Notebookcheck

Test-Update Lenovo IdeaPad Z50-75 (A8-7100, R6 M255DX) Notebook

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 25.09.2014

Kaveri @ Low Cost. Ohne Windows Betriebssystem ist das Ideapad Z50-75 bereits ab 400 Euro zu haben. Dafür bekommt der Käufer einen Vierkernprozessor, eine Dual-Grafiklösung von AMD und eine 1 TB fassende Festplatte. Ein verlockendes Angebot?

Das Ideapad Z50 haben wir bereits vor einigen Wochen in Form des Z50-70 (Core i7-4510U, GeForce 840M) getestet. Jetzt liegt uns mit dem Z50-75 ein mit AMD Technik ausgestattetes Schwestermodell vor. Im Inneren stecken ein Vierkernprozessor und eine Dual-Grafiklösung. Das Z50-75 ist mit einem Preis von etwa 450 Euro (400 Euro ohne Windows Betriebssystem) knapp 300 Euro preiswerter als das Z50-70. Ob das Z50-75 mit dem Intel Pendant mithalten kann, verrät unser Testbericht.

Das Ideapad zählt zu den Allroundern im Unter-500-Euro-Segment. In diesem Bereich tummeln sich viele Konkurrenten. So zum Beispiel das Acer Aspire E1-572G (Core i5-4200U, Radeon HD 8750M) und das Medion Akoya P6647 (Core i5-4200M, GeForce 825M). Die von uns getestete Variante des Akoya ist mit einem Preis von etwa 600 Euro deutlich teurer als die Konkurrenz. Allerdings ist der Rechner in einer Einstiegsvariante mit Pentium 3550M bereits ab 480 Euro zu bekommen.

Da die beiden Ideapads baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des Ideapad Z50-70 entnommen werden.

Gehäuse

Ein kleiner Unterschied besteht zwischen Ideapad Z50-75 und Z50-70: Während die Deckelrückseite es Z50-70 mit einer glatten Oberfläche ausgestattet ist, kommt beim Z50-75 eine geriffelte Textur zum Einsatz.

Lenovo Ideapad Z50-75
Lenovo Ideapad Z50-75
Lenovo Ideapad Z50-70
Lenovo Ideapad Z50-70

Display

Während das Ideapad Z50-70 mit einem Full-HD-Bildschirm bestückt ist, kommt beim Z50-75 ein HD-Display (1.366 x 768 Bildpunkte) zum Einsatz. Das ist ein Grund, warum das Z50-70 etwa 300 Euro teurer ist als das Z50-75. Das HD-Display arbeitet mit einer Helligkeit von 223,9 cd/m². Es handelt sich hierbei zwar nicht um einen guten Wert, gemessen am Preisniveau des Rechners geht er aber in Ordnung. Die Displays des Z50-70 (192,3 cd/m²) und des Aspire (182,3 cd/m²) liefern schlechtere Werte. Der Full-HD-Bildschirm des Akoya (290,1 cd/m²) weiß hingegen zu erfreuen.

217
cd/m²
226
cd/m²
234
cd/m²
218
cd/m²
225
cd/m²
238
cd/m²
212
cd/m²
216
cd/m²
229
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 238 cd/m² Durchschnitt: 223.9 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 225 cd/m²
Kontrast: 536:1 (Schwarzwert: 0.42 cd/m²)
ΔE Color 11.59 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 11.86 | 0.64-98 Ø6.4
39% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.3
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
Lenovo IdeaPad Z50-70 (59427656)
GeForce 840M, 4510U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
Medion Akoya P6647 (MD98571)
GeForce 825M, 4200M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
Bildschirm
-1%
-13%
2%
-9%
Helligkeit Bildmitte
225
202
-10%
195
-13%
319
42%
269
20%
Brightness
224
192
-14%
182
-19%
290
29%
249
11%
Brightness Distribution
89
78
-12%
83
-7%
74
-17%
83
-7%
Schwarzwert *
0.42
0.37
12%
0.47
-12%
0.8
-90%
1.02
-143%
Kontrast
536
546
2%
415
-23%
399
-26%
264
-51%
DeltaE Colorchecker *
11.59
10.23
12%
12.28
-6%
10.68
8%
6.7
42%
DeltaE Graustufen *
11.86
10.04
15%
12.94
-9%
12.24
-3%
8.46
29%
Gamma
2.3 96%
2.2 100%
2.65 83%
2.58 85%
2.48 89%
CCT
14580 45%
10347 63%
18956 34%
12660 51%
8658 75%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
39
35
-10%
34.1
-13%
66.6
71%
51
31%

