Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Apple iPhone 12 Smartphone - Apple-Handy mit 5G

Neuer, alter Look. Das iPhone 12 ist wieder kantiger und bringt endlich auch 5G und ein OLED-Display mit. Dabei ist es deutlich leichter und schlanker als sein Vorgänger. Ob Apple damit wieder ein großer Wurf gelungen ist, erfahren Sie in unserem Test.
Apple iPhone 12

Auch 13 Jahre nach dem Erscheinen des ersten Smartphones aus dem Hause Apple ist der Launch der neuen iPhone-Generation immer noch eine spannende Sache. Im Jahr 2020 gibt es vier verschiedene iPhone-Modelle: Die beiden teureren Modelle heißen wieder Pro und Pro Max, während das günstigere iPhone als kleines iPhone 12 mini und als iPhone 12 erscheint, letzteres wollen wir uns in diesem Test genauer anschauen.

Innovationen gibt es diesmal einige: So kommt ein OLED-Display zum Einsatz statt des bisherigen IPS-Screens, es gibt erstmals in einem iPhone 5G und beim Gehäusedesign gibt es eine Rückbesinnung auf alte Zeiten. Wir sind gespannt auf das neue iPhone, starten wir also gleich mit dem Test.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Apple iPhone 12 (iPhone Serie)
Prozessor
Apple A14 Bionic 6 x 1.8 - 3.1 GHz, Firestorm / Icestorm
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.10 Zoll 21.1:9.75, 2532 x 1170 Pixel 457 PPI, capacitive touchscreen, OLED, True Tone, spiegelnd: ja, HDR, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB SSD, 64 GB 
, 57 GB verfügbar
Anschlüsse
Audio Anschlüsse: audio via lightning port, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, gyroscope, proximity sensor, compass, barometer
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0, 2G, 3G, 4G (1/2/​3/​4/​5/​7/​8/​12/13/​17/​18/​19/​20/​25/​26/​28/​30/​32/​34/​38/​39/​40/​41/​42/​46/​48/​66), 5G (1/​2/​3/​5/​7/​8/​12/​20/​25/​28/​38/​40/​41/​66/77/78/79), Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.4 x 146.7 x 71.5
Akku
2815 mAh Lithium-Ion, charging: 20W, 15W (MagSafe), 7.5W (Qi)
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Apple iOS 14
Kamera
Primary Camera: 12 MPix f/​1.6, phase comparison-AF (Dual-pixel), OIS, dual LED-flash, Videos @2160p/​60fps (Camera 1); 12.0MP, f/​2.4, wide angle lens (Camera 2)
Secondary Camera: 12 MPix f/​2.2, Videos @2160p/​60fps
Sonstiges
Lautsprecher: stereo speakers, Tastatur: virtual keyboard, Lightning to USB-C cable, SIM needle, 12 Monate Garantie, eSIM, IP68-certified, SAR: 1.19 W/kg (head), 1.17 W/kg (body), Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
162 g
Preis
876 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
88 %
11.2020
Apple iPhone 12
A14, A14 Bionic GPU
162 g64 GB SSD6.10"2532x1170
87 %
09.2019
Apple iPhone 11
A13 Bionic, A13 Bionic GPU
194 g64 GB SSD6.10"1792x828
87 %
10.2020
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
SD 865+ (Plus), Adreno 650
235 g256 GB UFS 3.1 Flash6.67"2400x1080
89 %
04.2020
Huawei P40 Pro
Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16
209 g256 GB UFS 3.0 Flash6.58"2640x1200
88 %
10.2020
OnePlus 8T
SD 865, Adreno 650
188 g128 GB UFS 3.1 Flash6.55"2400x1080
88 %
09.2020
Samsung Galaxy Note20
Exynos 990, Mali-G77 MP11
192 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"2400x1080

Gehäuse - Schicker Retro-Look

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Traditionalisten werden sich freuen: Die Form erinnert nun wieder an frühere iPhones mit abgerundeten Ecken, aber klaren Kanten. Nach dem Ausflug der letzten Generationen hin zu eher runden Seiten ist das ein klarer Unterschied und auch wenn es Geschmackssache ist: Uns gefällt das neue, alte Design richtig gut. Dazu gibt es wieder zahlreiche Farbvarianten: Weiß, Schwarz, Blau, Grün und eine Product-Red-Variante sind verfügbar.

Die Verarbeitung und die Stabilität des Gehäuses lassen auch dieses Mal keine Wünsche offen. Durch ein neues Keramikglas, das Apple "Ceramic Shield" nennt, soll die Vorderseite besser geschützt sein als bei den Vorgängern. Erste Droptests im Internet scheinen zu bestätigen, dass sich zumindest das iPhone 12 recht gut schlägt, während die größeren Vertreter, ebenfalls mit Ceramic Shield, empfindlicher sind. Im Teardown macht iFixit darauf aufmerksam, dass auch das rückwärtige Glas brechen kann und dann ein Austausch des gesamten Chassis notwendig ist.

Der Rahmen besteht wieder aus Aluminium, die Hardware-Buttons sind sehr exakt eingearbeitet. Apple macht auch recht umfassende Angaben zu den Umwelteigenschaften seiner Produkte und gibt an, dass nun in vielen Bereichen recycelte Rohstoffe zum Einsatz kommen, beispielsweise bei den seltenen Erden oder bei Zinn als Lötmittel. Auch recycelter Kunststoff wird bereits zu 35 % in einigen Komponenten eingesetzt. Einen umfassenden Umweltbericht zum Produkt kann man hier herunterladen.

Das Gehäuse ist nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt.

Apple iPhone 12
Apple iPhone 12
Apple iPhone 12
Apple iPhone 12
Apple iPhone 12
Apple iPhone 12

Größenvergleich

165 mm 77.2 mm 8.9 mm 235 g161.6 mm 75.2 mm 8.3 mm 192 g160.7 mm 74.1 mm 8.4 mm 188 g158.2 mm 72.6 mm 8.95 mm 209 g150.9 mm 75.7 mm 8.3 mm 194 g146.7 mm 71.5 mm 7.4 mm 162 g

Ausstattung - Teurer und mit wenig Speicher

Alle iPhone 12 kommen mit 4 GB RAM, was für ein Android-Phone recht wenig wäre, Apples iOS kommt aber offenbar gut damit zurecht. Beim Datenspeicher, der nicht per microSD erweitert werden kann, hat man die Wahl zwischen folgenden Größen:

  • iPhone 12 64 GB: 876 / 899 Euro
  • iPhone 12 128 GB: 925 / 949 Euro
  • iPhone 12 256 GB: 1.042 / 1.069 Euro

Alle Preise sind einmal mit bis Ende 2020 reduzierter deutscher Mehrwertsteuer und einmal mit regulärer Mehrwertsteuer angegeben. Damit ist das iPhone 12 teurer als sein Vorgänger und zwar gleich ganze 100 Euro.

Interessant ist der neue MagSafe-Anschluss, ein Magnet an der Rückseite des iPhones, über den sich Zubehörteile verbinden lassen und über den das iPhone auch geladen werden kann. Wer auf einen Umstieg auf USB-C gehofft hat, der wird enttäuscht, es gibt wieder einen Lightning-Anschluss, aber so arbeitet zumindest vorhandenes Zubehör von früheren iPhones auch mit dem iPhone 12 zusammen.

