Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die besten Ultrabooks

Update Q1 2021 Anfang 2011 initiierte Intel eine neue Klasse an Notebooks, genannt Ultrabooks. Diese zeichneten sich durch ein besonders dünnes Gehäuse, Intel-Stromspar-Prozessor, eine hohe Akkulaufzeit und ein verfügbares Touch-Display aus. "Ultrabook" wurde zum Inbegriff für besonders mobile Laptops und sorgte bei den Herstellern für einen Wettbewerb um besonders dünne Gehäuse. Finden Sie hier unsere Ultrabook-Favoriten, mit mittlerweile angepassten Kriterien.

Wer einen Ultra-Low-Voltage-Prozessor (15 Watt), ein Touchpanel, eine Laufzeit jenseits sechs Stunden und dazu noch ein Chassis dünner als 21 Millimeter besaß, der durfte sich ab 2011 mit einem schicken Ultrabook-Sticker schmücken. Heute ist Intels Ultrabook-Programm längst Geschichte. Die technologische Entwicklung hat die alten Anforderungen überflüssig gemacht, so können in dünnen Laptops heute auch 45-Watt-Prozessoren sitzen. Auch Touch-Displays sind mittlerweile verbreitet, hinzugekommen ist eine große Vielfalt von Convertibles in Form von "Andock-Tablets" (Surface Pro) und "360-Grad Umklapp-Laptops" (z. B. Lenovo Yoga). 

Daher stellen wir für die Top 10 Ultrabooks eigene Kriterien auf. Sie weichen von den damaligen Intel-Vorgaben ab, sorgen aber für eine bessere Abgrenzung der ultramobilen Noteboosks bzw. Subnotebooks. Unsere Ultrabook-Kriterien:

  • auch Detachable-Lösungen
  • keine Größenbeschränkung
  • Bauhöhe kleiner 21 mm
  • Gewicht kleiner 2 Kilogramm
  • Surfen und/oder NBC-Wifi-Test mindestens 7 Stunden
  • 15 Watt Intel / AMD CPU
  • Touchscreen

Auch folgende weitere Toplisten könnten bei ihrer Recherche interessant sein:

Die besten Ultrabooks im Test

Position
Testergebnis
Datum
Bild
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Spiegelnd
191 %
03.2021
Neu!
HP EliteBook x360 1040 G7, i7-10810UHP EliteBook x360 1040 G7, i7-10810U
Intel Core i7-10810U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
1.4 kg16.5 mm14.00"1920x1080spiegelnd
290 %
04.2020
HP Elite Dragonfly-8MK79EAHP Elite Dragonfly-8MK79EA
Intel Core i5-8265U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.1 kg16.1 mm13.30"1920x1080spiegelnd
389 %
12.2020
HP Spectre x360 14t-ea000HP Spectre x360 14t-ea000
Intel Core i7-1165G7
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
1.3 kg17.2 mm13.50"1920x1280spiegelnd
489 %
03.2020
HP EliteBook x360 1030 G4 7YL44EAHP EliteBook x360 1030 G4 7YL44EA
Intel Core i7-8565U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.3 kg16 mm13.30"1920x1080matt
589 %
03.2020
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
16 GB Hauptspeicher,  NVMe
1.2 kg14.8 mm13.40"1920x1200spiegelnd
688 %
11.2019
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Intel Core i5-1035G4
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU)
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.1 kg8.5 mm12.30"2736x1824spiegelnd
788 %
03.2020
Lenovo ThinkPad L13 Yoga 20R6S00800Lenovo ThinkPad L13 Yoga 20R6S00800
Intel Core i5-10210U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.4 kg17.6 mm13.30"1920x1080spiegelnd
888 %
08.2020
Acer Spin 5 SP513-54N-79EYAcer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
16 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
1.2 kg14.9 mm13.50"2256x1504spiegelnd
988 %
10.2020
Lenovo ThinkPad X13 Yoga 20SX0004GELenovo ThinkPad X13 Yoga 20SX0004GE
Intel Core i7-10510U
Intel UHD Graphics 620
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
1.3 kg15.95 mm13.30"1920x1080spiegelnd
1087 %
06.2020
Huawei MateBook X Pro 2020 i7Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
NVIDIA GeForce MX250
16 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
1.3 kg14.6 mm13.90"3000x2000spiegelnd

