Notebookcheck

Test Samsung Galaxy S10 5G: Das Turbo-Smartphone mit totgeglaubten Lastern

Daniel Schmidt 👁, Felicitas Krohn, 29.07.2019

Erster! Das bereits zum MWC angekündigte Samsung Galaxy S10 5G ist das erste 5G-Handy, dass hierzulande verfügbar ist. Es ist größer, besitzt mehr Kameras und bietet einen stärkeren Akku als die anderen Modelle der S10-Familie. Jedoch gibt es nicht nur Zusatzfeatures, sondern Samsung setzt auch den Rotstift an. Auch altbekannte Probleme wurden nicht ausgemerzt.

Mit dem Samsung Galaxy S10 5G (SM-G977B) komplettiert das koreanische Unternehmen seine diesjährige Galaxy-S-Reihe. Es war hierzulande das erste Smartphone, das bereits den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützte. Das Galaxy S10 5G ist jedoch nicht einfach nur mit einem 5G-Modem ausgestattet worden, sondern besitzt auch das größte Display und den stärksten Akku der Modellreihe. Die Kameras wurden auf beiden Seiten zudem um 3D-Sensoren erweitert.

Wer jetzt glaubt, er bekäme für den stolzen Aufpreis nur zusätzliche Features präsentiert, wird jedoch enttäuscht, denn das Galaxy S10 5G ist lediglich mit 8 GB Arbeits- beziehungsweise 256 GB internem Speicher erhältlich, größere Speicheroptionen wie beim Galaxy S10+ gibt es nicht und auch die Möglichkeit der Speichererweiterung wurde gestrichen. Hierzulande wird das Galaxy S10 5G zudem nur mit einem Telekom- oder Vodafone-Branding vertrieben, selbst wenn es direkt bei Samsung im Shop erworben wird, und es kann auch nur eine SIM-Karte aufnehmen.

Die Anzahl an 5G-Smartphones ist noch sehr gering. Mit dem Huawei Mate 20 X 5G ist bereits ein weiteres hierzulande verfügbar und mit dem ZTE Axon 10 Pro 5G und dem OnePlus 7 Pro 5G stehen weitere Handys mit dem neuen Mobilfunkstandard in den Startlöchern, von denen wir bereits die herkömmlichen Varianten mit LTE getestet haben. Also muss sich das Galaxy S10 5G neben der eigenen Stallkonkurrenz vor allem auch mit Smartphones ohne 5G vergleichen lassen.

Galaxy S10 Familie im Vergleich

Galaxy S10e Galaxy S10 Galaxy S10+ Galaxy S10 5G
Display 5,8 Zoll Full HD+ 6,1 Zoll Quad HD+ 6,4 Zoll Quad HD+ 6,7 Zoll Quad HD+
RAM 6/8 GB 6/8 GB 6/8/12 GB 8 GB
Speicher 128/256 GB 128/256 GB 128/256/1.024 GB 256 GB
microSD-Slot ja ja ja nein
Frontkamera 10 MP (Dual-Pixel-AF, f/1.9) 10 MP (Dual-Pixel-AF, f/1.9) 10 MP (Dual-Pixel-AF, f/1.9) + 8 MP (f/2.2) 10 MP (Dual-Pixel-AF, f/1.9) + ToF
Hauptkamera Dual-Kamera mit OIS Triple-Kamera mit Dual-OIS Triple-Kamera mit Dual-OIS Quad-Kamera mit Dual-OIS
12 MP (DP-AF, f/1.5 u. f/2.4) 12 MP (DP-AF, f/1.5 u. f/2.4) 12 MP (DP-AF, f/1.5 u. f/2.4) 12 MP (DP-AF, f/1.5 u. f/2.4)
16 MP (Ultra-Weitwinkel, f/2.2) 16 MP (Ultra-Weitwinkel, f/2.2) 16 MP (Ultra-Weitwinkel, f/2.2) 16 MP (Ultra-Weitwinkel, f/2.2)
12 MP (Telezoom, PDAF, f/2.4) 12 MP (Telezoom, PDAF, f/2.4) 12 MP (Telezoom, PDAF, f/2.4)
ToF-Kamera
Ultraschall-Fingerprint nein ja ja ja
3D-Gesichtserkennung nein nein nein ja
Akku-Kapazität 3.100 mAh 3.400 mAh 4.100 mAh 4.500 mAh
WLAN-Akkutest 6 h 56 min 7 h 7 min 8 h 3 min 8 h 53 min
5G-Modem nein nein nein ja
UVP ab 749 Euro ab 899 Euro ab 999 Euro 1.199 Euro
Samsung Galaxy S10 5G (Galaxy S Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR4x, 2.093 MHz
Bildschirm
6.7 Zoll 19:9, 3040 x 1440 Pixel 502 PPI, kapazitiver Touchscreen, 10 Multitouchpunkte, Dual Edge Dynamic AMOLED, OLED, spiegelnd: ja, HDR
Massenspeicher
256 GB UFS 2.1 Flash, 256 GB 
, 226.1 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Audioklinke (3,5 mm) und USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer, Barometer, Gyro Sensor, Geomagnetic Sensor, Hall Sensor, Heart Rate Sensor, Proximity Sensor, MST, Glonass, BeiDou, Galileo, Ant+, Samsung DeX
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0, Samsung Exynos 5100 5G-Modem: GSM/GPRS/Edge (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1.880, 1.900, 2.010, 2.100 und AWS), LTE Cat. 20 (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 32, 38, 39, 40 und 66), 5G (N78), LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.9 x 162.6 x 77.1
Akku
17.33 Wh, 4500 mAh Lithium-Ion, 3,85 Volt
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 12 MPix (Dual-Pixel-Autofokus, 77°, f/1.5 und /f2.4, 1/2,55", 1.4 µm, OIS) + 12 MPix (Teleobjektiv, 2-fache Vergrößerung, PDAF, 45°, f/2.4, 1/3,6", OIS) + 16 MPix (Ultraweitwinkel, Fixfokus, 123°, f/2.2, 1/3,1"), ToF-Kamera (f/1.2, 1/6,0"), Ultra HD Video;
Secondary Camera: 10 MPix (Dual-Pixel-Autofokus, 80°, f/1.9, 1/3,24") + ToF-Kamera (f/1,6, 1/6,0"); Camera2-API: Full
Sonstiges
Lautsprecher: zwei Lautsprecher, Tastatur: onscreen, One UI 1.1, 24 Monate Garantie, Kopf-SAR: 0.264 W/kg, Körper-SAR: 1.55 W/kg, Voice over LTE, Voice over Wi Fi, IP68-Zertifizierung, Bixby, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
198 g
Preis
1199 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Viel Glas für das Galaxy S10 5G

Das Samsung Galaxy S10 5G wird auf beiden Seiten von Corning Gorilla Glas 6 geschützt und ist genauso schwer wie das Galaxy S10+ in der Keramikvariante. Das 5G-Modell wird hierzulande nur in der Farbe Majestic Black offeriert, ist international aber auch im schicken Crown Silver erhältlich.

Der Edelstahlrahmen ist noch schlanker gehalten als bei den übrigen Galaxy-S10-Modellen. Das Samsung Smartphone kommt auf eine Bauhöhe von 8,05 Millimeter und der Rahmen der Kamera ragt zusätzliche 0,55 Millimeter aus der Rückseite empor, ist aber auch ein wenig höher als die Kameralinsen. In der Hand gehalten, wirkt das große Handy dennoch schlank und angesichts seiner Größe auch nicht zu schwer. Die Glasrückseite ist hübsch anzuschauen, wirkt durch Fingerabdrücke aber sehr schnell schmierig.

Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend. Verwindungsversuche beeindrucken das Galaxy S10 5G gar nicht. Weder gibt es spürbar nach, noch lässt sich ein Laut vernehmen. Die Spaltmaße sind sehr eng und gleichmäßig und die Materialübergänge sauber verarbeitet. Der SIM-Kartenslot, welcher nur eine Nano-SIM-Karte aufnehmen kann, besitzt aber leider nicht die gleiche Farbe wie der übrige Rahmen. Dessen Kartenschlitten ist zwar aus Kunststoff gefertigt, hinterlässt aber dennoch einen stabilen Eindruck.

Wie die anderen Modelle der Reihe ist auch im S10 5G der Akku fest verbaut und es gibt eine Zertifizierung gemäß IP68 gegen das Eindringen von Staub und Wasser.

