Notebookcheck

Test Razer Phone 2017 Smartphone

Florian Wimmer, Felicitas Krohn, 27.03.2018

Das Zocker-Phone. Mit 120 Frames spielen! Keine Ruckler mehr! Dieser Traum vieler Gamer könnte zumindest unterwegs mit dem Razer Phone 2017 Wirklichkeit werden. Unser Test wird zeigen, ob das Handy speziell für Spieler auch im Alltag bestehen kann. Update: Android 8.1 erhältlich.

Razer Phone

Mobile Gaming ist nicht erst seit gestern ein großes Thema. Dennoch sind dedizierte Smartphones für's Zocken unterwegs recht selten: Zwar gibt es Initiativen der Konsolen-Hersteller Sony und Microsoft, aber die beschränken sich eher auf Software, denn auf dedizierte Handys zum Spielen. Mit Razer ging Ende letzten Jahres dann doch ein Hersteller das Thema an. Unter dem schlichten Namen Razer Phone brachte der Hersteller von Gaming-Notebooks und Gaming-Peripherie ein Smartphone auf den Markt, das sich mit 120-Hz-Display, Dolby Atmos und flotter Hardware speziell an Gamer richtet. Wenn Sie jetzt denken: "Gab es nicht schon mal ein Handy, das so hieß?" Richtig, Motorola brachte 2004 das Motorola Razr v3 heraus, das Motorola v3 war ein sehr schlankes Handy, hat aber mit dem aktuellen Razer-Gaming-Smartphone nichts zu tun. Knapp unter 750 Euro zahlt man aktuell für das Smartphone im Razer-Store, aber auch anderswo im Internet, der Preis ist seit dem Release kaum gesunken. Die Razer-Laptops sind gefragt bei Gamern, aber ob sich auch das Razer Phone lohnt, das klären wir im Test.

In seiner Preisklasse muss sich das Gerät natürlich mit echten Platzhirschen vergleichen lassen. So etwa mit dem OnePlus 5T, das je nach Ausstattung über 200 Euro weniger kostet. Auch das aktuelle iPhone 8 Plus, das Samsung Galaxy S8 Plus und das Huawei Mate 10 Pro ziehen wir als Vergleichsgeräte heran.

Razer Phone 2017 (Phone Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR4, 1600 MHz
Bildschirm
5.72 Zoll 16:9, 1440 x 2560 Pixel 513 PPI, kapazitiver Touchscreen, IGZO LCD, 120 Hz, Wide Color Gamut, Corning Gorilla Glass 3, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB UFS 2.1 Flash, 64 GB 
, 48.9 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, Audio Anschlüsse: Audioausgabe über USB-C-Port, Card Reader: microSD (class 10, 2TB max.), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, GSM (850/​900/​1800/​1900), UMTS (850/​900/​1700/​1900/​2100), LTE (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B12/​B17/​B19/​B20/​B25/​B26/​B28/​B29/​B30/​B38/​B39/​B40/​B41/​B66), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8 x 158.5 x 77.7
Akku
15.2 Wh, 4000 mAh Lithium-Ion, Qualcomm QuickCharge 4.0+
Betriebssystem
Android 7.1 Nougat
Kamera
Primary Camera: 12 MPix Dual-Kamera: 12.0MP, f/​1.75, Phasenvergleich-AF, Dual-LED-Blitz, Videos @2160p/​30fps;12.0MP, f/​2.6, Tiefenschärfe, Teleobjektiv (Zweitkamera)
Secondary Camera: 8 MPix f/​2.0, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo Frontlautsprecher, Dual-Verstärker, Audioadapter mit THX DAC, Tastatur: virtuelle Tastatur, Audioadapter, Ladegerät, USB-C-Kabel, SIM-Tool, Game Booster, Dolby Atmos, Nova Launcher, 24 Monate Garantie, Datenrate: bis zu 600 MBit/s (Download), 100 MBit/s (Upload). SAR-Werte: 0,35 W/kg (Kopf), 0,68 W/kg (Körper), Lüfterlos
Gewicht
197 g, Netzteil: 94 g
Preis
749 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Razer Phone mit angenehm schlichtem Metallchassis

Vom Hersteller hochwertiger Gaming-Notebooks wie des Razer Blade oder von Profi-Gaming-Zubehör wie den Razer Chroma Tastaturen erwarten wir natürlich auch ein hochwertiges Smartphone-Gehäuse und das Testgerät kann hier auf den ersten Blick tatsächlich überzeugen. Das Razer Phone steckt in einem Metallgehäuse mit prominentem Razer-Logo auf der Rückseite, das Gehäuse ist in schlichtem Schwarz gehalten und auch zurückhaltend designt. Wer aufwändige Beleuchtungseffekte oder Tarnkappendesign erwartet, der wird enttäuscht. Alle, die ihr Smartphone aber nicht nur zum Zocken verwenden, werden dankbar sein. Mit 197 Gramm ist das Razer Phone nicht leicht, aber es liegt wertig in der Hand.

Das eckige Design hebt sich dennoch von der Masse der Smartphones ab, ohne die Ergonomie zu sehr zu verringern. An der Front fallen die großen Lautsprechergitter oberhalb des Bildschirms besonders auf. Das Gehäuse lässt sich höchstens minimal verwinden, ansonsten ist es extrem stabil und schützt auch den Bildschirm sehr gut vor Druck von allen Seiten.

Razer Phone
Razer Phone
Razer Phone
Razer Phone
Razer Phone
Razer Phone
Razer Phone
Razer Phone
Razer Phone

Größenvergleich

159.5 mm 73.4 mm 8.1 mm 172 g158.5 mm 77.7 mm 8 mm 197 g158.4 mm 78.1 mm 7.5 mm 202 g156.1 mm 75 mm 7.3 mm 162 g154.2 mm 74.5 mm 7.9 mm 178 g

Ausstattung – Viel RAM

Mit 8 GB RAM ist das Razer Phone sehr üppig ausgestattet - so soll es sein bei einem Gaming-Phone: damit können auch mehrere Games gleichzeitig geöffnet bleiben, ohne dass man speichern und beenden müsste. Die 64 GByte Massenspeicher hingegen könnten üppiger ausfallen, das OnePlus 5T bietet hier (in der teureren Variante) 128 GByte und bei Apples iPhone 8 Plus gibt es sogar 256 GByte. Per microSD-Karte kann man den Speicher noch erweitern, die Karte lässt sich als externer oder interner Speicher formatieren. Apps lassen sich nur auf der Karte installieren, wenn sie als interner Speicher formatiert sind.

