Notebookcheck Logo

Test Lenovo Tab P12 - XXL-Tablet mit viel Leistung und Zubehör

12-Zoll-Tablet zum kleinen Preis. Braucht es ein möglichst großes und dabei auch möglichst günstiges Allround-Tablet, passt das Lenovo Tab P12 perfekt ins Beuteschema. Für rund 400 Euro bekommt man ein 12,7 Zoll großes Tablet mit 3K-Auflösung, flottem Achtkern-SoC und Quad-Lautsprechern. Mit dabei ist auch die Unterstützung für einen aktiven Eingabestift und eine Docking-Tastatur.
Lenovo Tab P12

Lenovo hat sein Mittelklasse-Tablet neu aufgelegt und dabei an einigen Stellschrauben gedreht. Das betrifft nicht nur die inneren Werte, sondern auch das Äußere. Der Größenzuwachs ist dabei nicht zu übersehen: Gegenüber dem 11,5 Zoll großen Tab P11 2022 (Gen 2) misst das Tab P12 nun 12,7 Zoll in der Diagonale. Mit 2944 x 1840 Pixeln bietet das Tab P12 auch eine höhere Auflösung als sein Schwestermodell und wechselt damit auf ein 16:10-Bildformat (vormals 5:3).

Für seine neue Tablet-Generation hat Lenovo auch einen SoC-Wechsel vollzogen. Im Tab P12 rechnet der noch relativ neue MediaTek Dimensity 7050, der auf dem Papier um einiges flotter rechnet als der Mediatek Helio G99 des Tab P11 2022 (Gen 2).

Weiter geblieben ist die Vielseitigkeit, denn auch das Tab P12 kann man durch Zubehör wie einen Eingabestift und eine Tastatur flexibel erweitern. Ob das Gesamtpaket überzeugen kann, finden wir im Test heraus.

Lenovo Tab P12 (Tab P Serie)
Prozessor
MediaTek Dimensity 7050 8 x 2 - 2.6 GHz, Cortex-A78 / A55
Grafikkarte
Hauptspeicher
8 GB 
, LPDDR4
Bildschirm
12.70 Zoll 16:10, 2944 x 1840 Pixel 273 PPI, capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, LTPS, 3K, 1 billion colors (8-bit + 2-bit), 400 nits brightness, spiegelnd: ja, HDR, 60 Hz
Massenspeicher
128 GB UFS 2.2 Flash, 128 GB 
, 107 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: USB-C, Card Reader: microSD up to 1 TB, exFAT supported, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer, RGB Sensor, Hall-Sensor, E-Compass, Gyroscope, DRM Widevine L1, Camera2 API Full, WiFi Direct, WiFi Display, 3-pin Pogo Pin for Keyboard Connection
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/), Bluetooth 5.1, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.9 x 293.37 x 190.76
Akku
10200 mAh Lithium-Ion
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 8 MPix f2.2, Autofocus, LED flash
Secondary Camera: 13 MPix fixed focus, RGB sensor, Ultra-wide FOV
Sonstiges
Lautsprecher: Quad speakers with Dolby Atmos, Tastatur: virtual, Lenovo Tab Pen Plus, 20W Charging Adapter (10V/2A), USB-C 2.0 Charging Cable, MicroSD Tray Pin, Quick Start Guide, Safety & Warranty information, ZUI 15, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
615 g, Netzteil: 59 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
85.2 %
08.2023
Lenovo Tab P12
Dimensity 7050, Mali-G68 MP4
615 g6.9 mm12.70"2944x1840
88.6 %
11.2022
Apple iPad 10
A14, A14 Bionic GPU
477 g7 mm10.90"2360x1640
81.7 %
11.2022
Honor Pad 8
SD 680, Adreno 610
520 g6.9 mm12.00"2000x1200
82.4 %
04.2023
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Helio G99, Mali-G57 MP2
520 g7.4 mm11.50"2000x1200
89.3 %
05.2023
OnePlus Pad
Dimensity 9000, Mali-G710 MP10
552 g6.5 mm11.61"2800x2000
88.8 %
08.2023
Xiaomi Pad 6
SD 870, Adreno 650
490 g6.51 mm11.00"2880x1800

Gehäuse - Tab P12 mit 6,9 mm flachem Aluminium-Chassis

Das 12,7 Zoll große Tab P12 besitzt ein 6,9 Millimeter flaches Aluminium-Gehäuse, das mit seinem zweifarbigen Backcover-Design an die Business-Laptops von Lenovo erinnert.

Mit seinem Gewicht von 690 Gramm ist das XXL-Tablet kein Leichtgewicht, liegt aber gut in den Händen. Unterstützt wird das durch den allseits rund 8 Millimeter schmalen Rahmen. Der verhilft dem Tab P12 zu einem soliden Display-Oberflächen-Verhältnis von 87 Prozent und sorgt gleichzeitig dafür, dass man es bequem halten kann, ohne dabei aus Versehen den Bildschirm zu berühren.

Durch den fast nahtlosen Übergang zwischen Display, Rahmen und Backcover macht das Lenovo Tab P12 einen hochwertigen Eindruck. Gleichzeitig wirkt es auch stabil genug, um im harten Einsatz als Familientablet zu bestehen. Wer es darauf anlegt, kann das Chassis zwar ohne allzu viel Kraftaufwand verwinden, was sein Backcover dann auch mit leichten Protestgeräuschen quittiert. In der Praxis dürfte diese Belastung aber kaum vorkommen. Eine IP-Zertifizierung besitzt das Tablet nicht.

Die vier Lautsprecher mit Dolby-Atmos-Support verteilen sich zu je einem Zweierpaar auf die beiden kurzen Seiten. An der Fußseite sitzt der Pogo-PIN-Anschluss mit 3 Kontaktstellen, an denen die optionale Tastatur andockt.

Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12

Größenvergleich

293.37 mm 190.76 mm 6.9 mm 615 g278.54 mm 174.06 mm 6.9 mm 520 g269 mm 169 mm 7.4 mm 520 g258 mm 189.4 mm 6.5 mm 552 g253.95 mm 165.18 mm 6.51 mm 490 g248.6 mm 179.5 mm 7 mm 477 g297 mm 210 mm 1 mm 5.7 g

Ausstattung - Streamen zum TV per Miracast

Lenovo bietet das Tab P12 in verschiedenen Speicherausstattungen an. Zum Testzeitpunkt ist im DACH-Raum nur die Variante mit 8 GB LPDDR4-RAM und 128 GB GB UFS-2.2-Speicher verfügbar. Weitere Speicherkonfigurationen sind laut Spezifikationen 4/128 GB und 8/256 GB. Den internen Speicher kann man mit einer bis zu 1 TB großen microSD-Karte erweitern, die auch im exFAT-Dateiformat formatiert sein darf.

Der OTG-fähige USB-C-Port läuft mit USB-2.0-Tempo und kann per Adapter Audiogeräte wie Kopfhörer in Betrieb nehmen. Wie es sich für ein Multimedia-Tablet gehört, unterstützt das Tab P12 DRM Widevine L1, kann also beispielsweise Streams von Netflix auch in HD-Qualität wiedergeben. Per Miracast kann das Tablet seinen Displayinhalt auch an kompatible Endgeräte wie TVs streamen.

links: Lautsprecher, microSD-Slot, Lautsprecher, Powertaste mit Fingerabdrucksensor
links: Lautsprecher, microSD-Slot, Lautsprecher, Powertaste mit Fingerabdrucksensor
rechts: Lautsprecher, USB-C 2.0, Lautsprecher
rechts: Lautsprecher, USB-C 2.0, Lautsprecher
Kopfseite: Laut-/Leiser-Tasten, Mikrofon
Kopfseite: Laut-/Leiser-Tasten, Mikrofon
Fußseite: Pogo-PINs zum Anschluss der optionalen Tastatur
Fußseite: Pogo-PINs zum Anschluss der optionalen Tastatur

microSD-Kartenleser

Mit unserer microSD-Referenzkarte Angelbird AV Pro V60 erzielt das Tab 12 solide Übertragungsraten. Mit durchschnittlich 69,6 MByte/s beim sequenziellen Lesen und 14,3 MByte/s beim Kopiertest bleiben sie aber etwas hinter denen des Schwestermodells Lenovo Tab P11 2022 (Gen 2) zurück.

SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird V60)
26.3 MB/s +84%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird AV Pro V60)
14.28 MB/s

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556065707580Tooltip
Lenovo Tab P12 Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø25.1 (16-51.7)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø40.1 (27.4-50.2)
Lenovo Tab P12 Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø69.6 (39.2-83.8)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø73.8 (44.3-80.2)

Software - Kids-Modus, Fensterdarstellung und Split-Screen-Ansicht

Auf dem Tab P12 läuft Android 13, über das Lenovo seine Benutzeroberfläche ZUI 15 gelegt hat. Im Vergleich zu einem Standard-Android betreffen die Änderungen größtenteils das Design.

Die auffälligste UI-Änderung ist die App-Leiste am unteren Bildschirmrand, die die zuletzt geöffneten Anwendungen anzeigt. Zudem lassen sich Apps jeweils in einem eigenen Fenster öffnen, beliebig auf dem Desktop verschieben sowie in ihrer Größe ändern. Alternativ gibt es eine Split-Screen-Ansicht für zwei Anwendungen, wobei sich das Teilungsverhältnis per Schieberegler anpassen lässt.

Fenstermodus und Split-Screen-Ansicht funktionieren zwar nicht mit allen Apps, doch die auf dem Tab P12 vorinstallierten Anwendungen spielten im Test alle brav mit, darunter auch die für den Lenovo-Eingabestift Tab Pen Plus maßgeschneiderten Apps MyScript Calculator 2 (Taschenrechner) und Nebo (Notizen).

Das Umschalten zwischen Vollbild, Fenstermodus und Split-Screen-Ansicht funktioniert bei kompatiblen Anwendungen über ein Drei-Punkte-Menü, in dem man zur jeweiligen Ansicht wechseln kann. Bei Apps, die man öffnen will, ruft man das Menü auf, indem man per Finger oder Eingabestift länger auf das App-Symbol drückt. Bei schon geöffneten Anwendungen wird das Drei-Punkte-Menü mittig in der Titelleiste eingeblendet.

Über die Kontoverwaltung des Tab P12 lassen sich mehrere Benutzer anlegen, was das Tablet damit auch familientauglich macht. Passend dazu ist die App Kids Space mit von der Partie, mit der Eltern ihrem Nachwuchs kindgerechte Inhalte zur Verfügung stellen können. Lenovo verspricht, dem Tablet 2 OS-Upgrades zu spendieren und es ab Marktstart vier Jahre lang mit Sicherheitsupdates zu versorgen.

Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12

Kommunikation und GNSS - WiFi 6, aber keine LTE-Option für das Tab P12

Obwohl Lenovo das Tab P12 als Produktivtablet anpreist, gibt es keine Mobilfunkoption. Unterwegs und zu Hause kann man daher nur über WiFi 6 online gehen. Bluetooth 5.1 wird ebenfalls unterstützt.

Verbunden mit unserem Referenz-Router Asus ROG Rapture GT-AXE11000 erzielt das Tab P12 sehr gute und stabile Übertragungsraten, die in der Spitze bei 928 MBit/s liegen. Das Lenovo Tab P11 2022 (Gen 2) ist mit Werten um die 500 MBit/s deutlich langsamer unterwegs.

