Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi Mi 10 Lite: Das bisher günstigste 5G-Smartphone

Mit dem Mi 10 Lite zeigt Xiaomi ein rundum gut ausgestattetes 5G-Smartphone zum Spitzenpreis. (Bild: Xiaomi)
Mit dem Mi 10 Lite zeigt Xiaomi ein rundum gut ausgestattetes 5G-Smartphone zum Spitzenpreis. (Bild: Xiaomi)
Nachdem sowohl das Mi 10 als auch das Mi 10 Pro in Europa recht teuer ausfallen ist das vergleichsweise extrem günstige Mi 10 Lite mit seiner rundum durchdachten Ausstattung eine attraktive Option. Mit dabei sind eine 48 MP Kamera, ein Qualcomm Snapdragon 765G und ein 6,57 Zoll großes AMOLED-Display.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie wir bereits berichtet haben muss man schon für die Basisvariante des Mi 10 gleich 799 Euro auf den Tisch legen – deutlich mehr als beim Mi 9, das noch für 449 Euro an den Start ging. Der Nachfolger des Mi 9 Lite (ab 279 Euro auf Amazon) wird zwar ebenfalls ein klein wenig teurer, die Ausstattung ist dafür aber rundum gelungen.

So setzt Xiaomi auf einen 7 nm Qualcomm Snapdragon 765G, der dank seiner ordentlichen Performance, dem integrierten 5G-Modem und dem im Vergleich zum Snapdragon 865 deutlich günstigeren Preis immer beliebter wird. Dazu gibt's ein 6,57 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel, wahlweise 64 oder 128 GB UFS 2.1 Flash-Speicher und eine nicht näher genannte Menge an LPDDR4X-Arbeitsspeicher.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Angetrieben wird das Smartphone durch einen 4.160 mAh fassenden Akku, der mit einem 20 Watt Ladegerät wieder aufgetankt werden kann. Auf der Rückseite findet sich eine Quad-Kamera, die Hauptkamera löst dabei mit 48 Megapixeln auf, zu den anderen drei Sensoren gibt es noch keine Informationen. Dazu kommen eine 16 MP Selfie-Kamera sowie ein Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Geräts.

Neben dieser runden Ausstattung ist aber vor allem der Preis beeindruckend: Das Xiaomi Mi 10 Lite soll in Europa im Mai für nur 349 Euro auf den Markt kommen. Damit unterbietet Xiaomi sogar sein älteres Mi Mix 3 (ab 465 Euro auf Amazon), aktuellere 5G-Geräte wie das Samsung Galaxy A90 5G starten erst bei etwa 550 Euro.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7027 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Xiaomi Mi 10 Lite: Das bisher günstigste 5G-Smartphone
Autor: Hannes Brecher, 27.03.2020 (Update: 27.03.2020)