Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Anker PowerWave Magnetic Pad: Nächstes MagSafe-Ladegerät verschenkt Potential

Anker verkauft nun ebenfalls ein eigenes MagSafe-Ladegerät. (Bild: Anker)
Anker verkauft nun ebenfalls ein eigenes MagSafe-Ladegerät. (Bild: Anker)
Auch Anker hat mittlerweile ein eigenes MagSafe-Ladegerät für das iPhone 12 auf den Markt gebracht. Allerdings verschenkt dieses einiges an Potential, auch wenn es nur die Hälfte von Apples Original kostet.
Marcus Schwarten,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nach Aukey bringt auch Anker ein eigenes Ladegerät für MagSafe auf den Markt. Der Name des neuen Ladestandards von Apple ist zwar in der Produktbezeichnung des Anker PowerWave Magnetic Pad nicht enthalten. Dennoch ist klar, dass es sich hierbei um ein MagSafe-Ladegerät für das iPhone 12, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Pro Max sowie iPhone 12 mini handelt. Auch ältere iPhones mit einer iPhone-Ladehüllen mit MagSafe lädt es.

Das Anker PowerWave Magnetic Pad haftet also ebenso wie das Original von Apple magnetisch an der Rückseite der Geräte an. Allerdings verschenkt Anker einiges an Potential. Denn es schöpft nicht die volle Ladegeschwindigkeit aus, die Apple eigentlich mit MagSafe im iPhone 12 bietet. Statt voller 15 Watt werden die Geräte lediglich mit 7,5 Watt, also der halben Geschwindigkeit geladen.

Positiv ist immerhin, dass das Anker PowerWave Magnetic Pad mit 20 Euro UVP bei Amazon nicht einmal halb so viel kostet wie das über 40 Euro teure MagSafe-Ladegerät von Apple selbst. Allerdings ist der Magnetische Wireless Charger von Aukey sogar noch einen Euro günstiger (z.B. bei Amazon), unterstützt aber mit einem mindestens 20 Watt starken Netzteil eben bis zu 15 Watt Ladegeschwindigkeit. Ein Netzteil legt Anker wie Apple und Aukey ebenfalls nicht im Lieferumfang bei.

Ob das Anker PowerWave Magnetic Pad auch durch Hüllen laden kann, dazu äußert sich Anker nicht. Zudem gibt es keine Hinweise, dass das neue Ladegerät von Anker andere Smartphones mit Qi-Technologie laden kann. Auch hier ist Aukey besser ausgestattet, kann nämlich eben auch ältere iPhones und Android-Smartphones kabellos und ohne MagSafe laden.

Anker bietet mit dem Anker PowerWave Magnetic Pad also eine im Vergleich zu Apple günstige Alternative, kann sich aber in der internen Konkurrenz der Dritthersteller nicht wirklich gut positionieren. Immerhin: Das enthaltene USB-C-Ladekabel ist mit 1,5 m etwas länger als bei Aukey mit 1,2 m.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Marcus Schwarten
Marcus Schwarten - Senior Tech Writer - 1112 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2020
Technik begeistert mich seit rund 25 Jahren – vor allem dann, wenn sie das Leben leichter statt komplizierter macht. Besonders am Herzen liegen mir Mobile Devices wie Notebooks, Smartphones, Tablets und Smartwatches sowie der boomende Themenkomplex Smart Home. In diesen Bereichen arbeite ich seit vielen Jahren als Redakteur für Tests und News. Tätig war oder bin ich für verschiedene Webseiten, wie die Smart-Home-Blogs von homee, Nuki und siio sowie diverse Tech-Portale wie Giga und Techradar. Seit Frühling 2020 schreibe ich News und Laptop-Tests für Notebookcheck.
Kontakt: Facebook
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Anker PowerWave Magnetic Pad: Nächstes MagSafe-Ladegerät verschenkt Potential
Autor: Marcus Schwarten, 25.02.2021 (Update: 25.02.2021)