Networking
iperf3 receive AXE11000
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
1696 (1635min - 1722max) MBit/s +108%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
932 (727min - 966max) MBit/s +14%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
814 (759min - 840max) MBit/s
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
741 (621min - 759max) MBit/s -9%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
409 (366min - 434max) MBit/s -50%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
345 (326min - 357max) MBit/s -58%
iperf3 transmit AXE11000
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
1710 (1696min - 1724max) MBit/s +84%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
928 (909min - 950max) MBit/s
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
880 (791min - 925max) MBit/s -5%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
816 (764min - 851max) MBit/s -12%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
493 (433min - 516max) MBit/s -47%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
357 (323min - 366max) MBit/s -62%
050100150200250300350400450500550600650700750800850900Tooltip
Lenovo Tab P12 MediaTek Dimensity 7050, ARM Mali-G68 MP4; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø812 (759-840)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2; iperf3 receive AXE11000: Ø408 (366-434)
Lenovo Tab P12 MediaTek Dimensity 7050, ARM Mali-G68 MP4; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø928 (909-950)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2; iperf3 transmit AXE11000: Ø493 (433-516)
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Freien
GPS-Empfang im Freien

Das Tab P12 bestimmt seinen Standort über die Satelliten-Navigationsdienste GPS (L1), Glonass (L1) und Galileo. Die Wegstrecke unserer rund 10 Kilometer langen Fahrradtour zeichnet das Tab P12 zwar nicht ganz so exakt auf wie der Fitness-Tracker Garmin Venu2, der zum direkten Vergleich mitfährt. Für Navigationsaufgaben ist das Tablet insgesamt aber trotzdem ziemlich gut geeignet.

GPS-Test: Zusammenfassung
GPS-Test: Zusammenfassung
GPS-Test: Seeumrundung
GPS-Test: Seeumrundung
GPS-Test: Wendepunkt
GPS-Test: Wendepunkt

Kameras - OK für Schnappschüsse

Aufnahme mit der Selfiekamera
Aufnahme mit der Selfiekamera

Das Thema Kamera wird bei großen Tablets eher stiefmütterlich behandelt. Auch das Lenovo Tab P12 macht da keine Ausnahme.

Auf der Rückseite gibt es eine 8-MP-Kamera mit LED-Blitz und Autofokus, die Videos in maximal Full-HD bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen kann. Für Schnappschüsse gehen ihre Aufnahme-Qualitäten in Ordnung. In Kauf nehmen muss man dann allerdings, dass die Aufnahmen recht blass sind, nicht allzu viele Details zeigen und bei schlechten Lichtverhältnissen praktisch nicht zu gebrauchen sind.

Auf gute Lichtverhältnisse ist auch die 13-MP-Selfiekamera angewiesen, die dann aber recht brauchbare Aufnahmen macht. Sie schafft Videoaufnahmen bis maximal 4K bei 30 Bildern pro Sekunde.

Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Tageslicht-Aufnahme 1Tageslicht-Aufnahme 25-facher ZoomLowlight-Aufnahme
Zum Laden anklicken

Im Testlabor schauen wir uns die Hauptkamera nochmal genau an. Die Farben des ColorChecker-Testcharts kann sie bei optimalen Lichtverhältnissen einigermaßen genau ablichten (maximales Delta-E von 21,25) und stellt auch den Testchart scharf dar. Bei 1 Lux Restlicht ist das Ergebnis genau umgekehrt: Farbgenauigkeit und Bildschärfe bleiben komplett auf der Strecke und vom Testchart ist gar nichts mehr zu sehen.

ColorChecker
11.9 ∆E
15.5 ∆E
13.9 ∆E
13.4 ∆E
13.1 ∆E
14.5 ∆E
17.6 ∆E
8.3 ∆E
12.7 ∆E
10.2 ∆E
15.3 ∆E
15.5 ∆E
8.2 ∆E
17.5 ∆E
8.8 ∆E
18.3 ∆E
12.4 ∆E
13.7 ∆E
21.3 ∆E
17.2 ∆E
15.8 ∆E
18 ∆E
16.1 ∆E
10.6 ∆E
ColorChecker Lenovo Tab P12: 14.16 ∆E min: 8.19 - max: 21.25 ∆E
ColorChecker
29.1 ∆E
54.1 ∆E
39.3 ∆E
34.3 ∆E
45.2 ∆E
61.9 ∆E
53.3 ∆E
35.7 ∆E
43.7 ∆E
28.6 ∆E
64.7 ∆E
63.7 ∆E
31.2 ∆E
47.2 ∆E
37.4 ∆E
75.9 ∆E
44.1 ∆E
41.5 ∆E
92 ∆E
70.6 ∆E
52 ∆E
36.4 ∆E
23.3 ∆E
12.8 ∆E
ColorChecker Lenovo Tab P12: 46.58 ∆E min: 12.77 - max: 92 ∆E

Zubehör und Garantie - Günstiger im Bundle

Das mitgelieferte 20-Watt-Netzteil
Das mitgelieferte 20-Watt-Netzteil

Zum Lieferumfang des Lenovo Tab P12 gehören ein 20-Watt-Netzteil (10V/2A), ein USB-C-2.0-Ladekabel (Typ A auf C), ein Auswurf-Werkzeug für den microSD-Slot und eine Schnellstart-Anleitung.

Zubehörartikel für das Tablet sind der digitale Eingabestift Lenovo Tab Pen Plus (59 €), eine Schutzhülle (29 €) sowie das Lenovo Keyboard Pack (129 €). Letzteres umfasst eine magnetische Docking-Tastatur inklusive Touchpad sowie ein Type Cover mit ausklappbarem Standfuß.

Lenovo bietet folgende Bundles an:

  • Tablet + Stift: 399 Euro (UVP)
  • Tablet, Stift und Tastatur: 499 Euro (UVP)

Für den Test stellte uns Lenovo das große Bundle aus Tablet, Stift und Tastatur zur Verfügung. Mit Tastatur und Cover erhöht sich das Tablet-Gesamtgewicht dann von 615 auf rund 1200 Gramm.