Größenvergleich

174.6 mm 85.4 mm 8.2 mm 232 g162.6 mm 75.9 mm 8.8 mm 206 g162.6 mm 77.1 mm 7.9 mm 198 g159.2 mm 73.4 mm 7.9 mm 178 g157.6 mm 74.1 mm 7.8 mm 198 g157.5 mm 77.4 mm 7.7 mm 208 g155.3 mm 76.6 mm 7.99 mm 181 g

Ausstattung - Samsung Smartphone ohne microSD

Die Ausstattung des Samsung Galaxy S10 5G ist nahezu identisch mit der der anderen Top-Modelle. Der USB-3.1-Port unterstützt auch die kabelgebundene Bildausgabe über HDMI oder DisplayPort und kann Daten mit einem optionalen Datenkabel schnell übertragen. Auch Samsungs DeX ist wieder an Bord, sodass das Smartphone auch als Computer-Ersatz dienen kann. Maus und Tastatur können dann über Bluetooth verbunden werden. Wer die Peripherie lieber kabelgebunden anschließen möchte, sollte auf eine DeX-Dockingstation zurückgreifen.

Des Weiteren stehen zahlreiche Funktionen im Samsung-Handy bereit. Für die Nahfeldkommunikation können neben Bluetooth 5.0 auch NFC, MST und Ant+ genutzt werden. Auf der Rückseite ist zudem wieder der Herzfrequenzsensor zu finden, welcher sich aber unverändert sehr nah an den Kameras befindet.

Damit bietet das Galaxy S10 5G einiges, hat aber auch kleinere Ausstattungslücken. So gibt es weiterhin keinen IR-Blaster oder Radioempfänger und darüber hinaus hat Samsung auf einem microSD-Kartenslot in seinem Spitzenmodell verzichtet. Letzteres ist angesichts dessen, dass es keine größeren Speichervarianten gibt, ein echtes No-Go.

Kopfseite: SIM-Slot, Mikrofon
Kopfseite: SIM-Slot, Mikrofon
Links: Bixby, Lautstärke
Links: Bixby, Lautstärke
Rechts: Power
Rechts: Power
Kinnseite: Lautsprecher, Mikrofon, USB, Audio
Kinnseite: Lautsprecher, Mikrofon, USB, Audio

Software - Pie, DeX und viel Bloatware

Auf dem Samsung Galaxy S10 5G kommt als Betriebssystem das aktuelle Google Android 9.0 Pie zum Einsatz, über welches die Koreaner ihre hauseigene Oberfläche One UI 1.1 streifen. Die Benutzeroberfläche ist uns bereits aus den Tests mit dem Galaxy S10 und S10+ bestens vertraut und ist dort detaillierter besprochen worden. Die Sicherheitspatches sind recht aktuell und wir rechnen mit deren Updates alle ein bis zwei Monate. Darüberhinaus kann ein Käufer unserer Erfahrung nach mit mindestens zwei Major-Updates in dieser Geräteklasse rechnen.

Leider installiert Samsung auch wieder viele Drittanbieter-Apps vor. Dazu zählen zwei von Microsoft, Facebook, Instagram, Spotify und Netflix. Bei unserem durch den Provider gebrandeten Smartphone sind zwei weitere Vodafone-Apps vorinstalliert. Das wäre auch nicht weiter wild, wenn sich ungewollte Anwendungen zumindest wieder vollständig deinstallieren lassen würden, doch dies ist nur bei der App des genannten Musik-Streaming-Dienstes möglich, alle anderen lassen sich bestenfalls deaktivieren.

Die Benutzerkontensteuerung ist leider deaktiviert, wäre aber in unseren Augen vor allem im Zusammenspiel mit DeX durchaus sinnvoll gewesen. Dafür ist der Kindermodus Kids Home vorinstalliert und kann unkompliziert über das Schnellmenü aktiviert werden.

Kommunikation und GNSS - Alles drin, mit einem kleinen Schönheitsfehler

Das Herzstück des Samsung Galaxy S10 5G ist dessen integriertes Exynos 5100 5G-Modem, welches dem Smartphone den Zugang in die neuen, modernen Netze ermöglicht. Mangels Verfügbarkeit vor Ort konnten wir das leider nicht testen und deswegen auch keine Aussagen dazu machen, ob das Handy bei der Nutzung von 5G tatsächlich dazu neigt, zu überhitzen (wir berichten). Die Nutzung von LTE und innerhalb der älteren 2G- und 3G-Netze war in jederlei Hinsicht unauffällig. Das neue Modem ist im 4G-Betrieb minimal langsamer als seine Geschwister und bietet nur LTE Cat. 19, die Frequenzbandausstattung ist jedoch sehr breit, sodass auch Globetrotter in fernen Ländern keine nennenswerten Schwierigkeiten erwarten dürften. Etwas knauserig zeigt sich Samsung bei der Unterstützung von 5G-Bändern, denn das S10 unterstützt nur NR78, welches als typisch für Europa gilt, aber auch in den Vereinigten Staaten und China für 5G-Konnektivität sorgen sollte. In Japan hingegen könnte es eng werden. Das machen unter anderem das Axon 10 Pro 5G (NR41, NR78) und vor allem das Huawei Mate 20 X 5G (NR77, NR78, NR79) besser. Immerhin sollen mit dem Samsung Galaxy S10 5G dennoch Übertragungsraten von bis zu 2,33 GBit/s im Down- und 469 MBit/s im Upload möglich sein, ein entsprechend potentes Mobilfunknetz und optimale Rahmenbedingungen vorausgesetzt. 

Im WLAN wird mit Wi-Fi 6 ebenfalls das Beste aufgefahren, was es momentan gibt. Die maximalen Geschwindigkeiten konnten wir dabei jedoch noch nicht überprüfen, da unser Referenzrouter Linksys EA 8500 hierfür nicht leistungsstark genug ist, jedoch zeigt sich das Galaxy S10 5G im Test nicht immer als sehr leistungsstabil in puncto Übertragungsleistung. Im Alltag fällt dies aber nicht spürbar ins Gewicht, da nur selten derart hohe Datenraten benötigt werden. Die Reichweite des WLANs ist gut, wie viele andere Smartphones lässt sich das S10 jedoch viel Zeit, in ein stärkeres Netz zu wechseln, wenn das aktuelle nur noch eine schwache Sendeleistung bietet.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy S10 Plus
Mali-G76 MP12, 9820, 512 GB UFS 2.1 Flash
633 (min: 561, max: 684) MBit/s ∼100% +12%
Apple iPhone Xs Max
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 64 GB eMMC Flash
624 MBit/s ∼99% +10%
ZTE Axon 10 Pro
Adreno 640, 855, 128 GB UFS 2.1 Flash
613 (min: 284, max: 694) MBit/s ∼97% +8%
LG G8s ThinQ
Adreno 640, 855, 128 GB UFS 2.1 Flash
578 (min: 474, max: 617) MBit/s ∼91% +2%
Samsung Galaxy S10 5G
Mali-G76 MP12, 9820, 256 GB UFS 2.1 Flash
567 (min: 371, max: 667) MBit/s ∼90%
Huawei Mate 20 X
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
566 (min: 514, max: 586) MBit/s ∼89% 0%
OnePlus 7 Pro
Adreno 640, 855, 256 GB UFS 3.0 Flash
467 (min: 375, max: 519) MBit/s ∼74% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=419)
223 MBit/s ∼35% -61%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei Mate 20 X
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
633 (min: 564, max: 663) MBit/s ∼100% +16%
Apple iPhone Xs Max
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 64 GB eMMC Flash
602 MBit/s ∼95% +10%
Samsung Galaxy S10 5G
Mali-G76 MP12, 9820, 256 GB UFS 2.1 Flash
548 (min: 399, max: 599) MBit/s ∼87%
ZTE Axon 10 Pro
Adreno 640, 855, 128 GB UFS 2.1 Flash
527 (min: 481, max: 556) MBit/s ∼83% -4%
LG G8s ThinQ
Adreno 640, 855, 128 GB UFS 2.1 Flash
502 (min: 465, max: 517) MBit/s ∼79% -8%
OnePlus 7 Pro
Adreno 640, 855, 256 GB UFS 3.0 Flash
471 (min: 438, max: 506) MBit/s ∼74% -14%
Samsung Galaxy S10 Plus
Mali-G76 MP12, 9820, 512 GB UFS 2.1 Flash
457 (min: 398, max: 508) MBit/s ∼72% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=419)
212 MBit/s ∼33% -61%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø567 (371-667)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø548 (399-599)
GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Freien
GPS-Test: GNSS

Für die Positionsbestimmung nutzt das Samsung Galaxy S10 5G GPS, Glonass, BeiDou und Galileo. Eine Dual-Band-Funktion unterstützt das Smartphone nicht. Der Satfix gelingt im Freien sehr schnell und genau, im Gebäude dauert es etwas länger und die Ortungsgenauigkeit nimmt ab.

