Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Adobe Fresco: Zeichen-App ab sofort auch für Windows

Adobes App für Profi-Illustratoren gibt's jetzt auch auf ausgewählten Windows-Geräten. (Bild: Adobe)
Adobes App für Profi-Illustratoren gibt's jetzt auch auf ausgewählten Windows-Geräten. (Bild: Adobe)
Endlich können auch Besitzer von Surface-Geräten von Adobes App für Profi-Illustratoren profitieren: Fresco ist ab sofort auf ausgewählten Windows-PCs verfügbar. Einige Features der iPad-Version fehlen aktuell aber noch.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Gaming-Laptop- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Fresco ist schon seit September auf dem iPad verfügbar, endlich reicht Adobe eine Windows-Version nach. Diese ist zum Start mit allen Surface Studio- und Surface Book-Modellen sowie mit dem Surface Pro 4, dem Surface Go und dem Wacom Mobile Studio Pro kompatibel. Wie am iPad bietet Fresco auf Windows eine Reihe von Vektor- und Raster-Werkzeugen.

Die Software soll laut Adobe von Grund auf für Windows entwickelt worden sein. Sowohl Intel als auch Microsoft haben gemeinsam mit Adobe daran gearbeitet, das meiste aus der Hardware zu holen und die Pinsel zu perfektionieren. Die App bietet eine Integration in Adobes Cloud, sodass die darin erstellten Dateien problemlos transportiert und in Illustrator und Photoshop geöffnet werden können.

Einige nicht näher spezifizierte Features fehlen in der Windows-Version noch, Adobe verspricht aber, dass die Software schon bald alle Funktionen der iPad-Version bieten wird. Fresco auf Windows kostet wie am iPad 10,99 Euro pro Monat, eine kostenlose Version mit eingeschränktem Funktionsumfang soll in Zukunft ebenfalls verfügbar sein.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7530 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Adobe Fresco: Zeichen-App ab sofort auch für Windows
Autor: Hannes Brecher,  4.11.2019 (Update:  4.11.2019)