Lenovo gibt standardmäßig 2 Jahre Garantie auf sein Tablet, die sich gegen Aufpreis auf 3 Jahre erweitern lässt. Inbegriffen sind dann auch bessere Serviceleistungen wie etwa ein erweiterter Telefon-Support.

Eingabegeräte & Bedienung - Flexibel einsetzbar mit Stift und Docking-Tastatur

Das Tab P12 reagiert sehr schnell auf Eingaben mit dem Finger oder Stift und lässt sich auch von mehreren gleichzeitig geöffneten Apps nicht ausbremsen, Durch das 60-Hz-Panel ist die Darstellung allerdings nicht ganz so geschmeidig wie beim 120 Hz schnellen Lenovo Tab P12 Pro.

Der separat erhältliche Eingabestift Lenovo Tab Pen Plus unterstützt 4096 Druck- und Neigungserkennungsstufen und verbindet sich per Bluetooth mit dem Tablet. Der 13 Gramm leichte Stift liegt gut in der Hand und macht es einfach, auf dem Tablet zu zeichnen oder zu schreiben. Das ebenfalls optionale Keyboard Pack besteht aus einer Tastatur mit Touchpad sowie einem Type Cover mit ausklappbarem Standfuß. Eine Tastatur-Beleuchtung gibt es allerdings nicht.

Biometrisch entsperren lässt sich das Tab P12 per Fingerabdrucksensor und 2D-Gesichtserkennung. Letztere macht ihre Sache gut, ist für eine hohe Trefferrate aber auf eine ausreichende Umgebungs- beziehungsweise Displayhelligkeit angewiesen. Mehr Sicherheit bietet der in der Powertaste integrierte Fingerabdrucksensor, der reibungslos funktioniert.

Optionales Zubehör: Der Eingabestift Lenovo Tab Pen Plus, die Docking-Tastatur mit Touchpad...
Optionales Zubehör: Der Eingabestift Lenovo Tab Pen Plus, die Docking-Tastatur mit Touchpad...
... und Backcover mit ausklappbarem Standfuß.
... und Backcover mit ausklappbarem Standfuß.
Das Lenovo Tab P12 mit dem Lenovo Keyboard Pack
Das Lenovo Tab P12 mit dem Lenovo Keyboard Pack
Das Lenovo Tab P12 mit dem Lenovo Keyboard Pack
Das Lenovo Tab P12 mit dem Lenovo Keyboard Pack
Tastatur im Querformat
Tastatur im Querformat
Tastatur im Hochformat
Tastatur im Hochformat

Display - Lenovo Tab P12 mit 3K-Panel

Subpixel
Subpixel

Das 12,7 Zoll große LTPS-Display des Tab P12 arbeitet mit einer Bildwiederholrate von 60 Hz und zeigt eine 3K-Auflösung von 2944 x 1840 Pixeln an, was einem 16:10-Bildformat und einer Pixeldichte von 273 PPI entspricht.

Lenovo gibt die Display-Helligkeit des Tab P12 mit 400 Nits an. Im Test messen wir eine maximale Helligkeit von 435 cd/m². Im Mittel erreicht das Display eine Leuchtstärke von knapp 407 cd/m² und liegt damit in etwa auf dem Niveau des Schwestermodells. In der niedrigsten Helligkeitseinstellung leuchtet das LTPS-Panel noch mit 3,58 cd/m².

Ein nennenswertes PWM-Flackern konnten wir dem Tablet nicht entlocken. Für empfindliche Nutzer ist es damit gut geeignet.

396
cd/m²
388
cd/m²
397
cd/m²
406
cd/m²
435
cd/m²
424
cd/m²
408
cd/m²
403
cd/m²
405
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 3
Maximal: 435 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 406.9 cd/m² Minimum: 3.58 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 435 cd/m²
Kontrast: 750:1 (Schwarzwert: 0.58 cd/m²)
ΔE Color 1.5 | 0.5-29.43 Ø4.97
ΔE Greyscale 2.4 | 0.57-98 Ø5.2
98.6% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.2
Lenovo Tab P12
LTPS, 2944x1840, 12.7"
Apple iPad 10
IPS, 2360x1640, 10.9"
Honor Pad 8
IPS, 2000x1200, 12"
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
IPS, 2000x1200, 11.5"
OnePlus Pad
IPS, 2800x2000, 11.6"
Xiaomi Pad 6
IPS LCD, 2880x1800, 11"
Bildschirm
10%
-62%
-63%
-3%
21%
Helligkeit Bildmitte
435
467
7%
379
-13%
423
-3%
474
9%
541
24%
Brightness
407
468
15%
382
-6%
396
-3%
447
10%
494
21%
Brightness Distribution
89
92
3%
84
-6%
88
-1%
89
0%
89
0%
Schwarzwert *
0.58
0.49
16%
0.3
48%
0.29
50%
0.32
45%
0.65
-12%
Kontrast
750
953
27%
1263
68%
1459
95%
1481
97%
832
11%
Delta E Colorchecker *
1.5
1.4
7%
4.76
-217%
5.32
-255%
3.16
-111%
0.9
40%
Colorchecker dE 2000 max. *
3.2
3.3
-3%
9.25
-189%
9.87
-208%
5.37
-68%
1.8
44%
Delta E Graustufen *
2.4
2.3
4%
6.7
-179%
6.6
-175%
2.5
-4%
1.4
42%
Gamma
2.2 100%
2.21 100%
2.234 98%
2.159 102%
2.09 105%
2.26 97%
CCT
6546 99%
6852 95%
8468 77%
7979 81%
7112 91%
6710 97%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 280300 Hz

Das Display flackert mit 280300 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 280300 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17490 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Zum Anpassen der Bildparameter kann man aus den Farbmodi Standard und Pulsierend auswählen. Parallel dazu lässt sich die Farbtemperatur ebenfalls über drei Presets einstellen oder manuell per Farbkreis festlegen. Die beste Bildqualität liefert das Tab P12 ab, wenn man Farbmodus und Farbtemperatur jeweils auf dem Standard-Setting belässt.