Der USB-C-Anschluss an der Unterseite ist mit USB 3.1 (1. Gen) ausgestattet und überträgt Daten damit recht flott.

Software – Stark individualisierbar

Android 7.1.1 bietet bei unserem Testgerät die Basis, darüber liegt der Nova Launcher, den man auch als Nutzer anderer Smartphones aus dem Google Play Store herunterladen kann. Der Launcher lässt sich sehr umfassend konfigurieren und die Oberfläche kann zusätzlich mit (teils kostenpflichtigen) Themes aus dem Razer-Theme-Store personalisiert werden. Ein Update auf Android 8 hat Razer zwar für das erste Quartal 2018 in Aussicht gestellt, allerdings ist das zum Testzeitpunkt schon fast vorbei, es ist aber zumindest sicher, dass das Update noch kommt. Die Sicherheitspatches sind zum Testzeitpunkt einigermaßen aktuell und es ist, abgesehen von einigen Spielen und dem Game Booster, kaum zusätzliche Software installiert.

Update: Im April 2018 stellt Razer ein Update auf Android 8.1 bereit, das viele Änderungen an der Nutzeroberfläche vornimmt, die Dolby-Atmos-App und das Netflix-Widget sind weitere Schwerpunkte des Updates. Sicherheitspatches und Bugfixes sind ebenfalls enthalten.

Software Razer Phone
Software Razer Phone
Software Razer Phone
Software Razer Phone

Kommunikation und GPS – Das Razer Phone bietet sehr schnelle Übertragungen

Verbindet man das Razer Phone mit einem WLAN-Router, so wird man mit sehr flotten Übertragungsraten belohnt. Nicht nur in unserem Referenz-Aufbau machen wir diese Erfahrung, sondern auch in der Praxis: Websites werden sehr schnell geladen. Nahe am Router ist auch die volle Empfangsstärke vorhanden, aber wie sieht es in zehn Metern Entfernung und durch drei Wände aus? Auch hier ist der Seitenaufbau noch flott, aber nicht mehr ganz so schnell wie nahe am Router, es ist noch halber Empfang vorhanden.

Wer die mobilen Netze nutzt, das Razer Phone ist übrigens kein Dual-SIM-Gerät, der kann sich auf LTE Cat. 12 mit Unterstützung für zahlreiche Netzwerke verlassen. Bis zu 600 MBit/s stehen an Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung und durch die vielen Frequenzen kann man das Gerät auch sehr gut im Ausland nutzen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple iPhone 8 Plus
A11 Bionic GPU, A11 Bionic, Apple 256 GB (iPhone 8 / Plus)
914 MBit/s ∼100% +37%
Razer Phone 2017
Adreno 540, 835, 64 GB UFS 2.1 Flash
665 MBit/s ∼73%
OnePlus 5T
Adreno 540, 835, 128 GB UFS 2.1 Flash
386 MBit/s ∼42% -42%
Samsung Galaxy S8 Plus
Mali-G71 MP20, 8895 Octa, 64 GB UFS 2.1 Flash
368 MBit/s ∼40% -45%
Huawei Mate 10 Pro
Mali-G72 MP12, Kirin 970, 128 GB UFS 2.1 Flash
355 (min: 105, max: 550) MBit/s ∼39% -47%
Huawei Mate 10 Pro
Mali-G72 MP12, Kirin 970, 128 GB UFS 2.1 Flash
338 MBit/s ∼37% -49%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=434)
226 MBit/s ∼25% -66%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Razer Phone 2017
Adreno 540, 835, 64 GB UFS 2.1 Flash
661 MBit/s ∼100%
Samsung Galaxy S8 Plus
Mali-G71 MP20, 8895 Octa, 64 GB UFS 2.1 Flash
656 MBit/s ∼99% -1%
OnePlus 5T
Adreno 540, 835, 128 GB UFS 2.1 Flash
650 MBit/s ∼98% -2%
Huawei Mate 10 Pro
Mali-G72 MP12, Kirin 970, 128 GB UFS 2.1 Flash
627 (min: 490, max: 666) MBit/s ∼95% -5%
Huawei Mate 10 Pro
Mali-G72 MP12, Kirin 970, 128 GB UFS 2.1 Flash
225 MBit/s ∼34% -66%
Apple iPhone 8 Plus
A11 Bionic GPU, A11 Bionic, Apple 256 GB (iPhone 8 / Plus)
374 MBit/s ∼57% -43%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=434)
216 MBit/s ∼33% -67%
GPS-Test Innenraum
GPS-Test Innenraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

In Innenräumen können wir nicht geortet werden, auch nahe am Fenster nicht. Im Freien dauert es ein paar Sekunden, dann ist die Genauigkeit mit 6 Metern gut.

Für unseren Praxistest machen wir eine Ausfahrt mit dem Fahrrad und nehmen neben dem Razer Phone auch noch das Garmin Edge 500 mit, ein Profi-Navi speziell für Radfahrer. Das Razer Phone zeichnet dabei den Streckenverlauf bei weitem nicht so exakt nach wie das Profi-Gerät, es ist aber für den Alltag durchaus als Navigationsgerät brauchbar.

GPS Garmin Edge 500 – Gesamt
GPS Garmin Edge 500 – Gesamt
GPS Garmin Edge 500 – Brücke
GPS Garmin Edge 500 – Brücke
GPS Garmin Edge 500 – Wald
GPS Garmin Edge 500 – Wald
GPS Razer Phone – Gesamt
GPS Razer Phone – Gesamt
GPS Razer Phone – Brücke
GPS Razer Phone – Brücke
GPS Razer Phone – Wald
GPS Razer Phone – Wald

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Das Razer Phone ist neben all den Gaming- und Smartphonefunktionen natürlich auch ein Telefon, wie gut ist also die Sprachqualität? Die Antwort ist gar nicht so einfach, denn das Handy zeigt eine zweischneidige Performance in diesem Punkt: Über den internen Ohrhörer ist der Klang des Gegenübers seltsam distanziert und zwar auf Wunsch recht laut, aber auch sehr dröhnend und mit Störgeräuschen versehen. Das Mikrofon nimmt laute Stimmen übersteuernd auf, gibt leise Stimmen aber recht gut wieder. Schaltet man den Lautsprecher ein, so zeigt sich plötzlich ein völlig anderes Bild: Die Stimme wird glasklar und sehr präsent wiedergegeben, das Mikrofon hat nun aber plötzlich Probleme mit leisen Stimmen.

