Test-Update Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk Notebook

Stephan Schünke, 13.09.2013

Abgespeckt. Nachdem wir uns vor wenigen Wochen bereits das E1-572G mit dedizierter Grafikkarte angeschaut haben, folgt nun das Acer Aspire E1-572 ohne „G“. Neben einem matten FullHD-Panel und einem kleineren Intel Core i3 4010U Prozessor verfügt dieses Modell über keinerlei Grafikkarte. Das E1-572 will ein reines Office-Notebook sein.

Acer Aspire E1-572

Die Acer Aspire E1-Serie ist seit langem schon als preisgünstige Office-Maschinerie bekannt. Der direkte Vorgänger unserer Testvariante ist das Acer Aspire E1-571G, das seinerzeit noch auf Intels Ivy-Bridge-Prozessoren setzte. Mit dem Aspire E1-572G prüften wir bereits die neue Serie der Office-Notebooks. Auffällige Unterschiede zum E1-572G erkennt man schnell im fehlenden „G“, das für die dedizierte Grafikeinheit eines Acer-Notebooks steht. Anstelle der AMD Radeon HD 8750M, vertraut das Aspire E1-572 ausschließlich auf die integrierte Grafikeinheit des Prozessors. In unserem Fall findet die Bildausgabe über eine Intel HD Graphics 4400 statt, die DirectX-fähig und eingeschränkt spieletauglich ist. Das Herzstück des E1-572 ist ein Intel Core i3 4010U Prozessor der Intel Haswell-Architektur. Hierbei handelt es sich um einen ULV-Prozessor, der besonders stromsparend ist und somit die Akkulaufzeit schont.

Aufgrund des gleichen Gehäuses, der identischen Ausstattung und Eingabegeräte steigen wir in diesem Test direkt beim Display ein.

Display

Wie wir testen - Display

AdobeRGB vs. Acer Aspire E1-572
AdobeRGB vs. Acer Aspire E1-572
sRGB vs. Acer Aspire E1-572
sRGB vs. Acer Aspire E1-572

Das Display des Acer Aspire E1-572 gehört zu den größten Unterschieden im Vergleich zum bereits getesteten E1-572G. Statt eines glänzenden Displays setzt das Aspire E1-572 auf ein mattes Full-HD TN-Panel mit LED-Beleuchtung aus dem Hause AU-Optronics (B156HTN03.1). Die durchschnittliche Luminanz bei diesem Display-Modell liegt mit 198 cd/m² etwas über dem Acer Aspire E1-572G, das einen Durchschnitt von 184 cd/m² aufweist.

205
cd/m²
219
cd/m²
210
cd/m²
191
cd/m²
186
cd/m²
189
cd/m²
203
cd/m²
181
cd/m²
199
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 219 cd/m²
Durchschnitt: 198.1 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 147 cd/m²
Schwarzwert: 0.54 cd/m²
Kontrast: 344:1

Der Kontrast lässt hingegen etwas zu wünschen übrig. War das Verhältnis beim stärker ausgestatteten E1-572G mit 415:1 bereits nicht das beste, so unterbietet das Aspire E1-572 seinen großen Bruder mit 344:1 noch einmal deutlich. Dementsprechend fällt auch der Schwarzwert eher schlecht als recht aus und schafft es lediglich auf 0,54 cd/m², was schwarze Ebenen schnell grau erscheinen lässt. Wesentlich auffälliger ist nur das HP Pavilion Sleekbook 15-b004sg, das auf einen Schwarzwert von 0,72 cd/m² kommt. Das Kontrastverhältnis des Mitbewerbers liegt mit 268:1 noch einmal deutlich hinter dem Acer Aspire E1-572.

