Notebookcheck

Top 10 der "rahmenlosen" Laptops

Vaidyanathan Subramaniam, 👁 Douglas Black (übersetzt von Andreas Osthoff), 04.01.2018

Mehr Inhalt, weniger Rand. 2017 war nicht nur ein Jahr mit verbesserter Hardware, sondern auch einem größeren Fokus auf das Design. Laptops mit dünnen Bildschirmrändern waren plötzlich deutlich beliebter als die konventionellen Modelle. In diesem Artikel sehen wir uns einige dieser Systeme genauer an. Stand: Ende 2017

Laptops sind nicht mehr nur mobile Computer, die man herumschleppt. Ähnlich wie bei Smartphones soll sich der Nutzer mit ihnen identifizieren können. Daher wird das Design plötzlich genauso wichtig die die Komponenten. Einen Trend, den man in den letzten Monaten deutlich beobachten konnte, ist die Verkleinerung der Bildschirmränder. Schmalere Ränder bieten einige Vorteile: Entweder kann das Gehäuse kleiner ausfallen, oder das Display wird bei gleicher Hardware größer. 2017 gab es jede Menge solcher Geräte, weshalb wir uns einige Geräte in dem nachfolgenden Artikel genauer ansehen (keine spezielle Sortierung).

Dell XPS 13 und XPS 15

Die beiden XPS 13 und XPS 15 Laptops gehören zu den Systemen mit den schmalsten Bildschirmrändern. (Quelle: PC World)
Die beiden XPS 13 und XPS 15 Laptops gehören zu den Systemen mit den schmalsten Bildschirmrändern. (Quelle: PC World)

Dells XPS-Modelle sind schon länger auf dem Markt. Sowohl das XPS 13 und das XPS 15 sind leistungsstarke Systeme mit verschiedenen Konfiguration für die unterschiedlichsten Geldbeutel. Das absolute Highlight ist jedoch das sogenannte InfinityEdge-Display. Tatsächlich hat das XPS 13 den Trend der schmalen Bildschirmränder. Anstatt das Display zu vergrößern, wurde das Gehäuse aber verkleinert. Das XPS 13 ist maximal mit einem QHD+-Panel verfügbar, während das XPS 15 auch mit einem 4K-Display angeboten wird. Beide Optionen bieten eine tolle Bildqualität mit hoher Farbraumabdeckung. Ein durchgängiger Kritikpunkt ist jedoch die Platzierung der Webcam am unteren Bildschirmrand, da ansonsten kein Platz ist. Abgesehen davon gehören die Panels der XPS-Laptops aber zu den besten Optionen für den mobilen Einsatz.

Preisvergleich XPS 13:

Preisvergleich

Preisvergleich Dell XPS 15:

Preisvergleich

HP Spectre x360

Das HP Spectre x360 ist ein schnelles Convertible mit schmalen Bildschirmrändern. (Quelle: HP)
Das HP Spectre x360 ist ein schnelles Convertible mit schmalen Bildschirmrändern. (Quelle: HP)

Wen die merkwürdige Kamera-Position am XPS 13 stört, sollte einen Blick auf das HP Spectre x360 werfen. Das aktuelle Modell setzt auf den brandneuen Intel Core i7-8550U in Verbindung mit der NVIDIA GeForce MX150, was einem ordentlichen Leistungsschub entspricht. Bei dem Bildschirm hat man die Wahl zwischen Full HD oder 4K, in beiden Fällen sind die Bildschirmränder an den Seiten aber schmaler als 5 mm. HP nennt diese Lösung ein "beinahe rahmenloses Micro-Edge-Display". Trotzdem platziert HP die Webcam an der gewohnten Position über dem Bildschirm. Dank der tollen Verarbeitung und den verschiedenen Betriebsarten ist das Spectre x360 eine gute Wahl, wenn man eine Kombination von Design und Leistung sucht.

Preisvergleich HP Spectre x360:

Preisvergleich

Lenovo Yoga 920

Das Lenovo Yoga 920 mit schmalen Bildschirmrändern und aktualisierten Komponenten.
Das Lenovo Yoga 920 mit schmalen Bildschirmrändern und aktualisierten Komponenten.

