Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

XMG Studio: Leistungsstarker Desktop-PC ist auch mit einer RTX 3090 und Core i9-Prozessor erhältlich

XMG Studio: Neuer Desktop-PC ist umfangreich konfigurierbar
XMG Studio: Neuer Desktop-PC ist umfangreich konfigurierbar
XMG präsentiert mit dem XMG Studio einen neuen Desktop-PC. Dieser soll speziell auf die Bedürfnisse von professionellen Audio- und Video-Anwendern zurechtgeschnitten sein und lässt sich konfigurieren.
Silvio Werner,

XMG bietet mit dem XMG Studio einen neuen Desktop-PC an. Dabei sind die genauen Spezifikationen hochgradig von der gewählten Ausstattungsvariante abhängig. Grundsätzlich basiert das XMG Studio immer auf einem Intel-Prozessor der 12. Core-Generation, wobei die Einstiegskonfiguration der Core i5-12600K bildet. Zur Wahl stehen zusätzlich der Intel Core i7-12700 und der Intel Core i9-12900. Zudem sind die Core i7- und Core i9-CPUs auch in der K-Variante erhältlich.

Der Arbeitsspeicher ist bis zu 128 Gigabyte groß, wobei maximalen vier Corsair Vengeance LPX-Module mit einer Taktfrequenz von 3.200 MHz zum Einsatz kommen. In der Grundkonfiguration ist eine 500 Gigabyte große SSD verbaut, insgesamt können jeweils drei M.2- und 2,5-Zoll-SSDs verbaut werden, eine Konfigurationsmöglichkeit für eine 3,5-Zoll-Festplatte ist vorhanden. Zum Einsatz kommen Seasonic Focus-Plus-Netzteile mit einer Nennleistung von 550 bis 1.000 Watt.

In der Basiskonfiguration müssen Kunden auf die in den Intel-Prozessoren verbauten iGPUs vertrauen, allerdings kann der XMG Studio optional auch mit einer Grafikkarte geordert werden. Dabei kommen ausnahmslos NVidia-GPUs zum Einsatz, wobei der PC mit einer RTX 3050, RTX 3060, RTX 3070, RTX 3070 Ti, RTX 3080 und RTX 3090 geordert werden kann. Die Karten stammen von unterschiedlichen Boardpartner.

Platz findet das System in einem Fractal Design Torrent Compact Black Solid-Gehäuse. Die Belüftung des Prozessor erfolgt nicht durch den Boxed-Kühler, sondern durch einen Noctua NH-U12A, wobei optional sowohl die chromax.black-Version als auch zusätzliche Gehäuselüfter geordert werden können. Das System ist ab sofort erhältlich, der Einstiegspreis liegt bei 1.169 Euro - und zwar ohne vorinstalliertes Betriebssystem. Herstellerangaben zufolge wurde das System für viele gängige Tools für Content-Creator und mit Windows 11 auf Kompatibilität hin geprüft.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 4790 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > XMG Studio: Leistungsstarker Desktop-PC ist auch mit einer RTX 3090 und Core i9-Prozessor erhältlich
Autor: Silvio Werner, 22.04.2022 (Update: 21.04.2022)