Zwar gibt es nur einen SIM-Slot im iPhone, aber das Gerät kommt auch mit einer eSIM zurecht, sodass man zwei Tarife gleichzeitig auf dem Smartphone nutzen kann.

Links: Klingelton-Slider, Lautstärketasten, SIM-Slot
Links: Klingelton-Slider, Lautstärketasten, SIM-Slot
Rechts: Standby-Taste
Rechts: Standby-Taste
Unten: Mikrofon, Lightning-Anschluss, Lautsprecher
Unten: Mikrofon, Lightning-Anschluss, Lautsprecher
Oben: keine Anschlüsse
Oben: keine Anschlüsse

Software - Updatesicherheit für Jahre

iOS 14 bringt natürlich wieder einige Neuerungen mit. So sortiert die neue App-Mediathek automatisch alle vorhandenen Apps in übersichtliche Gruppen. Anrufe nehmen nicht mehr das gesamte Display ein. Die Corona-Pandemie hat neue Memojis mit Mundschutz inspiriert und Apple Karten kann nun auch spezielle Routen für Elektrofahrzeuge mit Ladestationen auf dem Weg planen. Eine neue Übersetzen-App macht es leicht, mit Menschen in anderen Sprachen zu kommunizieren. In Wallet lassen sich neuerdings auch virtuelle Autoschlüssel speichern, sodass man sein Fahrzeug mit dem iPhone öffnen kann und das funktioniert sogar noch, wenn die Batterie leer ist.

Auch in Sachen Datenschutz hat sich Apple Gedanken gemacht: So sieht man nun über ein Symbol, wenn eine App die Kamera oder ein Mikrofon benutzt und kann beispielsweise Wetter-Apps nur seinen ungefähren Standort mitteilen.

In Sachen Software-Updates sollte man mit dem iPhone 12 die nächsten Jahre gut gerüstet sein: iOS14 funktioniert noch mit dem iPhone 6S, das vor 5 Jahren erschienen ist.

Software Apple iPhone 12
Software Apple iPhone 12
Software Apple iPhone 12

Kommunikation und GPS - Schnell, aber nicht am schnellsten

Die 2020er-Generation der iPhones bietet erstmals 5G. Apple unterstützt dabei zahlreiche 5G- und LTE-Frequenzen, sodass man das Smartphone wohl in sehr vielen Ländern einsetzen kann, um damit ins mobile Internet zu gehen. Im LTE-Netz funkt das Smartphone mit Gigabit-Geschwindigkeit, näher spezifiziert Apple das allerdings nicht. 4x4 MIMO ist aber schon mal für sehr schnelle Verbindungen gerüstet.

Bei den in Europa verkauften iPhones wird allerdings 5G mmWave nicht unterstützt, damit lassen sich keine ultraschnellen 5G-Netze mit geringer Reichweite nutzen. Diese Funktion bieten nur die in den USA verkauften iPhones.

Schnelles WiFi 6 mit MIMO 2x2 ist ebenfalls an Bord. Das iPhone 12 zeigt sich hier schneller als sein Vorgänger, aber nur in Senderichtung kann es so richtig überzeugen und auch die meisten Android-Konkurrenten hinter sich lassen. In Empfangsrichtung schwanken die Datenraten hingegen recht stark, der Durchschnitt beträgt 566 MBit/s. Das ist ein guter Wert, aber die Android-Smartphones schaffen insgesamt noch bessere Werte.

Das iPhone 12 ist also bei weitem kein langsames Smartphone im WLAN, es gibt aber durchaus noch flottere Geräte auf dem Markt.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei P40 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990 5G, 256 GB UFS 3.0 Flash
1544 (797min - 1619max) MBit/s ∼100% +84%
Apple iPhone 12
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
840 (797min - 876max) MBit/s ∼54%
Samsung Galaxy Note20
Mali-G77 MP11, Exynos 990, 256 GB UFS 3.1 Flash
833 (418min - 883max) MBit/s ∼54% -1%
OnePlus 8T
Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash
716 (679min - 724max) MBit/s ∼46% -15%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 256 GB UFS 3.1 Flash
693 (354min - 711max) MBit/s ∼45% -17%
Apple iPhone 11
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
529 (204min - 603max) MBit/s ∼34% -37%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.59 - 1599, n=295, der letzten 2 Jahre)
399 MBit/s ∼26% -52%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Note20
Mali-G77 MP11, Exynos 990, 256 GB UFS 3.1 Flash
864 (802min - 879max) MBit/s ∼100% +53%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 256 GB UFS 3.1 Flash
856 (776min - 899max) MBit/s ∼99% +51%
Huawei P40 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990 5G, 256 GB UFS 3.0 Flash
821 (388min - 998max) MBit/s ∼95% +45%
OnePlus 8T
Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash
767 (611min - 837max) MBit/s ∼89% +36%
Apple iPhone 12
A14 Bionic GPU, A14, 64 GB SSD
566 (363min - 614max) MBit/s ∼66%
Apple iPhone 11
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
563 (490min - 597max) MBit/s ∼65% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (15.5 - 1414, n=295, der letzten 2 Jahre)
406 MBit/s ∼47% -28%
04590135180225270315360405450495540585630675720765810855567453565363605611603570458583564583600608588612573590561445608606606597604547614601524558567453565363605611603570458583564583600608588612573590561445608606606597604547614601524558797876832853866812868824870843839822798833864842839836857812843873838832860849799829844857Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø566 (363-614)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø840 (797-876)

In Sachen Navigation zeigt sich das iPhone 12 zuverlässig: Unser Praxistest, eine Fahrradrunde, bei der wir als Vergleichsgerät das Garmin Edge 520 einpacken, verläuft für das iPhone 12 und seine zukünftigen Besitzer sehr erfreulich: Das Smartphone erfasst den gefahrenen Weg sehr zuverlässig, es gibt nur minimale Abweichungen an einigen Stellen, aber keine groben Schnitzer. Somit können wir auch das 2020er iPhone zum Navigieren empfehlen.

Ortung Apple iPhone 12 – Überblick
Ortung Apple iPhone 12 – Überblick
Ortung Apple iPhone 12 – Wende
Ortung Apple iPhone 12 – Wende
Ortung Apple iPhone 12 – Brücke
Ortung Apple iPhone 12 – Brücke
Garmin Edge 520 – Überblick
Garmin Edge 520 – Überblick
Garmin Edge 520 – Brücke
Garmin Edge 520 – Brücke
Garmin Edge 520 – Wende
Garmin Edge 520 – Wende

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Gutes Mikro im iPhone 12

Apples Telefon-App ist übersichtlich und gut zu bedienen. VoWiFi und VoLTE werden seit vielen Generationen im iPhone unterstützt.

Unser Urteil zur Klangqualität beim Telefonieren im iPhone 12 fällt zweigeteilt aus: Das Mikrofon gefällt uns recht gut, nimmt unsere Stimme sauber auf und überträgt sie auch noch, wenn wir leiser sprechen. Was wir allerdings von unserem Gegenüber zu hören bekommen, klingt über den Ohrhörer distanziert, dünn und leicht dröhnend. Per Lautsprecher macht der Klang eine etwas bessere Figur, bleibt aber dennoch hinter anderen Smartphones zurück.