Auf unserer kleinen Radtour, bei welcher sich das Samsung-Handy dem Vergleich mit dem Garmin Edge 500 stellen muss, liegen die beiden Geräte im Resultat dicht beieinander, am Wendepunkt liegt das Smartphone gern mal ein wenig daneben. Bei der Navigation führt dies jedoch nicht zu Problemen.

Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Samsung Galaxy S10 5G - Übersicht
Samsung Galaxy S10 5G - Übersicht
Samsung Galaxy S10 5G - Seeumrundung
Samsung Galaxy S10 5G - Seeumrundung
Samsung Galaxy S10 5G - Wendepunkt
Samsung Galaxy S10 5G - Wendepunkt

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Telefonie-Eigenschaften des Samsung Galaxy S10 5G sind weitestgehend deckungsgleich mit denen des Galaxy S10 Plus und können in dessen Test ausführlich nachgelesen werden. Lediglich im Lautsprechermodus kann uns das größere Modell nicht ganz überzeugen, da dieser einen blechernen Eindruck hinterlässt.

Kameras - ToF für bessere Porträtaufnahmen und Messungen

Selfie mit dem Galaxy S10 5G
Schnellmessung

Auf der Vorderseite befindet sich im Display eine 10-MP-Dual-Kamera, jedoch handelt sich bei der zweiten Linse nun um eine ToF-Kamera, welche schneller und präziser Tiefeninformationen sammeln kann als die Zusatzlinse im S10+. Die übrigen Features sind identisch mit denen des Schwestermodells und bieten ebenfalls einen Dual-Pixel-Autofokus. Ebenso stehen dem S10 5G UHD-Videos, die AR-Emojis und AR-Sticker zur Verfügung. Die Qualität der Selfies gefällt uns wieder sehr gut und durch den 3D-Sensor werden Personen gut freigestellt.

Die Hauptkamera ist ebenfalls beinahe identisch mit der des Galaxy S10+, nur dass hier eine zusätzliche ToF-Linse zur Verfügung steht. Diese dient nicht nur zur Porträtoptimierung, sondern kann auch zum Messen verwendet werden. Die ermittelten Werte sind dabei im Test stimmig, wenn auch die Handhabung ein wenig mühselig ist, da das Smartphone bei uns im Test nicht weiter als 167 Zentimeter vom jeweiligen Messpunkt entfernt sein durfte. Automatische Flächenberechnungen zeigten sich jedoch verbesserungswürdig.

Die übrige Ausstattung ist identisch mit der des Galaxy S10+ und kann in den Spezifikationen oder dem Test des Schwestermodells genauer nachgelesen werden. Auch bei der Abbildungsleistung liegen die beiden Smartphones auf einem sehr guten Niveau, dies trifft sowohl auf die Foto- als auch die Videoleistung zu.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3Szene 4
ColorChecker: In der unteren Hälfte jeden Feldes wird die Zielfarbe dargestellt
Testchart (bei einem Lux)

Zubehör und Garantie - Starkes Netzteil im Lieferumfang

Im Lieferumfang des Samsung Galaxy S10 5G befindet sich ein Datenkabel (beidseitig Type-C), ein starkes, modulares Netzteil mit bis zu 25 Watt Ausgangsleistung, ein SIM-Werkzeug, ein OTG-Adapter, ein AKG-Headset sowie Faltblättchen für die Garantiebestimmungen, mit Sicherheitshinweisen und eine Kurzanleitung.

Spezielles Zubehör gab es zum Zeitpunkt des Tests bei Samsung noch nicht, dies wird sich in naher Zukunft aber sicher noch ändern. Auf das Smartphone gibt der Hersteller 24 Monate Garantie, welche um das Versicherungspaket Samsung Care+ (149 Euro) ergänzt werden kann. Es deckt während der Garantiezeit versehentliche Schäden am Smartphone ab, wozu unter anderem Displaybruch und Flüssigkeitsschäden zählen. Der Zusatzschutz ist auf zwei Defekte innerhalb des Servicezeitraumes beschränkt und erfordert eine zusätzliche Pauschale in Höhe von 59 Euro pro Reparaturfall.

Eingabegeräte & Bedienung - Endlich eine 3D-Gesichtserkennung im Galaxy-Handy

Der kapazitive Touchscreen des Samsung Galaxy S10 5G erkennt bis zu zehn Berührungen gleichzeitig und setzt diese in allen Bereichen des Bildschirms schnell und zuverlässig um. Die Gleiteigenschaften sind hervorragend und das Panelglas ist im Alltag tatsächlich weniger anfällig für die Schmierereien der Finger als die Rückseite. Die physischen Tasten besitzen klare Druckpunkte, einen kurzen Hub und wackeln nicht unnötig in der Aussparung.

Entsperrt werden kann das Smartphone mit einem bereits vom Galaxy S10+ bekannten Ultraschall-Fingerabdruckscanner, der in das Display integriert ist. Dieser verrichtet seine Dienste ebenso flott und zuverlässig. Zusätzlich gibt es nun eine 3D-Gesichtserkennung durch den neuen Sensor neben der Lochkamera. Die Entsperrung funktioniert bei uns im Test gut und zuverlässig und liegt in puncto Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit zwischen dem Mate 20 Pro und dem iPhone XS. Besser macht es das LG G8s ThinQ, welches auf eine ToF-Kamera von Infineon setzt, die nicht nur spürbar schneller ist, sondern deren Sensor auch weniger Platz benötigt.

Die übrigen Bedienmerkmale wie Onscreen-Tastatur, Bixby und Einhandbedienung sind unisono zum Galaxy S10+, lediglich die Handhabung von letzterer gestaltet sich durch das größere Display schwieriger.

Display - Helles OLED mit HDR10+ im Galaxy S10 5G

Subpixel-Raster

Mit einer Paneldiagonale von 6,7 Zoll (17,02 cm, 112 cm²) besitzt das Samsung Galaxy S10 5G sogar ein noch größeres Display als das Galaxy Note 9 (6,4 Zoll). Das Dynamic AMOLED-Panel löst mit bis zu 3.040 x 1.440 Bildpunkten (WQHD+) auf und sorgt für eine gestochen scharfe Darstellung, in den Werkseinstellungen ist die Auflösung jedoch auf geringere 2.280 x 1.080 Pixel (Full HD+) voreingestellt.

Bei der Leuchtkraft steht das Galaxy S10 5G seinem kleinerem Bruder S10+ in nichts nach und liefert hervorragende Werte. Mit durchschnittlich 735 cd/m² ist die Leuchtkraft bei der Darstellung einer reinweißen Fläche für ein OLED-Display enorm hell, in manchen Teilen des Panels werden sogar bis zu 753 cd/m² erreicht. Dafür muss jedoch der Umgebungslichtsensor aktiv sein. Wer die Helligkeit manuell regeln möchte, für den ist bei 345 cd/m² bereits Schluss. Bei den APL-Messungen, bei denen die Anteile von hellen und dunklen Flächen gleichmäßig verteilt sind, werden sogar noch höhere Werte erzielt und die Leuchtkraft klettert auf bis zu 1.000 cd/m² (APL50) beziehungsweise bis zu 1.107 cd/m² (APL10). Damit bietet das Smartphone beste Voraussetzungen für eine eindrucksvolle Darstellung des unterstützten HDR10+.

Die Kontraste sind aufgrund der verwendete Paneltechnologie optimal, denn durch den absoluten Schwarzwert tendiert dies rechnerisch gegen unendlich.

Durch die geringe minimale Helligkeit, einen Blaulichtfilter sowie einen integrierten Nachtmodus ist das S10 5G geradezu zum Konsumieren von eBooks prädestiniert. Lediglich Personen, die Beschwerden durch das OLED-typische PWM-Flackern haben, sind hier wohl ausgenommen, denn das Panel flackert zwischen 60 und 240,4 Hz. Ein optionales DC-Dimming wie es unter anderem OnePlus und Xiaomi anbieten, stellt Samsung bislang nicht zur Verfügung.