Neben dem auffallenden Graustich kommt ein zusätzlicher Blaustich zum Tragen. Insbesondere auf weißen Ebenen und beim Anzeigen von kalten Farben erkennt man schnell die durchschnittliche Farbtemperatur von rund 7.300K (ideal: 6.500K). Die Farbraumabdeckung kann mit 73,5 % in sRGB und 50,4 % in Adobe RGB ebenfalls wenig überzeugen und passt sich mit den Werten dem Preis des Acer Aspire E1-572 an. Für TN-LED Panel dieser Preisklasse sind die errechneten Werte in Ordnung, eignen sich allerdings nicht für die professionelle Bildbearbeitung.

CalMan ColorChecker
CalMan ColorChecker
CalMan Grayscale
CalMan Grayscale
CalMan SaturationSweeps
CalMan SaturationSweeps

Aufgrund des matten Full-HD Panels ist das Arbeiten auf dem Balkon oder im Park nur ein kleines Problem. Ausschließlich bei direkter Sonneneinstrahlung lässt sich der Desktop aufgrund der geringen Luminanz nur schwer erkennen. Bei seitlicher oder indirekter Einstrahlung ist ein Arbeiten am Acer Aspire E1-572 möglich.

Die Blickwinkelstabilität passt sich dem Acer Aspire E1-572G mit spiegelndem Display an und reiht sich somit in die gewohnte Klasse preisgünstiger Office-Notebooks ein. Ein stabiler horizontaler Blickwinkel ermöglicht es, das Bild auch seitlich ohne größere Einschränkungen abzulesen. Eine Änderung der vertikalen Ausrichtung zieht eine starke Änderung des Bildes nach sich. Wird der Bildschirm nach unten geneigt, hellt das Bild sehr stark auf und Farben wirken ausgeblichen. Nach hinten geklappt verdunkeln sich die Farbbereiche und Bilder sind auf dem Display kaum noch erkennbar.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Das Acer Aspire E1-572 gehört zur Office-Klasse, mit dem der Hersteller vor allem auf alltägliche Büroanwendungen und das Surfen im Internet abzielt. Anders als beim stärker ausgestatteten Aspire E1-572G fehlt es dem E1-572 an einer dedizierten Grafikeinheit und auch der Prozessor ist etwas langsamer als sein größerer Bruder. Kernstück ist der Intel Core i3 4010U Prozessor aus Intels ULV-Prozessorserie, die für eine besonders niedrige Leistungsaufnahme bekannt ist. Die CPU hat einen Intel HD Graphics 4400 Grafikkern inne, der sogar ältere und aktuelle Spiele auf niedriger Bildqualität ruckelfrei zulässt. Zusätzlich ist diese Kombination hervorragend für die Full-HD-Videowiedergabe geeignet. Die stärkste Ausstattungsvariante ist der Acer Aspire E1-572G-74508G50Mnkk, der auf einen Intel Core i7-4500U, eine AMD Radeon HD 8750M und 8 Gigabyte Arbeitsspeicher setzt.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
DPC-LatencyChecker
GPU-Z
HWinfo
Systeminformationen Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk

Prozessor

Beim Intel Core i3 4010U Prozessor handelt es sich um einen Dual-Core Prozessor, auf Basis der Intel Haswell-Architektur. Die CPU ist besonders stromsparend und wurde für den Einsatz in Office-Notebooks und Ultrabooks konzipiert. Beide Kerne takten mit einer Geschwindigkeit von jeweils 1,7 GHz. Aufgrund der Simultaneous Multithreading Technik (kurz SMT) kann der Prozessor trotz seiner zwei physischen Kerne, zwei weitere logische Einheiten ansteuern. Diese Technik ermöglicht es dem Prozessor, vier Aufgaben (Threads) gleichzeitig abzuarbeiten. Der Intel Core i3 4010U verfügt über keinerlei Turbo-Boost und kann sich daher auch nicht selbst übertakten.

