeschränktem Maße durchaus möglich. 

Leistung

Lenovo bietet mit dem B50-45 ein einfaches Office-Notebook im 15,6-Zoll-Format. Die Leistung der verbauten AMD APU reicht für Office- und Internetanwendungen mehr als aus. Auch Videos können problemlos abgespielt werden. Unser Testgerät ist für etwa 390 Euro zu haben. Innerhalb der B50-Serie bietet Lenovo noch diverse andere Ausstattungsvarianten an - sowohl mit Intel- als auch AMD-Innereien.

Prozessor

Das B50 wird von einer AMD A6-6310 (Beema) APU angetrieben. Bei dem CPU-Teil der APU handelt es sich um einen Vierkernprozessor, der mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,8 GHz arbeitet. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf bis zu 2,4 GHz gesteigert werden. AMD nennt für die APU eine TDP von 15 Watt. Die CPU-Tests der Cinebench Benchmarks hat der Prozessor nicht mit seiner maximal möglichen Geschwindigkeit bearbeitet. Die Single-Thread-Tests werden mit 2 bis 2,4 GHz durchlaufen, die Multi-Thread-Tests mit 2 GHz. Im Akkubetrieb werden die Multi-Thread-Tests nur mit 1,6 bis 1,8 GHz bearbeitet. Leistungsmäßig ordnet sich der Prozessor insgesamt zwischen Haswell-Pentium und Haswell Core-i3 ein.

Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.55 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
1.82 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
14.23 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
47 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
148 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
14.04 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
0.55 Points ∼23%
Lenovo B50-30
HD Graphics (Bay Trail), N2815, Seagate Momentus Thin 320 GB ST320LT012
0.32 Points ∼13% -42%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
0.49 Points ∼20% -11%
HP 15-g005ng
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
0.6 Points ∼25% +9%
Packard Bell EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk
HD Graphics (Haswell), 2957U, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
0.62 Points ∼25% +13%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
0.79 Points ∼32% +44%
Lenovo G510-59416358
HD Graphics 4600, 4200M, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1.25 Points ∼51% +127%
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1.82 Points ∼4%
Lenovo B50-30
HD Graphics (Bay Trail), N2815, Seagate Momentus Thin 320 GB ST320LT012
0.62 Points ∼1% -66%
Packard Bell EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk
HD Graphics (Haswell), 2957U, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
1.2 Points ∼3% -34%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1.74 Points ∼4% -4%
HP 15-g005ng
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2.01 Points ∼5% +10%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2.01 Points ∼5% +10%
Lenovo G510-59416358
HD Graphics 4600, 4200M, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3.25 Points ∼7% +79%

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Probleme sind uns nicht begegnet. Der Gesamteindruck wird von guten Resultaten in den PC Mark Benchmarks abgerundet.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1914 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
1997 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
2781 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1914 Points ∼31%
Packard Bell EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk
HD Graphics (Haswell), 2957U, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
1492 Points ∼24% -22%
HP 15-g005ng
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1967 Points ∼32% +3%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2092 Points ∼34% +9%
Lenovo G510-59416358
HD Graphics 4600, 4200M, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
2400 Points ∼39% +25%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2574 Points ∼42% +34%

Massenspeicher

Als Datenspeicher dient eine Festplatte aus dem Hause Seagate. Die Platte arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Kapazität von 500 GB. Etwa 25 GB wurden für die Recovery-Partition abgezwackt. Insgesamt kann die Platte mit guten Transferraten aufwarten.

Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
Sequential Read: 105.7 MB/s
Sequential Write: 101.5 MB/s
512K Read: 36.86 MB/s
512K Write: 44.19 MB/s
4K Read: 0.448 MB/s
4K Write: 0.754 MB/s
4K QD32 Read: 1.03 MB/s
4K QD32 Write: 0.781 MB/s

Grafikkarte

Auch der Grafikkern des B50 stammt von AMD. Dieser trägt die Bezeichnung Radeon R4 (Beema). Die GPU unterstützt DirectX 11.2 und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 800 MHz. Die Leistungsfähigkeit der GPU ist - je nach Benchmark - zwischen Intels HD Graphics 4200 und HD Graphics 4400 Grafikkernen einzuordnen.

