Notebookcheck

Dune Pro: Gehäuse im Apple-Design sucht Crowdfunding

Dune Pro: Gehäuse im Apple-Design sucht Crowdfunding
Dune Pro: Gehäuse im Apple-Design sucht Crowdfunding
Mit dem Dune Pro wurde ein neues Gehäuse angekündigt, welches großen Wert auf die äußere Gestaltung legt, aber auch leistungsstarke Komponenten aufnehmen kann.

Das Dune Pro lehnt sich optisch eindeutig an den neuen Mac Pro an. Dabei besteht das 21,8 x 45,0 x 52,9 Zentimeter große Gehäuse aus Aluminium und rostfreien Stahl und verzichtet auf ein Fenster. Die Front ist hingegen als Mesh-Gewebe ausgeführt, was die Belüftung verbessern soll. An der Front sind bis zu drei 12-cm-Lüfter oder eine entsprechende Wasserkühlung installierbar. Rückseitig können bis zu zwei 8-cm-Lüfter montiert werden.

Die Wahl des Mainboards ist wenig eingeschränkt, so kann ein E-ATX-, Micro-ATX-, Mini-ITX- oder mit Einschränkungen auch ein EEB-Modell installiert werden. Die CPU darf bis zu 25 respektive 38 Zentimeter lang sein, der CPU-Kühler bis zu 16 Zentimeter hoch. Herstellerangaben zufolge ist die Montage von bis zu 11 3,5- und fünf 2,5-Zoll-Laufwerken vorgesehen.

Das Gehäuse soll ab dem 21. Oktober auf Kickstarter finanzierbar sein. Die Auswahl ähnlicher Gehäuse ist vergleichsweise gering, Corsair bietet mit dem 500D zumindest einen relativ schlichten, ebenfalls aus Aluminium gefertigten Midi-Tower an.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Dune Pro: Gehäuse im Apple-Design sucht Crowdfunding
Autor: Silvio Werner,  9.10.2019 (Update:  9.10.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.