Notebookcheck

Test-Update Lenovo B50-70 Notebook

Sascha Mölck, Tanja Hinum, 04.11.2014

Ohne Ausdauer. Dem B50-70 ist seitens Lenovo ein Leben als Arbeitstier vorbestimmt. Ein matter Full-HD-Bildschirm, ein kräftiger Core i5-Prozessor und eine großkapazitive Festplatte lassen in dieser Richtung schon einmal aufhorchen. Allerdings leistet sich der Rechner Schwächen bei der Tastatur und den Akkulaufzeiten.

Laut der Lenovo-Webseite werden mit der B-Serie 'erschwingliche Notebooks für kleine Unternehmen' angeboten. Damit sind die Vertreter der B-Serie als Arbeitsgeräte anzusehen und sollten gewisse Anforderungen erfüllen: Gute Eingabegeräte, gute Akkulaufzeiten, matte Bildschirme, einfache Wartbarkeit. Nur die letzten zwei Anforderungen konnten die von uns bereits getesteten Vertreter der B50-Serie - das B50-30 und das B50-45 erfüllen. Da das B50-70 baugleich mit den beiden anderen B50-Modellen ist, verfügt auch dieser Rechner über eine wippende Tastatur, die einem Arbeitsgerät nicht angemessen ist. Ob sich jenseits davon trotzdem Kaufargumente für das Notebook finden lassen, verrät unser Testbericht.

Zu den Konkurrenten des B50-70 zählen 15,6-Zoll-Rechner mit Preisen um 600 Euro. Erst kürzlich haben wir mit dem Dell Inspiron 15 3542-2293 ein entsprechendes Modell getestet. Auch das HP Pavilion 15-p008ng gehört zur Konkurrenz des B50-70.

Da das B50-70 baugleich mit dem B50-30 bzw. B50-45 ist, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Eingabegeräte, die Ausstattung und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können im Testbericht des B50-30 nachgelesen werden.

Display

Das B50-70 verfügt über ein mattes 15,6-Zoll-Display, das mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten arbeitet. Weder Helligkeit (189,8 cd/m²) noch Kontrast (266:1) bzw. Schwarzwert (0,77 cd/m²) des Displays können beeindrucken. Die Werte können durchweg als schlecht bezeichnet werden. Dass es besser geht, zeigt die Konkurrenz. Der Full-HD-Bildschirm des Pavilion 15-p008ng wartet mit einer guten Helligkeit auf und das Display des Inspiron 15 3542-2293 hat einen guten Kontrast zu bieten.

173
cd/m²
198
cd/m²
176
cd/m²
184
cd/m²
205
cd/m²
199
cd/m²
172
cd/m²
208
cd/m²
193
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 208 cd/m² Durchschnitt: 189.8 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 205 cd/m²
Kontrast: 266:1 (Schwarzwert: 0.77 cd/m²)
ΔE Color 10.91 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 11.1 | 0.64-98 Ø6.4
38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.47
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
Dell Inspiron 15 3542-2293
GeForce 820M, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
Bildschirm
19%
33%
20%
Helligkeit Bildmitte
205
343
67%
228
11%
192
-6%
Brightness
190
329
73%
211
11%
191
1%
Brightness Distribution
83
87
5%
86
4%
86
4%
Schwarzwert *
0.77
1.02
-32%
0.33
57%
0.37
52%
Kontrast
266
336
26%
691
160%
519
95%
DeltaE Colorchecker *
10.91
10.9
-0%
9.6
12%
11.03
-1%
DeltaE Graustufen *
11.1
12.09
-9%
10.17
8%
11.59
-4%
Gamma
2.47 89%
2.01 109%
2.55 86%
2.3 96%
CCT
13887 47%
10388 63%
12431 52%
13897 47%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38
46.1
21%
37
-3%

* ... kleinere Werte sind besser

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Abweichung von 10,91 - ein normaler Wert in diesem Preissegment. Erstrebenswert wäre ein Wert kleiner 3. Der Bildschirm besitzt zudem einen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
Das Lenovo B50-70 im Außeneinsatz.
Das Lenovo B50-70 im Außeneinsatz.