* ... kleinere Werte sind besser

Ideapad vs. sRGB
Ideapad vs. sRGB
Ideapad vs. AdobeRGB
Ideapad vs. AdobeRGB

Auch Kontrast (536:1) und Schwarzwert (0,42 cd/m²) des Bildschirms gehen absolut in Ordnung. Das Display des Z50-70 (546:1, 0,37 cd/m²) liefert ähnliche Werte. Aspire (415:1, 0,47 cd/m²) und Akoya (399:1, 0,8 cd/m²) schneiden etwas schlechter ab. Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann der Bildschirm des Ideapad nicht darstellen. Hier liegen die Abdeckungsraten bei 39 Prozent (AdobeRGB) bzw. 56 Prozent (sRGB).

Im Auslieferungszustand liegt die durchschnittliche DeltaE-2000-Abweichung bei einem Wert von 11,6. Ein solcher Wert ist normal für ein Notebook dieses Preissegments. Optimal wäre ein Wert kleiner 3. Zudem weist der Bildschirm einen deutlichen Blaustich auf.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Das Ideapad ist mit einem einfachen TN-Panel bestückt. Somit hat es nur eingeschränkte Blickwinkel zu bieten. Etwas anderes haben wir gemessen am Preis des Ideapad auch nicht erwartet. Selbst das deutlich teurere Ideapad Z50-70 verfügt nicht über ein blickwinkelstabiles IPS-Panel. Die stark spiegelnde Displayoberfläche erschwert das Ablesen des Bildschirms im Freien sehr. Ein Einsatz im Freien ist daher lediglich in schattigen Umgebungen möglich.

das Ideapad im Außeneinsatz
das Ideapad im Außeneinsatz
Blickwinkel Ideapad Z50-75
Blickwinkel Ideapad Z50-75

Leistung

Das Lenovo Ideapad Z50-75 stellt ein einfaches Allround-Notebook dar. Es bietet nicht nur genügend Rechenleistung für alltäglich genutzte Anwendungen, sondern kann auch Computerspiele in eingeschränktem Maße flüssig auf den Bildschirm bringen. Unser Testgerät ist für etwa 450 Euro bzw. 400 Euro (ohne Windows Betriebssystem) zu bekommen. Lenovo hält innerhalb der Ideapad-Z50-Reihe noch unzählige andere Modelle bereit.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
HWInfo
HWInfo
GPU Caps
Systeminformationen Lenovo IdeaPad Z50-75

Prozessor

Lenovo hat das Ideapad mit einer A8-7100 APU (Kaveri) von AMD ausgestattet. Der Prozessorteil der APU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,8 GHz. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf bis zu 3 GHz gesteigert werden. Der Prozessor besteht aus vier CPU-Kernen. Die TDP der APU liegt bei 19 Watt. Viele zusätzliche Informationen und Benchmarks zu AMDs Kaveri APUs sind in unserem entsprechenden Artikel zu finden.

Die volle Rechenleistung der CPU konnten wir nicht abrufen. Die Single-Thread-Tests der Cinebench Benchmarks durchläuft der Prozessor mit 2,1 bis 2,5 GHz. Die Multi-Thread-Tests begeht er mit 1,6 bis 1,8 GHz. Im Akkubetrieb bearbeitet die CPU beide Tests mit konstanten 1,8 GHz. Die Resultate in den Multi-Thread-Tests liegen etwa auf einer Höhe mit denen aktueller ULV-Haswell-Core-i3-Prozessoren. Würde der Prozessor seine volle Geschwindigkeit ausreizen, sollten Werte auf dem Niveau der ULV-Haswell-Core-i5-Prozessoren drin sein. Bei der Single-Thread-Leistung kann der Prozessor nicht mit Intels Core-i3-Prozessoren mithalten. Hier bewegt er sich auf einer Höhe mit den ULV-Haswell-Pentiums.