Kameras – Starke Dual-Cam im Razer Phone

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

An der Rückseite des Razer Phone ist eine Dual-Kamera platziert, die beiden Sensoren bieten jeweils 12 Megapixel an Auflösung. Die Bilder, die damit entstehen, sind recht scharf und liefern eine natürliche Farbwiedergabe. Wem das iPhone X beispielsweise zu knallige Farben bietet, der ist mit der Kamera des Razer Phone besser bedient. Der zweite Sensor ist ein Teleobjektiv, mit dem sich Gegenstände und Personen näher heranholen lassen. Ein Dual-Tone-Blitz unterstützt die Kameras an der Rückseite.

Ebenfalls eine gute Farbwiedergabe haben die Bilder der 8-Megapixel-Frontkamera, auch die Schärfe stimmt hier.

Videos lassen sich in 4K aufnehmen, hier können ebenfalls beide Linsen wahlweise verwendet werden, man kann auch während der Aufnahme wechseln. Die Farbwiedergabe ist gut, auch der Belichtungssensor reagiert flott und zuverlässig auf Veränderungen der Beleuchtung. Mit der Frontkamera kann man Videos maximal in 1080p aufnehmen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Im Labor muss die Hauptkamera noch unter vorgegebenen Lichtbedingungen ihre Qualität beweisen. Flächen werden dabei allerdings etwas fleckig wiedergegeben und auch die Schärfe passt nicht hundertprozentig. Farben werden etwas zu hell wiedergegeben, sind insgesamt aber recht natürlich.

Alles in allem ist die Kameraausstattung des Razer Phone durchaus einem Oberklasse-Phone angemessen.

Referenzkarte abfotografiert
Referenzkarte abfotografiert
Referenzkarte Detail
Referenzkarte Detail
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.

Zubehör und Garantie – USB-C überall

Als Zubehör liegt dem Razer Phone ein hochwertiger Adapter für den USB-C-Port bei, über den man klassische Kopfhörer anschließen kann. Der integrierte DAC soll besonders hochwertig sein und ist THX-zertifiziert. Das Ladegerät weist eine Besonderheit auf: Es hat nur einen USB-C-Ausgang, weswegen auch das Kabel zwei USB-C-Stecker besitzt. Somit lässt sich das Razer Phone über dieses Kabel nicht mit Laptops oder PCs verbinden, die nur über herkömmliche USB-Stecker verfügen. Ein Adapter oder ein anderes Kabel sind vonnöten. Ein Headset liegt dem Gerät nicht bei.

Die Garantie beträgt 24 Monate.

Eingabegeräte & Bedienung – Präzise Bedienung, wenige Gesten

Bei der virtuellen Tastatur setzt Razer auf das mit Android ausgelieferte G-Board von Google. Eine gute Wahl, da das Keyboard einfach und übersichtlich ist und dennoch über viele Einstellungsmöglichkeiten verfügt. Der Touchscreen bietet eine besonders gleitfreudige Oberfläche und ist bis in die Ecken sehr empfindlich. Es lassen sich in den Optionen einige Bewegungssteuerungsgesten aktivieren, die Auswahl ist aber eher klein.

Der Fingerabdrucksensor sitzt seitlich im Standby-Button, wie man das von einigen Sony-Handys kennt. Eine bloße Berührung reicht nicht, um das Smartphone zu entsperren, man muss immer auch den Knopf betätigen. So ist eine versehentliche Betätigung weniger wahrscheinlich und man gewöhnt sich auch recht schnell daran.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Etwas dunkel, aber kontraststark

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das 16:9-Display hat eine etwas ungewöhnliche Größe von 5,72 Zoll. Mit 2.560 x 1.440 Pixel ist die Auflösung recht hoch, in den Einstellungen kann man sie auf Wunsch auch reduzieren und so den Akku schonen. Die Wiedergabe ist sehr scharf, einzelne Objekte oder Schrift können durch die hohe Auflösung aber etwas klein ausfallen, auch hier kann man in den Einstellungen nachjustieren. Die maximale Helligkeit ist mit 436 cd/m² vergleichsweise gering, dafür ist die Ausleuchtung mit 92 % recht gleichmäßig, sodass man mit bloßem Auge auch bei größeren Farbflächen keine Helligkeitsunterschiede feststellen kann.

Highlight ist natürlich die Bildwiedergabe mit 120 fps, was für ruckelfreie Bewegungsabläufe auf dem Bildschirm sorgen soll. Sofern es Spiele oder Apps unterstützen, klappt das tatsächlich gut. Ein Flackern des Bildschirms stellen wir nicht fest, auch die Reaktionszeiten des Bildschirms sind gut, für Gamer aber bei extrem schnellen Spielen vielleicht immer noch einen Tick zu langsam.

