Notebookcheck

Windows 10 auf Snapdragon-ARM-SoC: 64-bit-App-Support ab Mai

64-bit-Anwendungen sollen künftig auch auf den Windows 10-PCs mit Snapdragon-SoC laufen.
64-bit-Anwendungen sollen künftig auch auf den Windows 10-PCs mit Snapdragon-SoC laufen.
Zur Entwicklerkonferenz Build, die am 7. Mai in Seattle beginnt, erweitert Microsoft die App-Unterstützung für Windows 10 auf Snapdragon-Mobilplattformen um 64-bit-Applikationen. Allerdings müssen Entwickler ihre Anwendungen für die Always-Connected-PCs neu kompilieren.

Langsam trudeln die ersten Vertreter der "Always-Connected-PC"-Welle, die Ende 2017 von Qualcomm und Microsoft losgetreten wurde auch in Europa ein, das Asus NovaGo im Speziellen. Wer sich dafür interessiert, hat derzeit noch mit einigen Einschränkungen zu kämpfen, Microsoft ist aber durchaus interessiert daran, diese schrittweise aufzuheben. Eine der größten Begrenzungen war bisher der Ausschluss sämtlicher 64-bit-Anwendungen, machen sie doch mittlerweile das Gros aller verfügbaren Anwendungen am PC aus.

Diese Einschränkung fällt bald und zwar zur Microsoft Entwicklerkonferenz Build am 7. Mai. Der Softwaregigant plant ein ARM64-SDK, mit dem Entwickler ihre 64-bit-Applikationen fit für die Snapdragon-Plattform machen können, ein simples Rekompilieren soll reichen, optional kann die Anwendung auch für den Microsoft Store optimiert werden. Wie viele Entwickler auf den Zug aufspringen werden, ist allerdings fraglich, das hängt wohl auch direkt mit dem Erfolg der Plattform zusammen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Windows 10 auf Snapdragon-ARM-SoC: 64-bit-App-Support ab Mai
Autor: Alexander Fagot,  6.04.2018 (Update:  6.04.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.