Cinebench R10 Shading 32Bit
4109
Cinebench R10 Shading 64Bit
4255 Points
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
1471
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
4165
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
5763 Points
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
2047 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
1.97 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.54 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
23.92 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
25.84 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
126 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
40 Points
Hilfe
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
0.54 Points ∼22%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
0.49 Points ∼20% -9%
Packard Bell EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk
HD Graphics (Haswell), 2957U, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
0.62 Points ∼25% +15%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
0.79 Points ∼32% +46%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
0.94 Points ∼39% +74%
HP Compaq 15-a024sg
GeForce 820M, 3110M, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
0.97 Points ∼40% +80%
Asus X555LN-XO112H
GeForce 840M, 4210U, Toshiba MQ01ABF050
1.13 Points ∼46% +109%
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1.2 Points ∼49% +122%
Medion Akoya P6647 (MD98571)
GeForce 825M, 4200M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1.31 Points ∼54% +143%
Lenovo IdeaPad Z50-70 (59427656)
GeForce 840M, 4510U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1.37 Points ∼56% +154%
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1.97 Points ∼7%
Packard Bell EasyNote TE69HW-29574G50Mnsk
HD Graphics (Haswell), 2957U, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
1.2 Points ∼4% -39%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1.74 Points ∼6% -12%
Acer Extensa 2510-34Z4
HD Graphics 4400, 4030U, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2.01 Points ∼7% +2%
HP Compaq 15-a024sg
GeForce 820M, 3110M, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
2.38 Points ∼9% +21%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
2.51 Points ∼9% +27%
Asus X555LN-XO112H
GeForce 840M, 4210U, Toshiba MQ01ABF050
2.54 Points ∼9% +29%
Lenovo IdeaPad Z50-70 (59427656)
GeForce 840M, 4510U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2.89 Points ∼11% +47%
Medion Akoya P6647 (MD98571)
GeForce 825M, 4200M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
3.21 Points ∼12% +63%
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
3.26 Points ∼12% +65%

System Performance

Das System arbeitet grundsätzlich flüssig und rund. Allerdings konnten wir einige unserer Benchmarks nicht ausführen. Die 3D Mark Benchmarks 05 und 06 brechen mittendrin mit einer Fehlermeldung ab. Vermutlich haben die Programme Probleme mit der Dualgrafik. Die PC Mark Benchmarks 7 und 8 bringen den Rechner zum Einfrieren. Der PC Mark 7 Benchmark lief erst problemlos durch, nachdem wir die Dualgrafik im BIOS deaktiviert hatten. Auf das Verhalten des PC Mark 8 Benchmark hatte auch diese Maßnahme keine Auswirkung.

PCMark Vantage Result
4296 Punkte
PCMark 7 Score
1835 Punkte
Hilfe
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1835 Points ∼21%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1723 Points ∼20% -6%
HP Compaq 15-a024sg
GeForce 820M, 3110M, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
2464 Points ∼29% +34%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
2711 Points ∼32% +48%
Medion Akoya P6647 (MD98571)
GeForce 825M, 4200M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2833 Points ∼33% +54%
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
2871 Points ∼33% +56%
Lenovo IdeaPad Z50-70 (59427656)
GeForce 840M, 4510U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
4023 Points ∼47% +119%

Massenspeicher

An Speicherplatz wird es Besitzern des Ideapad so schnell nicht mangeln. Die verbaute Festplatte von Western Digital bietet eine Speicherkapazität von 1 TB. Sie arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. CrystalDiskMark meldet eine Lesegeschwindigkeit von 101,9 MB/s. HD Tune liefert eine durchschnittliche Transferrate von 84,3 MB/s. Damit bewegt sich Platte auf einer Höhe mit praktisch allen anderen aktuell verfügbaren 5.400er-Festplatten.

WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
Minimale Transferrate: 46.6 MB/s
Maximale Transferrate: 112.6 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 84.3 MB/s
Zugriffszeit: 17 ms
Burst-Rate: 184.6 MB/s
CPU Benutzung: 5.6 %

Grafikkarte

Im Ideapad kommt die Radeon R6 M255DX Grafiklösung zum Einsatz. Hierbei handelt es sich nicht um einen separaten Grafikchip, sondern um eine Dual-Grafiklösung von AMD. Diese setzt sich aus dem integrierten Radeon-R5-(Kaveri)-Grafikkern und der dedizierten Radeon-R5-M230-GPU zusammen. Die GPUs arbeiten in einem sogenannten Crossfire-Verbund, d. h. beide Kerne können an der Berechnung der dargestellten Bilder arbeiten. Dieses Verfahren wird beispielsweise bei Computerspielen eingesetzt. Im Alltags- und Akkubetrieb wird nur die integrierte GPU genutzt. Der Nutzer kann im Treibermenü für jede Anwendung festlegen, ob diese mit der Dual-Grafiklösung ausgeführt werden soll. Einen generellen Leistungsgewinn gegenüber einer dedizierten Radeon R5 M230 GPU gibt es nicht. In einigen Benchmarks und Spielen steigen die Resultate bzw. Frameraten deutlich, in anderen Fällen gibt es keine Unterschiede. Hin und wieder schneidet die R6 M255DX Grafiklösung auch schlechter ab.