Obige Tabelle zeigt eine Übersicht der besten in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Ultrabooks bzw. relevante, noch erhältliche Geräte. Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Die in der Tabelle und im Preisvergleich zu den einzelnen Artikeln ausgewiesenen Verkaufspreise werden täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Kommentar der Redaktion

Platz 1 - HP Elitebook x360 1040 G7

Das HP EliteBook x360 1040 G7
Das HP EliteBook x360 1040 G7

Das HP EliteBook x360 1040 G7 [hier im Test] hat uns im Test sehr gut gefallen und eine sehr gute Bewertung erhalten. Damit sichert sich das schicke 14-Zoll-Convertible den ersten Platz in der Top-10-Liste. Angetrieben wird das Gerät von einem Intel Core i7-10810U. Beim Arbeitsspeicher stehen dem Anwender satte 16 GB zur Verfügung und auch der Massenspeicher ist mit 512 GB nicht knapp bemessen.

Das HP EliteBook x360 1040 G7 eignet sich nicht nur Business-Nutzern, die oft unterwegs sind, sondern ist auch für Heimanwender interessant, welche die Anschaffung eines Ultrabooks in Betracht ziehen. Schon die preiswerteste Ausstattungsvariante bietet alles, was man von einem Convertible erwarten kann und wenn man zudem mit der Leistung eines Core i5 leben kann, spart man sich noch einmal einige Hundert Euro. Nach wie vor kann das System das volle Potenzial der Core-i7-Reihe aufgrund des beschränkten Kühleinheit nicht ganz ausschöpfen.

Das HP EliteBook x360 1040 G7 punktet außerdem mit sehr langen Akkulaufzeiten. Dadurch ist das Gerät sehr flexibel nutzbar und übersteht einen kompletten Arbeitstag ohne nachzuladen.

Das HP EliteBook x360 1040 G7 ist ein sehr gutes Convertible, wenn es um das reine Arbeiten geht. Wer jedoch ein Gerät sucht, welches sich auch zum Spielen eignet, sollte sich lieber nach Alternativen mit einer dedizierten Grafikkarte umschauen.

Kritik bekommt das Gerät dennoch, denn Aufrüsten lässt sich das Gerät so gut wie gar nicht. Zudem ist das Gert angenehm leicht und eine komfortable Tastatur kommt Vielschreibern entgegen. Dennoch trüben ein nerviger Lüfter sowie die kurze Garantiezeit etwas den guten Eindruck.

Preisvergleich

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Platz 2 - HP Elite Dragonfly

Das HP Elite Dragonfly wiegt nur 1,1 Kilogramm
Das HP Elite Dragonfly wiegt nur 1,1 Kilogramm

Das HP Elite Dragonfly [hier im Test] ist ein leichtes Business-Convertible auf Basis eines Intel Core i5-8265U, 16-GB-RAM und einer 512 GB fassenden SSD. Das 13,3-Zoll große Touch-Display unterstützt auch die Stifteingabe. Gleichwohl bietet das Panel ein gutes Kontrastverhältnis und brauchbare Farbraumabdeckungen. Zu den Stärken des HP Elite Dragonfly gehören auch die langen Akkulaufzeiten. WiFi6 und LTE runden das gelungene Gesamtpaket ab und auf Sicherheitsfeatures müssen die Käufer ebenfalls nicht verzichten.

Das HP Elite Dragonfly konnte im Test als sehr gutes Business-Convertible überzeugen. Über die kleinen Schwächen kann man hinwegsehen.