Farbtreue (Farbe Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbtreue (Farbe Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Farbe Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Farbe Standard, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Farbe Standard, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Farbe Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Farbe Standard, Zielfarbraum sRGB)
Farbsättigung (Farbe Standard, Zielfarbraum sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
19.89 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 8.464 ms steigend
↘ 11.43 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 38 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (21.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38.25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17.49 ms steigend
↘ 20.76 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 53 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.4 ms).

Aufgrund seiner nicht allzu großen Helligkeitsreserven tut sich das Lenovo Tab P12 im Außeneinsatz etwas schwer. Inhalte lassen sich zwar auch noch bei direkter Sonneneinstrahlung vom blickwinkelstabilen Display ablesen, doch die vielen Lichtreflexionen machen das dann nicht gerade einfach. Im Schatten oder Halbschatten gibt es dagegen keine Probleme mit der Ablesbarkeit.

Außeneinsatz (in der Sonne)
Außeneinsatz (in der Sonne)
Außeneinsatz (im Schatten)
Außeneinsatz (im Schatten)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - Viel Mittelklasse-Power

Das Lenovo Tab P12 setzt als eines der ersten Mobilgeräte auf den MediaTek Dimensity 7050, einen im Mai 2023 vorgestellten ARM-SoC für Mittelklasse-Mobilgeräte. Der Dimensity 7050 bringt einiges an Leistung mit und sorgt im Alltag dafür, dass Apps verzögerungsfrei laufen. Intern kombiniert das ARM-SoC 2 ARM Cortex-A78 Performance-Kerne bei 2,6 GHz mit 6 ARM Cortex-A55 Effizienz-Kernen, die mit bis zu 2 GHz takten. Als Grafikchip kommt die ARM Mali-G68 MC4 zum Einsatz.

Bei den synthetischen Benchmarks landet das Tab P12 im Mittelfeld der Vergleichsgeräte. Das Lenovo Tab P11 2022 (Gen 2) kann es klar schlagen, kommt aber wiederum nicht an das Xiaomi Pad 6 heran, in dem der Snapdragon 870 5G rechnet. Noch schneller sind das Apple iPad 10 und das OnePlus Pad. Mit den KI-Berechnungen von AIMark kann sich das Tab P12 gar nicht anfreunden, so dass hier nur eine niedrige Punktzahl zustande kommt.

Geekbench 5.5
Single-Core
Apple iPad 10
1580 Points +114%
OnePlus Pad
1279 Points +73%
Xiaomi Pad 6
1003 Points +36%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (738 - 835, n=4)
791 Points +7%
Lenovo Tab P12
738 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (140 - 1892, n=75, der letzten 2 Jahre)
683 Points -7%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
490 Points -34%
Honor Pad 8
377 Points -49%
Multi-Core
Apple iPad 10
4027 Points +104%
OnePlus Pad
3998 Points +103%
Xiaomi Pad 6
3328 Points +69%
Durchschnitt der Klasse Tablet (312 - 8624, n=75, der letzten 2 Jahre)
2429 Points +23%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (1973 - 2335, n=4)
2163 Points +10%
Lenovo Tab P12
1973 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
1797 Points -9%
Honor Pad 8
1522 Points -23%
Geekbench 6.2
Single-Core
Xiaomi Pad 6
1299 Points +36%
Durchschnitt der Klasse Tablet (185 - 3715, n=57, der letzten 2 Jahre)
1011 Points +6%
Lenovo Tab P12
958 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (947 - 964, n=4)
957 Points 0%
Multi-Core
Xiaomi Pad 6
3357 Points +39%
Durchschnitt der Klasse Tablet (493 - 14690, n=57, der letzten 2 Jahre)
3173 Points +31%
Lenovo Tab P12
2422 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (2397 - 2422, n=4)
2409 Points -1%
Antutu v9 - Total Score
OnePlus Pad
935522 Points +111%
Apple iPad 10
691084 Points +56%
Xiaomi Pad 6
581322 Points +31%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (426859 - 530929, n=3)
466886 Points +5%
Durchschnitt der Klasse Tablet (92766 - 1416727, n=56, der letzten 2 Jahre)
462981 Points +5%
Lenovo Tab P12
442871 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
312314 Points -29%
Honor Pad 8
274001 Points -38%
PCMark for Android - Work 3.0
OnePlus Pad
15951 Points +31%
Xiaomi Pad 6
13728 Points +13%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (12131 - 14561, n=4)
13490 Points +11%
Lenovo Tab P12
12131 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
9578 Points -21%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3195 - 17267, n=72, der letzten 2 Jahre)
9005 Points -26%
Honor Pad 8
6655 Points -45%
CrossMark - Overall
OnePlus Pad
1114 Points +63%
Apple iPad 10
987 Points +45%
Xiaomi Pad 6
754 Points +11%
Durchschnitt der Klasse Tablet (172 - 1944, n=62, der letzten 2 Jahre)
744 Points +9%
Lenovo Tab P12
682 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (575 - 682, n=3)
638 Points -6%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
568 Points -17%
Honor Pad 8
407 Points -40%
BaseMark OS II
Overall
OnePlus Pad
7453 Points +79%
Xiaomi Pad 6
5289 Points +27%
Lenovo Tab P12
4158 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (3965 - 4158, n=3)
4073 Points -2%
Durchschnitt der Klasse Tablet (444 - 8886, n=57, der letzten 2 Jahre)
3670 Points -12%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
2855 Points -31%
Honor Pad 8
2621 Points -37%
Apple iPad 10
Points -100%
System
OnePlus Pad
10635 Points +61%
Xiaomi Pad 6
8463 Points +28%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (6610 - 9315, n=3)
7553 Points +14%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1103 - 14097, n=57, der letzten 2 Jahre)
6630 Points 0%
Lenovo Tab P12
6610 Points
Honor Pad 8
5817 Points -12%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
5261 Points -20%
Memory
OnePlus Pad
6873 Points +18%
Xiaomi Pad 6
6127 Points +6%
Lenovo Tab P12
5807 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (4939 - 5807, n=3)
5358 Points -8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (916 - 10049, n=57, der letzten 2 Jahre)
4369 Points -25%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
3454 Points -41%
Honor Pad 8
3361 Points -42%
Graphics
OnePlus Pad
22155 Points +345%
Xiaomi Pad 6
11263 Points +126%
Durchschnitt der Klasse Tablet (580 - 31738, n=57, der letzten 2 Jahre)
6639 Points +33%
Lenovo Tab P12
4975 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (4655 - 5160, n=3)
4930 Points -1%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
2762 Points -44%
Honor Pad 8
2098 Points -58%
Web
OnePlus Pad
1906 Points +22%
Lenovo Tab P12
1566 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (1315 - 1566, n=3)
1405 Points -10%
Xiaomi Pad 6
1336 Points -15%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
1325 Points -15%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1907, n=57, der letzten 2 Jahre)
1218 Points -22%
Honor Pad 8
1151 Points -27%
AImark - Score v3.x
OnePlus Pad
27367 Points +5902%
Durchschnitt der Klasse Tablet (84 - 156427, n=45, der letzten 2 Jahre)
4702 Points +931%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (456 - 9646, n=3)
3520 Points +672%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
877 Points +92%
Lenovo Tab P12
456 Points
Xiaomi Pad 6
Points -100%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
OnePlus Pad
29879 Points +462%
Xiaomi Pad 6
16501 Points +210%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (5266 - 23122, n=3)
11234 Points +111%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
9218 Points +73%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1662 - 44323, n=55, der letzten 2 Jahre)
8756 Points +65%
Lenovo Tab P12
5315 Points
Honor Pad 8
4627 Points -13%