3DMark 03 Standard
14432 Punkte
3DMark Vantage P Result
5008 Punkte
3DMark 11 Performance
1857 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
26540 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
2663 Punkte
3DMark Fire Strike Score
518 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1857 Points ∼6%
HP Compaq 15-a024sg
GeForce 820M, 3110M, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
1351 Points ∼4% -27%
Acer Aspire E5-551-T8X3
Radeon R6 (Kaveri), A10-7300, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1363 Points ∼4% -27%
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1414 Points ∼5% -24%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
1885 Points ∼6% +2%
Medion Akoya P6647 (MD98571)
GeForce 825M, 4200M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1888 Points ∼6% +2%
HP Pavilion 15-p008ng
GeForce 840M, 4210U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2316 Points ∼7% +25%
Asus X555LN-XO112H
GeForce 840M, 4210U, Toshiba MQ01ABF050
2327 Points ∼7% +25%
Lenovo IdeaPad Z50-70 (59427656)
GeForce 840M, 4510U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2373 Points ∼8% +28%

Gaming Performance

Wirft man einen Blick auf das Resultat des 3D Mark 2011 Benchmarks, sollte sich die Leistungsfähigkeit der verbauten Grafiklösung in etwa auf dem Niveau einer dedizierten Radeon HD 8750M GPU befinden. Die Spiele-Benchmarks bestätigen dies nicht. Selten bis gar nicht kommt das Ideapad in die Nähe eines entsprechend ausgestatteten Notebooks. Das Z50-75 schafft es, die meisten Spiele in niedriger (bis teilweise mittlerer) Auflösung und niedrigen (bis teilweise mittleren) Qualitätseinstellungen flüssig auf den Bildschirm zu pinseln. Es ist durchaus damit zu rechnen, dass sich bei dem einen oder anderen Spiel in der Zukunft noch etwas tut, wenn die Treiber entsprechend optimiert werden. Die Radeon R6 M255DX Grafiklösung unterstützt AMDs Mantle Schnittstelle. Daher haben wir das Spiel Thief mit und ohne Mantle getestet. Mit aktivierter Mantle Schnittstelle steigen die Frameraten um durchschnittlich 23,6 Prozent auf 18,4 fps (min.), 13,1 fps (mittel), 10,1 fps (hoch). Auch das Spiel Battlefield 4 unterstützt Mantle. Allerdings hat das Tool Fraps sich geweigert, die Frameraten bei aktivierter Mantle-Schnittstellen aufzuzeichnen. Daher können wir für dieses Spiel keine Resultate liefern.

Wer auf der Suche nach einem günstigen, spielefähigen Notebook ist, hat im Preissegment zwischen 400 und 500 Euro deutlich bessere Alternativen zur Auswahl. Da wäre einmal das Aspire E1-572G (Core i5-4200U, Radeon HD 8750M). Das Gerät ist aktuell für 470 Euro (bzw. 400 Euro ohne Windows-Betriebssystem) zu bekommen. Auch das Akoya P6647 (Core i5-4200M, GeForce 825M) ist in Einstiegsvarianten für unter 500 Euro zu bekommen.