Eine Always-on-Display-Option stellt Samsung ebenfalls wieder bereit, welche sich durch den Nutzer vergleichsweise umfangreich konfigurieren lässt.

710
cd/m²
737
cd/m²
751
cd/m²
719
cd/m²
735
cd/m²
753
cd/m²
725
cd/m²
737
cd/m²
745
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Dual Edge Dynamic AMOLED
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 753 cd/m² Durchschnitt: 734.7 cd/m² Minimum: 1.62 cd/m²
Ausleuchtung: 94 %
Helligkeit Akku: 735 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 3.9 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 1.4 | 0.64-98 Ø6.3
96.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.09
Samsung Galaxy S10 5G
OLED, 3040x1440, 6.7
Samsung Galaxy S10 Plus
OLED, 3040x1440, 6.4
Huawei Mate 20 X
OLED, 2244x1080, 7.2
ZTE Axon 10 Pro
AMOLED, 2340x1080, 6.47
OnePlus 7 Pro
AMOLED, 3120x1440, 6.67
Apple iPhone Xs Max
OLED, 2688x1242, 6.5
LG G8s ThinQ
P-OLED, 2248x1080, 6.2
Bildschirm
0%
11%
-37%
15%
14%
-13%
Helligkeit Bildmitte
735
710
-3%
421
-43%
402
-45%
586
-20%
656
-11%
539
-27%
Brightness
735
721
-2%
418
-43%
399
-46%
584
-21%
659
-10%
556
-24%
Brightness Distribution
94
97
3%
96
2%
92
-2%
97
3%
88
-6%
88
-6%
Schwarzwert *
DeltaE Colorchecker *
3.9
3.7
5%
1.1
72%
4.1
-5%
1.39
64%
1.7
56%
3.78
3%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.9
10.3
6%
2.2
80%
6.5
40%
2.7
75%
2.8
74%
6.95
36%
DeltaE Graustufen *
1.4
1.5
-7%
1.4
-0%
3.7
-164%
1.6
-14%
1.7
-21%
2.2
-57%
Gamma
2.09 105%
2.1 105%
2.23 99%
2.23 99%
2.243 98%
1.998 110%
2.274 97%
CCT
6549 99%
6611 98%
6723 97%
7841 83%
6672 97%
6487 100%
6013 108%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 240.4 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 240.4 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 240.4 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9425 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Erweiterte Einstellungen

Die Darstellungsqualität des OLED-Panels prüfen wir mit einem Fotospektrometer und der Analysesoftware CalMAN. Die Einstellungsmöglichkeiten hat Samsung wie bei den anderen Modellen auch stark reduziert und beschränkt sich nun auf die Modi „Lebendig“ und „Natürlich“. Ersterer ist voreingestellt, lässt sich noch ein wenig vom Benutzer anpassen und steuert den großen Farbraum DCI-P3 an. Der „Natürlich“-Modus nutzt nur den kleineren sRGB-Farbraum, besitzt einen wärmeren Weißabgleich und die beste Farbdarstellung.

Wer aber dennoch nicht auf den großen Farbraum verzichten möchte, kann den Weißpunkt manuell anpassen und so die Darstellung optimieren. Mit den Einstellungen, welche auf dem Screenshot zu sehen sind, haben wir die besten Ergebnisse erzielt und eine sehr gute Graustufendarstellung erreicht. Bei den Farben wird aber weiterhin nicht die Qualität des „Natürlich“-Modus erreicht, vor allem bei den Rottönen zeigen sich Ausreißer.

Generell zeigt das Samsung Galaxy S10 5G eine sehr gute Farbwiedergabe, ist aber nicht spitze.

Graustufen (Farbprofil: Lebendig [angepasst], Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Farbprofil: Lebendig [angepasst], Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Farbprofil: Lebendig [angepasst], Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Farbprofil: Lebendig [angepasst], Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Farbprofil: Lebendig [angepasst], Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Farbprofil: Lebendig [angepasst], Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Farbprofil: Lebendig [angepasst], Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Farbprofil: Lebendig [angepasst], Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Farbprofil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Farbprofil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Farbprofil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Farbprofil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Farbprofil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Farbprofil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Farbprofil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Farbprofil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Farbprofil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 2 ms steigend
↘ 2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 2 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 2 ms steigend
↘ 2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.9 ms).

Im Freien hinterlässt das Samsung Galaxy S10 5G einen hervorragenden Eindruck und profitiert vor allem von seinem sehr hellen AMOLED-Display. Lediglich die Reflexionen können an sonnigen Tagen störend sein, fallen beim direkten Blick aufs Panel aber nicht negativ ins Gewicht. Der Umgebungslichtsensor arbeitet im Test zudem sehr schnell und geizt nicht mit der Leistung des Bildschirms, sodass auch in der Sonne Inhalte noch gut ablesbar bleiben.

Galaxy S10 5G in der Sonne
Galaxy S10 5G im Schatten

Die Blickwinkelstabilität des Dynamic-AMOLED-Displays im Galaxy S10 5G ist sehr gut. Der Helligkeitsverlust hält sich selbst bei flachen Betrachtungswinkeln in Grenzen und es kommt zu keiner Zeit zu Farbinvertierungen. Das typische OLED-Schimmern ist nur minimal vorhanden und wird nur dann sichtbar, wenn aus bestimmten Winkeln auf das Panel geschaut wird.

Blickwinkelstabilität des Samsung Galaxy S10 5G

Leistung - Exynos 9820 im Galaxy S10 5G

Das Samsung Galaxy S10 5G wird wie seine Schwestermodelle von Samsungs aktuellem Top-SoC angetrieben, dem Exynos 9820, welchem 8 GB LPDDR4x-Arbeitspeicher zur Seite stehen. Die Grafikbeschleunigung übernimmt die integrierte ARM Mali-G76 MP12.

Erwartungsgemäß liefert das Samsung-Smartphone bei maximaler Panelauflösung die gleichen Resultate in den Benchmarks wie das Galaxy S10 sowie das S10+. Bei den GPU-Benchmarks kann das S10e teilweise bessere Ergebnisse erzielen, da es mit einer geringeren Auflösung arbeitet.

Beim Blick auf die Konkurrenz liefert die CPU des Exynos vor allem im Single-Core-Test eine ansprechende Leistung und muss sich nur dem A12 Bionic von Apple geschlagen geben. Werden alle Kerne gefordert, sind auch die Kontrahenten mit Snapdragon 855 ein wenig schneller. Bei den GPU-Tests liegt oft die Adreno 640 etwas vor der Mali-Grafikeinheit, den GFXBench kann Samsung aber für sich entscheiden.

Im Alltag liefert das Exynos-SoC eine sehr gute Performance und ermöglicht einen flüssigen Betrieb des Android-Betriebssystems. Vor allem beim Nutzen von DeX gelingt dadurch auch flüssiges Multitasking.