Legende

 
Lenovo Tab P12 MediaTek Dimensity 7050, ARM Mali-G68 MP4, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Apple iPad 10 Apple A14 Bionic, Apple A14 Bionic GPU, 64 GB SSD
 
Honor Pad 8 Qualcomm Snapdragon 680 4G, Qualcomm Adreno 610, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
OnePlus Pad MediaTek Dimensity 9000, ARM Mali-G710 MP10,
 
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.1 Flash

Auch bei den Grafikberechnungen ist das Tab P12 schneller unterwegs als sein Schwestermodell und wird abermals vom Xiaomi Pad 6 geschlagen. Für Mittelklasse-Verhältnisse kann sich die GPU-Power sehen lassen, was sich auch bei den Spieletests zeigt.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
2310 Points +278%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
2124 Points +248%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
1233 Points +102%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
611 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
330 Points -46%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
122 Points -80%
3DMark / Wild Life Extreme
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
2377 Points +282%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
2250 Points +261%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
1246 Points +100%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
623 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
342 Points -45%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
123 Points -80%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
8539 Points +282%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
8497 Points +280%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4252 Points +90%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
2237 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1109 Points -50%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
445 Points -80%
3DMark / Wild Life Score
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
7933 Points +268%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4293 Points +99%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
2156 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1242 Points -42%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
447 Points -79%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
Points -100%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
9689 Points +125%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
7363 Points +71%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
4307 Points
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
1356 Points -69%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
12658 Points +194%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
8593 Points +100%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
4301 Points
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
1184 Points -72%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
5321 Points +24%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4882 Points +13%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
4307 Points
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
2751 Points -36%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
109 fps +118%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
60 fps +20%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
60 fps +20%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
58 fps +16%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
50 fps
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
35 fps -30%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
317 fps +217%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
246 fps +146%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
181 fps +81%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
100 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
64 fps -36%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
41 fps -59%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
60 fps +114%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
60 fps +114%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
59 fps +111%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
38 fps +36%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
28 fps
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
19 fps -32%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
177 fps +177%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
171 fps +167%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
118 fps +84%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
64 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
40 fps -37%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
22 fps -66%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
58 fps +263%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
51 fps +219%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
33 fps +106%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
23 fps +44%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
16 fps
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
13 fps -19%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
128 fps +198%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
120 fps +179%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
81 fps +88%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
43 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps -42%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps -65%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
45 fps +355%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
32 fps +223%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
21 fps +112%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
13 fps +31%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
9.9 fps
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
7.2 fps -27%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
75 fps +188%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
73 fps +181%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
49 fps +88%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
26 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps -42%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
8.3 fps -68%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
34 fps +379%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
26 fps +266%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
17 fps +139%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
9.5 fps +34%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
7.1 fps
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
4.9 fps -31%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
37 fps +236%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
32 fps +191%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
20 fps +82%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
11 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.9 fps -46%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
3.2 fps -71%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
47 fps +327%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
36 fps +227%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
22 fps +100%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
14 fps +27%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
11 fps
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
8.4 fps -24%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
94 fps +224%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
93 fps +221%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
53 fps +83%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
29 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
16 fps -45%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
9.6 fps -67%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
17 fps +262%
Apple iPad 10
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
16 fps +240%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
9.7 fps +106%
Lenovo Tab P12
Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash
4.7 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2.5 fps -47%
Honor Pad 8
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
1.4 fps -70%

