Notebookcheck

Ein Teardown des Apple Mac Mini mit M1-Chip zeigt das beinahe leere Gehäuse im Detail

Das Mainboard des neuen Mac Mini enthält viele verlötete Komponenten, im Gehäuse versteckt sich viel leerer Platz. (Bild: Brandon Geekabit, YouTube)
Das Mainboard des neuen Mac Mini enthält viele verlötete Komponenten, im Gehäuse versteckt sich viel leerer Platz. (Bild: Brandon Geekabit, YouTube)
Die Größe und das Design des Mac Mini haben sich seit dem Jahr 2010 kaum verändert – und das, obwohl damals ein wesentlich größeres Mainboard, eine 2,5 Zoll Festplatte und sogar ein DVD-Laufwerk untergebracht werden mussten. Ein Teardown zeigt nun, was Apple beim neuesten Modell mit all diesem frei gewordenen Platz gemacht hat.
Hannes Brecher,

Der Mac Mini, der im Jahr 2010 vorgestellt wurde, war fast schon ein Wunder der Miniaturisierung – in einer Zeit, bevor Mini-PCs sonderlich beliebt waren, hat Apples kleinster Mac jeden verfügbaren Millimeter des kompakten Gehäuses ausgenutzt, wie ein Teardown dieses Modells zeigt. Zur Ausstattung gehörten einige Komponenten, die vom Nutzer selbst ausgetauscht werden konnten, sodass sich etwa die Festplatte gegen eine SSD tauschen oder der Arbeitsspeicher erweitern ließ.

Das unten eingebettete Video zeigt nun, wie das neueste Modell aufgebaut ist, und dabei fällt es schwer, nicht enttäuscht darüber zu sein, dass der Mac Mini mit dem M1-SoC nicht kleiner als sein Vorgänger ist, oder zumindest Platz für eine zusätzliche SSD bieten würde. Denn abgesehen vom Lüfter und vom Netzteil findet sich lediglich ein recht kleines Mainboard im Gehäuse, auf dem sämtliche Komponenten fest verlötet wurden – spätere Upgrades des Speichers sind nicht möglich.

Immerhin können der Lüfter und das Netzteil im Falle eines Defekts nach wie vor getauscht werden, zumindest solange man an entsprechende Ersatzteile kommt. Der Mac Mini sieht zwar auch nach zehn Jahren noch schick aus, der Teardown macht aber klar, dass ein neues Design längst überfällig ist – bleibt nur zu hoffen, dass Apple dem kleinsten und stromsparendsten Mac im nächsten Jahr endlich ein Gehäuse spendiert, das der Hardware im Inneren nicht zwei Nummern zu groß ist.

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Ein Teardown des Apple Mac Mini mit M1-Chip zeigt das beinahe leere Gehäuse im Detail
Autor: Hannes Brecher, 18.11.2020 (Update: 18.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.