Geekbench 4.3
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
10192 Points ∼100%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
5759 Points ∼57% -43%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
7553 Points ∼74% -26%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7470 Points ∼73% -27%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
7442 Points ∼73% -27%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
10177 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (10128 - 10192, n=4)
10167 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=317)
4565 Points ∼45% -55%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
10489 Points ∼93%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
9852 Points ∼88% -6%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
10765 Points ∼96% +3%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
10812 Points ∼96% +3%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
11244 Points ∼100% +7%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
10274 Points ∼91% -2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
10259 Points ∼91% -2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (10162 - 10553, n=4)
10366 Points ∼92% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1174 - 11598, n=375)
4601 Points ∼41% -56%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4529 Points ∼95%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
3234 Points ∼68% -29%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3476 Points ∼73% -23%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
3472 Points ∼73% -23%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
4774 Points ∼100% +5%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3406 Points ∼71% -25%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4505 Points ∼94% -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4499 - 4529, n=4)
4510 Points ∼94% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (691 - 4824, n=377)
1374 Points ∼29% -70%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
7704 Points ∼77%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
7772 Points ∼78% +1%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9664 Points ∼97% +25%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9974 Points ∼100% +29%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9125 Points ∼91% +18%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
7812 Points ∼78% +1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (7595 - 7966, n=4)
7769 Points ∼78% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3227 - 11440, n=373)
5046 Points ∼51% -35%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
9557 Points ∼80%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
9867 Points ∼83% +3%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
11857 Points ∼100% +24%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
11766 Points ∼99% +23%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
11890 Points ∼100% +24%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
9793 Points ∼82% +2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (9557 - 10008, n=4)
9777 Points ∼82% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4096 - 14439, n=541)
5537 Points ∼47% -42%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2720 Points ∼82%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3134 Points ∼94% +15%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
3317 Points ∼100% +22%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
2794 Points ∼84% +3%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2488 Points ∼75% -9%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (2488 - 2720, n=2)
2604 Points ∼79% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2051 - 15735, n=56)
2369 Points ∼71% -13%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5565 Points ∼96%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5779 Points ∼100% +4%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
5794 Points ∼100% +4%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4236 Points ∼73% -24%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5530 Points ∼95% -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (5530 - 5565, n=2)
5548 Points ∼96% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (341 - 14536, n=56)
2333 Points ∼40% -58%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4515 Points ∼91%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4866 Points ∼98% +8%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4969 Points ∼100% +10%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3800 Points ∼76% -16%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4348 Points ∼88% -4%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4348 - 4515, n=2)
4432 Points ∼89% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (419 - 14786, n=59)
2039 Points ∼41% -55%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
3480 Points ∼79%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
2517 Points ∼57% -28%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4235 Points ∼96% +22%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4429 Points ∼100% +27%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
2723 Points ∼61% -22%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3309 Points ∼75% -5%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2925 Points ∼66% -16%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (2925 - 3480, n=4)
3123 Points ∼71% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4535, n=387)
1834 Points ∼41% -47%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5418 Points ∼76%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4103 Points ∼58% -24%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
7083 Points ∼100% +31%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7115 Points ∼100% +31%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
4828 Points ∼68% -11%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5184 Points ∼73% -4%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5371 Points ∼75% -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (5358 - 5418, n=4)
5379 Points ∼76% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (76 - 8206, n=387)
1602 Points ∼23% -70%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4821 Points ∼77%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
3599 Points ∼57% -25%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6162 Points ∼98% +28%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
6270 Points ∼100% +30%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
4121 Points ∼66% -15%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4604 Points ∼73% -5%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4529 Points ∼72% -6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4529 - 4821, n=4)
4630 Points ∼74% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (94 - 6312, n=390)
1489 Points ∼24% -69%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
3513 Points ∼81%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
2488 Points ∼57% -29%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4120 Points ∼95% +17%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4352 Points ∼100% +24%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
2961 Points ∼68% -16%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3293 Points ∼76% -6%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
3087 Points ∼71% -12%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (3077 - 3513, n=3)
3226 Points ∼74% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=402)
1811 Points ∼42% -48%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5307 Points ∼51%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
2536 Points ∼24% -52%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
10279 Points ∼99% +94%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
10420 Points ∼100% +96%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
10374 Points ∼100% +95%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6358 Points ∼61% +20%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4449 Points ∼43% -16%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4449 - 5307, n=3)
4881 Points ∼47% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (131 - 14951, n=402)
2185 Points ∼21% -59%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4766 Points ∼60%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
2525 Points ∼32% -47%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
7716 Points ∼97% +62%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7955 Points ∼100% +67%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
6667 Points ∼84% +40%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5268 Points ∼66% +11%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4052 Points ∼51% -15%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4052 - 4766, n=3)
4380 Points ∼55% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (159 - 8141, n=403)
1860 Points ∼23% -61%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
3296 Points ∼81%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
3751 Points ∼92% +14%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4093 Points ∼100% +24%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4063 Points ∼99% +23%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
3027 Points ∼74% -8%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3242 Points ∼79% -2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2977 Points ∼73% -10%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (2854 - 3296, n=4)
3033 Points ∼74% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4320, n=463)
1772 Points ∼43% -46%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5152 Points ∼81%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
3528 Points ∼56% -32%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6356 Points ∼100% +23%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
6248 Points ∼98% +21%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
3726 Points ∼59% -28%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6040 Points ∼95% +17%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5186 Points ∼82% +1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (5152 - 5206, n=4)
5180 Points ∼81% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (65 - 6362, n=465)
1334 Points ∼21% -74%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4579 Points ∼81%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
3575 Points ∼63% -22%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5661 Points ∼100% +24%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
5581 Points ∼99% +22%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
3544 Points ∼63% -23%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5068 Points ∼90% +11%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4452 Points ∼79% -3%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4383 - 4579, n=4)
4473 Points ∼79% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (80 - 5734, n=473)
1273 Points ∼22% -72%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
3448 Points ∼84%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
3816 Points ∼93% +11%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3919 Points ∼96% +14%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4091 Points ∼100% +19%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
2713 Points ∼66% -21%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3505 Points ∼86% +2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
2875 Points ∼70% -17%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (2875 - 3448, n=3)
3076 Points ∼75% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (512 - 4454, n=496)
1680 Points ∼41% -51%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
6058 Points ∼61%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
2347 Points ∼24% -61%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9932 Points ∼100% +64%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9845 Points ∼99% +63%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
7055 Points ∼71% +16%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6122 Points ∼62% +1%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5303 Points ∼53% -12%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4507 - 6058, n=3)
5289 Points ∼53% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 10008, n=496)
1803 Points ∼18% -70%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
5186 Points ∼69%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
2567 Points ∼34% -51%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
7407 Points ∼99% +43%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
7501 Points ∼100% +45%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
5205 Points ∼69% 0%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5251 Points ∼70% +1%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4465 Points ∼60% -14%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4015 - 5186, n=3)
4555 Points ∼61% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 7820, n=504)
1549 Points ∼21% -70%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
32308 Points ∼100%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
19993 Points ∼62% -38%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
23877 Points ∼74% -26%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
26936 Points ∼83% -17%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
27717 Points ∼86% -14%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
30972 Points ∼96% -4%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
32302 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (31297 - 32308, n=4)
32016 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4811 - 45072, n=654)
13712 Points ∼42% -58%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
66990 Points ∼42%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
42579 Points ∼27% -36%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
106799 Points ∼67% +59%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
106829 Points ∼67% +59%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
159735 Points ∼100% +138%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
97354 Points ∼61% +45%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
70318 Points ∼44% +5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (66990 - 72022, n=4)
70156 Points ∼44% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7567 - 162695, n=654)
20179 Points ∼13% -70%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
54087 Points ∼70%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
34035 Points ∼44% -37%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
60279 Points ∼78% +11%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
64389 Points ∼83% +19%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
77599 Points ∼100% +43%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
65945 Points ∼85% +22%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
55740 Points ∼72% +3%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (54087 - 56465, n=4)
55454 Points ∼71% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (8316 - 83518, n=655)
16716 Points ∼22% -69%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
97 fps ∼43%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
119 fps ∼53% +23%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
166 fps ∼73% +71%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
166 fps ∼73% +71%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
226 fps ∼100% +133%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
85 fps ∼38% -12%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
96 fps ∼42% -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (96 - 143, n=4)
119 fps ∼53% +23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (6 - 251, n=684)
35.2 fps ∼16% -64%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
59 fps ∼98%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
58 fps ∼97% -2%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
59 fps ∼98% 0%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
60 fps ∼100% +2%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +2%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
60 fps ∼100% +2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
58 fps ∼97% -2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (58 - 60, n=4)
59.3 fps ∼99% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.8 - 120, n=687)
27.1 fps ∼45% -54%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
85 fps ∼79%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
78 fps ∼73% -8%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
100 fps ∼93% +18%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
101 fps ∼94% +19%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
107 fps ∼100% +26%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
50 fps ∼47% -41%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
67 fps ∼63% -21%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (67 - 85, n=4)
80.5 fps ∼75% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.7 - 132, n=603)
19.4 fps ∼18% -77%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
53 fps ∼90%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
58 fps ∼98% +9%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
59 fps ∼100% +11%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
55 fps ∼93% +4%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
59 fps ∼100% +11%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
51 fps ∼86% -4%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
53 fps ∼90% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (53 - 59, n=4)
54.5 fps ∼92% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.4 - 115, n=608)
18 fps ∼31% -66%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
67 fps ∼94%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
53 fps ∼75% -21%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
70 fps ∼99% +4%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
71 fps ∼100% +6%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
69.3 fps ∼98% +3%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
35 fps ∼49% -48%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
67 fps ∼94% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (53 - 67, n=4)
60 fps ∼85% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.6 - 88, n=464)
15.9 fps ∼22% -76%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
37 fps ∼63%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
50 fps ∼85% +35%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
57 fps ∼97% +54%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
36 fps ∼61% -3%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
58.9 fps ∼100% +59%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
36 fps ∼61% -3%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
37 fps ∼63% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (30 - 53, n=4)
39.3 fps ∼67% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.4 - 110, n=467)
15.3 fps ∼26% -59%
GFXBench
High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
16 fps ∼50%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
20 fps ∼62% +25%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
25 fps ∼78% +56%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
15 fps ∼47% -6%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
32.1 fps ∼100% +101%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
14 fps ∼44% -12%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
16 fps ∼50% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (16 - 28, n=4)
19 fps ∼59% +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.86 - 59, n=167)
8.89 fps ∼28% -44%
2560x1440 High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
17 fps ∼100%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
13 fps ∼76% -24%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
17 fps ∼100% 0%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
16 fps ∼94% -6%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
16.3 fps ∼96% -4%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
8.5 fps ∼50% -50%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
17 fps ∼100% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (16 - 17, n=4)
16.8 fps ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.26 - 31, n=167)
6.16 fps ∼36% -64%
Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
26 fps ∼55%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
29 fps ∼62% +12%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
38 fps ∼81% +46%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
23 fps ∼49% -12%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
47 fps ∼100% +81%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
22 fps ∼47% -15%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
26 fps ∼55% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (16 - 26, n=4)
23.3 fps ∼50% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.8 - 59, n=168)
13.5 fps ∼29% -48%
1920x1080 Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
46 fps ∼100%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
30 fps ∼65% -35%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
42 fps ∼91% -9%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
42 fps ∼91% -9%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
36.8 fps ∼80% -20%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
22 fps ∼48% -52%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
46 fps ∼100% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (41 - 46, n=4)
44.3 fps ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.94 - 63, n=168)
14.7 fps ∼32% -68%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
43 fps ∼100%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
28 fps ∼65% -35%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
42 fps ∼98% -2%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
42 fps ∼98% -2%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
40 fps ∼93% -7%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
22 fps ∼51% -49%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
43 fps ∼100% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (35 - 43, n=4)
41 fps ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.89 - 54, n=393)
10.7 fps ∼25% -75%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
23 fps ∼62%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
28 fps ∼76% +22%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
37 fps ∼100% +61%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
21 fps ∼57% -9%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
31 fps ∼84% +35%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
21 fps ∼57% -9%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
23 fps ∼62% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (23 - 40, n=4)
27.3 fps ∼74% +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.6 - 58, n=397)
9.69 fps ∼26% -58%
Basemark GPU
1920x1080 OpenGL Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
37.3 fps ∼100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
32.26 (min: 8.31, max: 85.07) fps ∼86%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (32.3 - 33, n=3)
32.6 fps ∼87%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.53 - 37.4, n=61)
15.1 fps ∼40%
Vulkan Medium Native (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
22.73 fps ∼75%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
27.18 (min: 8.36, max: 46.5) fps ∼90%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (27.2 - 36.2, n=3)
30.2 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.91 - 36.2, n=56)
12.1 fps ∼40%
1920x1080 Vulkan Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
36.29 fps ∼94%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
38.5 (min: 9.69, max: 72.94) fps ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (38.4 - 38.6, n=3)
38.5 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.2 - 38.6, n=56)
14.3 fps ∼37%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
327454 Points ∼88%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
273409 Points ∼74% -17%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
371848 Points ∼100% +14%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
369294 Points ∼99% +13%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
302955 Points ∼81% -7%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
321145 Points ∼86% -2%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
333277 Points ∼90% +2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (327454 - 333277, n=4)
329572 Points ∼89% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (52607 - 398720, n=286)
131662 Points ∼35% -60%
VRMark - Amber Room (nach Ergebnis sortieren)
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4969 Score ∼100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4967 Score ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
 
