Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leaker: Apple bleibt beim iPhone 12 bei Lightning statt USB-C, iPhones kommen bald ganz ohne Ports

Glaubt man dem Leaker, so wird man niemals ein iPhone mit USB-C zu sehen bekommen. (Bild: Daniel Romero, Unsplash)
Glaubt man dem Leaker, so wird man niemals ein iPhone mit USB-C zu sehen bekommen. (Bild: Daniel Romero, Unsplash)
Einem Leaker zufolge wird das iPhone 12 weiterhin auf einen Lightning-Anschluss statt auf USB-C setzen, es soll aber das letzte Smartphone des Unternehmens mit diesem Port sein. Denn ab dem iPhone 13 soll Apple komplett auf einen verkabelten Anschluss verzichten.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit USB-C gibt es endlich einen Anschluss für alles: Ob man nun ein Smartphone oder einen Laptop aufladen, einen Bildschirm anschließen oder ein Backup auf einer externen Festplatte anlegen möchte, USB-C ist in den meisten modernen Geräten die Lösung dafür. Nicht so bei Apple: Das iPhone 11 (ab 748 Euro auf Amazon) setzt nach wie vor auf den hauseigenen Lightning-Anschluss, der auch beim iPhone 12 zum Einsatz kommen soll. 

Wenn man den unten eingebetteten Tweets des Leakers @choco_bit glaubt, so wird Apple allerdings schon beim iPhone im nächsten Jahr komplett auf Anschlüsse verzichten, nach AUX würde somit auch Lightning verschwinden. Stattdessen darf man mit dem Smart Connector rechnen, den man so schon vom iPad Pro (ab 879 Euro auf Amazon) kennt. Dabei handelt es sich nicht um einen Anschluss im herkömmlichen Sinne, sondern um ein paar Pins auf der Rückseite des Gehäuses, die beispielsweise für die Verbindung mit dem Magic Keyboard (ab 339 Euro auf Amazon) genutzt werden.

Dieser Smart Connector soll künftig für die Verbindung von Zubehör genutzt werden, während das iPhone drahtlos geladen werden soll. Berichte über ein iPhone, das komplett auf Anschlüsse verzichtet, sind keinesfalls neu: Auch der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat für das Jahr 2021 bereits ein High-End-Smartphone von Apple vorhergesagt, das eine "komplett drahtlose Benutzererfahrung" bieten soll. Sieht also ganz so aus, als müsste man bald wieder neues Zubehör für sein iPhone kaufen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5499 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Leaker: Apple bleibt beim iPhone 12 bei Lightning statt USB-C, iPhones kommen bald ganz ohne Ports
Autor: Hannes Brecher, 26.05.2020 (Update: 26.05.2020)