So wie bei den CPU- und GPU-Tests legt das Lenovo Tab P12 auch bei den Browser-Benchmarks eine gute Performance hin. Punkterekorde stellt es keine auf, zeigt aber eine sehr solide Alltags-Leistung. Webseiten werden schnell aufgebaut und lassen sich zügig durchscrollen.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPad 10 (Safari Mobile 16.1)
178.932 Points +136%
OnePlus Pad (Chrome 112)
148.115 Points +95%
Durchschnitt der Klasse Tablet (19.9 - 334, n=69, der letzten 2 Jahre)
102 Points +34%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (75.9 - 108.8, n=3)
91.6 Points +21%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
86.985 Points +15%
Lenovo Tab P12 (Chrome 115.0.5790.166)
75.924 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
55.947 Points -26%
Honor Pad 8 (Chrome 106.0.5249.126)
46.797 Points -38%
WebXPRT 4 - Overall
OnePlus Pad (Chrome 112)
158 Points +103%
Apple iPad 10 (Safari Mobile 16.1)
147 Points +88%
Durchschnitt der Klasse Tablet (21 - 315, n=67, der letzten 2 Jahre)
98.4 Points +26%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
94 Points +21%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (66 - 107, n=3)
83.7 Points +7%
Lenovo Tab P12 (Chrome 115.0.5790.166)
78 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
57 Points -27%
Honor Pad 8 (Chrome 106.0.5249.126)
48 Points -38%
WebXPRT 3 - Overall
Apple iPad 10 (Safari Mobile 16.1)
214 Points +116%
Durchschnitt der Klasse Tablet (34 - 435, n=51, der letzten 2 Jahre)
144.5 Points +46%
Xiaomi Pad 6 (chrome 115)
134 Points +35%
Lenovo Tab P12 (Chrome 115.0.5790.166)
99 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (81 - 113, n=3)
97.7 Points -1%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
80 Points -19%
Honor Pad 8 (Chrome 106.0.5249.126)
70 Points -29%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPad 10 (Safari Mobile 16.1)
272 runs/min +249%
OnePlus Pad (Chrome 112)
119 runs/min +53%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.59 - 572, n=65, der letzten 2 Jahre)
108 runs/min +38%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (77.5 - 99.8, n=3)
85.1 runs/min +9%
Lenovo Tab P12 (Chrome 115.0.5790.166)
78 runs/min
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
68.93 runs/min -12%
Honor Pad 8 (Chrome 106.0.5249.126)
40.54 runs/min -48%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chome 112)
31 runs/min -60%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad 10 (Safari Mobile 16.1)
59963 Points +92%
OnePlus Pad (Chrome 112)
50429 Points +61%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (31245 - 34656, n=4)
32379 Points +4%
Lenovo Tab P12 (Chrome 115.0.5790.166)
31245 Points
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
30783 Points -1%
Durchschnitt der Klasse Tablet (763 - 105178, n=86, der letzten 2 Jahre)
26881 Points -14%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
17239 Points -45%
Honor Pad 8 (Chrome 106.0.5249.126)
13831 Points -56%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnitt der Klasse Tablet (319 - 34733, n=72, der letzten 2 Jahre)
3564 ms * -144%
Honor Pad 8 (Chrome 106.0.5249.126)
2873.8 ms * -97%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
2268.5 ms * -55%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
1532.1 ms * -5%
Lenovo Tab P12 (Chrome 115.0.5790.166)
1460.1 ms *
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 7050 (1264 - 1656, n=3)
1460 ms * -0%
OnePlus Pad (Chrome 112)
797.7 ms * +45%
Apple iPad 10 (Safari Mobile 16.1)
547 ms * +63%

* ... kleinere Werte sind besser

Bei der Schreib- und Leseperformance zeigt das Lenovo Tab P12 eine für UFS-2.2-Speicher typische Leistung. Insgesamt ist der Datendurchsatz etwas höher als beim Lenovo Tab P11 2022 (Gen 2), das den gleichen Speichertyp einsetzt.

Lenovo Tab P12Honor Pad 8Lenovo Tab P11 (Gen 2)OnePlus PadXiaomi Pad 6Durchschnittliche 128 GB UFS 2.2 FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-16%
-20%
81%
31%
-25%
-23%
Sequential Read 256KB
956.07
833.56
-13%
822.4
-14%
1866.48
95%
1673.97
75%
Sequential Write 256KB
776.24
708.51
-9%
490.6
-37%
1616.83
108%
745.32
-4%
Random Read 4KB
241.23
189.57
-21%
204.8
-15%
341.39
42%
298.45
24%
189.8 ?(89.3 - 297, n=67)
-21%
Random Write 4KB
234.58
186.95
-20%
201.3
-14%
420.93
79%
304.34
30%
182.5 ?(62.6 - 419, n=67)
-22%

Spiele - Flottes Gaming mit 60-FPS-Limit

Spiele bringt das Lenovo Tab P12 flüssig zum Laufen und setzt sie mit seinem Surround-Sound aus 4 Lautsprechern auch akustisch gut in Szene. Bei PUBG Mobile messen wir im HD/Ultra-Setting (maximal auswählbar ist HDR/Ultra) stabile 40 FPS. Die weniger GPU-lastigen Armajet und Subway Surfers könnten auch mit mehr als 60 FPS laufen, doch das lässt das 60-Hz-Display nicht zu.

Die Spiele-Frameraten ermitteln wir mit unserem Test-Tool Gamebench.

Armajet
Armajet
PUBG Mobile
PUBG Mobile
051015202530354045505560Tooltip
Lenovo Tab P12; Armajet; 1.61.6: Ø59.7 (56-60)
Lenovo Tab P12; PUBG Mobile; 2.7.0: Ø39.8 (36-41)
Lenovo Tab P12; Subway Surfers; 3.16.1: Ø59.9 (58-60)

Emissionen - Starkes Lautsprecher-Quartett mit Bass

Temperatur

Im Betrieb erhitzt sich das Lenovo Tab P12 nicht nennenswert und wird mit durchschnittlich 33,3 °C auch unter Volllast nicht einmal handwarm. Die Wild-Life-Stresstests von 3DMark bringen das Tablet ebenfalls nicht aus der Ruhe. Selbst nach 20-maligem Durchlauf der Stress-Benchmarks kann das Tab P12 noch nahezu seine volle Leistung abrufen (99,4%). Im Alltag dürfte es damit kein Einsatz-Szenario geben, in dem das Tablet seine SoC-Performance wegen zu hoher Temperaturen drosseln müsste.