Kameras - Zwei Linsen reichen völlig

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Das einfache beim iPhone 12 ist: Man muss sich nur eine Megapixelanzahl merken, denn sie ist für das Hauptobjektiv, die Weitwinkelkamera und die Frontkamera gleich. 12 Megapixel bringen alle drei Objektive mit. Damit hat sich im Vergleich zum letztjährigen iPhone wenig getan, nur die Lichtstärke hat sich beim Hauptobjektiv von f/1.8 auf f/1.6 erhöht.

Die weiteren Unterschiede zu den Vorgängern finden sich auf der Softwareseite: So gibt es nun einen verbesserten Nachtmodus auch für die Weitwinkel- und die Frontkamera und man kann bei Videos damit Lichtspuren aufnehmen. Außerdem können Videos nun im verbesserten HDR-Modus Dolby Vision aufgezeichnet werden und zwar in 4K und 60 fps.

Dass es nur zwei Objektive gibt, mag auf den ersten Blick ein Nachteil gegenüber anderen High-End-Smartphones sein. Oft sind die zusätzlichen Objektive aber ohnehin eher niedriger auflösende Hilfsobjektive, sodass wir die Reduktion auf zwei Objektive als nicht so tragisch ansehen.

Die Auflösung von 12 Megapixel scheint ebenfalls geringer als bei anderen Smartphones, ist aber völlig ausreichend, wenn man das Foto nicht gerade auf eine riesige Plakatwand vergrößern möchte. Andere Smartphones schummeln zudem: Sie haben zwar 64 oder gar noch mehr Megapixel, fassen aber mehrere Pixel zu einem Bildpunkt zusammen, um eine höhere Lichtstärke zu erreichen und kommen dann effektiv auch nur auf 16 Megapixel. Allerdings muss man sagen, dass das iPhone 12 hier nicht so flexibel ist wie andere Handys, die dann auch sehr hochauflösende Bilder aufnehmen können.

Aber nun zur Bildqualität der iPhone-Kamera: Die gefällt uns bei normalem Tageslicht wirklich gut, Strukturen werden fein dargestellt, helle und dunkle Bereiche bieten viele Details und die Bilder wirken sehr scharf. Auch bei wenig Licht und hohen Kontrasten gefällt das Bild aus dem iPhone durch eine recht scharfe Bildwiedergabe und gute Belichtung. Wie sich die Kamera des iPhone 12 im Nachtmodus schlägt, das haben wir in einem eigenen Artikel beleuchtet.

Videos lassen sich in maximal 4K-Qualität und 60 fps aufzeichnen, dabei gefällt uns sowohl die Stabilisierung als auch die Schärfe des aufgenommenen Materials.

Die Frontkamera macht ebenfalls ordentliche Bilder, auch feine Details nimmt sie gut auf.

Noch ein paar Worte zu Apples Kamera-App: Die Automatik macht in vielen Fällen wirklich gute Fotos und Videos, die Einstellungsmöglichkeiten sind hier aber begrenzt. Wer die Bildqualität lieber selbst bestimmt, der kann sich aber im App Store eine Vielzahl von Profi-Kamera-Apps herunterladen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptobjektiv BlumeHauptobjektiv UmgebungHauptobjektiv Low LightUltraweitwinkel

Auch unter festgelegten Lichtbedingungen im Labor muss sich das iPhone 12 mit seiner Kamera beweisen. Hier finden wir bei gleichmäßiger, heller Belichtung kaum Anlass zur Kritik: Das Bild ist detail- und kontrastreich und auch in den Ecken und an den Rändern sehr scharf. Bei wenig Licht lässt sich das Bild immer noch erkennen, ein gewisses Bildrauschen lässt sich aber nicht vermeiden.

ColorChecker
14.6 ∆E
10 ∆E
13.6 ∆E
18.3 ∆E
12 ∆E
11.7 ∆E
7.7 ∆E
7.7 ∆E
9.2 ∆E
5.3 ∆E
10.9 ∆E
10.6 ∆E
5.2 ∆E
12.5 ∆E
8.5 ∆E
7 ∆E
8.7 ∆E
12.3 ∆E
5.8 ∆E
7.9 ∆E
12 ∆E
12.4 ∆E
7.2 ∆E
3.6 ∆E
ColorChecker Apple iPhone 12: 9.78 ∆E min: 3.58 - max: 18.29 ∆E
ColorChecker
25.2 ∆E
41 ∆E
31.3 ∆E
28.3 ∆E
35.1 ∆E
47.8 ∆E
38.6 ∆E
26.6 ∆E
29.9 ∆E
26.8 ∆E
46.9 ∆E
48 ∆E
24 ∆E
35.1 ∆E
26.1 ∆E
47.6 ∆E
32.3 ∆E
33.1 ∆E
46.7 ∆E
46.7 ∆E
40.4 ∆E
30.7 ∆E
22.2 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Apple iPhone 12: 34.33 ∆E min: 13.35 - max: 48.04 ∆E

Zubehör und Garantie - MagSafe im neuen iPhone

In Sachen Zubehör gibt es beim iPhone 12 viel Diskussionsbedarf. Apple hat sich nämlich entschieden, kein Ladegerät und kein Headset mehr beizulegen. Wer das möchte, der muss es separat erwerben. Apple begründet dies mit Umweltüberlegungen, weil viele Kunden schon ein Ladegerät zu Hause haben. Durch das weggelassene Zubehör kann Apple auch die Schachtel kleiner machen und so CO2 beim Transport einsparen.

Das klingt erstmal sinnvoll, vor allem da Apple in der Vergangenheit meist schwächere Charger beigelegt hat, als das iPhone verträgt. Wer Schnellladen wollte, musste ohnehin noch ein extra Ladegerät erwerben. Dass aber dann die Einsparungen nicht an die Kunden weitergegeben wurden, sondern das iPhone sogar deutlich teurer geworden ist, ist inkonsequent.

So gibt es also nur ein USB-C-zu-Lightning-Kabel in der Packung und ein SIM-Tool zum Öffnen der Schublade.

Apple selbst spricht natürlich lieber über ein weniger kontroverses Thema, nämlich die neue MagSafe-Schnittstelle. Die Kalifornier haben nämlich einen Magneten in die Rückseite des iPhones eingebaut, kompatibles Zubehör verbindet sich darüber automatisch mit dem iPhone. So gibt es eine spezielle Wallet für Kreditkarten, die Karten sind hier natürlich vor dem Magneten geschützt. Apple möchte dafür regulär knapp 65 Euro, normale Cases mit MagSafe kosten 55 Euro, das spezielle Ladegerät gibt es für 45 Euro.

Cases ohne MagSafe gibt es von Drittherstellern im Apple Store, ebenso zahlreiche andere Zubehörteile wie Kameralinsen, Gimbals, Gamepads und vieles mehr.