4967 Score ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (552 - 5025, n=58)
1911 Score ∼38%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
1012 Points ∼58%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
1239 Points ∼72% +22%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
1431 Points ∼83% +41%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
1364 Points ∼79% +35%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
1731 Points ∼100% +71%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
1171 Points ∼68% +16%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
1383 Points ∼80% +37%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (1012 - 1439, n=4)
1305 Points ∼75% +29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1731, n=616)
747 Points ∼43% -26%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
8981 Points ∼57%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
5070 Points ∼32% -44%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9361 Points ∼60% +4%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9421 Points ∼60% +5%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
15659 Points ∼100% +74%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
8414 Points ∼54% -6%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
8401 Points ∼54% -6%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (7361 - 8981, n=4)
8307 Points ∼53% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 15969, n=616)
1965 Points ∼13% -78%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4502 Points ∼72%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
5700 Points ∼91% +27%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6253 Points ∼100% +39%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
5243 Points ∼84% +16%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
1815 Points ∼29% -60%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4324 Points ∼69% -4%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4306 Points ∼69% -4%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4306 - 4570, n=4)
4463 Points ∼71% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=616)
1473 Points ∼24% -67%
System (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
7793 Points ∼67%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
7923 Points ∼68% +2%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
8652 Points ∼74% +11%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
9143 Points ∼78% +17%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
11675 Points ∼100% +50%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
8718 Points ∼75% +12%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
8344 Points ∼71% +7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (7476 - 8344, n=4)
7861 Points ∼67% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 12202, n=616)
2887 Points ∼25% -63%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy S10 5G
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4226 Points ∼81%
Huawei Mate 20 X
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4104 Points ∼79% -3%
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5188 Points ∼100% +23%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
4982 Points ∼96% +18%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
4895 Points ∼94% +16%
LG G8s ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4389 Points ∼85% +4%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
4520 Points ∼87% +7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (4226 - 4548, n=4)
4404 Points ∼85% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (150 - 6097, n=620)
1437 Points ∼28% -66%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
ZTE Axon 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
1421 Points ∼59%
OnePlus 7 Pro
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 12288
1425 Points ∼59%
Apple iPhone Xs Max
Apple A12 Bionic, A12 Bionic GPU, 4096
2407 Points ∼100%
Samsung Galaxy S10 Plus
Samsung Exynos 9820, Mali-G76 MP12, 8192
1928 Points ∼80%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
  (1927 - 1937, n=3)
1931 Points ∼80%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (35 - 2754, n=103)
703 Points ∼29%

Beim Surfen im Web nutzen wir den vorinstallierten Samsung-Browser, welcher uns gefühlt schnell und zuverlässig durch das Internet begleitet. In den Benchmarks liefert das Samsung Galaxy S10 5G eine gute Leistung ab, bewegt sich im Vergleichsfeld aber eher im Mittelfeld.

Jetstream 2 - Total Score
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
62.5 Points ∼100% +41%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
53.783 Points ∼86% +21%
ZTE Axon 10 Pro (Chrome 74)
52.718 Points ∼84% +19%
Samsung Galaxy S10 5G (Samung Browser 9.2)
44.352 Points ∼71%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820 (44.1 - 44.4, n=2)
44.2 Points ∼71% 0%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samung Browser 9.0)
44.128 Points ∼71% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (12.9 - 108, n=93)
30.6 Points ∼49% -31%
Speedometer 2.0 - Result
ZTE Axon 10 Pro (Chrome 74)
66.3 runs/min ∼100% +16%
LG G8s ThinQ (Chome 75)
64.1 runs/min ∼97% +12%
OnePlus 7 Pro (Chome 74)
61.5 runs/min ∼93% +8%
Samsung Galaxy S10 5G (Samsung Browser 9.2)
57 runs/min ∼86%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
56 runs/min ∼84% -2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820 (54 - 57, n=3)
55.7 runs/min ∼84% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 123, n=82)
34.6 runs/min ∼52% -39%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPhone Xs Max (Safari 12)
155 Points ∼100% +35%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
115 Points ∼74% 0%
Samsung Galaxy S10 5G
115 Points ∼74%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820 (115 - 115, n=2)
115 Points ∼74% 0%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
111 Points ∼72% -3%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
107 Points ∼69% -7%
ZTE Axon 10 Pro (Chrome 74)
98 Points ∼63% -15%
Huawei Mate 20 X (hrome 71)
86 Points ∼55% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 161, n=147)
63 Points ∼41% -45%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone Xs Max (Safari 12)
43114 Points ∼100% +109%
ZTE Axon 10 Pro (Chrome 74)
25640 Points ∼59% +24%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
24730 Points ∼57% +20%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
23830 Points ∼55% +15%
Huawei Mate 20 X (hrome 71)
21208 Points ∼49% +3%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
20849 Points ∼48% +1%
Samsung Galaxy S10 5G (Samsung Browser 9.2)
20653 Points ∼48%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820 (18697 - 20849, n=4)
20121 Points ∼47% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1994 - 43280, n=677)
6359 Points ∼15% -69%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=697)
10720 ms * ∼100% -488%
Huawei Mate 20 X (hrome 71)
2145.4 ms * ∼20% -18%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
2036 ms * ∼19% -12%
OnePlus 7 Pro (Chrome 74)
1965 ms * ∼18% -8%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820 (1823 - 2240, n=4)
1961 ms * ∼18% -8%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
1856.6 ms * ∼17% -2%
ZTE Axon 10 Pro (Chrome 74)
1851.7 ms * ∼17% -2%
Samsung Galaxy S10 5G (Samsung Browser 9.2)
1823.2 ms * ∼17%
Apple iPhone Xs Max (Safari 12)
603.1 ms * ∼6% +67%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPhone Xs Max (Safari 12)
273.01 Points ∼100% +200%
ZTE Axon 10 Pro (Chrome 74)
118.27 Points ∼43% +30%
LG G8s ThinQ (Chrome 75)
94.144 Points ∼34% +4%
Huawei Mate 20 X (hrome 71)
93.241 Points ∼34% +3%
Samsung Galaxy S10 Plus (Samsung Browser 9.0)
91.774 Points ∼34% +1%
Samsung Galaxy S10 5G (Samsung Browser 9.2)
90.876 Points ∼33%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820 (84 - 91.8, n=3)
88.9 Points ∼33% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (12 - 273, n=516)
39.1 Points ∼14% -57%

