Notebookcheck

Sharkoon RGB Flow: Beleuchtetes Gehäuse mit zwei LED-Leisten und Glas-Seitenfenster

Sharkoon RGB Flow: Beleuchtetes Gehäuse mit zwei LED-Leisten und Glas-Seitenfenster
Sharkoon RGB Flow: Beleuchtetes Gehäuse mit zwei LED-Leisten und Glas-Seitenfenster
Sharkoon bringt ein neues Gehäuse mit RGB-Beleuchtung und Seitenfenster zum verhältnismäßig kleinen Preis auf den Markt.
Silvio Werner,

Der Gehäusehersteller Sharkoon setzt - wie auch die Konkurrenz - auch in günstigen Gehäusen zunehmend auf RGB-Beleuchtung und insbesondere auf den Einsatz von LED-Leisten.

Das 42,4 x 20,6 x 48,1 Zentimeter große RGB Flow bildet davon keine Ausnahme und bringt zwei konfigurierbare LED-Streifen mit, die sich an der Front und der Seite befinden. Die linke Seite ist dabei mit einem Fenster aus Glas ausgestattet.

Das Modell bietet Platz für ein Mainboard im Mini-ITX-, Micro-ATX- oder ATX-Format und einer bis zu 35 Zentimeter langen Grafikkarte. Der CPU-Kühler darf nicht höherals 16,5 Zentimeter sein.

Installiert werden können bis zu zwei Fespltatten im klassischen 3,5-Zoll-Format, dazu kommen Montageplätze für bis sechs 2,5-Zoll-Festplatten oder -SSDs. Externe Speichermedien lassen sich über zwei USB 3.0-Ports und einen USB-Anschluss nutzen.

An der Gehäuseoberseite können bis zu zwei 12-cm- und an der Rückseite ein 12-cm-Lüfter nachgerüstet werden, das frontseitig vorinstallierte 12-cm-Exemplar kann durch einen weiteren Lüfter ergänzt werden. Alternativ oder ergänzend ist die Installation einer Wasserkühlung möglich.

Das Sharkoon RGB Flow kann ab sofort für rund 55 Euro erworben werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Sharkoon RGB Flow: Beleuchtetes Gehäuse mit zwei LED-Leisten und Glas-Seitenfenster
Autor: Silvio Werner, 16.10.2019 (Update: 16.10.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.