Notebookcheck

ARM Cortex-A78 & Mali-G78: So schnell werden zukünftige Smartphone-Flaggschiffe

High-End-Smartphones könnten dank der neuen ARM-Chips bald noch schneller werden. (Bild: ARM)
High-End-Smartphones könnten dank der neuen ARM-Chips bald noch schneller werden. (Bild: ARM)
ARM hat heute den brandneuen Cortex-A78-Prozessor und Mali-G78-Grafikchip vorgestellt, sodass man bereits jetzt einen Ausblick darauf erhält, wie schnell High-End-Smartphones in einigen Monaten werden könnten. Die Fortschritte sind dabei durchaus beeindruckend.
Hannes Brecher,

Fast alle Smartphones basieren auf den Prozessor- und Grafikkernen von ARM, unabhängig davon, ob ein Samsung Exynos oder ein Qualcomm Snapdragon zum Einsatz kommt. Eine neue Generation an Prozessoren und Grafikchips von ARM kommt in der Regel also einer Vielzahl von Smartphones zugute, daher ist es spannend zu sehen, dass ARM heute die Cortex- und Mali-Chips der nächsten Generation angekündigt hat, bis diese in ersten Smartphones zu finden sind dürfte es aber noch einige Monate dauern.

ARM Cortex-A78: 20 Prozent schneller, 50 Prozent effizienter

Laut ARM kann der Cortex-A78 im Vergleich zu seinem Vorgänger beim selben Stromverbrauch eine 20 Prozent höhere Leistung erreichen, bei einer vergleichbaren Leistung soll der Energieverbrauch sogar halbiert werden. Im Beispiel von ARM kann der neue Prozessor bei einem Verbrauch von nur einem Watt eine Taktfrequenz von 3,0 GHz erreichen, während der ältere Cortex-A77 "nur" 2,6 GHz erreichen konnte.

Die Cortex-A78-CPU basiert dabei auf derselben Architektur wie Cortex-A77, durch einige Verbesserungen konnte ARM die Kerne aber um fünf Prozent kleiner, um sieben Prozent leistungsstärker und um vier Prozent sparsamer machen. Nimmt man einen Cluster mit vier Cortex-A77 Performance-Kernen und vier Cortex-A55 Effizienz-Kernen und tauscht die leistungsstarken Kerne gegen Cortex-A78-CPUs, so soll die Leistung insgesamt um 20 Prozent wachsen, während man 15 Prozent der Fläche spart.

ARM Mali-G78: 25 Prozent höhere Grafikleistung für Gaming-Smartphones

Ähnliche Fortschritte gibt es bei der GPU, denn die Mali-G78 soll im Vergleich zur älteren Mali-G77 um bis zu 25 Prozent schneller geworden sein. Dabei soll die Gaming-Performance einer Mali-G78 mit 18 Kernen bereits besser sein als die einer Mali-G77 mit 24 Kernen, wie gehabt kann aber auch die neueste GPU auf bis zu 24 Kerne ausgebaut werden. ARM arbeitet derzeit mit Crytek daran, die CryEngine auf Android zu portieren, um die Leistung der neuen GPU besser ausreizen zu können.

Auch bei der GPU verspricht ARM eine bessere Effizienz. Konkret soll der Grafikchip um zehn Prozent effizienter werden, sodass die Akkulaufzeit beim Gaming durchaus spürbar verlängert werden könnte.

Mit der Mali-G68 gibt es auch eine günstigere Variante, die technisch fast identisch mit der neuen Flaggschiff-GPU ist, allerdings maximal nur sechs statt 24 Kerne mitbringt. 

Quelle(n)

ARM (1 | 2)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > ARM Cortex-A78 & Mali-G78: So schnell werden zukünftige Smartphone-Flaggschiffe
Autor: Hannes Brecher, 26.05.2020 (Update: 26.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.