* ... kleinere Werte sind besser

Im Samsung Galaxy S10 5G kommt schneller UFS-2.1-Speicher zum Einsatz, welcher im Vergleich zur Konkurrenz gute Resultate erzielt, beim Schreiben von kleinen Datenblöcken aber schwächelt. Dadurch schneiden die Konkurrenten teilweise erheblich besser ab, das OnePlus 7 Pro nutzt sogar schon den neuen UFS-3.0-Speicher.

Von dem nominell 256 GB großen Speicher stehen dem Nutzer nach dem ersten Start noch rund 226 GB zur freien Verfügung. Auf die Möglichkeit, den Speicher mittels microSD-Karte zu erweitern, verzichtet der Hersteller unverständlicherweise.

Samsung Galaxy S10 5GHuawei Mate 20 XZTE Axon 10 ProOnePlus 7 ProLG G8s ThinQSamsung Galaxy S10 PlusDurchschnittliche 256 GB UFS 2.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
223%
202%
43%
-1%
-1%
81%
-52%
Random Write 4KB
23.79
237.63
899%
189.53
697%
24.8
4%
29.6
24%
22.7
-5%
98.1 (22.1 - 160, n=7)
312%
20.6 (0.14 - 250, n=725)
-13%
Random Read 4KB
134.96
144.44
7%
150.36
11%
174.1
29%
138
2%
135.16
0%
153 (127 - 174, n=7)
13%
45.4 (1.59 - 175, n=725)
-66%
Sequential Write 256KB
246.3
182.7
-26%
503.04
104%
387
57%
182.4
-26%
249.06
1%
245 (228 - 253, n=7)
-1%
93 (2.99 - 503, n=725)
-62%
Sequential Read 256KB
815.56
911.88
12%
768.93
-6%
1468
80%
791.1
-3%
811.17
-1%
807 (687 - 873, n=7)
-1%
262 (12.1 - 1468, n=725)
-68%

Spiele - Kein optimales Gaming-Smartphone

Ein starkes SoC, ein riesiges Display und zwei Lautsprecher machen das Samsung Galaxy S10 5G auf dem Papier auch zu einem Gaming-Smartphone. Doch wie unsere Tests mit GameBench zeigen, kann das Samsung-Handy die Erwartungen nicht ganz erfüllen. Bei Arena of Valor sind zwar selbst in höchster Darstellungsqualität keine Einschränkungen zu erwarten, doch eine konstante Bildwiederholrate kann das S10 hier nicht liefern, das können zum Teil auch ältere Smartphones oder welche mit einem schwächeren SoC bei diesem Titel besser. Bei PUBG gibt es sogar immer wieder mal kleinere Framedrops, welche sich auch im Spiel als kleine Ruckler zeigen. Für diesen Titel würden wir empfehlen, die Grafikeinstellungen zu verringern.

Während der Touchscreen und die Sensoren sehr sauber arbeiten, fallen uns die Lautsprecher beim Spielen eher negativ auf. Die Klangqualität ist sehr blechern und der Sound klingt stellenweise als würden wir in einem Container sitzen. Das sollte bei einem Smartphone in dieser Preisklasse nicht passieren. Durch die Frontkamera kommt es übrigens nicht zu einer Überdeckung des Inhaltes, da Samsung die Darstellung der Spiele etwas verkleinert, sodass die Kamera in einem schwarzen Balken am Rand verschwindet, welcher darüber hinaus auch für eine bessere Griffigkeit sorgt.

Arena of Valor
PUBG Mobile
PUBG Mobile & Arena of Valor
0102030405060Tooltip
; PUBG Mobile; 0.13.0: Ø37.3 (28-41)
; Arena of Valor; 1.30.2.4: Ø57.2 (48-60)

Emissionen - Dual-Lautsprecher mit Schwächen

Temperatur

T-Rex
Manhattan

Die Oberflächentemperaturen bleiben im Leerlauf sehr niedrig und das Galaxy S10 5G erwärmt sich kaum. Unter Last steigen die Temperaturen dann schon stärker an, aber das Smartphone wird nur an manchen Stellen überhaupt handwarm. Bei einer Kontaktmessung ermitteln wir sogar nur einen Maximalwert von 33,3 °C.

Mit dem Akkutest der GFXBench-App überprüfen wir das Verhalten des SoC in verschiedenen Lastszenarien, dabei wird der jeweilige Benchmark dreißigmal hintereinander durchgeführt und sowohl der Akkustand als auch die Framezahl protokolliert. Im T-Rex-Test (OpenGL ES 2.0) zeigt sich das Samsung-Handy leistungsstabil. Im anspruchsvolleren Manhattan-Szenario (OpenGL ES 3.1) schafft es dies nicht. Es bleibt zwar länger konstant als das Galaxy S10+, muss dann aber auch zwischenzeitlich ein ähnliches Leistungsminus in Kauf nehmen.

Max. Last
 34.2 °C33.2 °C31.2 °C 
 34.2 °C35.2 °C29.7 °C 
 33.8 °C33.2 °C29 °C 
Maximal: 35.2 °C
Durchschnitt: 32.6 °C
25.3 °C31 °C30.5 °C
27.7 °C30.3 °C31.8 °C
27.3 °C30 °C31.4 °C
Maximal: 31.8 °C
Durchschnitt: 29.5 °C
Netzteil (max.)  25.6 °C | Raumtemperatur 20 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 31.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Pink-Noise-Verlaufskurven

Das Samsung Galaxy S10 5G besitzt zwei Lautsprecher, einen an der Unterkante und einen in der Ohrmuschel. Das Klangbild weiß nicht zu überzeugen, auch wenn der Frequenzverlauf ganz ordentlich ist, klingen die Lautsprecher im Alltag sehr blechern, tiefe Mitten sind kaum präsent und bei maximaler Lautstärke verzerrt das Klangbild hörbar.

Die Tonausgabe über den Audioklinkenanschluss (3,5 mm) ist sehr gut. Der Klang wird rauscharm und klar wiedergegeben. Ebenso können Kopfhörer und Headsets mit USB-C angeschlossen werden. Wer lieber Bluetooth nutzen möchte, kann auf die Übertragungsprotokolle SBC, AAC, aptX und LDAC zurückgreifen. Qualcomms hochauflösender Standard aptX HD wird nicht unterstützt. Dafür beherrscht auch das Galaxy S10 5G Dual-Audio und kann damit zwei Bluetooth-Lautsprecher oder Kopfhörer gleichzeitig mit Audioinhalten befeuern.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.735.32537.130.93128.122.64027.627.75037.533.96322.923.28023.823.810021.323.912519.133.916018.449.120017.949.225017.756.831517.965.640014.662.650015.96463015.26780016.266.810001471.512501575160014.774.8200014.475.6250014.676.6315014.277.1400014.778.6500014.675.3630014.974.7800015.1711000015.163.31250014.8591600015.159.5SPL27.286.7N0.966.9median 15.1median 66.8Delta1.410.731.137.329.230.42622.323.221.531.931.327.421.72921.624.224.818.4341851.817.450.714.456.115.859.716.360.815.461.114.763.516.265.514.77313.871.61474.314.473.914.176.414.674.114.672.714.470.514.469.214.863.715.259.214.758.614.849.726.984.10.955.6median 14.7median 63.51.49.6hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy S10 5GHuawei Mate 20 X
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy S10 5G Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 11% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 38% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 55% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Huawei Mate 20 X Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 11% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 83% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 39% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 54% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - WLAN saugt stark am Akku des S10 5G

Energieaufnahme

Das Samsung Galaxy S10 5G besitzt eine vergleichsweise durchschnittliche Leistungsaufnahme und vor allem bei voller manueller Panelleuchtkraft einen vergleichsweise hohen Verbrauch. Vorbildlich präsentiert sich das Samsung-Handy im Standby.

