Notebookcheck

Adobe bringt 1.300 kostenlose Fonts auf das iPhone & iPad

iOS 13 brachte endlich eigene Fonts auf Apples Mobil-Betriebssystem. (Bild: Apple)
iOS 13 brachte endlich eigene Fonts auf Apples Mobil-Betriebssystem. (Bild: Apple)
Seit dem Release von iOS 13 und iPadOS ist es endlich möglich, eigene Schriftarten auf dem iPhone und dem iPad zu installieren und zu verwenden. Dank eines Updates der Creative Cloud App sind nun 1.300 kostenlose Adobe Fonts oder gleich 17.000 Fonts im Abo verfügbar.
Hannes Brecher,

Gerade für Designer ist es unerlässlich, eine gute Auswahl an Schriften griffbereit zu haben. Adobe deckt mit seiner Creative Cloud auch diesen Bereich ab: Ganze 17.000 Schriften sind mittlerweile im Abo enthalten. Übrigens erhält man selbst beim Abo von Photoshop für das iPad um 10,99 Euro pro Monat Zugriff auf das volle Paket an Fonts.

Doch selbst mit einem kostenlosen Account erhält man eine Bibliothek, die immerhin 1.300 Fonts umfasst, die dank dem jüngsten Update der Adobe Creative Cloud App ganz einfach auf seinem iPhone und iPad installiert werden können. Nach der Installation können die Schriften über die Systemeinstellungen unter Allgemein --> Schriften verwaltet werden.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Adobe bringt 1.300 kostenlose Fonts auf das iPhone & iPad
Autor: Hannes Brecher,  5.11.2019 (Update:  5.11.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.