Die kompakte Bauweise hat auch ihre Nachteile. Der Intel Core i5-8265U kann leider nicht sein ganzes Potenzial entfalten. Ebenso sind die eingeschränkten Wartungsmöglichkeiten auch der Kompaktheit geschuldet.

Preisvergleich

Platz 3 - HP Spectre x360 14t

Das HP Spectre x360 14t
Das HP Spectre x360 14t

Das HP Spectre x360 14t [hier im Test] ist ein gelungenes Convertible, dass sich problemlos einen Platz in den Top 10 sichern konnte. Gehäuse und Verarbeitung sind State of the Art, das steht außer Frage. Das Display mit der fast 100%igen sRGB-Abdeckung und dem hohen Kontrast ist eine Augenweide. Allerdings könnte dieses ab Werk eine bessere Kalibrierung vertragen.

Außerdem bietet das HP Spectre x360 14t eine angenehme Tastatur und ein ebenfalls gelungenes Touchpad, USB Typ-A- und Thunderbolt 4 inklusive Power Delivery und DisplayPort. Auch auf einen microSD-Kartenleser muss nicht verzichtet werden.

Wer hier nicht zu viel von dem Gerät verlangt und ein Topaktuelles Arbeitsgerät für daheim Sucht wird mit dem HP Spectre x360 14t einen sehr schicken Begleiter an seiner Seite haben.

Die Leistungswerte allein rechtfertigen unserer Meinung nach den Kaufpreis nicht. Die Verarbeitung und das top moderne Design allerdings schon.

Wir kritisieren die Leistung, weil trotz sehr guter Komponenten diese nicht ihr volles Potenzial entfalten können. Als CPU dient Intels neueste Tiger Lake Generation samt Intel Iris Xe Graphics mit 96EUs. Für Gelegenheitsspieler ist die Leistung der iGPU allerdings zu gering.

Preisvergleich

Platz 4 - HP EliteBook x360 1030 G4

Das HP EliteBook x360 1030 G4 mit einem matten Touch-Display
Das HP EliteBook x360 1030 G4 mit einem matten Touch-Display

Das HP EliteBook x360 1030 G4 [hier im Test] hat uns im Test gut gefallen und eine sehr gute Bewertung erhalten. Damit sichert sich das kompakte 13-Zoll-Convertible einen guten Platz in unserer Top-10-Liste. Angetrieben wird das Gerät von einem Intel Core i7-8565U. Beim Arbeitsspeicher stehen dem Anwender satte 16 GB zur Verfügung und auch der Massenspeicher fällt mit 512 GB üppig aus.

Das HP EliteBook x360 1030 G4 ist ein gutes Convertible, wenn es um das reine Arbeiten geht und der gute Touchscreen ist besser als die spiegelnden Alternativen.

Das HP EliteBook x360 1030 G4 eignet sich nicht nur Business-Nutzern, die oft unterwegs sind, auch Heimanwender profitieren von der Leistung, welche die Anschaffung eines Ultrabooks in Betracht ziehen. Das System kann das volle Potenzial der Core-i7-Reihe aufgrund des beschränkten Turbo Boosts ohnehin nicht ausschöpfen. 

Das HP EliteBook x360 1030 G4 punktet zudem mit langen Akkulaufzeiten. Der sehr helle Touchscreen hat uns gefallen, auch wenn es hier auch Kritik hagelt, denn PWM messen wir mit einer Frequenz von 952 Hz. Sicherheitsfeatures wie SureView schränken den Betrachtungswinkel ein. Im Umkehrschluss wird die Bildqualität aber beim Verwenden dieser Option massiv verschlechtert.

Kritik bekommt das Gerät auch für die sehr komplizierte Wartbarkeit. Der RAM ist fest verlötet und somit nicht erweiterbar.