Im Vergleich mit dem Dell XPS 13 2-in-1 sowie dem HP Spectre x360 fällt das Lenovo Yoga 920 etwas dicker aus. Allerdings bietet das gute verarbeitete Convertible mit schmalen Bildschirmrändern auch viele Vorteile. Lenovo bietet sowohl Full-HD- als auch 4K-Displays an, die nun Lenovos Active Stylus für die verbesserte Verwendung mit Windows Ink unterstützen. Allerdings hat man auf dem spiegelnden Bildschirm mit Reflexionen zu kämpfen, wenn man sich im Freien aufhält. Mit gerade einmal 280 cd/m² ist das Display auch nicht besonders hell. Dank den modernen Komponenten, den dünnen Rändern und der verbesserten Anschlussausstattung ist das Yoga 920 aber trotzdem einen Blick wert.

Preisvergleich Lenovo Yoga 920:

Preisvergleich

Huawei MateBook X

Das Huawei MateBook X mit dünnen Rändern und 3:2-Display.
Das Huawei MateBook X mit dünnen Rändern und 3:2-Display.

Huawei hat seine Kritiker mit dem MateBook X ruhiggestellt. Das Ergebnis ist toll und wird oftmals als das MacBook der Windows-Welt bezeichnet, und tatsächlich gibt es viele Ähnlichkeiten zu dem Design des MacBooks. Das Notebooks bietet ein 3:2-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln und einer sehr guten Helligkeit von 395 cd/m², weshalb das Gerät auch im Freien eine gute Figur macht. Lediglich das spiegelnde Display kann in diesem Fall stören. Huawei setzte auf eine neue Kühlung (MEPCM), die den Prozessor (Core i5-7200U) ohne Lüfter kühlt. Bei normalen Büro-Aufgaben oder ein wenig Bildbearbeitung funktioniert das auch ordentlich, doch bei höherer Belastung muss die Leistung gedrosselt werden. Falls man aber hauptsächlich ein schickes & dünnes System sucht, ist man hier richtig.

Preisvergleich Huawei MateBook X:

Preisvergleich

Asus VivoBook S15 S510UA

Das Asus VivoBook S15 S510UA ist eine günstige Alternative zum ZenBook.
Das Asus VivoBook S15 S510UA ist eine günstige Alternative zum ZenBook.

Das Asus VivoBook S15 S510UA möchte eine günstige Alternative zum ZenBook oder XPS sein, ohne dabei zu viele Kompromisse eingehen zu müssen. Das Notebook bietet ein NanoEdge FHD-Display (was bei Asus schmale Bildschirmränder bedeutet) und wiegt gerade einmal 1,6 kg wiegt. Das Design ist "Premium", auch wenn es eigentlich eher zur unteren Mittelklasse gehört. Trotz der dünnen Konstruktion gab es keine Throttling-Problem des i5-7200U-Prozessors und auch unter Last bleiben die Temperaturen niedrig. Unsere Kritikpunkte beschränken sich auf die mittelmäßige Verarbeitung und die kürzere Akkulaufzeit, wenn man es mit den teureren Alternativen vergleicht. Trotzdem bietet das VivoBook S15 ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. In Kürze werden wir den Nachfolger des S510UA, das S510UN mit neuem Kaby-Lake-R-Prozessor und MX-150-GPU testen.

Preisvergleich Asus VivoBook S15 S510UA:

Preisvergleich

Gigabyte Aero 15

Das Gigabyte Aero 15 ist schneller als es aussieht.
Das Gigabyte Aero 15 ist schneller als es aussieht.

Das Gigabyte Aero 15 war das leistungsstärkste Multimedia-Notebook in unserem Top-10-Ranking. Abgesehen von der hohen Leistung bieten das Aero 15 als auch das stärkere Aero 15X aber auch kompakte Gehäuse mit schmalen Bildschirmrändern. Das Full-HD-Panel erzeugt kräftige Bilder und ist ab Werk bereits kalibriert. Das einzige Problem des Bildschirms sind die recht langsamen Reaktionszeiten. Das Notebooks ist flink, arbeitet meistens lautlos und auch die Akkulaufzeit ist ordentlich. Falls man also einen schnellen Multimedia-Laptop mit schickem Design sucht, ist das Gigabyte Aero 15 keine schlechte Wahl.

Preisvergleich Gigabyte Aero 15:

Preisvergleich

Lenovo ThinkPad X1 Carbon

Beim Lenovo ThinkPad X1 Carbon bekommt man Business mit Stil.
Beim Lenovo ThinkPad X1 Carbon bekommt man Business mit Stil.

