Notebookcheck

Apple Glasses: Expertenstreit nach jüngsten Leaks. Mehrere Varianten geplant?

Beim Thema Apple Glasses streiten sich die Experten. (Bild: AppleTrack)
Beim Thema Apple Glasses streiten sich die Experten. (Bild: AppleTrack)
Letzte Woche hat Youtuber und Leaker in spe Jon Prosser eine Bombe platzen lassen indem er Preis, wahrscheinlichen Launchtermin und einige weitere Details zu Apple Glass, den gemunkelten Apple AR-Brillen enthüllte. Etwas chaotisch ging es im Anschluss weiter: Eine spezielle Steve Jobs Heritage Edition soll es auch noch geben, meinte Prosser - alles erstunken und erlogen sagt ein anerkannter Apple-Kenner und beim Thema Launchtermin reichen die Angaben von 2020 bis 2023.

Zum Thema Apple Glasses konnte man vergangene Woche jede Menge hören und sehen, nachdem der aufmüpfige Youtuber und zuletzt sehr aktive Apple-Leaker Jon Prosser in seiner Show FrontPageTech einige Details zu den Apple AR-Brillen vorab veröffentlicht hatte. Er selbst habe frühe Prototypen gesehen, sie seien mit 499 US-Dollar bepreist und könnten um optische Gläser zur Korrektur der Fehlsichtigkeit erweitert werden, waren seine wichtigsten Aussagen - dazu kamen noch einige Details zum GUI, zur Interaktion mit dem iPhone und - zum Vorstellungstermin.

Steve Jobs Heritage Edition

Angeblich habe Apple eine Ankündigung im Rahmen des heurigen September- beziehungsweise Oktober-Termins geplant, sofern zu diesem Zeitpunkt wieder reguläre Launchevents mit Presse vorort erlaubt wären. Ersatztermin wäre März 2021. Ob Prosser, der bewiesenermaßen über gute Kontakte zu Apple-Insidern verfügt, das alles nur erstunken und erlogen habe wurde im Anschluss eifrig diskutiert, nicht nur in den Youtube-Kommentaren, sondern auch auf Twitter.

In einem Podcast des Magazins CultofMac (relevanter Teil ab Minute 57) legte Prosser dann noch nach und behauptete, Apple plane auch eine spezielle "Steve Jobs Heritage Edition" der Apple Glasses, so etwas ähnliches wie die goldene 10.000 US-Dollar Apple Watch also. Reine Fiktion nannte das der für Bloomberg schreibende Apple-Experte Mark Gurman und verwies die Apple Glasses-Leaks von Prosser allesamt ins Reich der Fantasie:

Zwei unterschiedliche Apple-Headsets geplant?

Aus Taiwan erreichte uns am Freitag der Hinweis aus der Zulieferkette (via Digitimes), dass die Apple Glasses wohl im zweiten Halbjahr 2021 ausgeliefert würden, was Prossers Aussagen nicht unbedingt widerspricht, denn zwischen Ankündigung und Verfügbarkeit könnte einiges an Zeit vergehen, etwa weil Entwickler Zeit brauchen, um das AR-Headset von Apple zu unterstützen. Erinnern wir uns aber noch einige Wochen zurück, denn da erwähnte der anerkannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo einen Launch nicht vor 2022, was wohl auch Mark Gurman unterschreiben würde, denn der spricht tendenziell von einem Rollout Ende 2022 beziehungsweise Anfang 2023.

Eine mögliche Erklärung für diese weit auseinander liegenden Analysen lieferte Gurman zuletzt ebenfalls, denn ihm zufolge arbeitet Apple nicht nur an den hier besprochenen AR-Brillen mit der Modellnummer N421 sondern auch an einem kombinierten AR/VR-Headset mit der Nummer N301, das eigentlich schon heuer starten sollte, nun aber offenbar auf 2021 verschoben wurde. Prosser bestreitet allerdings, diese gemeint zu haben und bleibt bei seiner These, dass es Apple Glass wohl spätestens Anfang 2021 geben werde:

Pläne ändern sich...

Wir sind jedenfalls schon gespannt, wie sich der Expertenstreit in der Sache weiter entwickelt. Letztlich sind derart weitreichende Vorhersagen in die Zukunft ohnehin kaum möglich, denn Apples Pläne hängen nicht nur vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie, sondern auch von vielen anderen Faktoren ab, insbesondere bei der Einführung einer völlig neuen Produktkategorie. Selbst wenn aktuelle Pläne also "korrekt geleakt" wären, bedeutet das nicht, dass sie in den nächsten Monaten nicht ohnehin noch verschoben oder geändert werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
></div></div>
</div>

<div id=
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Apple Glasses: Expertenstreit nach jüngsten Leaks. Mehrere Varianten geplant?
Autor: Alexander Fagot, 23.05.2020 (Update: 23.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.