Preisvergleich

Platz 5 - Dell XPS 13 9300

Dell XPS 13 9300 mit einem 16:10 Display
Dell XPS 13 9300 mit einem 16:10 Display

Das neueste Dell XPS 13 9300 [hier im Test], bietet ein 16:10-Display und einen top modernen Intel Ice-Lake-Prozessor samt Intel Iris Plus Graphics G7. Damit eignet sich das kompakte Convertible durchaus als Multitalent. Gleichwohl sollten Spiele nicht ganz oben auf der Liste stehen.

Das Dell XPS 13 9300 ist dieses Jahr als Alternative zum MacBook deutlich attraktiver geworden. Das zeigt sich beim Design und dem 16:10 Display.

Das Dell XPS 13 9300 greift vielmehr in den Markt der MacBooks ein und möchte hier für etwas Konkurrenz sorgen. Das klappt auch ganz gut, wenn man nicht unbedingt auf das MacOS angewiesen ist. Das Dell XPS 13 9300 bringt eine Vielzahl an positiven Eigenschaften mit. Allerdings ist auch die Liste der negativen Aspekte nicht kurz.

Preisvergleich

Platz 6 - Microsoft Surface Pro 7

Microsoft Surface Pro 7 weiterhin ohne USB-TypC
Microsoft Surface Pro 7 weiterhin ohne USB-TypC

Optisch hat sich beim Surface Pro 7 [hier im Test] nicht viel verändert. Immer noch präsentiert sich das Tablet aus dem Hause Microsoft sehr wertig und das Gerät liegt gut in der Hand. Der Hersteller spendiert dem Surface Pro 7 ein CPU- und ein GPU-Upgrade. Aufgrund der passiven Kühlung drosselt das SoC im Dauertest, aber selbst größere Geräte können hier teilweise keine besseren Werte liefern.

Bei den Akkulaufzeiten richtet präsentiert sich das Surface Pro 7 etwas besser als der Vorgänger und erreichte im Test knapp zehn Stunden. Das reicht für einen Arbeitstag und in dieser Leistungsklasse findet sich derzeit keine Konkurrenz.

Microsoft bleibt seiner Linie treu und präsentiert auch das 2019er Surface im bekannten Design. Optik, Haptik und Design überzeugen und das Surface Pro 7 bietet eine sehr gute Leistung. Zukunftssicher wäre ein USB-Typ-C-Port inklusive Thunderbolt 3. Warum den Nutzern auch 2019 dieser Luxus nicht gegönnt wird, können wir nicht nachvollziehen.

Für die Topausstattung mit i7-CPU und 1 TB SSD verlangt Microsoft mit mehr als 2.000 Euro einen stolzen Preis. Aber das HP Elite x2 reiht sich in diese Preispalette mit ein, sodass Microsoft hier nicht unverschämt agiert.

Das Surface Pro 7 vereint sehr viele positive Features und hinterlässt im Test einen sehr guten Eindruck. Positiv zu erwähnen ist, dass der Surface Pen nun zum Lieferumfang gehört. Das Type-Cover muss allerdings separat erworben werden was den Geldbeutel bei einer Neuanschaffung zusätzlich belastet. Außerdem vermissen wir einen Type-C-Anschluss. Dieser sollte bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht fehlen.

Preisvergleich

Platz 7 - Lenovo ThinkPad L13 Yoga

Tolles Arbeitsgerät: das Lenovo ThinkPad L13 Yoga
Tolles Arbeitsgerät: das Lenovo ThinkPad L13 Yoga

Das Lenovo ThinkPad L13 Yoga [hier im Test] bietet einen schnellen Prozessor der Comet-Lake-Serie und löst das Lenovo ThinkPad L390 Yoga ab. Bei den Eingabegeräten verzichtet Lenovo nicht auf die sehr guten Eigenschaften, welche auch Vielschreiber zufriedenstellt. Im Test konnte das 13,3-Zoll-Convertible mit einer guten Systemleistung überzeugen. Die verwendeten Materialien sind hochwertig. Außerdem bietet das Convertible schnelles WLAN und der ActivePen Pro lässt sich bequem im Gerät verstauen.

