Notebookcheck

Level 20 HT: Voluminöses Gehäuse bringt zahlreiche Lüfterplätze mit

Level 20 HT: Voluminöses Gehäuse bringt zahlreiche Lüfterplätze mit
Level 20 HT: Voluminöses Gehäuse bringt zahlreiche Lüfterplätze mit
Gehäuse- und Zubehör-Hersteller Thermaltake erweitert die Level 20-Reihe und bietet mit dem Level 20 HT demnächst ein neues Modell mit viel Platz und gleich vier Fenstern an.

Das ganze 61,3 x 46,8 x 50,3 Zentimeter große Gehäuse bietet Mainboards bis zum E-ATX-Format Platz und kann neben einer 40 Zentimeter langen Grafikkarte und einem 26 Zentimeter hohen CPU-Lüfter bis zu acht Erweiterungskarten aufnehmen. Insgesamt können vier 3,5- oder 2,5-Zoll-Massenspeicher und ein zusätzliches 2,5-Zoll-Exemplar installiert werden.

Vorinstalliert sind bereits zwei 14-cm-Lüfter in der Front. Diese können durch insgesamt 13 Exemplare an der linken und rechten Seite, der Front, dem Boden und der Oberseite ergänzt werden - alternativ ist die Montage von Radiatoren möglich. Das Level 20 HT ist an gleich vier Seiten mit Hartglas ausgestattet, wobei das Netzteil und das Mainboard im Gegensatz zu anderen Gehäusen vertikal und nicht horizontal von den übrigen Komponenten getrennt sind.

Das Level 20 HT ist sowohl in einer dunklen Standardvariante als auch einer weißen HT Snow Edition erhältlich. Beiden Varianten gleich sind neben je zwei USB 3.0- und USB 2.0-Ports an der Front auch ein einzelner Typ C-Port und die obligatorischen Audioanschlüsse. Das Modell kann ab sofort für 220 Euro bestellt werden, für die Snow Edition werden zehn Euro mehr aufgerufen. Die Auslieferung soll in der folgenden Woche beginnen. Ähnlich große Gehäuse auch vom gleichen Hersteller sind zum Teil für deutlich weniger erhältlich.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Level 20 HT: Voluminöses Gehäuse bringt zahlreiche Lüfterplätze mit
Autor: Silvio Werner,  5.11.2019 (Update:  5.11.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.