Apple bietet für seine iPhones nur 12 Monate Garantie. Die Händlergewährleistung gilt innerhalb der EU-Länder aber dennoch, sodass man 24 Monate lang bei Sachmängeln eine Reparatur verlangen kann. Wer mehr Sicherheit möchte, kann sich AppleCare+ beim Kauf in Apples Store holen: Für 169 Euro bekommt man dann bei unbeabsichtigten Beschädigungen eine Reparatur zum Pauschalpreis und einen vorrangigen Support, allerdings ebenfalls nur für 12 Monate.

Silikon Case mit MagSafe
Silikon Case mit MagSafe
Clear Case mit MagSafe
Clear Case mit MagSafe
20-Watt-Ladegerät
20-Watt-Ladegerät
MagSafe-Ladegerät
MagSafe-Ladegerät

Eingabegeräte & Bedienung - Zuverlässiges FaceID

Das Super Retina XDR-Display bietet weiterhin nur 60 Hz Bildfrequenz an. Das ist schade, Bildläufe wirken nicht ganz so flüssig wie bei Bildschirmen mit höherer Frequenz und auch die gefühlte Geschwindigkeit bei der Bedienung ist beim iPhone 12 etwas geringer. Das heißt aber nicht, dass sich das iPhone nicht superflüssig bedienen lassen würde. Wir sprechen hier von Unterschieden im Detail, aber auf die kommt es in dieser Preisklasse eben an.

Einen Fingerabdrucksensor gibt es bei Apples High-End-Smartphones schon länger nicht mehr, dafür setzt der Hersteller auf FaceID, die eigene Gesichtserkennung mittels 3D-Kamera, die wesentlich genauer und sicherer ist, als die übliche Gesichtserkennung über die normale Frontkamera. Auch im Dunkeln hat die Technologie keine Probleme, den Besitzer exakt zu erkennen. Schaut man das Display an, so entsperrt es sich quasi sofort. Nach oben wischen muss man aber noch, um den Bildschirm freizugeben.

Die Hardware-Buttons an den Seiten sind die Standby-Taste sowie der Lautstärkeregler. Natürlich gibt es auch den berühmten Schieberegler, der das Gerät stumm schaltet oder wieder klingeln lässt. Alle Tasten sich sehr hochwertig ins Gehäuse eingepasst und haben einen guten Druckpunkt.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display - iPhone jetzt mit OLED

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Früher gab es nur LED-Displays in Apple-Smartphones, seit einigen Jahren führt der Hersteller aber sowas wie eine On-Off-Beziehung mit den farbstarken und potenziell energiesparenden OLED-Displays. Im iPhone 11 gab es beispielsweise keines, in den letztjährigen iPhone-Pro-Modellen aber schon.

Dieses Jahr bekommt auch das günstigere iPhone 12 ein OLED-Display und auch die Auflösung wurde auf 2.532 x 1.170 Pixel erhöht und ist damit zur nativen Wiedergabe von Full-HD-Inhalten geeignet. Auch eine HDR-Zertifizierung gibt es für das Display, dafür gibt Apple bis zu 1.200 nits an Helligkeit an. Bei einem vollweißen Display wie in unserem Test reicht es für etwas mehr als die Hälfte, bei kleineren beleuchteten Flächen auf dem Display ist die Helligkeit aber bei Bedarf auch höher.

Die Helligkeitsverteilung auf dem Display ist mit 97 % sehr gleichmäßig.

646
cd/m²
638
cd/m²
637
cd/m²
644
cd/m²
642
cd/m²
637
cd/m²
642
cd/m²
636
cd/m²
627
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 646 cd/m² Durchschnitt: 638.8 cd/m² Minimum: 6.95 cd/m²
Ausleuchtung: 97 %
Helligkeit Akku: 642 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 0.9 | 0.59-29.43 Ø5.6
ΔE Greyscale 0.8 | 0.64-98 Ø5.8
99.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.188
Apple iPhone 12
OLED, 2532x1170, 6.10
Apple iPhone 11
IPS, 1792x828, 6.10
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Super AMOLED, 2400x1080, 6.67
Huawei P40 Pro
OLED, 2640x1200, 6.58
OnePlus 8T
AMOLED, 2400x1080, 6.55
Samsung Galaxy Note20
Super AMOLED Plus, 2400x1080, 6.70
Bildschirm
-3%
-29%
-27%
-3%
-84%
Helligkeit Bildmitte
642
679
6%
684
7%
584
-9%
743
16%
610
-5%
Brightness
639
671
5%
690
8%
576
-10%
734
15%
621
-3%
Brightness Distribution
97
93
-4%
95
-2%
95
-2%
91
-6%
95
-2%
Schwarzwert *
0.68
DeltaE Colorchecker *
0.9
0.8
11%
1.3
-44%
1.1
-22%
0.89
1%
2.4
-167%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
2.42
2.4
1%
2.5
-3%
2.3
5%
1.69
30%
4.3
-78%
DeltaE Graustufen *
0.8
1.1
-38%
1.9
-138%
1.8
-125%
1.4
-75%
2.8
-250%
Gamma
2.188 101%
2.24 98%
2.29 96%
2.16 102%
2.199 100%
2.09 105%
CCT
6404 101%
6610 98%
6475 100%
6355 102%
6423 101%
6368 102%
Kontrast
999

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 226.2 Hz

Das Display flackert mit 226.2 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 226.2 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9720 (Minimum 5, Maximum 151500) Hz.

Da OLEDs abgeschaltet werden können, stellen Sie theoretisch perfektes Schwarz dar, somit ist auch der Kontrast sehr hoch und theoretisch sogar unendlich hoch. Das führt zu einer tollen Farbdarstellung auf dem Display, in unseren Tests mit der Software CalMAN sehen wir zudem, dass das iPhone 12 Farben extrem genau darstellt. Ob man die TrueTone-Funktion einschaltet, die Farben auf dem Bildschirm an das Umgebungslicht anpasst, ist Geschmackssache, die exaktere Farbdarstellung bekommt man ohne die Funktion.

Da OLEDs keine Hintergrundbeleuchtung besitzen, die man dimmen könnte, muss der komplette Bildschirm in sehr kurzen Abständen ein- und wieder ausgeschaltet werden, um eine niedrigere Leuchtkraft zu erreichen. Dabei entsteht ein Flackern, das beim iPhone 12 um die 226,2 Hz oszilliert. Nur bei voller Displayhelligkeit ist es nicht messbar.

Die Reaktionszeiten des Screens sind eher durchschnittlich, Fans von schnellen Action-Spielen sollten den Bildschirm also vor dem Kauf einmal ausprobieren.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Graustufen TrueTone
CalMAN Graustufen TrueTone
CalMAN Farbgenauigkeit TrueTone
CalMAN Farbgenauigkeit TrueTone

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
22 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 30 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
10 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 5 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 10 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.3 ms).

Im Freien erweist sich das OLED-Display als gut nutzbar und gerät nur bei direkter Sonneneinstrahlung an seine Grenzen.