Insgesamt präsentiert sich das Lenovo ThinkPad L13 Yoga in gewohnter Manier. Sehr gute Verarbeitung und Materialauswahl treffen auf hervorragende Eingabegeräte und auch die Leistung passt zu dem ausgerufenen Kaufpreis.

Kritikwürdig ist die kurze Garantiedauer von nur 12 Monaten und die fehlende WWAN-Option, welche das Gerät zu einem tollen Business-Gerät gemacht hätte. Die zurückhaltende Lüftersteuerung sorgt unter Last für hohe Gehäusetemperaturen und die schlechtere Multi-Core-Leistung  verhindert eine bessere Bewertung.

Preisvergleich

Platz 8 - Acer Spin 5 SP513

Beim Acer Spin 5 SP513 gibt es kaum Kritikpunkte
Beim Acer Spin 5 SP513 gibt es kaum Kritikpunkte

Das Acer Spin 5 [hier im Test] punktet vor allem mit dem guten Preis-Leistungs-Ergebnis. Insgesamt kann sich das Spin 5 aber in vielen Kategorien einen guten Platz sichern was im Ergebnis mit einer sehr guten Wertung belohnt wurde. Das Ice-Lake-SoC bietet eine solide Performance, wenngleich unter Last die Leistung gedrosselt werden muss. Bei normaler Nutzung bleibt das Spin 5 aber eher ruhig und kühl. Die Verarbeitung ist auf einem hohen Niveau, was sich auch bei der Materialauswahl zeigt. Das Alugehäuse ist stabil, allerdings in den Dimensionen auch deutlich tiefer als bei der Konkurrenz.

Mit dem Acer Spin 5 SP513 optimiert der Hersteller seine Produkte immer weiter und bis auf die PWM-Steuerung des Displays gibt es keine rrnstzunehmenden Kritikpunkte. 

Vielschreiber werden mit der Tastatur zufrieden sein und für die Kreativen bietet das Convertible einen integrierten Eingabestift. Beim Display leistet sich Acer keinen groben Patzer. Wer jedoch auf PWM reagiert sollte sich lieber nach einer Alternative umschauen. Die gemessene Frequenz war bei unserem Testgerät relativ gering und sensible Personen können bei intensiver Nutzung Probleme bekommen. 

Preisvergleich

Platz 9 - Lenovo ThinkPad X13 Yoga

Lenovo ThinkPad X13 Yoga
Lenovo ThinkPad X13 Yoga

Das Lenovo ThinkPad X13 Yoga [hier im Test] besteht aus sehr hochwertigen Materialien, die nicht nur haptisch einen wertigen Eindruck hinterlassen, sondern auch optisch dem Gerät sehr gutsteht. Die Verarbeitung der ThinkPad Modelle ist ohnehin schon auf einem sehr hohen Niveau, so bietet das Lenovo ThinkPad X13 Yoga die gleichen Vor- und Nachteile des Lenovo ThinkPad X390 Yoga, da beide die gleiche Basis besitzen.

Unter der Haube unseres Testmusters werkelt ein Intel Core i7-10510U. Unter Dauerbelastung kommt es zu keinen Schwankungen und somit auch zu keinem Leistungsverlust.

Das Lenovo ThinkPad X13 Yoga ist nicht nur optisch mit dem ThinkPad X390 Yoga verwandt, sondern auch leistungstechnisch unterscheiden sich beide Geräte nicht.

Zu den Stärken des Lenovo ThinkPad X13 Yoga zählen die vielen externen Anschlüsse und dank Wi-Fi 6 auch deutlich gesteigerte Übertragungsraten im drahtlosen Netzwerkverkehr.  Tastatur, TrackPoint und Touchpad sind alle weiterhin sehr hochwertig. 