405
cd/m²
434
cd/m²
421
cd/m²
412
cd/m²
436
cd/m²
423
cd/m²
399
cd/m²
424
cd/m²
401
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 436 cd/m² Durchschnitt: 417.2 cd/m² Minimum: 8.6 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 436 cd/m²
Kontrast: 2725:1 (Schwarzwert: 0.16 cd/m²)
ΔE Color 3.88 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 5.8 | 0.64-98 Ø6.2
97.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.45
Razer Phone 2017
IGZO LCD, 120 Hz, Wide Color Gamut, 1440x2560, 5.72
Apple iPhone 8 Plus
IPS, 1920x1080, 5.5
OnePlus 5T
AMOLED, 2160x1080, 6.01
Samsung Galaxy S8 Plus
Super AMOLED, 2960x1440, 6.2
Huawei Mate 10 Pro
OLED, 2160x1080, 6
Bildschirm
9%
26%
42%
45%
Helligkeit Bildmitte
436
559
28%
425
-3%
560
28%
629
44%
Brightness
417
538
29%
423
1%
562
35%
636
53%
Brightness Distribution
92
90
-2%
92
0%
93
1%
94
2%
Schwarzwert *
0.16
0.38
-138%
Kontrast
2725
1471
-46%
DeltaE Colorchecker *
3.88
1.3
66%
2.1
46%
1.7
56%
1.7
56%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.96
2.7
66%
3.4
57%
3.4
57%
3.6
55%
DeltaE Graustufen *
5.8
1.8
69%
2.5
57%
1.6
72%
2.4
59%
Gamma
2.45 90%
2.25 98%
2.32 95%
2.13 103%
2.15 102%
CCT
7657 85%
6797 96%
6455 101%
6435 101%
6337 103%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
81.57
Color Space (Percent of sRGB)
99.87

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9354 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Da es sich nicht um einen OLED-Screen handelt, gibt es eine Hintergrundbeleuchtung, die bei schwarzen Pixeln eine gewisse Helligkeit bedingt. Die Frage ist nur, wie stark die Helligkeit ist, wir messen 0,16 cd/m² und damit einen sehr guten Wert. Auch das Kontrastverhältnis ist mit 2.725:1 sehr gut.

Bei Graustufen ist im Test mit dem Spektralfotometer und der Software CalMAN ein leichter Blaustich sichtbar, man kann allerdings im Menü einen Filter in verschiedenen Farbtemperaturen einstellen, der das ausgleicht. Die Farbabweichungen sind in den Fabrikeinstellungen recht hoch, immerhin wird aber der sRGB-Farbraum ziemlich gut abgedeckt.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
19 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12 ms steigend
↘ 7 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 21 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 18 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Im Freien ergibt sich eine gute Sichtbarkeit des Displays, zumindest an bewölkten Tagen. Die Blickwinkel sind hervorragend: Auch aus extrem flachen Winkeln ist das Bild noch sehr gut zu erkennen.

Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung – Razer Phone mit Oberklasse-Speed

Bei einem ausgesprochenen Gaming-Phone ist natürlich die Leistungsfähigkeit entscheidend und hier überzeugt das Razer Phone: Dank des Qualcomm Snapdragon 835 ist es ein würdiges Oberklasse-Handy, was die Rechenpower angeht. In einigen Benchmarks kann es die Konkurrenten sogar leicht übertreffen, an die überragende Prozessorpower eines iPhone 8 Plus kommt aktuell aber kein Android-Smartphone heran.

Für die Grafikberechnungen ist eine Qualcomm Adreno 540 zuständig, die ebenfalls sehr hohe Leistungswerte bietet.

PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
7046 Points ∼100%
OnePlus 5T
6595 Points ∼94% -6%
Samsung Galaxy S8 Plus
5195 Points ∼74% -26%
Huawei Mate 10 Pro
6932 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (5603 - 7223, n=19)
6702 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2630 - 11440, n=370)
5253 Points ∼75% -25%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
7968 Points ∼94%
OnePlus 5T
7739 Points ∼92% -3%
Samsung Galaxy S8 Plus
5830 Points ∼69% -27%
Huawei Mate 10 Pro
8439 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (6854 - 8553, n=19)
7820 Points ∼93% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1077 - 14439, n=541)
5680 Points ∼67% -29%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
1225 Points ∼92%
OnePlus 5T
1329 Points ∼100% +8%
Samsung Galaxy S8 Plus
1163 Points ∼88% -5%
Huawei Mate 10 Pro
1234 Points ∼93% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1009 - 1329, n=17)
1222 Points ∼92% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1745, n=625)
755 Points ∼57% -38%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
6273 Points ∼100%
OnePlus 5T
6100 Points ∼97% -3%
Samsung Galaxy S8 Plus
6126 Points ∼98% -2%
Huawei Mate 10 Pro
3657 Points ∼58% -42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (5791 - 6273, n=17)
6052 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 16996, n=625)
2037 Points ∼32% -68%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
4085 Points ∼99%
OnePlus 5T
3845 Points ∼93% -6%
Samsung Galaxy S8 Plus
3135 Points ∼76% -23%
Huawei Mate 10 Pro
4142 Points ∼100% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1501 - 4423, n=17)
3137 Points ∼76% -23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 7500, n=625)
1504 Points ∼36% -63%
System (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
5660 Points ∼96%
OnePlus 5T
5872 Points ∼100% +4%
Samsung Galaxy S8 Plus
5319 Points ∼91% -6%
Huawei Mate 10 Pro
5244 Points ∼89% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (4238 - 5926, n=17)
5690 Points ∼97% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 14189, n=625)
2952 Points ∼50% -48%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
3651 Points ∼99%
OnePlus 5T
3678 Points ∼100% +1%
Samsung Galaxy S8 Plus
3301 Points ∼90% -10%
Huawei Mate 10 Pro
3147 Points ∼86% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (2702 - 3790, n=17)
3367 Points ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1 - 6097, n=625)
1480 Points ∼40% -59%
Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
7931 Points ∼93%
OnePlus 5T
8000 Points ∼93% +1%
Samsung Galaxy S8 Plus
8295 Points ∼97% +5%
Huawei Mate 10 Pro
8572 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (7462 - 8281, n=13)
7893 Points ∼92% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (663 - 21070, n=319)
4690 Points ∼55% -41%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
6742 Points ∼64%
Apple iPhone 8 Plus
10558 Points ∼100% +57%
OnePlus 5T
6670 Points ∼63% -1%
Samsung Galaxy S8 Plus
6695 Points ∼63% -1%
Huawei Mate 10 Pro
6792 Points ∼64% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (6006 - 6799, n=18)
6515 Points ∼62% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=378)
4703 Points ∼45% -30%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
1942 Points ∼46%
Apple iPhone 8 Plus
4263 Points ∼100% +120%
OnePlus 5T
1962 Points ∼46% +1%
Samsung Galaxy S8 Plus
2015 Points ∼47% +4%
Huawei Mate 10 Pro
1898 Points ∼45% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1809 - 1973, n=18)
1917 Points ∼45% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (390 - 4824, n=378)
1421 Points ∼33% -27%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
3157 Points ∼100%
Apple iPhone 8 Plus
2109 Points ∼67% -33%
OnePlus 5T
3068 Points ∼97% -3%
Samsung Galaxy S8 Plus
2466 Points ∼78% -22%
Huawei Mate 10 Pro
2871 Points ∼91% -9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1628 - 3157, n=18)
2891 Points ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (486 - 4492, n=458)
1866 Points ∼59% -41%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
4049 Points ∼100%
Apple iPhone 8 Plus
3069 Points ∼76% -24%
OnePlus 5T
4016 Points ∼99% -1%
Samsung Galaxy S8 Plus
3479 Points ∼86% -14%
Huawei Mate 10 Pro
2844 Points ∼70% -30%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (3560 - 4072, n=18)
3901 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (53 - 7150, n=458)
1455 Points ∼36% -64%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
3810 Points ∼100%
Apple iPhone 8 Plus
2781 Points ∼73% -27%
OnePlus 5T
3758 Points ∼99% -1%
Samsung Galaxy S8 Plus
3188 Points ∼84% -16%
Huawei Mate 10 Pro
2850 Points ∼75% -25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (2895 - 3810, n=18)
3609 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (68 - 6319, n=459)
1400 Points ∼37% -63%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
3092 Points ∼100%
OnePlus 5T
3031 Points ∼98% -2%
Samsung Galaxy S8 Plus
2465 Points ∼80% -20%
Huawei Mate 10 Pro
2896 Points ∼94% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (1574 - 3092, n=17)
2795 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (293 - 4454, n=499)
1729 Points ∼56% -44%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
6127 Points ∼100%
OnePlus 5T
5791 Points ∼95% -5%
Samsung Galaxy S8 Plus
4786 Points ∼78% -22%
Huawei Mate 10 Pro
3353 Points ∼55% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (3682 - 6231, n=17)
5615 Points ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (43 - 11302, n=498)
1894 Points ∼31% -69%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
5030 Points ∼100%
OnePlus 5T
4816 Points ∼96% -4%
Samsung Galaxy S8 Plus
3958 Points ∼79% -21%
Huawei Mate 10 Pro
3239 Points ∼64% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (3407 - 5030, n=17)
4558 Points ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (55 - 8136, n=501)
1638 Points ∼33% -67%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
21521 Points ∼84%
Apple iPhone 8 Plus
25641 Points ∼100% +19%
OnePlus 5T
21348 Points ∼83% -1%
Samsung Galaxy S8 Plus
20892 Points ∼81% -3%
Huawei Mate 10 Pro
22629 Points ∼88% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (6729 - 23046, n=20)
19196 Points ∼75% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (735 - 45072, n=660)
14068 Points ∼55% -35%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
58360 Points ∼51%
Apple iPhone 8 Plus
113380 Points ∼100% +94%
OnePlus 5T
58097 Points ∼51% 0%
Samsung Galaxy S8 Plus
33077 Points ∼29% -43%
Huawei Mate 10 Pro
34008 Points ∼30% -42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (16794 - 58360, n=20)
53776 Points ∼47% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (536 - 209204, n=658)
21690 Points ∼19% -63%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
42278 Points ∼66%
Apple iPhone 8 Plus
64405 Points ∼100% +52%
OnePlus 5T
42022 Points ∼65% -1%
Samsung Galaxy S8 Plus
29282 Points ∼45% -31%
Huawei Mate 10 Pro
30590 Points ∼47% -28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (12604 - 42278, n=20)
37906 Points ∼59% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (662 - 97276, n=658)
17606 Points ∼27% -58%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
117 fps ∼70%
Apple iPhone 8 Plus
166.9 fps ∼100% +43%
OnePlus 5T
113 fps ∼68% -3%
Samsung Galaxy S8 Plus
104 fps ∼62% -11%
Huawei Mate 10 Pro
112 fps ∼67% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (69 - 119, n=18)
107 fps ∼64% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.5 - 322, n=681)
37.6 fps ∼23% -68%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
79 fps ∼66%
Apple iPhone 8 Plus
119.4 fps ∼100% +51%
OnePlus 5T
60 fps ∼50% -24%
Samsung Galaxy S8 Plus
58 fps ∼49% -27%
Huawei Mate 10 Pro
60 fps ∼50% -24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (54 - 79, n=19)
60.3 fps ∼51% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1 - 120, n=690)
27.9 fps ∼23% -65%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
43 fps ∼61%
Apple iPhone 8 Plus
71 fps ∼100% +65%
OnePlus 5T
60 fps ∼85% +40%
Samsung Galaxy S8 Plus
50 fps ∼70% +16%
Huawei Mate 10 Pro
54 fps ∼76% +26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (43 - 64, n=19)
55.2 fps ∼78% +28%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.8 - 175, n=587)
21.6 fps ∼30% -50%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
40 fps ∼51%
Apple iPhone 8 Plus
79.2 fps ∼100% +98%
OnePlus 5T
53 fps ∼67% +33%
Samsung Galaxy S8 Plus
38 fps ∼48% -5%
Huawei Mate 10 Pro
56 fps ∼71% +40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (29 - 58, n=19)
42.3 fps ∼53% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.2 - 115, n=596)
19.2 fps ∼24% -52%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
21 fps ∼43%
Apple iPhone 8 Plus
49 fps ∼100% +133%
OnePlus 5T
41 fps ∼84% +95%
Samsung Galaxy S8 Plus
42 fps ∼86% +100%
Huawei Mate 10 Pro
37 fps ∼76% +76%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (21 - 43, n=19)
37.9 fps ∼77% +80%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.87 - 117, n=453)
17.7 fps ∼36% -16%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
22 fps ∼39%
Apple iPhone 8 Plus
56.4 fps ∼100% +156%
OnePlus 5T
37 fps ∼66% +68%
Samsung Galaxy S8 Plus
23 fps ∼41% +5%
Huawei Mate 10 Pro
38 fps ∼67% +73%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (15 - 59, n=19)
29.1 fps ∼52% +32%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.2 - 110, n=455)
16.6 fps ∼29% -25%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
25 fps ∼100%
OnePlus 5T
25 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy S8 Plus
25 fps ∼100% 0%
Huawei Mate 10 Pro
21 fps ∼84% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (22 - 26, n=19)
24.5 fps ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.6 - 73, n=378)
12.1 fps ∼48% -52%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
15 fps ∼65%
OnePlus 5T
23 fps ∼100% +53%
Samsung Galaxy S8 Plus
13 fps ∼57% -13%
Huawei Mate 10 Pro
22 fps ∼96% +47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (11 - 50, n=19)
19.5 fps ∼85% +30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.1 - 60, n=382)
10.9 fps ∼47% -27%
AnTuTu v7
MEM (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
9171 Points ∼67%
OnePlus 5T
9027 Points ∼66% -2%
Huawei Mate 10 Pro
13626 Points ∼100% +49%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (8164 - 16148, n=8)
9635 Points ∼71% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (915 - 19329, n=289)
7845 Points ∼58% -14%
UX (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
42483 Points ∼91%
OnePlus 5T
46549 Points ∼100% +10%
Huawei Mate 10 Pro
44584 Points ∼96% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (42180 - 47943, n=8)
44325 Points ∼95% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6403 - 81494, n=288)
33959 Points ∼73% -20%
GPU (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
84560 Points ∼98%
OnePlus 5T
85868 Points ∼100% +2%
Huawei Mate 10 Pro
81761 Points ∼95% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (77533 - 85868, n=8)
82910 Points ∼97% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1572 - 221998, n=289)
45052 Points ∼52% -47%
CPU (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
72758 Points ∼99%
OnePlus 5T
73371 Points ∼100% +1%
Huawei Mate 10 Pro
72307 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (68241 - 73371, n=8)
71814 Points ∼98% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2443 - 153154, n=289)
54637 Points ∼74% -25%
Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Razer Phone 2017
208972 Points ∼97%
OnePlus 5T
214815 Points ∼100% +3%
Huawei Mate 10 Pro
212278 Points ∼99% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (201881 - 217442, n=8)
208685 Points ∼97% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17073 - 462516, n=289)
141941 Points ∼66% -32%