3DMark 11 Performance
753 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
30225 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
2747 Punkte
3DMark Fire Strike Score
442 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
753 Points ∼2%
Lenovo B50-30
HD Graphics (Bay Trail), N2815, Seagate Momentus Thin 320 GB ST320LT012
218 Points ∼1% -71%
Packard Bell EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk
HD Graphics (Haswell), 2957U, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
544 Points ∼2% -28%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
784 Points ∼2% +4%
HP 15-g005ng
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
831 Points ∼2% +10%
Lenovo G510-59416358
HD Graphics 4600, 4200M, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
854 Points ∼2% +13%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1363 Points ∼4% +81%

Gaming Performance

Allenfalls Gelegenheitsspieler werden mit dem B50 etwas anfangen können. Die APU schafft es, ein paar Spiele in niedriger Auflösung und niedrigen Qualitätseinstellungen flüssig auf den Bildschirm zu bringen. Lediglich Spiele mit geringen Hardwareanforderungen erlauben mehr. Dazu zählt beispielsweise das Spiel Counter-Strike: Global Offensive. Durch ein zweites Arbeitsspeichermodul können die Frameraten nicht gesteigert werden, da die APU den Dual-Channel-Modus nicht unterstützt. Letzterer würde den Grafikkern besser ausreizen und somit für höhere Frameraten sorgen.

min. mittel hoch max.
Deus Ex Human Revolution (2011) 40.119.5fps
Dead Space 3 (2013) 46.221.116.5fps
Tomb Raider (2013) 31.715.911.6fps
StarCraft II: Heart of the Swarm (2013) 64.626.415.4fps
Saints Row IV (2013) 1512.87.4fps
The Bureau: XCOM Declassified (2013) 19.311.78.3fps
Total War: Rome II (2013) 27.120.216.2fps
Batman: Arkham Origins (2013) 27169fps
GRID: Autosport (2014) 52.420.3fps
Risen 3: Titan Lords (2014) 16.510.8fps
Sims 4 (2014) 6022.9fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Viel Lärm veranstaltet das B50 nicht. Größtenteils arbeitet der Lüfter mit niedriger Geschwindigkeit vor sich hin und ist dann nur in sehr ruhigen Umgebungen zu hören. Nur während des Stresstests dreht er etwas stärker auf. Aber auch dann bewegt sich die entstehende Geräuschkulisse voll im grünen Bereich. Konkurrenten wie das HP 15 und das Extensa arbeiten insgesamt noch etwas leiser als das B50.

Lautstärkediagramm

Idle
32.3 / 32.3 / 32.3 dB(A)
DVD
35.7 / dB(A)
Last
32.6 / 36.2 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Das B50-45 im Stresstest.
Das B50-45 im Stresstest.

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft die CPU sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb mit 1,4 GHz. Die GPU bearbeitet den Stresstest im Netzbetrieb mit 800 MHz. Im Akkubetrieb wird sie auf 400 MHz gedrosselt. Die CPU-Temperatur hat sich im Netzbetrieb bei etwa 60 Grad Celsius eingependelt. Das Gehäuse des B50 erwärmt sich zu keiner Zeit sonderlich stark. Selbst während unseres Stresstests liegen die Temperaturen an jedem Messpunkt deutlich unterhalb von 40 Grad Celsius. Hier macht sich die gedrosselte CPU bemerkbar.

 25.5 °C25.3 °C25 °C 
 26.5 °C26.7 °C25.2 °C 
 27 °C27.6 °C28.6 °C 
Maximal: 28.6 °C
Durchschnitt: 26.4 °C
25.2 °C25.3 °C25.8 °C
25.2 °C27.2 °C27 °C
27.1 °C27 °C26.9 °C
Maximal: 27.2 °C
Durchschnitt: 26.3 °C
Netzteil (max.)  33.8 °C | Raumtemperatur 23.9 °C | Voltcraft IR-360
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 35.5 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (-7.4 °C).

Energieaufnahme

Der Energiebedarf des B50 bewegt sich über den gesamten Lastbereich in etwa auf dem Niveau vergleichbarer Notebooks mit Haswell-Core-i3-Prozessoren. Löblich: Während des Idle-Betriebs liegt die Energieaufnahme unterhalb von 10 Watt. Konkurrenten wie das HP 15 und das Extensa haben einen ähnlichen Energiebedarf wie das B50.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 4.5 / 7.8 / 8.4 Watt
Last midlight 21.4 / 24.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energiesparprofil ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das B50 erreicht eine Laufzeit von 3:22 h - ein lausiger Wert. Das HP 15 (4:51 h) und das Extensa (6:31 h) schneiden besser ab.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
3h 22min
Akkulaufzeit - WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
202 min ∼52%
Lenovo B50-30
HD Graphics (Bay Trail), N2815, Seagate Momentus Thin 320 GB ST320LT012
217 min ∼55%
Lenovo G510-59416358
HD Graphics 4600, 4200M, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
251 min ∼64%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
280 min ∼72%
Packard Bell EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk
HD Graphics (Haswell), 2957U, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
285 min ∼73%
HP 15-g005ng
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-6410, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
291 min ∼74%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
391 min ∼100%