Im Cinebench R11.5 Single-Benchmark erreicht der Intel Core i3 4010U einen Wert von 0,76 Punkten und platziert sich auf einer Höhe mit dem Intel Core i3 3217U, der mit 1,8 GHz etwas höher taktet. Ein Intel Core i5 3317U erreicht im Acer Aspire M5-581TG-53314G52Mass eine Einzelkernwertung von 0,83 Punkten und rechnet somit 9 % schneller. Im Multi-Threading Benchmark macht der fehlende Turbo-Modus sich schnell bemerkbar. Der Intel Core i3 4010U liegt mit dem Intel Core i3 3217U weiterhin gleichauf, auch wenn er zum Großteil etwas schneller ist. So rechnet der Prozessor in unserem Testsample zwischen 4 % - 6 % schneller als ein Core i3 3217U in vergleichbaren Modellen wie beispielsweise dem Asus A56CB-XX053H (1,80 Punkte im Cinebench Multi). Verglichen mit seinem größeren Bruder, dem Acer Aspire E1-572G bleibt unser Testmodell mit 1,86 Punkten aber weit hinter dem Intel Core i5 4200U mit seinen 2,51 Punkten zurück.

Cinebench R10 Shading 32Bit
4695
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
5786
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
2548
Cinebench R10 Shading 64Bit
4748 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
7434 Points
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
3361 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
12.82 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
1.87 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.76 Points
Hilfe
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (sort by value)
Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk
1.87 Points ∼11%
HP Pavilion Sleekbook 15-b004sg Ultrabook
2.4 Points ∼14% +28%
Dell Inspiron 15-3521-0620
2.49 Points ∼14% +33%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
2.51 Points ∼14% +34%

Legende

 
Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk Intel Core i3-4010U, Intel HD Graphics 4400, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
 
HP Pavilion Sleekbook 15-b004sg Ultrabook Intel Core i5-3317U, NVIDIA GeForce GT 630M, Western Digital Scorpio Blue WD7500BPVT-60HXZT3 + 32 GB LiteOn LMT-32L3M SSD Cache
 
Dell Inspiron 15-3521-0620 Intel Core i5-3337U, AMD Radeon HD 8750M, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
 
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk Intel Core i5-4200U, AMD Radeon HD 8750M, TOSHIBA MQ01ABD075

System Performance

Die System Performance ist bei einem Office-Notebook von großer Bedeutung, denn ein schnell reagierendes System erspart Frust und Ärger während der Arbeit. Eine Punktzahl von 2.385 ist für ein günstiges Office-Gerät normal und nicht weiter verblüffend. Freilich kann dieser Wert durch eine schnelle SSD noch gepusht werden, reicht aber dennoch für den Alltagsgebrauch aus. Subjektiv arbeitet der Acer Aspire E1-572 reaktionsschnell und verrichtet seine Aufgaben ohne störende Ruckler oder Aussetzer.

4.5
Windows 8 Experience Index
Prozessor
Berechnungen pro Sekunde
6.4
Speicher (RAM)
Speichervorgänge pro Sekunde
5.9
Grafik
Desktopleistung für Windows Aero
4.5
Grafik (Spiele)
3D-Business und Gaminggrafikleistung
6.4
Primäre Festplatte
Datentransferrate
5.9
PC Mark
PCMark Vantage5670 Punkte
PCMark 72385 Punkte
PCMark 8 Home2095 Punkte
PCMark 8 Creative1912 Punkte
PCMark 8 Work3525 Punkte
Hilfe
PCMark 7 - Score (sort by value)
Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk
HD Graphics 4400, 4010U, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
2385 Points ∼36%
Dell Inspiron 15-3521-0620
Radeon HD 8750M, 3337U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2119 Points ∼32% -11%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
Radeon HD 8750M, 4200U, TOSHIBA MQ01ABD075
2711 Points ∼41% +14%
HP Pavilion Sleekbook 15-b004sg Ultrabook
GeForce GT 630M, 3317U, Western Digital Scorpio Blue WD7500BPVT-60HXZT3 + 32 GB LiteOn LMT-32L3M SSD Cache
3923 Points ∼59% +64%

Massenspeicher

CrystalDiskMark
CrystalDiskMark

Als Datenspeicher kommt eine mechanische Festplatte von Seagate zum Einsatz. Die Momentus Thin ST500LZ012 ist eine 500 Gigabyte große Festplatte mit normaler Geschwindigkeit. Sie arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und wird über einen SATA II Port angesteuert. Die maximale Leserate von 120 MB/s liegt auf einem gewohnt guten Niveau. Die Transferrate schafft es auf 94 MB/s laut HD Tune, was einen guten Wert darstellt.

Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
Minimale Transferrate: 54.1 MB/s
Maximale Transferrate: 120.7 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 94.8 MB/s
Zugriffszeit: 18.3 ms
Burst-Rate: 153 MB/s
CPU Benutzung: 3.5 %

Grafikkarte

Wie der Name des Acer Aspire verrät, enthält unser Testmodell keine dedizierte Grafikkarte. Alle Acer Notebooks der E1-572 Serie, die eine separate Grafikkarte besitzen, erhalten ein „G“ an die Serienbezeichnung. So besitzt das Acer Aspire E1-572G aus unserem vorherigen Test eine dedizierte AMD Radeon HD 8750M Grafikkarte. In unserem Fall arbeitet das Aspire E1-572 ausschließlich mit der internen Grafikkarte des Prozessors. Die Intel HD Graphics 4400 gehört zur ULV-Reihe der Haswell-Architektur und ist bereits DirectX 11 fähig. Je nach Prozessor taktete die Intel HD Graphics mit unterschiedlichen Taktraten. In unserem Intel Core i3 4010U erreicht der Grafikkern im Stresstest mit dem Furmark maximal 1.000 MHz Chip- und 800 MHz Speichertakt. Die Leistung des Grafikchips liegt deutlich unter der Intel HD Graphics 4600. Unser umfangreicher Vergleich bescheinigt der neuen internen Grafik-Generation eine ansprechende Leistung für einen integrierten Grafikchip.

3D Mark
3DMark Vantage3156 Punkte
3DMark 11782 Punkte
3DMark Ice Storm25080 Punkte
3DMark Cloud Gate3339 Punkte
3DMark Fire Strike514 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Eins ist sicher: das Acer Aspire E1-572 zielt keinesfalls auf Spieler ab. Es handelt sich bei diesem Notebook einzig und allein um ein Office-Modell für Büroanwendungen. Aufgrund des internen Grafikchips, der Intel HD Graphics 4400, ist es dennoch möglich, aktuelle Spiele auf niedrigen Einstellungen wiederzugeben. Ältere Spiele sollten sogar auf höheren Einstellungen möglich sein.

Die Kombination aus Intel Core i3 4010U und der Intel HD Graphics 4400 schafft es, im Benchmark von Bioshock Infinite rund 26 Bilder pro Sekunde auf minimalen Einstellungen zu berechnen. In der Regel zählt dieser Wert bereits als ruckelfrei. In hektischen Szenen oder Bereichen mit großem KI-Aufkommen, kann es allerdings zum Ruckeln kommen.

Auch den internen Benchmark des neuen Tomb Raider kann das Acer Aspire E1-572 auf den niedrigsten Einstellungen mit rund 37 Frames ruckelfrei darstellen. Auch hier gilt allerdings, dass dieser Wert unter Umständen im Spiel geringer ausfallen kann, sobald das Gegneraufkommen wächst oder Szenen hektischer werden.

min. mittelhoch max.
Tomb Raider (2013) 37.118.3fps
BioShock Infinite (2013) 25.514.5fps
Company of Heroes 2 (2013) 12.79.6fps
Tomb Raider - 1024x768 Low Preset (sort by value)
Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk
37.1 fps ∼8%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
92.6 fps ∼19% +150%
Company of Heroes 2 - 1024x768 Minimum / Low / Off AA:Off (sort by value)
Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk
12.7 fps ∼21%
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk
30 fps ∼49% +136%
BioShock Infinite - 1280x720 Very Low Preset (sort by value)
Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk
25.5 fps ∼9%

Legende

 
Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk Intel Core i3-4010U, Intel HD Graphics 4400, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
 
Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk Intel Core i5-4200U, AMD Radeon HD 8750M, TOSHIBA MQ01ABD075

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Geräuschemissionen

Während des Idle-Betriebs schaltet der Lüfter des Acer Aspire E1-572 ab und es ist ausschließlich die mechanische Festplatte wahrzunehmen. Lediglich 30 db(A) konnten wir im Test feststellen, was ein guter Wert für ein solch flaches Gehäuse ist. Die Werte des Acer Aspire E1-572G liegen mit 31,3 db(A) bis 33,6 db(A) etwas höher, was auf die Grafikkarte zurückzuführen ist. Hervorragende Werte erreicht das Acer Aspire E1-572 unter Last. In unserem simulierten Spieletest mit dem 3D Mark 06 erreicht das Notebook E1-572 maximal 31,3 db(A) und ist weiterhin sehr leise. Im Stresstest schafft es der Lüfter des Aspire E1-572 auf maximal 32,6 db(A) und bleibt im Vergleich zum Acer Aspire E1-572G (39,8db(A)) sehr leise.

Lautstärkediagramm

Idle 30 / 30 / 30 dB(A)
HDD 30.1 dB(A)
Last 31.3 / 32.6 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:    Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Oftmals ist die Grafikkarte die treibende Kraft hinter der Hitzeentwicklung, wodurch Geräte mit dedizierter Grafikeinheit schneller heiß werden als Office-Notebooks ohne Grafikkarte. Auch das Acer Aspire E1-572 zeigt erneut, dass eine fehlende Grafikkarte den Gehäusetemperaturen zugutekommt. Im Idle-Betrieb konnten wir angenehme 30 °C auf der Handballenauflage messen. Im Bereich des Lüfters auf der linken, hinteren Seite des Chassis erwärmte sich die Oberfläche auf maximal 31,5 Grad Celsius. Ähnlich sieht es auch unter Last aus, denn die Handballenauflage wurde auch im Stresstest nicht wärmer als 35 °C in der Mitte. Die Unterseite des Aspire E1-572 war mit 33 °C an der gleichen Stelle sogar noch etwas kühler. Im Bereich des Lüfters erwärmte sich das Gehäuse auf maximal 33 Grad, was immer noch einen angenehmen Wert darstellt.

Max. Last
 33 °C32.5 °C27 °C 
 33.6 °C35.5 °C26.6 °C 
 32.1 °C35.4 °C30.1 °C 
Maximal: 35.5 °C
Durchschnitt: 31.8 °C
33.3 °C35 °C25.8 °C
34.6 °C33.2 °C28.1 °C
31.6 °C33.4 °C30.5 °C
Maximal: 35 °C
Durchschnitt: 31.7 °C
Netzteil (max.)  44.6 °C | Raumtemperatur 23.4 °C | Voltcraft IR-360

Lautsprecher

Die Lautsprecher sind, aufgrund des gleichen Chassis, ebenso höhen- und bassarm, wie die des Acer Aspire E1-572G.

Energieverwaltung

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme im Idle liegt in etwa auf Höhe seines großen Bruders und erreicht mit 5,6 bis 9,2 Watt gute Ergebnisse. Das Aspire E1-572G schafft es trotz seiner Grafikkarte auf 6,2 bis 10,6 Watt. Im Stresstest mit dem Furmark und Prime95 bemerkt man schnell den Unterschied zu einem System mit dedizierter Grafikkarte. Während das Acer Aspire E1-572G mit einer AMD Radeon HD 8750 noch 50,7 Watt benötigt, begnügt sich das Acer Aspire E1-572 ohne dedizierte Grafikkarte mit sehr geringen 26 Watt. Im simulierten Spieletest mit dem 3D Mark 06 erreicht das Testgerät gute 24,2 Watt. Wird ausschließlich der Prozessor ausgelastet, schafft es das E1-572 auf niedrige 19,6 Watt Leistungsaufnahme.

