Notebookcheck

Analyst: Samsung Galaxy Note 20 mit 17x größeren 3D Sonic Max-Sensoren und 16 GB RAM

Die Samsung Galaxy Note20-Serie soll die neuen, 17x größeren Qualcomm 3D Sonic-Fingerabdrucksensoren erhalten (Bild: Qualcomm)
Die Samsung Galaxy Note20-Serie soll die neuen, 17x größeren Qualcomm 3D Sonic-Fingerabdrucksensoren erhalten (Bild: Qualcomm)
Der CEO der Display Chain Consultants, Ross Young, ist derzeit ein gefragter Mann. Immer öfter betätigt er sich als Leaker und liefert mehr oder weniger konkrete Hinweise auf neue Technologien in kommenden Smartphones, aktuell hat er wieder spannende Vorhersagen für die Galaxy Note20-Serie von Samsung für uns.
Alexander Fagot,

Und es ist mal wieder ein Youtube-Channel, der Neuigkeiten zu kommenden Smartphones hinaus posaunt. Die Tech-Youtuber-Gemeinde entdeckt wohl, seit den Erfolgen des FTP-Hosts Jon Prosser, dass Leaks viele neue Zuseher bringen - auch zum Thema Pixel 4a gab es da kürzlich im Rahmen eines Podcasts spannende Enthüllungen. Nur Eingeweihten wird Greggles TV ein Begriff sein - jetzt ist der Youtube-Channel gerade in aller Munde.

Zumindest in denen von Samsung-Fans, denn dort war unlängst der CEO der Display Chain Consultants und Leaker in spe, Ross Young, zu Gast, der in den letzten Tagen schon für eine Unzahl an Galaxy Note 20-Leaks verantwortlich war. Ob sich die alle als korrekt erweisen - etwa der Hinweis auf 60 Hz im Galaxy Note 20 und 120 Hz im Galaxy Note 20+ - bleibt abzuwarten. Die Community gibt jedenfalls viel auf seine Hinweise aus dem Umfeld der Zulieferindustrie und im erwähnten Video (siehe unten) gab es nun noch ein paar mehr davon.

16 GB RAM als neuer Standard

Konkret erwähnte Ross 16 GB als Standard in den Galaxy Note 20-Phones - das wäre somit eine weitere Steigerung gegenüber den 12 GB im Galaxy S20, wenngleich es auch da günstigere, abgespeckte Varianten mit "nur" 8 GB und ohne 5G gibt. Ein Galaxy Note 20 Ultra soll es ja heuer nicht geben, da das gemunkelte Galaxy Fold 2 ja S-Pen Unterstützung bringt - sowohl Galaxy Note20 als auch Galaxy Note20+ sollen allerdings auf neue Ultraschall-Fingerabdrucksensoren von Qualcomm setzen, die zweite Generation sozusagen.

Zwei Finger parallel scannen

Die wurden ja bereits vor längerer Zeit angekündigt, nun sollen sie erstmal in einem Smartphone zu finden sein und dort eine 17x größere Fläche abdecken als zuvor, was für die Erkennung zweier Finger parallel reicht. Auch die Genauigkeit und Geschwindigkeit will Qualcomm im 3D Sonic Max-Sensor verbessert haben. Beim regulären Galaxy Note 20 soll es ein 6,42 Zoll-AMOLED geben, beim größeren Galaxy Note 20 ein 6,87 Zoll-Display. Auch größere Akkus sind, analog zur diesjährigen Galaxy S20-Serie, zu erwarten, so Ross.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Analyst: Samsung Galaxy Note 20 mit 17x größeren 3D Sonic Max-Sensoren und 16 GB RAM
Autor: Alexander Fagot, 15.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.