Fazit

Mit dem B50-45 hat Lenovo ein einfaches 15,6-Zoll-Notebook im Sortiment, das in den Bereichen Office, Internet und Videowiedergabe eine gute Figur abgibt. Der Rechner wartet mit deutlich mehr CPU- und GPU-Leistung auf, als das bereits von uns getestete Lenovo B50-30. Intels Bay-Trail-Prozessor ist kein Konkurrent für die AMD APU. Das B50-45 weiß zudem mit einem niedrigen Betriebsgeräusch und einer geringen Wärmeentwicklung zu erfreuen. Dank der großen Wartungsklappe wäre ein Tausch der Festplatte schnell möglich. Das matte Display überrascht mit einem sehr ordentlichen Kontrast. Kritik muss sich Lenovo für die wippende Tastatur gefallen lassen. Da haben wir bei anderen preisgünstigen Notebooks schon deutlich bessere Tastaturen vorgefunden. Auch die nur 12-monatige Garantie gefällt uns nicht. Wir erwarten auch im Niedrigpreissegment mindestens eine zweijährige Garantie. Nicht zu vergessen wäre die lausige Akkulaufzeit im WLAN-Test. Wir erwarten hier heutzutage mindestens einen Wert jenseits von 4 Stunden. Hier zeigt sich das Extensa 2510 mit einer Laufzeit von 6:31 h als vorbildlich.

Testgerät zur Verfügung gestellt von ...
Alle 9 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das Lenovo B50-45, zur Verfügung gestellt von:
Das Lenovo B50-45, zur Verfügung gestellt von:

Datenblatt

Lenovo B50-45 (B50 Serie)
Grafikkarte
AMD Radeon R4 (Beema), Kerntakt: 800 MHz, 13.302.1904.0
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, LG Philips, TN LED, spiegelnd: nein
Mainboard
AMD Bolton
Massenspeicher
Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142, 500 GB 
, 5400 U/Min, 390 GB verfügbar
Soundkarte
AMD Hudson-2 High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Qualcomm Atheros AR956x (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
PLDS DVD-RW DA8A5SH
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24.7 x 380 x 262
Akku
32 Wh Lithium-Ion, 14.4 V, 2200 mAh
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink PhotoDirector 3, Cyberlink PowerDirector 10, Cyberlink PowerDVD 10, McAfee LiveSafe - Internet Security, MS Office 365 (Testversion), Nitro Pro 8, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.3 kg, Netzteil: 300 g
Preis
399 Euro

 

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Geräte mit der selben Grafikkarte

Test Acer Aspire E17 E5-721-69FX Notebook
Radeon R4 (Beema), A-Series A6-6310, 17.3", 3 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Matter Bildschirm
+Arbeitet leise
+Erwärmt sich kaum
+Wartungsklappe
 

Contra

-Dunkler, blaustichiger Bildschirm
-Wippende Tastatur
-Nur 12 Monate Garantie
-Schlechte Akkulaufzeiten
-Schlechte Webcam

Shortcut

Was uns gefällt

Das niedrige Betriebsgeräusch und die geringe Wärmeentwicklung.

Was wir vermissen

Ein helleres Display, eine bessere Tastatur.

Was uns verblüfft

Lenovo gewährt nur eine 12-monatige Garantie.

Die Konkurrenz

HP 15-g005ng, Acer Extensa 2510-34Z4, Lenovo Ideapad G50-45, Medion Akoya S6213T MD98716, Lenovo B50-30, Acer Aspire E5-551-T8X3, Lenovo G510, Packard Bell EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk, Acer Aspire E1-532, Acer Aspire E1-572

Bewertung

Lenovo B50-45 - 02.11.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
64 / 98 → 65%
Tastatur
62%
Pointing Device
58%
Konnektivität
65 / 80 → 81%
Gewicht
61 / 20-67 → 87%
Akkulaufzeit
78%
Display
75%
Leistung Spiele
59 / 68 → 87%
Leistung Anwendungen
55 / 92 → 60%
Temperatur
92%
Lautstärke
90%
Audio
40%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
65%
71%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test-Update Lenovo B50-45 Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.