Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gerücht: Apple wird das iPhone 12 ohne EarPods ausliefern um den AirPods-Absatz anzukurbeln

Apple geht beim iPhone 12 noch einen Schritt weiter, um den Absatz seiner Bluetooth-Ohrhörer zu steigern. (Bild: Kui Ye Chen, Unsplash)
Apple geht beim iPhone 12 noch einen Schritt weiter, um den Absatz seiner Bluetooth-Ohrhörer zu steigern. (Bild: Kui Ye Chen, Unsplash)
Wer ein iPhone 12 auspackt, der wird keine Ohrhörer in der Schachtel finden, zumindest wenn es nach dem Apple-Orakel Ming-Chi Kuo geht. Der Konzern will nämlich die Absätze der AirPods ankurbeln, die etwas unter der Pandemie gelitten haben. Dafür könnte es einen Rabatt auf die drahtlosen In-Ears geben.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Apple hat dem iPhone schon seit der ersten Generation seine weißen Ohrhörer beigelegt, die später durch die deutlich besseren EarPods (ca. 19 Euro auf Amazon) ersetzt wurden. Mit dem iPhone 12 könnte sich dies nun ändern, denn laut dem in der Regel ausgesprochen zuverlässigen Analysten Ming-Chi Kuo will Apple darauf verzichten, das Smartphone mit verkabelten Ohrhörern auszuliefern.

Dieser Schritt dürfte wohl Kosten sparen, vor allem geht es Apple aber wohl darum, noch mehr AirPods (ca. 135 Euro auf Amazon) und AirPods Pro (ca. 229 Euro auf Amazon) zu verkaufen. Denn die Absätze der drahtlosen Ohrhörer sind durch die Pandemie im zweiten Quartal dieses Jahres um 29 Prozent auf "nur" 17,2 Millionen Stück eingebrochen.

Kuo geht dennoch davon aus, dass über das gesamte Jahr immerhin 93 Millionen Stück der TWS verkauft werden können, da Apple die TWS im Herbst massiv bewerben will. Hier wäre auch ein Bundle-Angebot mit dem iPhone 12 denkbar, so wie es beispielsweise Samsung und Huawei schon seit Jahren praktizieren.

Ming-Chi Kuo geht nicht davon aus, dass Apple in diesem Jahr neue TWS auf den Markt bringen wird, die nächsten AirPods-Generation soll demnach frühestens im Jahr 2021 erscheinen. Das widerspricht andauernden Gerüchten, laut denen die AirPods der dritten Generation schon sehr bald präsentiert werden sollen, der Analyst geht allerdings davon aus, dass es sich dabei um neue Beats-Modelle handeln wird.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Ming-Chi Kuo, via MacRumors

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6690 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Gerücht: Apple wird das iPhone 12 ohne EarPods ausliefern um den AirPods-Absatz anzukurbeln
Autor: Hannes Brecher, 20.05.2020 (Update: 20.05.2020)