Stromverbrauch

Aus / Standby 0.1 / 0.2 Watt
Idle 5.6 / 8.1 / 9.2 Watt
Last 24.2 / 26 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Das Acer Aspire E1-572 verfügt über einen 37 Watt-Stunden-Akku, der es im Idle-Modus (minimale Helligkeit, deaktiviertes WLAN) auf etwa 6:22 Stunden bringt. Den WLAN-Test konnten wir mit dem drahtlosen Modul nicht testen, da dieses im Testgerät einen Defekt aufwies. Stattdessen prüften wir die Akkuleistung mit dem Ethernet-Port, wodurch die eigentlichen Werte etwas abweichen können. Das Aspire E1-572 schaffte es beim Surfen auf maximal 3:55 Stunden. Nach rund 2:48 Stunden gehen dem Notebook beim Schauen einer DVD die Lichter aus. Wer das Acer Aspire E1-572 für eine Spielepartie nutzen möchte, der muss nach rund 1:31 Stunde bereits wieder an die Steckdose.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
6h 22min
DVD
2h 48min
Last (volle Helligkeit)
1h 31min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

günstiges und gutes Office-Notebook für unterwegs.
günstiges und gutes Office-Notebook für unterwegs.

Das Acer Aspire E1-572 ist ein schlankes und leichtes Office-Notebook mit einer ansprechenden "Büro-Leistung". Unter Windows reagiert es schnell auf Eingaben, die Anwendungsleistung reicht für die Wiedergabe von FullHD-Material und die integrierte Grafikeinheit ist ausreichend für ältere Spiele und vertreibt so zwischendurch die Langeweile. Als hervorragend zu bezeichnen ist vor allem das matte FullHD-Panel dieser Preisklasse. Für rund 400 Euro gibt es kaum ein Gerät, dass auf solch ein Panel zurückgreifen kann. Da können wir die geringe Luminanz und den schwachen Kontrast auch unbeachtet lassen. Zusammen mit dem flachen und sehr leichten Gehäuse eignet sich das Acer Aspire E1-572 sehr gut für den Büroalltag und mobile Arbeitsaufgaben.

Wer etwas mehr Leistung benötigt und gerne das eine oder andere Spiel spielt, der sollte sich unbedingt das besser ausgestattete Acer Aspire E1-572G anschauen.

Testgerät zur Verfügung gestellt von ...

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Datenblatt

Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk

:: Prozessor
:: Mainboard
:: Speicher
4096 MB, DDR3 1600 MHz (Single Chanel)
:: Grafikkarte
Intel HD Graphics 4400 - Shared MB, Kerntakt: 200 - 1100 MHz, DirectX 11, 9.18.10.3165
:: Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920x1080 Pixel, AUO B156HTN03.1, TN LED, Full HD, spiegelnd: nein
:: Festplatte
Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142, 500 GB 5400 U/Min
:: Soundkarte
Realtek ALC282 @ Intel Lynx Point PCH - High Definition Audio Controller
:: Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 USB 3.0, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 1 (3,5mm Mikrofon & Kopfhörer Kombo), Card Reader: SD,
:: Netzwerkverbindungen
Broadcom NetXtreme Gigabit Ethernet (10/100/1000MBit), 4.0 Bluetooth
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 25 x 382 x 256
:: Gewicht
2.069 kg Netzteil: 0.223 kg
:: Akku
37 Wh Lithium-Polymer, 4 Zellen, 2.500 mAh
:: Betriebssystem
Linpus Linux Lite
:: Sonstiges
Webcam: 1,3MP HD Webcam, Lautsprecher: 2x Stereo Lautsprecher, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Netzteil: 65 Watt, 24 Monate Garantie

 

