Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Analyst: Die AirTags sind der Grundstein für Apples nächstes Multi-Milliarden-Dollar-Business

Die Apple AirTags sollen in Kombination mit dem "Wo ist?"-Netzwerk schon bald Umsätze in Milliardenhöhe erzielen. (Bild: Apple)
Die Apple AirTags sollen in Kombination mit dem "Wo ist?"-Netzwerk schon bald Umsätze in Milliardenhöhe erzielen. (Bild: Apple)
Dem Bericht eines Analysten zufolge könnte Apple mit den AirTags den Grundstein für die nächste Multi-Milliarden-Dollar-Sparte gelegt haben. Die kleinen Tracker sollen in Kombination mit Lizenzgebühren für Hersteller von "Wo ist?"-Produkten und einem möglichen Abonnement ausgesprochen profitabel sein.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ein Apple AirTag ist mit einem Preis von rund 35 Euro nicht sonderlich teuer verglichen mit den Konkurrenzprodukten, ein neuer Bericht von Counterpoint Research gibt nun aber an, dass das "Wo ist?"-Netzwerk schon in wenigen Jahren ein Multi-Milliarden-Dollar-Business sein könnte. 

Nachdem Apple im Weihnachtsquartal 2020 Hardware im Wert von 95 Milliarden US-Dollar und Software und Services im Wert von 15,7 Milliarden US-Dollar absetzen konnte glauben die Analysten, dass Apples Ökosystem bestens aufgestellt ist, um das "Wo ist?"-Netzwerk zu einem gigantischen Erfolg werden zu lassen. Denn Apple habe in den vergangenen acht Jahren seinen Kartendienst Apple Maps kontinuierlich verbessert und zeitgleich ein Netzwerk aus hunderten von Millionen von Geräten geschaffen, die allesamt für die Ortung von "Wo ist?"-Gadgets wie den AirTags genutzt werden können.

Der größte Vorteil der AirTags liegt dem Bericht zufolge in der Art und Weise, wie die Ortung funktioniert, ohne die Privatsphäre der Nutzer zu gefährden. Die Analysten geben an, dass Apple ein kostenpflichtiges "Wo ist?"-Abonnement starten, oder aber diesen Service mit Apple Care kombinieren sollte, um die Umsätze in diesem Bereich kräftig anzukurbeln.

Zusätzlich wird der Konzern über Lizenzgebühren für "Wo ist?"-kompatible Geräte von Drittanbietern ordentlich verdienen, sodass Apple über die nächsten fünf Jahre insgesamt beachtliche 10 Milliarden US-Dollar (ca. Mrd. 8,3 Euro) Umsatz mit dem "Wo ist?"-Netzwerk generieren soll, wenn bis dahin zumindest zehn Prozent der Kunden des Unternehmens einen AirTag oder ein kompatibles Produkt kaufen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Analyst: Die AirTags sind der Grundstein für Apples nächstes Multi-Milliarden-Dollar-Business
Autor: Hannes Brecher, 26.04.2021 (Update: 26.04.2021)