Legende

 
Razer Phone 2017 Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Qualcomm Adreno 540, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Apple iPhone 8 Plus Apple A11 Bionic, Apple A11 Bionic GPU, Apple 256 GB (iPhone 8 / Plus)
 
OnePlus 5T Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Qualcomm Adreno 540, 128 GB UFS 2.1 Flash
 
Samsung Galaxy S8 Plus Samsung Exynos 8895 Octa, ARM Mali-G71 MP20, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Huawei Mate 10 Pro HiSilicon Kirin 970, ARM Mali-G72 MP12, 128 GB UFS 2.1 Flash

Das Webbrowsing geht auf dem Razer Phone flüssig von der Hand, allerdings gibt es mit dem Samsung Galaxy S8 Plus und dem iPhone 8 Plus zwei Handys, die nochmal deutlich flotter sind. Bei aufwändige HTML-5-Seiten hat aber auch unser Testgerät kein Problem, sie flüssig und mit recht kurzen Ladezeiten darzustellen.

JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPhone 8 Plus
223.5 Points ∼100% +253%
OnePlus 5T (Chrome 63)
66.477 Points ∼30% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (52.9 - 80.4, n=19)
66.1 Points ∼30% +4%
Razer Phone 2017 (Chrome 65)
63.3 Points ∼28%
Samsung Galaxy S8 Plus (Samsung Browser 5.2)
62.198 Points ∼28% -2%
Huawei Mate 10 Pro (Chrome 61)
56.63 Points ∼25% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 302, n=524)
41.4 Points ∼19% -35%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 8 Plus
35209 Points ∼100% +179%
Samsung Galaxy S8 Plus (Samsung Browser 5.2)
14050 Points ∼40% +12%
Razer Phone 2017 (Chrome 65)
12600 Points ∼36%
OnePlus 5T (Chrome 63)
12509 Points ∼36% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (3086 - 14300, n=20)
11209 Points ∼32% -11%
Huawei Mate 10 Pro (Chrome 61)
10406 Points ∼30% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=683)
6705 Points ∼19% -47%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (571 - 59466, n=708)
10599 ms * ∼100% -205%
Huawei Mate 10 Pro (Chrome 61)
3590.6 ms * ∼34% -3%
Razer Phone 2017 (Chrome 65)
3476 ms * ∼33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 835 (8998) (2425 - 4813, n=19)
3219 ms * ∼30% +7%
OnePlus 5T (Chrome 63)
3096 ms * ∼29% +11%
Samsung Galaxy S8 Plus (Samsung Browser 5.2)
2236.7 ms * ∼21% +36%
Apple iPhone 8 Plus
719.7 ms * ∼7% +79%

* ... kleinere Werte sind besser

Beim Lesen und Schreiben von unserer microSD-Karte, einer Toshiba Exceria Pro M501, geht das Razer Phone schnell zu Werke. Und auch der interne Speicher wird schnell beschrieben und ausgelesen. Insgesamt liegt das Razer Phone hier in etwa auf dem Niveau des Samsung Galaxy S8 Plus.

Razer Phone 2017OnePlus 5TSamsung Galaxy S8 PlusHuawei Mate 10 ProDurchschnittliche 64 GB UFS 2.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
8%
-0%
262%
44%
-26%
Sequential Write 256KB SDCard
52.5
57.24 (Toshiba Exceria Pro M401)
9%
50.8 (17.1 - 71.9, n=27)
-3%
49.1 (1.7 - 87.1, n=417)
-6%
Sequential Read 256KB SDCard
79.4
71.12 (Toshiba Exceria Pro M401)
-10%
67.2 (18 - 86.6, n=27)
-15%
67.3 (8.1 - 96.5, n=417)
-15%
Random Write 4KB
14.3
20
40%
15.27
7%
164.45
1050%
55.6 (8.77 - 165, n=36)
289%
21.5 (0.14 - 250, n=733)
50%
Random Read 4KB
142.5
138.1
-3%
127.18
-11%
132.27
-7%
134 (78.2 - 173, n=36)
-6%
46.5 (1.59 - 196, n=733)
-67%
Sequential Write 256KB
202.5
203.4
0%
194.18
-4%
208.72
3%
198 (133 - 388, n=36)
-2%
95.4 (2.99 - 590, n=733)
-53%
Sequential Read 256KB
732.3
698.7
-5%
787.6
8%
732.46
0%
719 (502 - 895, n=36)
-2%
269 (12.1 - 1504, n=733)
-63%