Auch die Blickwinkel des Displays gefallen uns gut: Egal von welcher Seite man auf das iPhone 12 blickt, Farben und Helligkeit werden höchstens unverändert dargestellt.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung - Apple A14 ist gut, aber kein Meilenstein

Für die Leistungsfähigkeit des Apple iPhone 12 ist der Apple A14 Bionic zuständig, ein von Apple selbst entwickeltes SoC, das von TSMC in einem 5nm-Prozess gefertigt wird. Damit sind die Strukturen nochmals kleiner als beim Apple A13. Das SoC bringt 11,8 Milliarden Trasistoren mit, das sind gut 40 % mehr als beim Vorgängerchip aus dem letzten Jahr. Auch die Neural Engine, die für KI-Aufgaben wie das intelligente Fotoalbum zuständig ist, wurde deutlich ausgebaut, im auf dieses Anwendungsgebiet spezialisierten Benchmark AIMark zeigen sich entsprechend auch deutliche Leistungsunterschiede, wenn die KI ihre Tätigkeiten verrichtet.

Der Leistungsunterschied zum Vorgänger, wenn es um die reine Prozessor- und Grafikpower geht, ist hingegen in den Benchmarks zwar sichtbar, aber nicht wirklich signifikant. Auch erreicht das iPhone 11 teils sogar höhere Frameraten in Grafikbenchmarks. Wie kann das sein? Nun, der Vorgänger bot eben eine geringere Bildschirmauflösung und so muss das iPhone 11 bei Onscreen-Tests weniger Pixel berechnen.

Insgesamt kann sich der A14 also leistungstechnisch nicht wirklich absetzen, er bringt eher Detailverbesserungen, beispielsweise in Sachen KI-Leistung mit.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
1584 Points ∼100%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
1006 Points ∼64% -36%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
779 Points ∼49% -51%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
889 Points ∼56% -44%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
917 Points ∼58% -42%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (1326 - 1604, n=5)
1542 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1604, n=216, der letzten 2 Jahre)
559 Points ∼35% -65%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
3913 Points ∼97%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
3300 Points ∼82% -16%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
3165 Points ∼79% -19%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3164 Points ∼79% -19%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
2766 Points ∼69% -29%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (3476 - 4334, n=5)
4017 Points ∼100% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 4201, n=216, der letzten 2 Jahre)
1925 Points ∼48% -51%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
7072 Points ∼76%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
9361 Points ∼100% +32%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6739 Points ∼72% -5%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8877 Points ∼95% +26%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
8097 Points ∼86% +14%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (6711 - 7564, n=3)
7116 Points ∼76% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 11256, n=260, der letzten 2 Jahre)
3314 Points ∼35% -53%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
10963 Points ∼87%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
12632 Points ∼100% +15%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
7499 Points ∼59% -32%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
11586 Points ∼92% +6%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
11272 Points ∼89% +3%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (10686 - 13334, n=3)
11661 Points ∼92% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (54 - 16670, n=260, der letzten 2 Jahre)
3889 Points ∼31% -65%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
3153 Points ∼63%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
4911 Points ∼99% +56%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4975 Points ∼100% +58%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4882 Points ∼98% +55%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
4077 Points ∼82% +29%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (2915 - 3153, n=3)
3025 Points ∼61% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (607 - 5301, n=260, der letzten 2 Jahre)
2721 Points ∼55% -14%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
9173 Points ∼91%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
9199 Points ∼91% 0%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
10059 Points ∼100% +10%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
7286 Points ∼72% -21%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9897 Points ∼98% +8%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
8485 Points ∼84% -8%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (8333 - 9173, n=5)
8974 Points ∼89% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (149 - 11895, n=272, der letzten 2 Jahre)
3796 Points ∼38% -59%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
21465 Points ∼99%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
17853 Points ∼83% -17%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
13419 Points ∼62% -37%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
7905 Points ∼37% -63%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
12878 Points ∼60% -40%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
11868 Points ∼55% -45%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (20511 - 23094, n=5)
21609 Points ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (122 - 22052, n=272, der letzten 2 Jahre)
4779 Points ∼22% -78%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
3053 Points ∼53%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3411 Points ∼60% +12%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
5361 Points ∼94% +76%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
5718 Points ∼100% +87%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
5468 Points ∼96% +79%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
4247 Points ∼74% +39%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (2622 - 3084, n=5)
2953 Points ∼52% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (620 - 5765, n=270, der letzten 2 Jahre)
2839 Points ∼50% -7%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
5569 Points ∼73%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
4400 Points ∼57% -21%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
7678 Points ∼100% +38%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6060 Points ∼79% +9%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7145 Points ∼93% +28%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
6544 Points ∼85% +18%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (5079 - 6614, n=4)
5652 Points ∼74% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (78 - 9138, n=258, der letzten 2 Jahre)
2619 Points ∼34% -53%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
7282 Points ∼81%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5726 Points ∼63% -21%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
9032 Points ∼100% +24%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6465 Points ∼72% -11%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8222 Points ∼91% +13%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
8005 Points ∼89% +10%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (6281 - 9612, n=4)
7523 Points ∼83% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (62 - 11573, n=258, der letzten 2 Jahre)
2789 Points ∼31% -62%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
3054 Points ∼61%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
2429 Points ∼48% -20%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
5035 Points ∼100% +65%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4971 Points ∼99% +63%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4900 Points ∼97% +60%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
3993 Points ∼79% +31%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (2975 - 3161, n=4)
3058 Points ∼61% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 5318, n=258, der letzten 2 Jahre)
2772 Points ∼55% -9%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
6119 Points ∼73%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6067 Points ∼72% -1%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
8386 Points ∼100% +37%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6508 Points ∼78% +6%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8125 Points ∼97% +33%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
7076 Points ∼84% +16%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (6119 - 7294, n=5)
6701 Points ∼80% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (91 - 9839, n=270, der letzten 2 Jahre)
3106 Points ∼37% -49%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
9833 Points ∼91%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
8119 Points ∼75% -17%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
9953 Points ∼92% +1%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6771 Points ∼63% -31%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9420 Points ∼87% -4%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
870 Points ∼8% -91%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (9833 - 12112, n=5)
10821 Points ∼100% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (73 - 12914, n=270, der letzten 2 Jahre)
3455 Points ∼32% -65%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
2635 Points ∼46%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3219 Points ∼56% +22%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
5406 Points ∼94% +105%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
5728 Points ∼100% +117%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
5485 Points ∼96% +108%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
4143 Points ∼72% +57%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (2631 - 3187, n=5)
2892 Points ∼50% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (620 - 5780, n=270, der letzten 2 Jahre)
2903 Points ∼51% +10%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
59.3 fps ∼99%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +1%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
60 fps ∼100% +1%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
60 fps ∼100% +1%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
60 fps ∼100% +1%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
60 fps ∼100% +1%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (40 - 60, n=5)
55.9 fps ∼93% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (8.2 - 143, n=218, der letzten 2 Jahre)
55.8 fps ∼93% -6%
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
319.1 fps ∼99%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
322 fps ∼100% +1%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
222 fps ∼69% -30%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
152 fps ∼47% -52%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
207 fps ∼64% -35%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
191 fps ∼59% -40%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (264 - 325, n=5)
308 fps ∼96% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4.3 - 322, n=218, der letzten 2 Jahre)
103 fps ∼32% -68%
GFXBench 3.0
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
59.8 fps ∼100%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% 0%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
60 fps ∼100% 0%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
59 fps ∼98% -1%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
60 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
60 fps ∼100% 0%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (52 - 60, n=5)
58.3 fps ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4.5 - 120, n=216, der letzten 2 Jahre)
44.1 fps ∼74% -26%
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
174.7 fps ∼100%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
175 fps ∼100% 0%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
132 fps ∼75% -24%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
118 fps ∼67% -32%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
127 fps ∼73% -27%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
114 fps ∼65% -35%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (148 - 180, n=5)
170 fps ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 180, n=217, der letzten 2 Jahre)
60.4 fps ∼35% -65%
GFXBench 3.1
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
59.6 fps ∼99%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +1%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
60 fps ∼100% +1%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
52 fps ∼87% -13%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
60 fps ∼100% +1%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
58 fps ∼97% -3%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (45.4 - 60, n=5)
55.5 fps ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.1 - 106, n=214, der letzten 2 Jahre)
34.5 fps ∼58% -42%
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
114.2 fps ∼98%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
117 fps ∼100% +2%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
93 fps ∼79% -19%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
75 fps ∼64% -34%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
88 fps ∼75% -23%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
80 fps ∼68% -30%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (106 - 137, n=5)
116 fps ∼99% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 121, n=214, der letzten 2 Jahre)
41.3 fps ∼35% -64%
GFXBench
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
51.5 fps ∼86%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +17%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
52 fps ∼87% +1%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
31 fps ∼52% -40%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
46 fps ∼77% -11%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
44 fps ∼73% -15%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (40 - 52, n=5)
47.6 fps ∼79% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.5 - 61, n=213, der letzten 2 Jahre)
21.6 fps ∼36% -58%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
68.5 fps ∼92%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
73 fps ∼98% +7%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
55 fps ∼74% -20%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
44 fps ∼59% -36%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
53 fps ∼71% -23%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
49 fps ∼66% -28%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (66 - 87.2, n=5)
74.3 fps ∼100% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.8 - 75, n=213, der letzten 2 Jahre)
24.8 fps ∼33% -64%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
57.7 fps ∼96%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +4%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
54 fps ∼90% -6%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
36 fps ∼60% -38%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
47 fps ∼78% -19%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
52 fps ∼87% -10%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (40.5 - 60, n=5)
54.1 fps ∼90% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.5 - 73, n=274, der letzten 2 Jahre)
21.6 fps ∼36% -63%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
84.8 fps ∼97%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
87 fps ∼99% +3%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
58 fps ∼66% -32%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
50 fps ∼57% -41%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
55 fps ∼63% -35%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
56 fps ∼64% -34%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (79 - 106, n=5)
87.7 fps ∼100% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.95 - 257, n=274, der letzten 2 Jahre)
24.8 fps ∼28% -71%
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
46.9 fps ∼78%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% +28%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
35 fps ∼58% -25%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
23 fps ∼38% -51%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
30 fps ∼50% -36%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
27 fps ∼45% -42%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (35.6 - 53, n=5)
44.6 fps ∼74% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 60, n=275, der letzten 2 Jahre)
14.3 fps ∼24% -70%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
30.1 fps ∼91%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
33 fps ∼100% +10%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
22 fps ∼67% -27%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
19 fps ∼58% -37%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
20 fps ∼61% -34%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
23 fps ∼70% -24%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (29 - 32.9, n=5)
30.6 fps ∼93% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.35 - 101, n=274, der letzten 2 Jahre)
9.85 fps ∼30% -67%
AnTuTu v8 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
552897 Points ∼89%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Adreno 650, 8192
622888 Points ∼100% +13%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
496966 Points ∼80% -10%
OnePlus 8T
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
576457 Points ∼93% +4%
Samsung Galaxy Note20
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 8192
522516 Points ∼84% -5%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (510245 - 647374, n=5)
580942 Points ∼93% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53335 - 727247, n=179, der letzten 2 Jahre)
333830 Points ∼54% -40%
Basemark GPU 1.2
1920x1080 Metal Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
168.3 fps ∼100%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (168 - 169, n=2)
169 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (137 - 169, n=3, der letzten 2 Jahre)
158 fps ∼93% -6%
Metal Medium Native (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
136.03 fps ∼87%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (120 - 136, n=2)
128 fps ∼82% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (120 - 211, n=3, der letzten 2 Jahre)
156 fps ∼100% +15%
3840x2160 Metal High Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
50.27 fps ∼99%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (50.3 - 51.5, n=2)
50.9 fps ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (50.3 - 51.5, n=2, der letzten 2 Jahre)
50.9 fps ∼100% +1%
AImark - Score v2.x (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 12
Apple A14 Bionic, A14 Bionic GPU, 4096
92705 Points ∼100%
Apple iPhone 11
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
58380 Points ∼63% -37%
Huawei P40 Pro
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
73666 Points ∼79% -21%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
  (91892 - 92916, n=4)
92512 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4293 - 264766, n=54, der letzten 2 Jahre)
56522 Points ∼61% -39%