Dank der matten Oberfläche kann das Notebook durchaus im Freien genutzt werden. Die geringe Helligkeit und der geringe Kontrast verhindern aber einen Einsatz in allzu hellen Umgebungen. Bei dem verbauten Panel handelt es sich um ein TN-Modell, d.h. es hat nur eingeschränkte Blickwinkel zu bieten.

Leistung

Mit dem B50-70 liefert Lenovo ein Office-Notebook im 15,6-Zoll-Format. Die Rechenleistung reicht für den Alltagsbetrieb mehr als aus. Der verbaute Grafikchip erlaubt es, das ein oder andere Spiel zu spielen. Unser Testgerät ist für etwa 600 Euro zu haben. Innerhalb der B50-Reihe bietet Lenovo noch unzählige weitere Ausstattungsvarianten an. Dabei kommen Intel- und AMD-Prozessoren zum Einsatz.

Prozessor

Der Prozessor des B50-70 trägt die Bezeichnung Intel Core i5-4210U (Haswell). Dieser Zweikernprozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,7 GHz. Per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,4 GHz (beide Kerne) bzw. 2,7 GHz (nur ein Kern) erhöht werden. Die TDP der CPU liegt bei 15 Watt. Die volle Rechenleistung des Prozessors steht sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb zur Verfügung. Die CPU-Tests der Cinebench Benchmarks werden mit den vollen Geschwindigkeiten durchlaufen.

Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
7330
Cinebench R10 Shading 32Bit
5430
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
3750
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.5 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.11 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
20.63 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
23.67 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
236 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
100 Points
Hilfe
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1.11 Points ∼45%
Lenovo B50-30
HD Graphics (Bay Trail), N2815, Seagate Momentus Thin 320 GB ST320LT012
0.32 Points ∼13% -71%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
0.49 Points ∼20% -56%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
0.54 Points ∼22% -51%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
0.55 Points ∼23% -50%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
0.94 Points ∼39% -15%
Asus X555LN-XO112H
GeForce 840M, 4210U, Toshiba MQ01ABF050
1.13 Points ∼46% +2%
Dell Inspiron 15 3542-2293
GeForce 820M, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1.18 Points ∼48% +6%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
1.18 Points ∼48% +6%
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1.2 Points ∼49% +8%
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2.5 Points ∼9%
Lenovo B50-30
HD Graphics (Bay Trail), N2815, Seagate Momentus Thin 320 GB ST320LT012
0.62 Points ∼2% -75%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1.74 Points ∼6% -30%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1.82 Points ∼7% -27%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1.97 Points ∼7% -21%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
2.51 Points ∼9% 0%
Asus X555LN-XO112H
GeForce 840M, 4210U, Toshiba MQ01ABF050
2.54 Points ∼9% +2%
Dell Inspiron 15 3542-2293
GeForce 820M, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
2.58 Points ∼10% +3%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2.59 Points ∼10% +4%
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
3.26 Points ∼12% +30%

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Auf Probleme sind wir nicht gestoßen. Auch die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen sehr gut aus.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2797 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3313 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3702 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2797 Points ∼46%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1914 Points ∼31% -32%
Dell Inspiron 15 3542-2293
GeForce 820M, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
2261 Points ∼37% -19%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2457 Points ∼40% -12%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2574 Points ∼42% -8%
Asus X555LN-XO112H
GeForce 840M, 4210U, Toshiba MQ01ABF050
2945 Points ∼48% +5%

Massenspeicher

Die Festplatte des B50-70 stammt von Seagate. Sie bietet eine Kapazität von 1 TB und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 5.400 Umdrehungen pro Minute. Die Transferraten der Platten gehen in Ordnung und entsprechen der Leistungsfähigkeit moderner 5.400er-Festplatte.

Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Minimale Transferrate: 19.1 MB/s
Maximale Transferrate: 114.7 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 80.6 MB/s
Zugriffszeit: 17.7 ms
Burst-Rate: 243.6 MB/s
CPU Benutzung: 7.2 %

Grafikkarte

Der HD Graphics 4400 Grafikkern von Intel und AMDs Radeon R5 M230 GPU haben ihre Wege in das B50-70 gefunden. Die Intel GPU wird im Alltags- und Akkubetrieb genutzt. Der Radeon Kern ist bei leistungshungrigen Anwendungen wie Computerspielen gefragt. Die Chips stellen einen Enduro-Verbund (AMDs Gegenstück zu Nvidias Optimus-Technologie) dar. Die Technik funktioniert nicht immer so problemlos wie Nvidias Gegenstück. Ab und an muss der Nutzer manuell nachjustieren. Die Radeon GPU gehört zur Einstiegsklasse. Sie unterstützt DirectX 11.1 und arbeitet mit Geschwindigkeiten bis zu 855 MHz. Die Resultate des Grafikkerns in den 3D Mark Benchmarks liegen knapp hinter denen einer GeForce 820M GPU.

3DMark 11 Performance
1265 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
37809 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
3871 Punkte
3DMark Fire Strike Score
686 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1265 Points ∼4%
Lenovo B50-30
HD Graphics (Bay Trail), N2815, Seagate Momentus Thin 320 GB ST320LT012
218 Points ∼1% -83%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
753 Points ∼2% -40%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1363 Points ∼4% +8%
Dell Inspiron 15 3542-2293
GeForce 820M, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1383 Points ∼4% +9%
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1414 Points ∼5% +12%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1857 Points ∼6% +47%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
1885 Points ∼6% +49%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2316 Points ∼7% +83%
Asus X555LN-XO112H
GeForce 840M, 4210U, Toshiba MQ01ABF050
2327 Points ∼7% +84%

Gaming Performance

Die CPU-GPU-Kombination des B50-70 schafft es, viele Spiele in niedriger Auflösung und geringem bis teilweise mittlerem Qualitätsniveau flüssig auf den Bildschirm zu bringen. Die volle Auflösung des Bildschirms kann bei praktisch keinem Spiel benutzt werden. Während der Radeon R5 M230 Grafikkern in den 3D Mark Benchmarks nur knapp hinter der GeForce 820M GPU liegt, kann Nvidias Chip in der Spielepraxis einen deutlich Vorsprung für sich verbuchen. Für Nutzer, die regelmäßig spielen, eignen sich beide Grafikkerne nicht wirklich. Hier sollte zu Rechnern gegriffen werden, in denen mindestens ein Radeon R9 M265X Grafikkern oder eine GeForce 840M GPU stecken. Eine Alternative zum B50-70 wäre beispielsweise das HP Pavilion 15-p008ng. Der Rechner ist mit dem erwähnten GeForce 840M Grafikkern bestückt und verfügt ebenfalls über einen matten Full-HD-Bildschirm. Der Preis des HP-Rechners liegt bei 600 Euro.

min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 51.825.316.3fps
Splinter Cell: Blacklist (2013) 30.423.910.1fps
Risen 3: Titan Lords (2014) 30.516.97.2fps
Sims 4 (2014) 130.938.916.1fps
Fifa 15 (2014) 4427.7fps
Middle-earth: Shadow of Mordor (2014) 19.113.96.9fps
Alien: Isolation (2014) 27.418.69.8fps
Ryse: Son of Rome (2014) 20.212.55.6fps
The Evil Within (2014) 14.810.45.6fps
F1 2014 (2014) 77522916fps
Civilization: Beyond Earth (2014) 17.512.67.8fps
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Dell Inspiron 15 3542-2293
GeForce 820M, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
Tomb Raider
51%
81%
50%
83%
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x
16.3
24.6
51%
28.1
72%
25.5
56%
30.8
89%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x
25.3
40
58%
52.2
106%
39.7
57%
45.5
80%
1024x768 Low Preset
51.8
74.8
44%
85.1
64%
70.7
36%
92.6
79%
Risen 3: Titan Lords
32%
80%
-3%
1920x1080 High, On AF:8x
7.2
9.3
29%
13.4
86%
7.9
10%
1366x768 Medium, Off
16.9
22.8
35%
32.3
91%
15.9
-6%
1024x768 Low, Off
30.5
40
31%
49.9
64%
26.2
-14%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
42% / 41%
81% / 81%
24% / 23%
83% / 83%