Spiele – Gaming-Handy mit souveräner Leistung

Beim Razer Phone schauen wir beim Thema Gaming ganz genau hin und testen teils Games, die den 120-FPS-Modus des Screens unterstützen. Bei Battle Bay und World of Tanks Blitz erreicht man damit tatsächlich höhere Bildraten als 60 Hz, nur bei Battle Bay können die 120 Hertz aber einigermaßen konstant erreicht werden, bei WoT Blitz sind es 90 Frames, beides führt aber zu einem sehr flüssigen Spielerlebnis. Leistungstechnisch reicht das Razer Smartphone locker aus, um alle getesteten Games in allen Einstellungen mit der maximal erreichbaren Framerate darzustellen (bei minimalen Einstellungen wird die Framerate bei einigen Games auf 30 FPS limitiert). Bei Arena of Valor gibt es sehr kurze Einbrüche, die uns während des Spiels aber nicht störend aufgefallen sind, in Shadow Fight 3 sind die minimalen Einstellungen nicht zu empfehlen, das Spiel ruckelt hier doch deutlich sichtbar. Auf maximalen Einstellungen lief es dank aufgehobener FPS-Beschränkung flüssig.

Über den vorinstallierten Game Booster kann man übrigens auswählen, welche maximale Framerate man in Games haben möchte (sofern das Spiel sie unterstützt) und man kann auch zusätzliches Anti-Aliasing einschalten.

Shadow Fight 3
Shadow Fight 3
Arena of Valor
Arena of Valor
Arena of Valor
Razer Phone 2017
min
62 (min: 50) fps ∼100%
high HD
61 (min: 23) fps ∼100%
Samsung Galaxy S9
high HD
59 fps ∼97%
Battle Bay
Razer Phone 2017
half resolution
121 (min: 121) fps ∼100%
full resolution
121 (min: 116) fps ∼100%
Samsung Galaxy S9
full resolution
60 fps ∼50%
Shadow Fight 3
Razer Phone 2017
high
60 (min: 55) fps ∼100%
minimal
30 (min: 27) fps ∼100%
Samsung Galaxy S9
high
59 fps ∼98%
World of Tanks Blitz
Razer Phone 2017
low AA:0x AF:0x
91 (min: 85) fps ∼100%
high AA:0x AF:0x
91 (min: 66) fps ∼100%
Samsung Galaxy S9
high AA:0x AF:0x
60 (min: 57) fps ∼66%

Legende

 
Razer Phone 2017 Qualcomm Snapdragon 835 (8998), Qualcomm Adreno 540, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
Samsung Galaxy S9 Samsung Exynos 9810, ARM Mali-G72 MP18, 64 GB UFS 2.1 Flash
Shadow Fight 3
 EinstellungenWert
 high60 fps
 minimal30 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Battle Bay
 EinstellungenWert
 half resolution121 fps
 full resolution121 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Arena of Valor
 EinstellungenWert
 min62 fps
 high HD61 fps
  Your browser does not support the canvas element!
World of Tanks Blitz
 EinstellungenWert
 low, 0xAA, 0xAF91 fps
 high, 0xAA, 0xAF91 fps
  Your browser does not support the canvas element!

Emissionen – Geringe Erwärmung, gute Lautsprecher

Temperatur – Leichtes Drosseln unter Last

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

Mit maximal 32,8 °C bleiben die Gehäusetemperaturen erfreulich niedrig, auch unter hoher Last. Im Idle-Modus sind sie nur einige Grad geringer, sodass eine Erwärmung nur minimal zu spüren ist. Zwar fällt die Performance nach zehn Durchgängen des GFXBench Akkubenchmarks um circa 15 %, bleibt aber danach auf hohem Niveau stabil.

Max. Last
 31.1 °C30.1 °C30.3 °C 
 32 °C30.5 °C32.7 °C 
 31.6 °C30.5 °C31.7 °C 
Maximal: 32.7 °C
Durchschnitt: 31.2 °C
31.1 °C32.1 °C32.8 °C
31.3 °C32 °C31.9 °C
31.3 °C32.3 °C32.8 °C
Maximal: 32.8 °C
Durchschnitt: 32 °C
Netzteil (max.)  31.5 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Voltcraft IR-350
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 32.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 32.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher – Warmer Klang und USB-C

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Die Lautsprecher sind nicht nur ein wichtiges Designmerkmal des Razer Phone, sie klingen auch sehr gut. Das mag auch an der guten Positionierung liegen: Beide Speaker zeigen nach vorne und haben einen ausreichenden Abstand für Stereoeffekte. Zwar ist die maximale Lautstärke nicht überragend, dafür kommt Musik oder Sprache mit warmem und ausgewogenem Klang aus den Lautsprechern. Die Lautsprecher bieten noch ein wenig mehr tiefe Mitten als andere Oberklasse-Smartphones. Im direkten Vergleich mit dem OnePlus 5T ist der Klang deutlich voller und es sind sogar minimale Bässe wahrnehmbar. Über die App Dolby Atmos lässt sich der Klang zudem personalisieren.