Beim Surfen im Internet ist das iPhone 12 richtig flott, in allen Benchmarks sichert es sich den ersten Platz. In der Praxis zeigt sich das Smartphone ebenfalls von seiner besten Seite: Webpages laden sehr schnell und auch Bilder sind sofort verfügbar.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A14 Bionic (158 - 167, n=5)
161 Points ∼100% +2%
Apple iPhone 12 (Safari 14)
158.543 Points ∼98%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
132.886 Points ∼83% -16%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
69.956 Points ∼43% -56%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS (Chrome 81.0.4044.138)
69.825 Points ∼43% -56%
OnePlus 8T (Chrome 86)
69.401 Points ∼43% -56%
Samsung Galaxy Note20 (Samsung Browser 12.1)
56.102 Points ∼35% -65%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (12.4 - 161, n=185, der letzten 2 Jahre)
49.7 Points ∼31% -69%
JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnittliche Apple A14 Bionic (305 - 376, n=5)
353 Points ∼100% +16%
Apple iPhone 12 (Safari 14)
305.3 Points ∼86%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
293.36 Points ∼83% -4%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS (Chrome 81.0.4044.138)
121.69 Points ∼34% -60%
OnePlus 8T (Chrome 86)
118.7 Points ∼34% -61%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
116.61 Points ∼33% -62%
Samsung Galaxy Note20 (Samsung Browser 12.1)
95.185 Points ∼27% -69%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 375, n=192, der letzten 2 Jahre)
88.6 Points ∼25% -71%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnittliche Apple A14 Bionic (188 - 198, n=5)
194 runs/min ∼100% +1%
Apple iPhone 12 (Safari 14)
193 runs/min ∼99%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
157 runs/min ∼81% -19%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
71.8 runs/min ∼37% -63%
OnePlus 8T (Chome 86)
71.3 runs/min ∼37% -63%
Samsung Galaxy Note20 (Samsung Browser 12.1)
64.4 runs/min ∼33% -67%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9 - 196, n=163, der letzten 2 Jahre)
50.9 runs/min ∼26% -74%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS (Chrome 81.0.4044.138)
41.2 runs/min ∼21% -79%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPhone 12 (Safari 14)
194 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic (191 - 195, n=5)
193 Points ∼99% -1%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
184 Points ∼95% -5%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS (Chrome 81.0.4044.138)
123 Points ∼63% -37%
OnePlus 8T (Chrome 86)
108 Points ∼56% -44%
Samsung Galaxy Note20 (Samsung Browser 12.1)
101 Points ∼52% -48%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (20 - 194, n=203, der letzten 2 Jahre)
77.6 Points ∼40% -60%
Huawei P40 Pro
Points ∼0% -100%
Octane V2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A14 Bionic (55710 - 58632, n=5)
57766 Points ∼100% +4%
Apple iPhone 12 (Safari 14)
55710 Points ∼96%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
48819 Points ∼85% -12%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
25953 Points ∼45% -53%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
23690 Points ∼41% -57%
Samsung Galaxy Note20 (Samsung Browser 12.1)
20022 Points ∼35% -64%
OnePlus 8T (Chrome 86)
19915 Points ∼34% -64%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1986 - 58632, n=212, der letzten 2 Jahre)
17077 Points ∼30% -69%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (460 - 29635, n=215, der letzten 2 Jahre)
4167 ms * ∼100% -803%
Samsung Galaxy Note20 (Samsung Browser 12.1)
2293.6 ms * ∼55% -397%
Huawei P40 Pro (Huawei Browser 10.1)
1913.7 ms * ∼46% -315%
OnePlus 8T (Chrome 86)
1860.1 ms * ∼45% -303%
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS (Chrome 81.0.4044.138)
1853.7 ms * ∼44% -302%
Apple iPhone 11 (Safari Mobile 13.0)
572.8 ms * ∼14% -24%
Durchschnittliche Apple A14 Bionic (460 - 467, n=5)
463 ms * ∼11% -0%
Apple iPhone 12 (Safari 14)
461.4 ms * ∼11%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele - Flottes Gaming