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Im Idle-Modus arbeitet der Lüfter mit konstanter, niedriger Geschwindigkeit. Störend wirkt das nicht. Unter mittlerer (3D Mark 06 läuft) bzw. voller Last (Stresstest, Prime95 und Furmark arbeiten) steigen die Schalldruckpegel auf 39,8 bzw. 41,5 dB. Hierbei handelt es sich um normale Werte für ein derart ausgestattetes Notebook.

Lautstärkediagramm

Idle
33.9 / 33.9 / 33.9 dB(A)
HDD
34.8 dB(A)
DVD
38.8 / dB(A)
Last
39.8 / 41.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Das Lenovo B50-70 im Stresstest.
Das Lenovo B50-70 im Stresstest.

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft die CPU des B50-70 sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb mit 2,4 GHz. Die GPU bearbeitet den Stresstest im Netzbetrieb mit 650 bis 750 MHz. Im Akkubetrieb wird sie auf 400 MHz gedrosselt. Die Erwärmung des Gehäuses fällt sehr moderat aus. Während des Stresstests liegen die Temperaturen an jedem Messpunkt unterhalb von 40 Grad Celsius.

 24.7 °C24 °C23.2 °C 
 24.7 °C25.1 °C22.8 °C 
 25.6 °C25.3 °C26.2 °C 
Maximal: 26.2 °C
Durchschnitt: 24.6 °C
23.2 °C23.2 °C24.5 °C
23 °C24.5 °C24 °C
25 °C24.2 °C24.6 °C
Maximal: 25 °C
Durchschnitt: 24 °C
Netzteil (max.)  29.8 °C | Raumtemperatur 21.6 °C | Voltcraft IR-360
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 33.7 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.2 °C (-5.5 °C).

Energieaufnahme

Insgesamt geht das B50-70 recht sparsam mit Energie um. Im Idle-Betrieb liegt die Leistungsaufnahme deutlich unterhalb von 10 Watt. Unter voller Last steigt der Bedarf auf bis zu 39,8 Watt. Damit benötigt es klar weniger Energie als ein vergleichbares Gerät wie das Dell Inspiron 15 3542-2293.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 4.1 / 6.6 / 6.6 Watt
Last midlight 24.2 / 39.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energiesparprofil ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das B50-70 erreicht eine Laufzeit von 3:15 h - ein schlechter Wert. Damit reiht es sich bei seinen B50-Brüdern ein, die ähnliche Werte liefern. Hier machen sich die geringen Akkukapazitäten (32 Wh) der drei Lenovo-Rechner bemerkbar.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
3h 15min
Akkulaufzeit - WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo B50-70
Radeon R5 M230, 4210U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
195 min ∼53%
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
155 min ∼42%
Lenovo B50-45
Radeon R4 (Beema), A6-6310, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
202 min ∼54%
Lenovo B50-30
HD Graphics (Bay Trail), N2815, Seagate Momentus Thin 320 GB ST320LT012
217 min ∼58%
Asus X555LN-XO112H
GeForce 840M, 4210U, Toshiba MQ01ABF050
256 min ∼69%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
266 min ∼72%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
280 min ∼75%
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
283 min ∼76%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
285 min ∼77%
Dell Inspiron 15 3542-2293
GeForce 820M, 4210U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
371 min ∼100%