Preisvergleich

Platz 10 - Huawei MateBook X Pro

Huawei MateBook X Pro 2020 im schicken Gewand
Huawei MateBook X Pro 2020 im schicken Gewand

Das Huawai MateBook X Pro [hier im Test] bietet als Subnotebook ein 13,9 Zoll großes Touch-Display und Intels Core i7 der 10. Generation sorgt für die nötige Rechenpower. Unterstützt wird das SoC durch die Nvidia GeForce MX250, welche die 3D-Beschleunigung übernimmt. Im 2D-Betrieb kommt hingegen die bekannte iGPU des SoC zum Einsatz.

Das Huawai MateBook X Pro überzeugt in erster Linie mit dem schlichten Design und einem schönen Gehäuse. Die Leistung des Core i7 ist nicht optimal, weshalb man sich getrost für das Corei5-Modell entscheiden kann.

Im Test konnte das Gerät mit seinem ansprechenden Design und dem sehr guten Gehäuse überzeugen. Gleichwohl ist der 3K-Bildschirm sehr hell und die guten Eingabegeräte machen das Subnotebook auch für Vielschreiber interessant, die viel unterwegs sind. Apropos unterwegs, hier punktet das Gerät ebenfalls mit langen Akkulaufzeiten. Zum Lieferumfang gehört auch das MateDock 2. Dieses wird über USB-C angeschlossen und bietet weiter nützliche Ports wie beispielsweise HDMI oder VGA.

Im Vergleich zum Vorgänger stagniert die Leistung, sodass bei der Neuauflage des 2020er-Modells CPU und GPU hinter ihren Möglichkeiten bleiben. Das Display, so schön es auch sein mag, spiegelt sehr stark und macht das Arbeiten bei schlechten Lichtverhältnissen schwierig.

Preisvergleich

Awards dieser Kategorie der vergangenen Monate

Top-Ratet-Award im April 2020: HP Elite Dragonfly
Top-Ratet-Award im April 2020: HP Elite Dragonfly
Top-Ratet-Award im März 2020: HP EliteBook x360 1030 G4
Top-Ratet-Award im März 2020: HP EliteBook x360 1030 G4
Top-Ratet-Award im März 2020: Dell XPS 13 9300
Top-Ratet-Award im März 2020: Dell XPS 13 9300
Top-Ratet-Award im März 2020: Lenovo ThinkPad L13 Yoga
Top-Ratet-Award im März 2020: Lenovo ThinkPad L13 Yoga
Top-Ratet-Award im August 2020: Acer Spin 5 SP513
Top-Ratet-Award im August 2020: Acer Spin 5 SP513

Die besten Ultrabooks im Vergleich

Größenvergleich

319.3 mm 202.7 mm 16.5 mm 1.4 kg311.5 mm 219 mm 17.6 mm 1.4 kg310.4 mm 219 mm 15.95 mm 1.3 kg306 mm 205 mm 16 mm 1.3 kg304.3 mm 197.5 mm 16.1 mm 1.1 kg304 mm 217 mm 14.6 mm 1.3 kg298.5 mm 220 mm 17.2 mm 1.3 kg300 mm 235 mm 14.9 mm 1.2 kg296 mm 199 mm 14.8 mm 1.2 kg292 mm 201 mm 8.5 mm 1.1 kg