In Games schlägt sich das iPhone 12 gut, im grafisch wenig anspruchsvollen MOBA Arena of Valor erreicht es durchgehend 60 fps, bei PUBG Mobile allerdings muss man sich auf hohen Einstellungen mit etwa 40 fps zufriedengeben. Aufwändige Games sollten mittelfristig kein Problem für das iPhone sein. Die Frameraten ermitteln wir mit der Software von GameBench.

Die Steuerung per Lagesensor und Touchscreen funktioniert exakt, die große Notch stört aber ab und an, wenn ein Game im Vollbildmodus angezeigt wird und auch die abgerundeten Ecken des Bildschirms verdecken teilweise Bedienelemente.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Asphalt 9
Asphalt 9
Arena of Valor
Arena of Valor
05101520253035404550556043434143434343414443434344414341434341444343434243434343444443424343434344383939403939393940394038414343434343434343444344434343434343444443434443434343434343444343434443434345434341444141434443434341434343434144434343444143414343414443434342434343434444434243434343443839394039393939403940384143434343434343434443444343434343434444434344434343434343434443434344434343454343414441414344435960595959605959586059596059605559595959596059595960595960595958605959605959605959595960596059595960595959596059595960595960595959605959605959596059595960595959605859596059595959605959596059595960595959596059596059595960595843434143434343414443434344414341434341444343434243434343444443424343434344383939403939393940394038414343434343434343444344434343434343444443434443434343434343444343434443434345434341444141434443596059595960595958605959605960555959595959605959596059596059595860595960595960595959596059605959596059595959605959596059596059595960595960595959605959596059595960585959605959595960595959605959596059595959605959605959596059586059595960595960595959605760595960595759595960595859596059585959595959605959595960595960595959605960595959605959586059595959605959605959605959596059595960595959596059595960595959605959596059596059596059594343414343434341444343434441434143434144434343424343434344444342434343434438393940393939394039403841434343434343434344434443434343434344444343444343434343434344434343444343434543434144414143444359605959596059595860595960596055595959595960595959605959605959586059596059596059595959605960595959605959595960595959605959605959596059596059595960595959605959596058595960595959596059595960595959605959595960595960595959605958605959596059596059595960576059596059575959596059585959605958595959595960595959596059596059595960596059595960595958605959595960595960595960595959605959596059595959605959596059595960595959605959605959605959596059596059535055555960585959605960575760595949596059595959595960595259605959595959605959595960595960585959Tooltip
; PUBG Mobile; 1.0.0: Ø42.5 (38-45)
; Arena of Valor; high HD; 1.36.1460240: Ø59.2 (55-60)
; Arena of Valor; min; 1.36.1460240: Ø59.2 (57-60)
; Asphalt 9: Legends; 2.5.3: Ø58.4 (49-60)

Emissionen - Kaum Erwärmung, kein Drosseln

Temperatur

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

37,8 °C beträgt die maximale Erwärmung nach längerer Last. Das ist ein geringer Wert, somit sollte es auch an sehr warmen Tagen keine unangenehme Erwärmung geben. 30,7 °C sind es bei geringer Belastung des Systems und damit eine kaum spürbare Erwärmung.

Auch die Leistungsfähigkeit des Systems wird durch längere Last nicht beeinträchtigt, wie wir mit dem Akkutest des GFXBench feststellen.

Max. Last
 34.3 °C35.8 °C36.1 °C 
 36.1 °C36.7 °C36.2 °C 
 36.6 °C37.8 °C35.7 °C 
Maximal: 37.8 °C
Durchschnitt: 36.1 °C
34.4 °C37.1 °C34 °C
35 °C37.3 °C36.3 °C
35.3 °C35.4 °C37.1 °C
Maximal: 37.3 °C
Durchschnitt: 35.8 °C
Netzteil (max.)  39.9 °C | Raumtemperatur 21.9 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.9 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.2 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 37.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.9 °C.
Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Das iPhone 12 verwendet einen Lautsprecher an der Unterkante und den Ohrhörer für die Tonwiedergabe und kann somit auch Stereoeffekte erzeugen. Apple hat das Klangbild gegenüber dem iPhone 11 aber kaum verändert und so ist es weiterhin eher durchschnittlich. Bei mittlerer Lautstärke klingen die Speaker recht passabel, darüber hinaus verzerrt aber der Klang und wird auch recht höhenlastig.

Über kabelgebundene Kopfhörer oder Lautsprecher bekommt man die bestmögliche Klangqualität vom iPhone, bei Bluetooth ist nämlich die Unterstützung für klangverbessernde Codecs weiterhin dünn. Für den Kabelanschluss nutzt man den Lightning-Port, einen Adapter auf 3,5-mm-Klinke bietet Apple nur als Zubehör an.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.838.52537.535.53129.330.44031.931.75037.8356329.127.68019.524.810019.931.512516.539.316014.845.620013.144.325012.545.131510.848.840010.551.150014.857.36301457.880013.457.9100013.561.5125012.163160011.76820001270.6250013.175.4315013.574.1400014.566.4500015.463.9630016.364.9800016.9651000017.866.81250018.461.41600019.251.6SPL71.626.681.1N24.90.843.2median 14median 61.4Delta1.98.435.729.227.628.130.624.324.828.332.735.224.624.923.224.119.23317.943.216.55415.250.217.352.217.254.316.856.614.658.71461.314.760.114.767.814.868.71571.314.971.81573.614.674.31475.515.172.114.671.514.870.115.164.315.155.515.544.72783.40.953.8median 15median 61.30.49.1hearing rangehide median Pink NoiseApple iPhone 12Apple iPhone 11
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPhone 12 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 14% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 78% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 41% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 52% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple iPhone 11 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 13.5% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 10.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 22% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 68% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 49% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 42% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit - Kleiner Akku hält lang durch