3DMark Wild Life Stress Test

05101520253035404550Tooltip
Lenovo Tab P12 Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø12.9 (12.9-12.9)
Apple iPad 10 A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD; Wild Life Stress Test Stability: Ø42.4 (41.9-48.6)
Honor Pad 8 Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø2.68 (2.67-2.68)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø7.45 (7.44-7.47)
OnePlus Pad Mali-G710 MP10, Dimensity 9000; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø41.2 (35.1-48.8)
Xiaomi Pad 6 Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø21.5 (21.1-25.4)
Lenovo Tab P12 Mali-G68 MP4, Dimensity 7050, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø3.71 (3.7-3.72)
Apple iPad 10 A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD; Wild Life Extreme Stress Test: Ø11.8 (11.6-13.5)
Honor Pad 8 Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø0.737 (0.728-0.748)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø2.06 (2.05-2.07)
OnePlus Pad Mali-G710 MP10, Dimensity 9000; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø12.5 (12-14.1)
Xiaomi Pad 6 Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø6.27 (6.1-7.39)
Apple iPad 10 A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD; Wild Life Unlimited Stress Test Stability: Ø43.4 (42.4-51.8)
Max. Last
 38 °C37.7 °C31.8 °C 
 33.8 °C31.9 °C30.9 °C 
 32.7 °C33.9 °C33.2 °C 
Maximal: 38 °C
Durchschnitt: 33.8 °C
32.1 °C38 °C32.8 °C
31.9 °C33.3 °C33 °C
30.4 °C31.6 °C31.2 °C
Maximal: 38 °C
Durchschnitt: 32.7 °C
Netzteil (max.)  32.5 °C | Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.7 °C (von 20.7 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.
Lenovo Tab P12
Lenovo Tab P12

Lautsprecher

Mit seinen vier Dolby-Atmos-kompatiblen Lautsprechern produziert das Tab P12 einen guten Surround-Sound. Basstöne sind im Klangmix zwar unterrepräsentiert, insgesamt aber immer doch deutlich ausgeprägter als bei den meisten Konkurrenz-Tablets.

In den Dolby-Atmos-Einstellungen kann man zwischen den Modi Film, Musik und Dynamisch wählen. Bei Dynamisch passt das Tablet die Klangeinstellungen automatisch dem abgespielten Inhalt an.

Externe Audiogeräte kann man über Bluetooth 5.1 oder über einen USB-C-Adapter mit dem Lenovo Tab P12 verbinden. Die Auswahl an Bluetooth-Codecs ist jedoch etwas dünn, denn sie beschränkt sich auf SBC, AAC, LDAC, aptX und aptX HD.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.934.52522.326.63123.221.54025.420.15031.128.4632021.68017.826.810017.536.312517.348.41601562.120015.161.925016.365.431513.569.340013.965.650013.467.763013.369.580011.774.810001480.412501475.9160013.375.820001375.7250013.570.7315014.365400013.473500014.772.8630013.671800014.165.2100001464.61250014.2581600013.853.9SPL25.885.8N0.766median 14median 67.7Delta0.75.139.242.334.437.930.825.933.432.93435.729.82928.920.119.228.421.336.418.24413.850.41457.813.359.11158.110.960.610.36515.869.416.17417.376.211.471.711.269.811.569.51267.412.969.213.573.314.172.4156515.863.316.562.517.352.426.182.90.754.7median 14median 652.57.5hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Tab P12Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Tab P12 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (13.6% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 20% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 77% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 12% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 85% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Lenovo Tab P11 (Gen 2) Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 18.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 40% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 35% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 57% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Energieverwaltung - Stromhungriges Tablet

Energieaufnahme

Das Lenovo Tab P12 lässt sich mit bis zu 30 Watt aufladen. Allerdings wird es vom mitgelieferten Netzteil ausgebremst, denn das stellt maximal 20 Watt zur Verfügung. Im Test dauert es damit 2:35 Stunden, um den 10200 mAh großen Akku einmal komplett aufzuladen.

Bei der Leistungsaufnahme schneidet das Tab P12 nicht besonders gut ab. Sowohl im Leerlauf als auch unter Last ist sein Stromhunger wesentlich größer als beim Schwestermodell. Mit Ausnahme des OnePlus Pad laufen auch alle anderen Vergleichsgeräte energieeffizienter.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.07 / 0.14 Watt
Idledarkmidlight 1.91 / 7.94 / 8.12 Watt
Last midlight 10.68 / 12.69 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo Tab P12
10200 mAh
Apple iPad 10
7606 mAh
Honor Pad 8
7250 mAh
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
7500 mAh
OnePlus Pad
9510 mAh
Xiaomi Pad 6
8840 mAh
Stromverbrauch
14%
60%
58%
-9%
18%
Idle min *
1.91
1.34
30%
1.1
42%
0.9
53%
3.64
-91%
0.96
50%
Idle avg *
7.94
7.78
2%
1.5
81%
1.3
84%
6.84
14%
4.91
38%
Idle max *
8.12
7.89
3%
2.1
74%
1.5
82%
7.15
12%
5.07
38%
Last avg *
10.68
9.05
15%
4.4
59%
5
53%
8.98
16%
11.8
-10%
Last max *
12.69
9.98
21%
7.2
43%
10.1
20%
11.9
6%
15.9
-25%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011Tooltip
Lenovo Tab P12 MediaTek Dimensity 7050: Ø6.66 (3.76-11.1)
Honor Pad 8 Qualcomm Snapdragon 680 4G: Ø4.56 (2.69-7.24)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99: Ø5.24 (2.22-10.1)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

0123456