Business-Laptops gelten oftmals – vor allem gegenüber den Consumer-Modellen – als dicke und schwere Geräte. Auf das Lenovo ThinkPad X1 Carbon trifft das aber definitiv nicht zu. Lenovo setzt auf Full-HD- oder WQHD-Displays in einem sehr stabilen Gehäuse, das zudem noch gut aussieht. Die Bildschirmränder sind für ein thinkPad sehr schmal uns das gesamte System wiegt gerade einmal 1,1 kg. Die Leistung ist ebenfalls ordentlich und man bekommt jede Menge Anschlüsse, was Adapter meistens überflüssig macht. Auf die bekannte ThinkPad-Tastatur muss man auch nicht verzichten. Vor dem Kauf sollte man sich jedoch überlegen, ob man ein WWAN-Modul benötigt, denn ein nachträgliches Upgrade ist nicht möglich. Insgesamt bietet das ThinkPad X1 Carbon eine sehr gute Mischung aus Business-Features und ansprechendem Gehäuse mit schmalen Bildschirmrändern.

Preisvergleich Lenovo ThinkPad X1 Carbon:

Preisvergleich

LG Gram 15

Das LG Gram 15 ist extrem kompakt, gleichzeitig gibt es aber nur wenige Kompromisse. (Quelle: Amazon)
Das LG Gram 15 ist extrem kompakt, gleichzeitig gibt es aber nur wenige Kompromisse. (Quelle: Amazon)

Einige Hersteller setzen auf möglichst kompakte Laptops, doch das LG Gram 15 sticht vor allem aufgrund des geringen Gewichts und dem fast rahmenlosen Display hervor. Das Gram ist in verschiedenen Größen erhältlich und das 15,6-Zoll-Modell wiegt nur etwas mehr al 1 kg. Das extrem dünne Gerät bietet dennoch vergleichsweise starke Komponenten, allerdings gab es in vielen Testberichten Kritik an der Verarbeitung, die die hohen Erwartungen nicht erfüllen konnte. Trotz des dünnen Gehäuses implementiert LG die meisten Anschlüsse und der Akku schafft einen normalen Arbeitstag. LG hat bereits ein Update der Gram-Serie mit den neuen Intel-CPUs (Kaby Lake-R) und einem stabileren Gehäuse (Magnesiumlegierung) angekündigt.

HP EliteBook x360 1020 G2

Das HP EliteBook x360 1020 G2 ist ein schnelles Business-Convertible mit dünnen Bildschirmrändern.
Das HP EliteBook x360 1020 G2 ist ein schnelles Business-Convertible mit dünnen Bildschirmrändern.

Mit den EliteBooks bedient HP seine Geschäftskunden. Das aktuelle EliteBook x360 1020 G2 bietet in diesem Segment viel Leistung und das Design orientiert sich an dem Spectre-x36-Convertible. Das bringt einige Vorteile, insbesondere das Display. Das beinahe rahmenlose Display ist entweder mit der FHD- oder 4K-Auflösung verfügbar, außerdem kann man sich für ein extrem helles (700 cd/m²) FHD-Panel mit 120 Hz entscheiden. Der Core-i7-7600U-Prozessor kommt mit den meisten Aufgaben zurecht und das Notebook erfüllt die MIL-STD-Tests. Die CPU-Leistung ist ordentlich und die Lautsprecher erzeugen einen ausgewogenen Klang, was der Videowiedergabe hilft (vor allem im Tablet-Modus). Das EliteBook x360 1020 G2 ist eine gute Wahl für viele Business-Kunden, die gleichzeitig ein ansprechendes Design möchten.

Preisvergleich HP EliteBook x360 1020 G2:

Preisvergleich

Fazit

In den letzten Jahren hat sich bei dem grundsätzlichen Design der Notebooks nicht viel verändert. Es gab zwar neue Konzepte wie die Convertibles, doch erst in letzter Zeit verwenden die Geräte immer mehr "rahmenlose" Displays, wie es auch schon bei Smartphones der Fall ist. Hersteller können bei den gleichen Gehäusedimensionen größere Displays verbauen. Vor allem im letzten Jahr haben uns die Hersteller eine ganze Reihe von solchen Geräten präsentiert. Die aufgelisteten Laptops sind nur eine kleine Auswahl, und dieser Trend wird sich im Jahr 2018 sicherlich fortsetzen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Top 10 der "rahmenlosen" Laptops
Autor: Vaidyanathan Subramaniam,  4.01.2018 (Update:  6.01.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.