Für alle, die trotz der guten Lautsprecher lieber per Kopfhörer Musik hören wollen, gibt es einen THX-zertifizierten Digital-Analog-Wandler und einen Adapter, für den Audioanschluss muss man nämlich den USB-C-Port nutzen. Der Klang ist hier gut, ebenso per Bluetooth. Ein Headset liegt dem Smartphone übrigens nicht bei.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.525.929.52526.427.726.43126.526.526.54026.628.326.65025.525.225.56323.922.723.98026.523.626.510033.623.333.612540.230.540.216045.821.145.820052.420.652.425055.322.955.331557.921.157.940060.921.560.950064.822.364.863069.117.569.180071.520.171.5100069.719.969.712507018.270160069.51669.5200070.715.770.7250071.614.871.6315069.614.569.6400066.914.266.95000681468630067.813.867.8800068.913.968.91000066.51466.51250062.71462.71600058.613.858.6SPL81.229.381.2N51.51.251.5median 66.9median 17.5median 66.9Delta7.13.57.131.633.925.429.825.32632.928.833.627.631.627.328.425.72730.320.834.22241.121.349.220.855.321.260.819.462.119.566.617.770.217.97217.873.417.373.617.474.416.773.317.274.118.273.217.969.817.666.917.769.617.863.817.953.818.15118.244.73082.91.356.6median 17.9median 66.61.311hearing rangehide median Pink NoiseRazer Phone 2017Samsung Galaxy S8 Plus
Razer Phone 2017 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 14% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 81% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Samsung Galaxy S8 Plus Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.88 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 27% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 62% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 54% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 38% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Akkulaufzeit des Razer Phone – Hoher Verbrauch, trotzdem gute Laufzeiten

Energieaufnahme

Ein ausgewiesener Energiesparer ist das Razer Phone nicht gerade, das ist wohl bei Gamern auch nicht die oberste Anforderung. Vor allem im Idle-Modus braucht es mehr Energie als die Vergleichsgeräte. Das Samsung Galaxy S8 Plus zeigt sich hier als Primus und braucht unter voller Last über 40 % weniger Energie als unser Testgerät.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.15 / 0.21 Watt
Idledarkmidlight 0.83 / 2.11 / 2.24 Watt
Last midlight 4.94 / 9.08 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Razer Phone 2017
4000 mAh
Apple iPhone 8 Plus
2691 mAh
OnePlus 5T
3300 mAh
Samsung Galaxy S8 Plus
3500 mAh
Huawei Mate 10 Pro
4000 mAh
Stromverbrauch
1%
27%
32%
22%
Idle min *
0.83
0.72
13%
0.58
30%
0.68
18%
0.85
-2%
Idle avg *
2.11
2.45
-16%
1.44
32%
1.13
46%
1.15
45%
Idle max *
2.24
2.52
-13%
1.53
32%
1.16
48%
1.23
45%
Last avg *
4.94
3.84
22%
3.17
36%
4.69
5%
4.12
17%
Last max *
9.08
9.02
1%
8.54
6%
5.24
42%
8.42
7%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Dank des kapazitätsstarken Akkus mit 4.000 mAh oder 15,2 Wattstunden kann das Razer Phone trotz des hohen Energieverbrauchs ordentliche Laufzeiten bieten: Im WLAN-Test ist es mit 12:42 Stunden auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Wer also nicht dauerhaft zockt, sondern eher einen normalen Smartphone-Alltag mit dem Razer Phone bestreitet, der muss sein Handy nicht jeden Tag laden. Und auch bei 30 % Akkukapazität kann man noch ohne Bedenken aus dem Haus gehen, das Smartphone wird bei mäßigem Gebrauch bis abends durchhalten.

Wer möchte, kann im Menü auch die Display-Auflösung senken und so den Akku entlasten. Das Laden per QuickCharge dauert circa zwei Stunden.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
12h 42min
Razer Phone 2017
4000 mAh
Apple iPhone 8 Plus
2691 mAh
OnePlus 5T
3300 mAh
Samsung Galaxy S8 Plus
3500 mAh
Huawei Mate 10 Pro
4000 mAh
Akkulaufzeit
-14%
-6%
-3%
7%
Idle
2085
1754
1565
1744
WLAN
762
657
-14%
718
-6%
736
-3%
818
7%
Last
211
257
275
398
H.264
733
799
742
929

Pro

+ lange Akkulaufzeiten
+ viel Spieleleistung
+ innovatives 120-fps-Display mit hohem Kontrast
+ gute Kamerabilder
+ tolle Stereolautsprecher
+ kaum Erwärmung
+ präziser Touchscreen
+ sehr flottes WLAN
+ sehr viel RAM

Contra

- 120 fps nur in einigen Spielen und Apps unterstützt
- kein Headset im Lieferumfang
- kein 3,5-mm-Audioausgang
- Sprachqualität über Ohrhörer mäßig
- hoher Energieverbrauch
- schwer
- leichtes Drosseln unter Last

Fazit – Innovatives Smartphone für Gamer

Im Test: Razer Phone 2017. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Razer Phone 2017. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
notebooksbilliger.de

Früher saß man in seinem dunklen Kämmerlein zum Spielen, dann kam der GameBoy, sozusagen der Urururgroßvater des Razer Phone. Heute kann man unterwegs dank Razers Smartphone mit 120 fps und mit tollem Stereo-Sound zocken, denn das Razer Phone bietet Gamern so einiges: Der Bildschirm ist sehr hochauflösend und auch ausreichend hell, der Akku hält lange durch, die Kameras können mit anderen Oberklasse-Phones mithalten und das Razer Phone ist zwar nicht günstig, aber im Vergleich zum Samsung Galaxy S9 oder iPhone 8 doch deutlich preiswerter zu haben.

Mit dem Razer Phone bekommt man einen zurückhaltend designten, leistungsstarken und ausdauernden Spielkameraden für unterwegs.

Dass einem Gaming-Smartphone kein Headset beiliegt, ist etwas seltsam, auch könnte es manch potentiellen Käufer abschrecken, dass kein klassischer 3,5-mm-Stecker vorhanden ist. Der Klang beim Telefonieren über den Ohrhörer ist eher mäßig und das Mikrofon verzerrt schnell. Auch gibt es ein leichtes Throttling unter Last. Aber das sind alles eher Kleinigkeiten, insgesamt bleibt ein sehr hochwertiger Eindruck zum fairen Preis, was nicht nur bei ausgesprochenen Gamern gut ankommen dürfte.

Razer Phone 2017 - 27.03.2018 v6(old)
Florian Wimmer

Gehäuse
89%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
91%
Konnektivität
49 / 60 → 81%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
96%
Display
87%
Leistung Spiele
64 / 63 → 100%
Leistung Anwendungen
70 / 70 → 100%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
64 / 91 → 70%
Kamera
83%
Durchschnitt
80%
88%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Razer Phone 2017 Smartphone
Autor: Florian Wimmer, 27.03.2018 (Update: 15.05.2018)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.