Notebookcheck

Windows 10: In den USA nur noch mit Microsoft-Konto nutzbar

Um Windows 10 zu nutzen, brauchen Nutzer künftig ein Konto bei Microsoft
Um Windows 10 zu nutzen, brauchen Nutzer künftig ein Konto bei Microsoft
Bisher konnte man Windows auch immer ohne einem eigenen Microsoft-Konto bedienen, indem man einfach ein lokales Konto erstellt. Dies wird für neue Windows-Nutzer der Home-Version in den USA fast keine Option mehr sein.

Ein eigenes Microsoft-Konto zu haben hat im Bezug auf Windows viele Vorteile. Dinge wie Passwörter, Hintergründe, Kontoeinstellungen etc. lassen sich hiermit einfach auf neue Gerät übernehmen, ohne dass man den gesamten Einrichtungsprozess durchlaufen muss. Trotzdem gab es bisher auch immer einige Nutzer, welche die Verwendung eines lokalen Kontos aus diversen Gründen wie z.B. dem Datenschutz bevorzugt haben.

Diese Kunden dürften über das neueste Update von Microsoft für Windows 10 gar nicht begeistert sein. So hat der Konzern in den USA jetzt mehreren Berichten zufolge das Feature teilweise entfernt bzw. versteckt, mit dem man sich ein lokales Konto erstellen kann. Das bedeutet, dass Nutzer in Zukunft schon fast zu einem Microsoft-Konto gezwungen werden.

Dieser Schritt folgt ersten Experimenten vor einigen Monaten, bei welchen der amerikanische Software-Entwickler bei einigen Kunden die Option deaktiviert hat, um die Reaktionen zu testen. Anscheinend verliefen diese A/B-Tests derart positiv, dass Microsoft das Feature jetzt mit dem November-Update in den USA fast gestrichen hat. Wer sich nämlich auch in Zukunft kein Microsoft-Konto erstellen will, muss auf einen Workaround zurückgreifen: Solang der Rechner offline ist, erscheint der Button für die Nutzung eines "Offlinekontos" hier auch weiterhin.

Diese Änderung beschränkt sich indes vorerst nur auf Windows 10 Home. Pro-Nutzer können auf der anderen Seite des Atlantiks auch weiterhin normal lokale Konten einrichten. Bisher ist leider noch nicht bekannt, ob dieser Schritt in Zukunft auch in Europa geplant ist. Sollten die Reaktionen in den USA jetzt allerdings nicht all zu negativ ausfallen, dürfte dies nur noch eine Frage der Zeit sein.

Quelle(n)

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Windows 10: In den USA nur noch mit Microsoft-Konto nutzbar
Autor: Cornelius Wolff, 20.11.2019 (Update: 22.11.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.