Messergebnisse

HP Elitebook x360 1040 G5HP Elite Dragonfly-8MK79EAHP Spectre x360 14t-ea000HP EliteBook x360 1030 G4 7YL44EADell XPS 13 9300 Core i7-1065G7Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4Lenovo ThinkPad L13 Yoga 20R6S00800Acer Spin 5 SP513-54N-79EYLenovo ThinkPad X13 Yoga 20SX0004GEHuawei MateBook X Pro 2020 i7
Display
Display P3 Coverage
64.26
68.99
65.85
69.32
66.3
66.03
68.07
69.38
67.21
66.6
sRGB Coverage
94.14
99.38
98.17
92.2
97.26
93.76
94.67
99.56
98.12
99.44
AdobeRGB 1998 Coverage
65.46
70.86
67.86
72.92
68.47
66.91
70.24
71.03
68.99
68.55
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
70.8 (34.8, 36)
60.8 (30.8, 30)
62 (32, 30)
74 (30, 44)
50 (22, 28)
34.8 (16.8, 18)
40 (21.6, 18.4)
49 (22, 27)
56 (26.8, 29.2)
49.6 (23.6, 26)
Response Time Black / White *
34.4 (18.8, 15.6)
33.8 (17.2, 16.6)
39.6 (21.6, 18)
44 (22, 22)
33.2 (16, 17.2)
26.4 (13.2, 13.2)
28 (15.6, 12.4)
28 (16, 12)
28 (11.2, 16.8)
30.8 (14, 16.8)
PWM Frequency
735.3 (100)
952 (100)
2500 (25)
21550 (24)
25000 (50)
208 (90)
29070 (40)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
416.3
411
443.5
542
607.6
480.4
340
454
401
557
Brightness
400
388
394
653
595
485
336
426
383
532
Brightness Distribution
89
87
78
70
96
91
90
91
91
87
Schwarzwert *
0.29
0.22
0.17
0.22
0.4
0.48
0.18
0.33
0.16
0.33
Kontrast
1436
1868
2609
2464
1519
1001
1889
1376
2506
1688
DeltaE Colorchecker *
2.69
1.8
2.7
4.72
3.23
5
1.3
1.27
2.6
1.4
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.95
4.1
4.36
10.5
8.67
7.72
2.8
2.42
4.2
2.5
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
2.13
1
2.61
1.01
2.44
0.7
0.78
0.9
0.7
DeltaE Graustufen *
2.9
2.5
3.4
7.71
5.5
5.9
1.9
1.07
3.3
2
Gamma
2.4 92%
2.26 97%
2.09 105%
2.31 95%
2.12 104%
2.38 92%
2.15 102%
2.39 92%
2.01 109%
2.14 103%
CCT
6623 98%
6448 101%
6144 106%
6670 97%
6413 101%
7805 83%
6735 97%
6530 100%
6076 107%
6689 97%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
60.1
64.7
62.1
63
63
60.3
64.1
65
62.7
62.5
Color Space (Percent of sRGB)
94.5
99.3
98.5
100
97.5
93.2
99.6
100
98.1
99.5
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
28.3
29.5
25.8
30.3
28.3
29.3
26.9
29.3
29.6
Idle min *
28.3
29.5
25.9
30.3
28.3
29.3
26.9
29.3
29.6
Idle avg *
28.3
30
25.9
30.3
28.3
29.3
26.9
29.3
29.6
Idle max *
28.3
30.3
25.9
30.3
28.3
29.3
27.8
31.4
30.3
Last avg *
32.6
31.6
26.4
31.2
32.5
32.7
30.5
33
38
Last max *
36.6
31.6
41.5
32.8
39.3
32.7
32.4
34.9
38
Witcher 3 ultra *
36.9
39.3
38
Hitze
Last oben max *
38.2
41.1
40.4
39.3
46.6
43.6
49.3
38.7
43.8
44.7
Last unten max *
48
47.5
52.8
40.8
44.8
47.8
62.9
40.2
65
42.6
Idle oben max *
23.6
26.4
27.2
26
29.8
32
24.7
27.8
29.2
28.2
Idle unten max *
26.6
29.7
29.2
26.5
29.8
32.4
25
27.3
32.7
28.1
Akkulaufzeit
Idle
1673
2185
729
1336
912
1301
WLAN
623
605
707
564
763
597
459
645
491
622
Last
187
166
145
177
116
123
148
173
146
Stromverbrauch
Idle min *
2.7
3.5
3
3.4
4.2
4.5
3.7
2.8
3.4
4.3
Idle avg *
6.5
5.1
5.1
7.8
6.9
9.2
6.2
5.4
4.98
8.5
Idle max *
11.5
8.1
6.4
10.3
7.5
9.6
11.2
7.6
8.1
12
Last avg *
38.7
35.6
39.6
36
33.3
42
44.3
36.6
37.2
54.8
Last max *
50.5
44.7
56.2
49.5
48.4
63.5
65
37
63.3
61.5
Witcher 3 ultra *
39.6
37.1
47.1