[+] compare
37Wh großer Akku
37Wh großer Akku
Die Entlüftung befindet sich auf der linken Seite.
Die Entlüftung befindet sich auf der linken Seite.
Die Front enthält keinerlei Anschlüsse.
Die Front enthält keinerlei Anschlüsse.
Schlankes und leichtes Gehäuse, das allerdings etwas instabil wirkt.
Schlankes und leichtes Gehäuse, das allerdings etwas instabil wirkt.
Das Logo prangt auf dem Displaydeckel.
Das Logo prangt auf dem Displaydeckel.
Fingerabdrücke sind auf dem matten Gehäuse kaum sichtbar.
Fingerabdrücke sind auf dem matten Gehäuse kaum sichtbar.
Der USB 3.0 Port sitzt auf der linken Gehäuseseite.
Der USB 3.0 Port sitzt auf der linken Gehäuseseite.
Das Netzteil ist mit 65 Watt mehr als ausreichend dimensioniert.
Das Netzteil ist mit 65 Watt mehr als ausreichend dimensioniert.
Das Nummernfeld hebt sich vom Rest der Tastatur nur gering ab.
Das Nummernfeld hebt sich vom Rest der Tastatur nur gering ab.
Auf der rechten Seite erkennt man zwei USB 2.0 Ports. Zudem befindet sich hier der Bereich für ein DVD-Laufwerk.
Auf der rechten Seite erkennt man zwei USB 2.0 Ports. Zudem befindet sich hier der Bereich für ein DVD-Laufwerk.
Die Rückseite beherbergt ausschließlich den Akku.
Die Rückseite beherbergt ausschließlich den Akku.
An der Front findet man den SD-Cardreader.
An der Front findet man den SD-Cardreader.
Die Tastatur wirkt aufgeräumt und lässt sich gut bedienen.
Die Tastatur wirkt aufgeräumt und lässt sich gut bedienen.
Die Chiclet-Tastatur lässt sich gut bedienen und ist leise.
Die Chiclet-Tastatur lässt sich gut bedienen und ist leise.
Der Mausersatz ist etwas unempfindlich aber ein ausreichend guter Ersatz.
Der Mausersatz ist etwas unempfindlich aber ein ausreichend guter Ersatz.
Über die Wartungsklappe erreicht man die Hardware.
Über die Wartungsklappe erreicht man die Hardware.

Ähnliche Geräte

Links

Preisvergleich

Amazon.de

EUR 329,00 Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i3-4010U, 1,7GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Intel HD 4400) schwarz

EUR 513,24 Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk Linux

Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk (NX.M8EEG.007)
» 329.00 EUR (geringster Preis)
329.00 EUR Redcoon GmbH
329.00 EUR Notebooksbilliger.de
333.99 EUR Amazon DE
349.99 EUR Schwab Versand GmbH
349.99 EUR Otto GmbH & Co KG

Die dargestellten Preise können bis zu einen Tag alt sein.

Pro

+mattes FullHD-Panel
+leichtes und dünnes Gehäuse
+gute Office-Leistung
 

Contra

-leuchtschwaches Display
-kein DVD-Laufwerk

Shortcut

Was uns gefällt

Das flache und sehr leichte Gehäuse. Das Full-HD Display ist für diese Preisklasse ebenfalls ein Hingucker.

Was wir vermissen

Eine SSD würde dem Aspire E1-572 gut tun, jedoch auch den Preis in die Höhe treiben.

Was uns verblüfft

Das matte Full-HD Panel in einem sehr günstigen Office-Notebook sollten sich einige andere Hersteller zum Vorbild nehmen.

Die Konkurrenz

Acer Aspire E1-572G-54204G75Mnkk

Toshiba Satellite C50D-A-10E

HP Pavilion Sleekbook 14-b000sg

Bewertung

Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk
13.09.2013 v3
Stephan Schünke

Gehäuse
78%
Tastatur
81%
Pointing Device
82%
Konnektivität
60%
Gewicht
87%
Akkulaufzeit
83%
Display
79%
Leistung Spiele
71%
Leistung Anwendungen
89%
Temperatur
90%
Lautstärke
95%
Auf- / Abwertung
85%
Durchschnitt
82%
82%
Office *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test-Update Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk Notebook
Autor: Stephan Schünke (Update: 16.05.2014)