Durch das starke 25-Watt-Netzteil lässt sich der 4.500 mAh leistende Akku wieder schnell aufladen. Gerade mal 86 Minuten benötigt das S10 5G im Test für eine vollständige Ladung. Die 50-Prozentmarke wird bereits nach 26 Minuten, die 80er nach 49 Minuten und die 90er nach 64 Minuten durchbrochen.

Alternativ unterstützt das Smartphone auch kabelloses Laden (Qi) sowie Wireless PowerShare, um andere Geräte per Induktion laden zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.08 Watt
Idledarkmidlight 0.66 / 1.82 / 1.83 Watt
Last midlight 6.11 / 9.81 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Samsung Galaxy S10 5G
4500 mAh
Huawei Mate 20 X
5000 mAh
ZTE Axon 10 Pro
4000 mAh
OnePlus 7 Pro
4000 mAh
Apple iPhone Xs Max
3174 mAh
LG G8s ThinQ
3550 mAh
Samsung Galaxy S10 Plus
4100 mAh
Durchschnittliche Samsung Exynos 9820
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-1%
23%
-13%
7%
-13%
-0%
8%
7%
Idle min *
0.66
0.79
-20%
0.76
-15%
0.9
-36%
1
-52%
1.2
-82%
0.73
-11%
0.65 (0.6 - 0.73, n=4)
2%
0.878 (0.2 - 3.4, n=752)
-33%
Idle avg *
1.82
1.72
5%
1.15
37%
1.8
1%
1.4
23%
1.6
12%
1.53
16%
1.455 (1.2 - 1.82, n=4)
20%
1.732 (0.6 - 6.2, n=751)
5%
Idle max *
1.83
1.83
-0%
1.18
36%
2.9
-58%
1.7
7%
2
-9%
2.07
-13%
1.675 (1.3 - 2.07, n=4)
8%
2.02 (0.74 - 6.6, n=752)
-10%
Last avg *
6.11
5.53
9%
3.95
35%
5.5
10%
4.6
25%
5
18%
6.03
1%
5.88 (5.2 - 6.17, n=4)
4%
4.06 (0.8 - 10.8, n=746)
34%
Last max *
9.81
9.85
-0%
7.49
24%
8.2
16%
6.7
32%
10
-2%
9.18
6%
9.44 (8.55 - 10.2, n=4)
4%
5.88 (1.2 - 14.2, n=746)
40%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Dank seines großen Akkus kommt das Samsung Galaxy S10 5G auf insgesamt sehr gute Laufzeiten und muss sich im Vergleichsfeld nur dem Huawei Mate 20 X geschlagen geben. Doch ist dies leider kein Grund in Jubelstürme ausbrechen, denn ausgerechnet im praxisnahen WLAN-Test patzt das Samsung-Smartphone und muss sich der gesamten Konkurrenz deutlich geschlagen geben.

Der Übeltäter ist wahrscheinlich ein weiteres Mal das WLAN-Modul, welches den Akku recht stark beansprucht. Zwar ist es mit fast neun Stunden immer noch das ausdauerndste Handy der Galaxy-S10-Familie, jedoch liefert die Konkurrenz zwischen 28 und 47 Prozent mehr Laufzeit, obwohl die meisten kleinere Akkus besitzen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
39h 00min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Samsung Browser 9.2)
8h 53min
Big Buck Bunny H.264 1080p
17h 27min
Last (volle Helligkeit)
5h 27min
Samsung Galaxy S10 5G
4500 mAh
Samsung Galaxy S10 Plus
4100 mAh
Huawei Mate 20 X
5000 mAh
Apple iPhone Xs Max
3174 mAh
LG G8s ThinQ
3550 mAh
ZTE Axon 10 Pro
4000 mAh
OnePlus 7 Pro
4000 mAh
Akkulaufzeit
-24%
5%
-15%
-16%
-6%
-8%
Idle
2340
1560
-33%
1984
-15%
1305
-44%
1689
-28%
1927
-18%
1745
-25%
H.264
1047
921
-12%
986
-6%
801
-23%
753
-28%
1068
2%
802
-23%
WLAN
533
483
-9%
786
47%
742
39%
693
30%
680
28%
768
44%
Last
327
187
-43%
300
-8%
223
-32%
203
-38%
217
-34%
236
-28%

Pro

+ tolles Design und wertige Materialien
+ sehr gute Kameras
+ superhelles AMOLED-Display
+ IP68-Zertifizierung
+ 3D-Gesichtserkennung
+ Ultraschall-Fingerabdrucksensor
+ kabelloses Laden in beide Richtungen
+ flottes Schnellladen (Kabel)
+ Audioklinke
+ schnelles SoC ...

Contra

- ... aber Ruckler bei anspruchsvollen Spielen
- SoC-Throttling unter andauernder Last
- PWM
- kein aptX HD
- kein microSD-Slot
- blechern klingende Lautsprecher
- teilweise schwache Akkulaufzeiten
- nur Single-SIM und Provider-Branding
- Bloatware

Fazit - Samsung zündet den 5G-Turbo

Im Test: Samsung Galaxy S10 5G (SM-G977B)
Im Test: Samsung Galaxy S10 5G (SM-G977B)

Mit dem Galaxy S10 5G stellt Samsung ein ansprechendes Smartphone auf die Beine, das vor allem durch sein 5G-Modem aus der Masse hervorsticht. Leider wirft jedes tolle Feature auch einen kleinen Schatten. So beherrscht das S10 nur ein 5G-Band und ist zumindest in Deutschland mit einem Provider-Branding versehen. Außerdem gibt es das Smartphone hierzulande nur als Single-SIM-Variante. Der Akku ist mit 4.500 mAh riesig, wird bei der Nutzung der Kommunikationsmodule aber überproportional schnell leer gesaugt. Bluetooth 5.0 bietet zwar wieder Dual-Audio, aber leider immer noch keine Unterstützung von aptX HD. Das SoC ist super schnell, aber beim Spielen von anspruchsvollen Titeln kommt es dennoch zu Rucklern. Das ist zwar Jammern auf hohem Niveau, bei einem 1.200 Euro teuren Smartphone sollten jedoch auch die Details stimmig sein. Vor allem das Fehlen des microSD-Slots ist uns absolut unverständlich und die Lautsprecher haben uns enttäuscht. 

Das Samsung Galaxy S10 5G ist eine starke Premiere für den neuen Mobilfunkstandard, birgt aber auch ein paar negative Überraschungen.

Auf der Habenseite stehen aber nahezu alle Features, die man sich wünschen kann. Das tolle Dynamic-AMOLED-Display ist enorm hell, richtig groß und sehr brillant. Die Kameras liefern tolle Aufnahmen und werden auf beiden Seiten um ToF-Sensoren ergänzt. Es gibt eine gut funktionierende 3D-Gesichtserkennung und einen guten Fingerabdrucksensor unter dem Display. Außerdem verbauen die Koreaner auch weiterhin einen Klinkenanschluss und vieles mehr.

Wer sich für das Samsung Galaxy S10 5G entscheidet, trifft eine sehr gute Wahl, jedoch ist es sicher nicht für jedermann die beste. Spannend wird sein, wie sich der Preis in Zukunft entwickelt. Wir gehen davon aus, dass es preisstabiler als die übrigen S10-Modelle sein wird.

Samsung Galaxy S10 5G - 21.08.2019 v6
Daniel Schmidt

Gehäuse
92%
Tastatur
67 / 75 → 90%
Pointing Device
98%