Fazit

Das Lenovo B50-70 hätte durchaus das Zeug, ein Arbeitsgerät für den heimischen und/oder betrieblichen Schreibtisch zu sein. Es bietet eine ordentliche Portion Anwendungsleistung, arbeitet meistens leise und erwärmt sich kaum. Dazu gesellen sich eine große Menge Speicherplatz und einfache Wartungs- und Aufrüstmöglichkeiten. Nicht zu vergessen wäre der matte Full-HD-Bildschirm, der allerdings keine guten Messwerte zu bieten hat. Leider schwächelt Lenovo bei einem entscheidenden Punkt eines Arbeitsrechners: der Tastatur. Das verbaute Modell wippt deutlich. Wir haben bei günstigeren Notebooks schon deutlich bessere Tastaturen vorgefunden. Auch die Akkulaufzeiten des Rechners sind nicht berauschend. Wer mit diesen beiden Schwachpunkten leben kann, bekommt insgesamt ein anständiges Office-Notebook. Zu guter Letzt noch ein Wort zur Garantie. Lenovo gewährt lediglich eine 12-monatige Garantie. Das ist für ein 600-Euro-Notebook zu wenig und zeugt nicht von Vertrauen in das eigene Produkt.

Testgerät zur Verfügung gestellt von ...
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das Lenovo B50-70, zur Verfügung gestellt von:
Das Lenovo B50-70, zur Verfügung gestellt von:

Datenblatt

Lenovo B50-70 (B50 Serie)
Grafikkarte
AMD Radeon R5 M230 - 2048 MB, Kerntakt: 400-855 MHz, Speichertakt: 900 MHz, 14.301.1001.0 (Catalyst 14.9), Enduro
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR3, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, Chi Mei N156HGE-EAB, TN LED, spiegelnd: nein
Massenspeicher
Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB, 1000 GB 
, 5400 U/Min, 850 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Lynx Point-LP - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 1, Card Reader: SD
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Intel Wireless-AC 3160 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
MATSHITA DVD-RAM UJ8FBS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24.7 x 380 x 262
Akku
32 Wh Lithium-Ion, 14.4 V, 2200 mAh
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink PowerDirector 10, Cyberlink PowerDVD 10, Cyberlink Power2Go, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), MS Office (Testversion), 12 Monate Garantie
Gewicht
2.3 kg, Netzteil: 349 g
Preis
599 Euro

 

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test-Update Lenovo G510 (59416358) Notebook
Radeon R5 M230, Core i5 4200M

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Test Lenovo V145-15AST (A9-9425, SSD, FHD) Laptop
Radeon R5 (Stoney Ridge), Bristol Ridge A9-9425, 15.6", 2.1 kg
Test Lenovo ThinkPad E590 (i7-8565U, UHD 620, FHD) Laptop
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 15.6", 1.923 kg
Test Lenovo ThinkPad L390 (i5-8265U, FHD) Laptop
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 13.3", 1.475 kg
Test Lenovo V320-17IKB (i5-8250U, SSD, FHD) Laptop
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 17.3", 2.8 kg
Test Lenovo Yoga S730-13IWL (FHD, i7-8565U) Laptop
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 13.3", 1.096 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Matter Full-HD-Bildschirm
+Arbeitet meistens leise
+Erwärmt sich kaum
+Wartungsklappe
+Viel Speicherplatz
 

Contra

-Dunkler, kontrastarmer Bildschirm
-12 Monate Garantie
-Schlechte Akkulaufzeiten

Shortcut

Was uns gefällt

Die geringe Wärmeentwicklung.

Was wir vermissen

Ein helleres, kontrastreicheres Display.

Was uns verblüfft

Der Preis des Notebooks liegt bei 600 Euro und Lenovo gewährt nur eine 12-monatige Garantie.

Die Konkurrenz

Dell Inspiron 15 3542, HP Pavilion 15-p008ng, Asus X555LN-XO112H, Lenovo Ideapad Z50-75, Acer Aspire E1-572G, Acer Aspire E5-551-T8X3, Lenovo G510

Bewertung

Lenovo B50-70 - 02.11.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
64 / 98 → 65%
Tastatur
62%
Pointing Device
58%
Konnektivität
65 / 80 → 81%
Gewicht
61 / 20-67 → 87%
Akkulaufzeit
78%
Display
74%
Leistung Spiele
67 / 68 → 99%
Leistung Anwendungen
75 / 92 → 82%
Temperatur
92%
Lautstärke
80%
Audio
40%
Kamera
40 / 85 → 47%
Auf- / Abwertung
+1%
Durchschnitt
61%
72%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test-Update Lenovo B50-70 Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.