Notebookcheck

Bericht: Viel effizienterer Exynos 992 bereits mit ARM Cortex-A78, Mali-G78 im Samsung Galaxy Note20?

Das Galaxy Note20, hier das Plus-Modell, soll mit 5 nm Exynos 992 auf effizienterer ARM Cortex-A78, Mali-G78-Basis arbeiten.
Das Galaxy Note20, hier das Plus-Modell, soll mit 5 nm Exynos 992 auf effizienterer ARM Cortex-A78, Mali-G78-Basis arbeiten.
Aus Südkorea vernehmen wir, dass Samsung offenbar ab August mit der Massenproduktion ihres ersten 5 nm Exynos-SoC beginnen können, gerüchteweise Exynos 992 genannt. Mit erhöhter Effizienz und verbesserter GPU-Performance setzt der Nachfolger des umstrittenen Exynos 990 offenbar bereits auf die ganz neuen ARM Cortex-A78 und Mali-G78-Architekturen und soll so auch wieder gut genug für den Einsatz im heimischen Galaxy Note20 sein.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Dass Samsung im Galaxy Note20 heuer wieder auf einen besseren Exynos-Chipsatz setzen will, als in der etwas umstrittenen Galaxy S20-Familie ist ja bereits durchgesickert. Das Samsung Flaggschiff-Trio des ersten Halbjahres 2020 wurde erstmals auch in Südkorea auf Basis des Snapdragon 865 statt des Exynos 990 ausgeliefert - es ist ein offenes Geheimnis, dass dies wohl den eher enttäuschenden Effizienz- und Performance-Ergebnissen des Exynos 990 zuzuschreiben ist, über die in den letzten Monaten zur Genüge berichtet wurde.

Das zweite Halbjahr soll aber auch Südkorea wieder ein Samsung-Flaggschiff auf Exynos-Basis bringen, schreibt ZDNet Korea laut Recherche eines Analysten, denn mit dem Nachfolger, vermutlich Exynos 992 benannt, will Samsung die hauseigene 5 nm-Fertigung anwerfen und das offenbar im August. Ein Tippgeber aus der Halbleiter-Industrie verriet dem Tech-Magazin, dass alle Vorbereitungen für die Massenproduktion des 5 nm Exynos 992 getroffen seien, Samsung müsse nur noch den Startschuss geben.

Damit will Samsung LSI mit TSMC gleichziehen, die ebenfalls dieser Tage ihre neuen 5nm-Produktionsstraßen mit der anlaufenden Fertigung neuer Huawei Kirin 1000 und Apple A14-Chipsätze einweihen. Auch in punkto Performance und Effizienz will Samsung mächtig gegenüber Qualcomm aufholen und setzt hierfür offenbar bereits auf die gestern neu angekündigten Architekturen von ARM, den Cortex-A78 sowie die Mali-G78-GPU. Letztere soll 25 Prozent höhere Grafikperformance als die Mali-G77 bieten, der Cortex-A78 wiederum 20 Prozent effizienter als der Cortex-A77 sein. 

Aktuell ist noch nicht bestätigt, dass Samsung tatsächlich bereits im Galaxy Note20 beziehungsweise Galaxy Note 20+ auf diese brandneuen ARM-Architekturen des Jahres 2020 setzen wird, der Bericht aus Südkorea sollte daher noch mit etwas Vorsicht genossen werden. Selbst wenn sich herausstellt, dass hier doch noch mal die ältere ARM-Architektur des Vorjahres zum Einsatz kommt - dank der verkleinerten Strukturen sind die Effizienz- und Performanceprobleme des Exynos 990 bei länger andauernden Gaming-Sessions hoffentlich in den Griff zu bekommen. 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Bericht: Viel effizienterer Exynos 992 bereits mit ARM Cortex-A78, Mali-G78 im Samsung Galaxy Note20?
Autor: Alexander Fagot, 27.05.2020 (Update: 27.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.