Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apples 150 Euro teures MagSafe Duo Ladegerät lädt ein iPhone 12 nicht mit den beworbenen 15 Watt

Das Apple MagSafe Duo Ladegerät ist praktisch, aber auch enorm teuer und nicht besonders leistungsstark. (Bild: Apple)
Das Apple MagSafe Duo Ladegerät ist praktisch, aber auch enorm teuer und nicht besonders leistungsstark. (Bild: Apple)
Wer 150 Euro für ein Ladegerät ausgibt, der erwartet verständlicherweise die bestmögliche Performance, doch das Apple MagSafe Duo Ladegerät kann diese nicht bieten, wie das Unternehmen aus Cupertino mittlerweile bestätigt hat.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

MagSafe war eines der Highlights bei der Präsentation des Apple iPhone 12 (ca. 890 Euro auf Amazon), denn der Ring aus Magneten rund um die Qi-Ladespule ermöglicht durchaus spannendes Zubehör. Zumindest zum Aufladen des Smartphones ist der Standard aber nicht so optimal wie viele Kunden gehofft hatten: Das iPhone wird in der Regel langsamer geladen als die beworbenen 15 Watt implizieren würden, die maximale Performance kann nur mit Apples eigenem Netzteil erzielt werden, das iPhone 12 mini (ca. 800 Euro auf Amazon) ist auf maximal 12 Watt beschränkt.

Wie Bloombergs Mark Gurman in einem Tweet angemerkt hat gibt es nun auch beim mit 150 Euro extrem teuren MagSafe Duo-Ladegerät eine Einschränkung, denn Apple hat die Produktbeschreibung im US-Store angepasst und dabei ergänzt, dass das Ladegerät in Verbindung mit dem Apple 20 Watt USB-C-Netzteil ein iPhone 12 nur mit 11 Watt laden kann, mit einem 27 Watt Netzteil sollen immerhin 14 Watt möglich sein, die bei MagSafe als Maximum beworbenen 15 Watt erreicht das Ladegerät also nie.

Da das Ladegerät ohne Netzteil ausgeliefert wird sollten Käufer also sicherstellen, ein USB-C-Netzteil zu nutzen, das ausreichend Leistung bietet – auch wenn der hiesige Apple Online Store nach wie vor die Nutzung von Apples 20 Watt USB-C-Netzteil empfiehlt. MagSafe Duo ermöglicht es, ein iPhone 12 und eine Apple Watch zur gleichen Zeit zu laden, und da das Ladegerät zusammengeklappt werden kann eignet es sich perfekt für unterwegs.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7020 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Apples 150 Euro teures MagSafe Duo Ladegerät lädt ein iPhone 12 nicht mit den beworbenen 15 Watt
Autor: Hannes Brecher, 18.11.2020 (Update: 18.11.2020)