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

PCMark 10
Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4078 Points ∼46%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3636 Points ∼41%
HP Spectre x360 14t-ea000
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4955 Points ∼56%
HP EliteBook x360 1030 G4 7YL44EA
UHD Graphics 620, i7-8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4004 Points ∼46%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
4154 Points ∼47%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
4163 Points ∼47%
Lenovo ThinkPad L13 Yoga 20R6S00800
UHD Graphics 620, i5-10210U, Toshiba XG6 KXG6AZNV512G
4353 Points ∼50%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4158 Points ∼47%
Lenovo ThinkPad X13 Yoga 20SX0004GE
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4276 Points ∼49%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3861 Points ∼44%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6670 Points ∼60%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
5916 Points ∼53%
HP Spectre x360 14t-ea000
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6772 Points ∼61%
HP EliteBook x360 1030 G4 7YL44EA
UHD Graphics 620, i7-8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
6980 Points ∼63%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
5759 Points ∼52%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
6678 Points ∼60%
Lenovo ThinkPad L13 Yoga 20R6S00800
UHD Graphics 620, i5-10210U, Toshiba XG6 KXG6AZNV512G
6972 Points ∼62%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
5763 Points ∼52%
Lenovo ThinkPad X13 Yoga 20SX0004GE
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6907 Points ∼62%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
7334 Points ∼66%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
2131 Points ∼5%
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
1956 Points ∼5%
HP Spectre x360 14t-ea000
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
7067 Points ∼17%
HP EliteBook x360 1030 G4 7YL44EA
UHD Graphics 620, i7-8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
1864 Points ∼4%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
4866 Points ∼11%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
3485 Points ∼8%
Lenovo ThinkPad L13 Yoga 20R6S00800
UHD Graphics 620, i5-10210U, Toshiba XG6 KXG6AZNV512G
2073 Points ∼5%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4748 Points ∼11%
Lenovo ThinkPad X13 Yoga 20SX0004GE
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2046 Points ∼5%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3963 Points ∼9%
Cinebench R20
CPU (Single Core) (nach Ergebnis sortieren)
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
370 Points ∼46%
HP Spectre x360 14t-ea000
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
542 Points ∼67%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
458 Points ∼57%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
441 Points ∼54%
Lenovo ThinkPad L13 Yoga 20R6S00800
UHD Graphics 620, i5-10210U, Toshiba XG6 KXG6AZNV512G
422 Points ∼52%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
450 Points ∼56%
Lenovo ThinkPad X13 Yoga 20SX0004GE
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
415 Points ∼51%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
403 Points ∼50%
CPU (Multi Core) (nach Ergebnis sortieren)
HP Elite Dragonfly-8MK79EA
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
1038 Points ∼9%
HP Spectre x360 14t-ea000
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1987 Points ∼17%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
1883 Points ∼16%
Microsoft Surface Pro 7 Core i5-1035G4
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G
1410 Points ∼12%
Lenovo ThinkPad L13 Yoga 20R6S00800
UHD Graphics 620, i5-10210U, Toshiba XG6 KXG6AZNV512G
1204 Points ∼10%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
1568 Points ∼14%
Lenovo ThinkPad X13 Yoga 20SX0004GE
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1239 Points ∼11%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
1087 Points ∼9%
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Die besten Ultrabooks
Autor: Sebastian Bade, 11.11.2020 (Update: 16.06.2021)