min. mittel hoch max.
The Elder Scrolls V: Skyrim (2011) 37.326.417.3fps
Diablo III (2012) 59.239.732fps
Hitman: Absolution (2012) 19.618.19.3fps
Dead Space 3 (2013) 66.730.724.8fps
Tomb Raider (2013) 70.739.725.5fps
StarCraft II: Heart of the Swarm (2013) 100.344.625.3fps
BioShock Infinite (2013) 42.12419.5fps
Metro: Last Light (2013) 19.216.110.5fps
Company of Heroes 2 (2013) 15.916.19.6fps
Saints Row IV (2013) 19.516.611fps
F1 2013 (2013) 302425fps
Battlefield 4 (2013) 34.221.916.5fps
X-Plane 10.25 (2013) 2615.17.5fps
Thief (2014) 14.110.98.4fps
Wolfenstein: The New Order (2014) 23.622.411.7fps
GRID: Autosport (2014) 66.226.919.2fps
Risen 3: Titan Lords (2014) 26.215.97.9fps
Fifa 15 (2014) 35.829.4fps
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
Lenovo IdeaPad Z50-70 (59427656)
GeForce 840M, 4510U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
Medion Akoya P6647 (MD98571)
GeForce 825M, 4200M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
Tomb Raider
45%
11%
22%
-31%
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x
25.5
28.7
13%
23.9
-6%
30.8
21%
16.8
-34%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x
39.7
58.8
48%
44
11%
45.5
15%
26.7
-33%
1024x768 Low Preset
70.7
123.3
74%
91.2
29%
92.6
31%
52.6
-26%
StarCraft II: Heart of the Swarm
72%
79%
-18%
1366x768 High AA:on
25.3
41.8
65%
44
74%
20.1
-21%
1366x768 Medium
44.6
79.7
79%
79.1
77%
33.6
-25%
1024x768 Low
100.3
187.2
87%
91.6
-9%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
45% / 45%
42% / 36%
51% / 51%
-25% / -25%

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Im Idle-Modus arbeitet der Lüfter mit niedriger Geschwindigkeit. Dabei ist ein leises, konstantes Rauschen zu hören. Auch unter Belastung dreht der Lüfter nicht allzu stark auf. Unter mittlerer Last (3D Mark 06 läuft) bzw. voller Last (Stresstest, Prime95 und Furmark arbeiten) liegen die Schalldruckpegel mit 37 dB bzw. 36,2 dB quasi auf einem Niveau. Das überrascht aber nicht, denn der Prozessor wird während des Stresstests gedrosselt. Beim Aspire sieht es insgesamt ähnlich aus wie beim Ideapad. Das Akoya erzeugt unter Last mehr Lärm.

Lautstärkediagramm

Idle
32.4 / 32.9 / 33.1 dB(A)
HDD
33.2 dB(A)
DVD
37.2 / dB(A)
Last
37 / 36.4 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

das Ideapad Z50-75 im Stresstest
das Ideapad Z50-75 im Stresstest

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchlaufen die GPUs sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb auf die gleiche Weise: Während die integrierte GPU mit 200 bis 280 MHz werkelt, arbeitet die dedizierte GPU mit voller Geschwindigkeit (855 MHz). Die CPU läuft im Netzbetrieb mit 1,2 bis 1,4 GHz und im Akkubetrieb mit 1,1 GHz. Mit Hitzewallungen hat das Ideapad nicht zu kämpfen. Selbst während des Stresstests registrieren wir als Maximaltemperatur an einem Messpunkt einen Wert von 40 Grad Celsius. Hier macht sich die gedrosselte CPU bemerkbar. Das Aspire und das Akoya erwärmen sich stärker.

Max. Last
 36.9 °C37 °C26.5 °C 
 39 °C39.5 °C27 °C 
 32.6 °C35.9 °C30.6 °C 
Maximal: 39.5 °C
Durchschnitt: 33.9 °C
25.8 °C34 °C36 °C
26.2 °C32.8 °C40 °C
29.1 °C29.6 °C31.6 °C
Maximal: 40 °C
Durchschnitt: 31.7 °C
Netzteil (max.)  40.3 °C | Raumtemperatur 24.1 °C | Voltcraft IR-360
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia auf 30.9 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 35.9 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-6.8 °C).

Energieaufnahme

Im Idle-Betrieb liegen die Energieaufnahmen von Ideapad und Aspire gleichauf. Das Akoya benötigt mehr Energie. Es ist mit einem herkömmlichen Mobilprozessor (kein ULV) bestückt. Unter Last bewegen sich die drei Vergleichsrechner grundsätzlich auf einem ähnlichen Niveau. Allerdings benötigt das Ideapad während des Stresstests die wenigste Energie, da die CPU des Rechners stark gedrosselt wird.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 6.8 / 9.6 / 11.4 Watt
Last midlight 41.6 / 38.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Im Idle-Modus hält der Akku des Ideapad 5:11 h durch. Das Aspire (9:02 h) erreicht eine deutlich bessere Laufzeit. Der Idle-Modus wird durch den Battery Eater Readers Test überprüft: Der Bildschirm läuft auf der geringsten Helligkeitsstufe, das Energiesparprofil ist aktiviert und die Funkmodule sind abgeschaltet. Unter Last stellt das Ideapad den Betrieb nach 1:14 h ein. Das Aspire (1:20 h) liegt gleichauf. Die Laufzeit unter Last wird mit dem Battery Eater Classic Test ermittelt. Dabei läuft der Bildschirm mit voller Helligkeit, das Hochleistungsprofil und die Funkmodule sind aktiviert.

