Notebookcheck

ARM Cortex-X: Der bislang schnellste ARM-Prozessor und ein neues Programm für Custom-CPUs

Die größten Partner von ARM können zukünftig Prozessoren nach ihren Wünschen gestalten lassen, Samsung macht hier den Anfang. (Bild: ARM)
Die größten Partner von ARM können zukünftig Prozessoren nach ihren Wünschen gestalten lassen, Samsung macht hier den Anfang. (Bild: ARM)
ARM will seinen Kunden mehr Freiheit geben, wenn es um die Prozessorkerne des Unternehmens geht, sodass etwa Samsung für einen neuen Exynos-SoC selbst bestimmen kann, wie viel Leistung die CPU erreichen soll. Der erste Chip des Programms ist der Cortex-X1, der bislang schnellste ARM-Prozessor.
Hannes Brecher,

ARM hat heute mit dem Cortex-A78 bereits die nächste Generation seiner High-End-Prozessorkerne vorgestellt, die wohl in Zukunft in diversen Qualcomm Snapdragon- und Samsung Exynos-SoCs zum Einsatz kommen werden. Doch damit nicht genug: Das Unternehmen hat auch ein neues Programm angekündigt, unter dem Kunden Prozessorkerne nach ihren eigenen Wünschen erhalten können.

Der erste Partner des Programms ist Samsung, das Unternehmen aus Südkorea könnte also bald einen deutlich mächtigeren Exynos auf den Markt bringen. Das Cortex-X-Programm erlaubt es Samsung, selbst zu bestimmen, wie viel Fläche die Prozessorkerne einnehmen und wie viel Strom sie verbrauchen dürfen, sodass die Leistung gegenüber den Cortex-A78 von der Stange deutlich erhöht werden kann, zumindest wenn genügend Platz- und Energiereserven vorhanden sind.

Um zu demonstrieren, was mit dem Programm möglich ist, hat ARM direkt den ersten Chip unter dem Titel Cortex-X1 präsentiert. Dieser soll 30 Prozent schneller als ein Cortex-A77 und ganze 22 Prozent schneller als der brandneue Cortex-A78 sein – damit wird der Cortex-X1 zum bisher schnellsten Prozessor von ARM. 

Für diesen Prozessorkern gibt es gleich mehrere mögliche Anwendungen, ARM nennt als Beispiel etwa, beim Performance-Cluster einen Cortex-X1 mit drei Cortex-A78 zu kombinieren, um eine höhere Spitzenleistung zu erhalten, ohne den Platzbedarf und den Stromverbrauch zu stark zu erhöhen. 

Ob der Cortex-X1 in dieser Form je in einem SoC eingesetzt wird ist noch unklar, das CXC-Programm an sich bietet Samsung, Qualcomm, MediaTek & co. aber spannende neue Möglichkeiten, ihre Smartphone-Chips noch leistungsstärker zu gestalten, sodass zukünftige Flaggschiffe in einigen Monaten deutlich interessanter werden könnten.

Quelle(n)

ARM (1 | 2)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > ARM Cortex-X: Der bislang schnellste ARM-Prozessor und ein neues Programm für Custom-CPUs
Autor: Hannes Brecher, 26.05.2020 (Update: 26.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.