Energieaufnahme

Beim Stromverbrauch scheint sich die effizientere 5-nm-Architektur des SoCs und der OLED-Screen tatsächlich auszuzahlen, denn bei wenig Last braucht das iPhone 12 tatsächlich deutlich weniger Energie als sein Vorgänger. Bringt man das neue iPhone hingegen an seine Grenzen, so braucht es deutlich mehr Strom als das iPhone 11.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 1.5 / 1.8 Watt
Last midlight 5.5 / 10.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Apple iPhone 12
2815 mAh
Apple iPhone 11
3110 mAh
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
5000 mAh
Huawei P40 Pro
4200 mAh
OnePlus 8T
4500 mAh
Samsung Galaxy Note20
4300 mAh
Durchschnittliche Apple A14 Bionic
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-11%
-3%
20%
2%
3%
-16%
1%
Idle min *
0.9
0.56
38%
0.63
30%
0.92
-2%
1.1
-22%
0.92
-2%
0.852 (0.62 - 1.3, n=5)
5%
0.933 (0.37 - 2.5, n=231, der letzten 2 Jahre)
-4%
Idle avg *
1.5
2.99
-99%
2.06
-37%
1.41
6%
1.5
-0%
1.5
-0%
2.66 (1.18 - 7.89, n=5)
-77%
1.843 (0.82 - 3.94, n=231, der letzten 2 Jahre)
-23%
Idle max *
1.8
3.02
-68%
2.08
-16%
1.47
18%
1.7
6%
1.54
14%
2.81 (1.21 - 7.91, n=5)
-56%
2.12 (0.85 - 4.2, n=231, der letzten 2 Jahre)
-18%
Last avg *
5.5
4.17
24%
5.55
-1%
3.35
39%
4.6
16%
5.49
-0%
4.66 (2.1 - 9.28, n=5)
15%
4.43 (2.1 - 8.4, n=231, der letzten 2 Jahre)
19%
Last max *
10.4
5.44
48%
9.71
7%
6.37
39%
9.4
10%
9.99
4%
7.09 (3.86 - 10.8, n=5)
32%
7.22 (3.16 - 12.3, n=231, der letzten 2 Jahre)
31%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Für überdimensionale Akkugrößen in seinen iPhones ist Apple seit jeher nicht bekannt, aber die Kalifornier wussten ihre Batterien immer gut zu nutzen. Das iPhone 12 besitzt sogar etwas weniger Akkukapazität als sein Vorgänger. Im Vergleich zu den Android-Vergleichsgeräten ist der Akku geradezu winzig, dennoch schafft es Apple ordentliche Laufzeiten von 15:45 Stunden in unserem WLAN-Test zu erreichen. Insgesamt sind die Laufzeiten sehr alltagstauglich und auf ähnlichem Niveau wie beim iPhone 11.

Laden lässt sich das Gerät über Apples 20-Watt-Charger, der dem iPhone 12 nicht beiliegt, er schlägt nochmals mit knapp 25 Euro zu Buche. Per MagSafe lädt das iPhone maximal mit 15 Watt oder drahtlos per Qi-Standard mit 7,5 Watt. Das 2020er-iPhone ist kabelgebunden in maximal 1:30 Stunden wieder voll geladen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
43h 22min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
15h 45min
Big Buck Bunny H.264 1080p
18h 55min
Last (volle Helligkeit)
4h 43min
Apple iPhone 12
2815 mAh
Apple iPhone 11
3110 mAh
Asus Zenfone 7 Pro ZS671KS
5000 mAh
Huawei P40 Pro
4200 mAh
OnePlus 8T
4500 mAh
Samsung Galaxy Note20
4300 mAh
Akkulaufzeit
-2%
-32%
-24%
-16%
-11%
Idle
2602
2765
6%
1211
-53%
1474
-43%
1539
-41%
2067
-21%
H.264
1135
1147
1%
997
-12%
1137
0%
1103
-3%
1123
-1%
WLAN
945
866
-8%
677
-28%
743
-21%
1023
8%
589
-38%
Last
283
267
-6%
184
-35%
198
-30%
203
-28%
326
15%

Pro

+ sehr farbtreues OLED-Display
+ exakt verarbeitetes Gehäuse
+ scharfe Kamerabilder
+ viel Leistung
+ lange Laufzeiten
+ kaum Erwärmung
+ exakte Ortung
+ umfassendes Zubehörangebot
+ viele LTE- und 5G-Frequenzen

Contra

- PWM-Flackern
- mäßige Lautsprecher
- wenig Massenspeicher fürs Geld
- NFC nur eingeschränkt nutzbar
- nur 60-Hz-Display
- kein 5G mmWave in Europa

Fazit - Sinnvolle Neuerungen

Im Test: Apple iPhone 12
Im Test: Apple iPhone 12

Apples Smartphones haben durch ihr eigenes Ökosystem natürlich immer ein Alleinstellungsmerkmal. Das iPhone 12 ist aber auch 2020 ein Update, das dank OLED-Display, verbesserter Leistung und 5G einiges Neues bietet.

Die aktuellen Standards für High-End-Smartphones interessieren Apple wieder mal wenig und so gibt es kein 90- oder gar 120-Hz-Display und beim Grundmodell recht wenig Massenspeicher. In Sachen kabelloses Laden und IP-Zertifizierung kann Apples Smartphone aber mithalten.

Dass der Preis um 100 Euro gegenüber dem Vorgänger gestiegen ist und man dafür nicht mal ein Ladegerät oder ein Headset bekommt, ist schon etwas ärgerlich, auch wenn Apples Umweltgedanken grundsätzlich sinnvoll sind.

Das iPhone 12 ist wieder ein hochwertiges Smartphone mit viel Leistung und tollem Gehäuse. Die neuen Features sind nicht revolutionär, aber sinnvoll.

Für sich gesehen ist das iPhone 12 wieder ein Smartphone mit toller Verarbeitung und schönem Design. Die neue MagSafe-Schnittstelle wird erfahrungsgemäß wieder viel Drittherstellerzubehör hervorbringen und sie kann sogar zum Laden des Smartphones genutzt werden.

Apple bringt hier also ein gutes Update, das zwar keine Revolution des iPhones darstellt, aber das Gerät sinnvoll weiterentwickelt und die hohen Standards, die Apple-Käufer erwarten, halten kann.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Apple iPhone 12 - 21.12.2020 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
89%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
95%
Konnektivität
46 / 70 → 66%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
91%
Display
92%
Leistung Spiele
63 / 64 → 98%
Leistung Anwendungen
91 / 86 → 100%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
62 / 90 → 69%
Kamera
76%
Durchschnitt
81%
88%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 32 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 856 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Apple iPhone 12 Smartphone - Apple-Handy mit 5G
Autor: Florian Schmitt,  4.11.2020 (Update:  5.11.2020)