Den WLAN-Test beendet das Ideapad nach 2:35 h. Das Akoya (3:26 h) und das Aspire (4:26 h) schneiden besser ab. Bei diesem Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energiesparprofil ist aktiv und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Die Videowiedergabedauer testen wir, indem wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen lassen. Das Energiesparprofil ist aktiv, die Funkmodule sind deaktiviert und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² reguliert. Das Ideapad hält 2:20 h durch.

Alles in allem wartet das Ideapad mit lausigen, nicht mehr zeitgemäßen Akkulaufzeiten auf. Das Schwestermodell Ideapad Z50-70 erreicht in den meisten unserer Laufzeittests doppelt so lange Laufzeiten. Das liegt aber nicht zuletzt daran, dass das Z50-70 (41 Wh) über mehr Akkukapazität verfügt als das Z50-75 (32 Wh).

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
5h 11min
Surfen über WLAN
2h 35min
Big Buck Bunny H.264 1080p
2h 20min
Last (volle Helligkeit)
1h 14min
Lenovo IdeaPad Z50-75
Radeon R6 M255DX, A8-7100, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
Lenovo IdeaPad Z50-70 (59427656)
GeForce 840M, 4510U, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
Medion Akoya P6647 (MD98571)
GeForce 825M, 4200M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Lenovo G510-59416358
Radeon R5 M230, 4200M, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
Akkulaufzeit
76%
51%
33%
57%
Idle
311
672
116%
542
74%
605
95%
H.264
140
WLAN (alt)
155
281
81%
266
72%
206
33%
283
83%
Last
74
97
31%
80
8%
68
-8%

Fazit

Das Lenovo Ideapad Z50-75 stellt ein günstiges Allround-Notebook im 15,6-Zoll-Format dar. Der verbaute Vierkernprozessor bietet genügend Leistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Zudem ist es möglich, das ein oder andere Computerspiel zu spielen. Gelegenheitsspieler sollten mit der Spieleleistung zufrieden sein. Das Ideapad arbeitet dabei immer leise und erwärmt sich kaum. Durch die große Wartungsklappe ist ein Zugriff auf die Hardware kein Problem. Das Display wird keine Preise gewinnen, geht aber gemessen am Kaufpreis des Notebooks in Ordnung. Kritik gebührt den schlechten Akkulaufzeiten. Solche Werte sind wir von Multimedia-Notebooks gewohnt, die mit Core-i7-Prozessoren und Grafikkernen der Oberklasse bestückt sind. Unserer Meinung nach wird es das Z50-75 schwer haben, Käufer zu finden, denn in der Preisklasse des Rechners sind bessere Notebooks zu finden. Hier sei nur das Aspire E1-572G genannt: Es bietet mehr CPU-Leistung, mehr Spieleleistung, längere Akkulaufzeiten und einen matten Bildschirm.

Testgerät zur Verfügung gestellt von ...
Alle 11 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das Lenovo Ideapad Z50-75, zur Verfügung gestellt von:
Das Lenovo Ideapad Z50-75, zur Verfügung gestellt von:

Datenblatt

Lenovo IdeaPad Z50-75 (IdeaPad Z50 Serie)
Prozessor
Grafikkarte
AMD Radeon R6 M255DX - 2048 MB, Kerntakt: 514 (Radeon R5) // 855 (Radeon R5 M230) MHz, Speichertakt: 900 MHz, 14.200.1004.0, CrossFire
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, LG Philips, spiegelnd: ja
Mainboard
AMD Bolton
Massenspeicher
WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0, 1000 GB 
, 5400 U/Min, 860 GB verfügbar
Soundkarte
AMD Hudson-2 High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Qualcomm Atheros AR956x (b/g/n), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GUA0N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 265 x 380 x 26
Akku
32 Wh Lithium-Ion, 14.4 V, 2200 mAh
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stere, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink PhotoDirector 3, Cyberlink PowerDirector 10, Cyberlink PowerDVD 10, Cyberlink Power2Go, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), MS Office 365 (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
2.5 kg, Netzteil: 349 g
Preis
549 Euro

 

Die Deckelrückseite ist mit einer geriffelten Textur versehen.
Die Deckelrückseite ist mit einer geriffelten Textur versehen.
Die Scharniere ...
Die Scharniere ...
... halten den Deckel fest in Position.
... halten den Deckel fest in Position.
Der maximale Öffnungswinkel des Deckels liegt bei etwa 130 Grad.
Der maximale Öffnungswinkel des Deckels liegt bei etwa 130 Grad.
Die Lenovo typische AccuType Tastatur ist mit an Bord.
Die Lenovo typische AccuType Tastatur ist mit an Bord.
Ein Nummernblock ist vorhanden.
Ein Nummernblock ist vorhanden.
Die orangefarbenen Beschriftungen der Fn-Tasten sind kaum zu erkennen.
Die orangefarbenen Beschriftungen der Fn-Tasten sind kaum zu erkennen.
Das Touchpad wird von einem silbernen Rahmen umfasst.
Das Touchpad wird von einem silbernen Rahmen umfasst.
Der DVD-Brenner liest und beschreibt jede Art von DVD und CD.
Der DVD-Brenner liest und beschreibt jede Art von DVD und CD.
Die Lautsprecher befinden sich auf der Unterseite des Rechners.
Die Lautsprecher befinden sich auf der Unterseite des Rechners.
Die große Wartungsklappe wird von drei Schrauben gehalten.
Die große Wartungsklappe wird von drei Schrauben gehalten.
Nachdem die Klappe entfernt wurde, besteht Zugang zur Hardware.
Nachdem die Klappe entfernt wurde, besteht Zugang zur Hardware.
Webcam, Mikros, Lichtsensor
Webcam, Mikros, Lichtsensor
Luftauslass
Luftauslass
Powerbutton
Powerbutton

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Test Lenovo IdeaPad 330-17IKB (i7-8550U, GeForce MX150) Laptop
GeForce MX150, Core i7 8550U, 17.3", 2.8 kg
Test Lenovo ThinkPad X1 Extreme (i5, FHD, GTX 1050 Ti Max-Q) Laptop
GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, Core i5 8300H, 15.6", 1.703 kg
Test Lenovo ThinkPad X1 Extreme (i7, 4K-HDR, GTX 1050 Ti Max-Q) Laptop
GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 1.842 kg
Test Lenovo Ideapad 530S-15IKB (i5-8250U, Full-HD) Laptop
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 15.6", 1.676 kg
Test Lenovo Ideapad 720S-15IKB (i7-7700HQ, GTX 1050 Ti Max-Q, SSD 512 GB) Laptop
GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, Core i7 7700HQ, 15.6", 1.9 kg
Test Lenovo Ideapad 720 (i5-7200U, RX 560) Laptop
Radeon RX 560 (Laptop), Core i5 7200U, 15.6", 2.03 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Arbeitet leise
+Erwärmt sich kaum
+Große Wartungsklappe
+Viel Speicherplatz
 

Contra

-Schlechte Akkulaufzeiten
-Blickwinkelinstabiler, blaustichiger Bildschirm

Shortcut

Was uns gefällt

Das niedrige Betriebsgeräusch und die geringe Wärmeentwicklung.

Was wir vermissen

Bessere Akkulaufzeiten.

Was uns verblüfft

Lenovo spendiert dem Z50-75 einen Akku, der weniger Kapazität bietet als das Modell, welches dem Ideapad Z50-70 beiliegt.

Die Konkurrenz

Medion Akoya P6647, Acer Aspire E1-572GAsus X555LN-XO112H, HP Pavilion 15-p008ng, Dell Inspiron 15-5547, Acer Aspire E5-551-T8X3, Lenovo G510, HP Compaq 15-a024sgLenovo Ideapad Z50-70

Bewertung

Lenovo IdeaPad Z50-75 - 23.09.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
71 / 98 → 72%
Tastatur
60%
Pointing Device
68%
Konnektivität
65 / 81 → 80%
Gewicht
60 / 20-67 → 85%
Akkulaufzeit
74%
Display
71%
Leistung Spiele
63 / 85 → 74%
Leistung Anwendungen
54 / 92 → 59%
Temperatur
90%
Lautstärke
87 / 95 → 92%
Audio
50%
Durchschnitt
68%
71%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test-Update Lenovo IdeaPad Z50-75 (A8-7100, R6 M255DX) Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.