Notebookcheck

Aorus X7 v7

Ausstattung / Datenblatt

Aorus X7 v7
Aorus X7 v7 (X7 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop) - 8192 MB, Kerntakt: 1443 MHz, Speichertakt: 8000 MHz, GDDR5, 256-Bit-Anbindung, ForceWare 384.94, no Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2400, Dual-Channel, vier Speicherbänke (zwei Bänke belegt)
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 2560 x 1440 Pixel 170 PPI, AU Optronics B173QTN01.4 (AUO1496), TN LED, G-Sync, 120 Hz, QHD, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel HM175
Massenspeicher
Samsung SM961 MZVPW256HEGL, 256 GB 
, + HGST HTS721010A9E630 (1 TB, 7200 rpm)
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Sunrise Point PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Mikrofoneingang, Kopfhörerausgang, Card Reader: SD, SDHC, SDXC, Helligkeitssensor, TPM 2.0
Netzwerk
Killer E2500 Gigabit Ethernet Controller (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter (b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 25 x 428 x 305
Akku
94 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: zwei Lautsprecher + zwei Subwoofer, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 230-Watt-Netzteil, Cyberlink PowerDVD 12, MS Office (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
3.4 kg, Netzteil: 774 g

 

Preisvergleich

Bewertung: 85.4% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: - %, Leistung: 97%, Ausstattung: 67%, Bildschirm: 84% Mobilität: 61%, Gehäuse: 82%, Ergonomie: 84%, Emissionen: 69%

Testberichte für das Aorus X7 v7

85.4% Test Aorus X7 v7 (7820HK, GTX 1070, QHD) Laptop | Notebookcheck
Schlanker Gaming-Bolide. Das Aorus X7 v7 hat viel zu bieten: Es wartet mit einer pfeilschnellen NVMe-SSD, einer großen Portion Spieleleistung und einem QHD-Bildschirm auf. Dazu gesellen sich Aufrüstmöglichkeiten; außerdem ist die Übertaktung von CPU und GPU möglich.
Review: Aorus X7 v7
Quelle: Hexus Englisch EN→DE
Eager to swap your ageing desktop for a laptop with high-end gaming credentials? The Aorus X7 v7 ought to be on your shortlist.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 28.09.2017

Kommentar

Modell:

Vor nicht allzu langer Zeit hat Gigabyte mit Aorus eine neue Marke aus der Taufe gehoben, um mit Gaming-Serien wie Asus ROG oder Dells Alienware zu konkurrieren. Was manche lediglich als weitere Fragmentierung und Möglichkeit des Herstellers, neue überteuerte hochpreisige Geräte an den Mann zu bringen, ansehen war in Wirklichkeit für Gigabyte die Möglichkeit, den Markt um eine neue sehr einprägsame Marke zu erweitern. Schauen wir also mal, was das Aorus X7 v7 zu bieten hat. Auf den ersten Blick wirkt es wie eine dünne High-End Maschine, ausgestattet mit Core i7-7820HK, 16 GB Arbeitsspeicher und 1.256 GB Massenspeicher, der in eine 1 TB Festplatte und eine 256 GB SSD unterteilt ist, sowie einer Nvidia GeForce GTX 1070 Grafikkarte. All das steckt in einem sauber und ordentlich designten Gehäuse mit 17-Zoll-Bildschirm. Gigabyte hat das Gehäuse des Aorus X7 v7 von Grund auf überarbeitet und die Neuerungen sind sofort erkennbar. Mit seinem Mesh-Gittern unterhalb der Scharniere, die den Luftfluss verbessern und die Hardware deutlich kühler halten, wirkt es wesentlich geschmeidiger. Beim Material entschied man sich für gebürstetes Aluminium, wodurch das Notebook trotz seiner Größe und Klasse verhältnismäßig leicht geblieben ist ohne an Stabilität und Rigidität einzubüßen. Auch die Anschlüsse wurden überarbeitet und beinhalten nun 2 USB Typ-C Gen. 2 Ports, von denen einer sogar Thunderbolt 3 unterstützt, einen HDMI 2.0 Port, einen MiniDisplayPort 1.3, 4 USB 3.1 Typ-A Ports und die üblichen Anschlüsse für Ethernet und Audio. Hinzu kommt der SD-Kartenleser, der zwar nicht zu den schnellsten seiner Zunft gehört, aber seinen Job trotzdem sehr ordentlich und flott erledigt.

Das Display verfügt über eine native QHD-Auflösung, optional gibt es außerdem ein 4K-Display zur Auswahl. Beide Panels bieten eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz inkl. Support für G-Sync, was sehr positiv vermerkt werden muss. Andererseits hätten wir nichts anderes erwartet, schließlich ist dies Gigabytes Flaggschiff der Aorus-Serie. Beide Panels sind sehr gut für Gaming geeignet, die Farbgenauigkeit ist mit 87 % sRGB und 57 % AdobeRGB jedoch nur unterdurchschnittlich. Wer akkuratere Displays benötigt muss sich wohl oder übel anderweitig umsehen. Die Performance des Auros X7 v7 ist mehr als ausreichend um aktuelle Spiele flüssig wiederzugeben und auch die dabei entstehende Wärme wird ganz ohne Throttling abgeführt. Letzteres liegt unter anderem an der Größe des Systems, die eine deutlich potentere Kühllösung ermöglicht. Die Lautsprecher sind recht laut, es fehlt jedoch an Bass, was dem Wumms nicht gerade zugute kommt. Bei Mitten und Höhen geht die Soundqualität aber in Ordnung und auch insgesamt ist sie überdurchschnittlich. Wie von einem Boliden wie diesen zu erwarten war, ist der Energiebedarf immens. Entsprechend kurz ist auch die Akkulaufzeit von gerade mal 3 Stunden im WLAN-Test. Damit ist sie zwar kürzer als der Durchschnitt, aber länger als bei einem Desktop-Ersatz-Notebook. Man sollte allerdings nicht allzu viel verlangen. Schwierig könnte es werden eine passende Tasche für diesen wuchtigen 17-Zoller zu finden. Insgesamt wirkt das Aorus X7 v7 seinem Vorgänger sehr ähnlich und auch die Upgrades der Hardware halten sich im Vergleich dazu eher in Grenzen.

NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop): High-End Notebook-Grafikkarte mit 8 GDDR5-Grafikspeicher und zweitschnellste mobile Pascal-GPU nach der GTX 1080. Verfügt über 2.048 Shadereinheiten, taktet dafür jedoch etwas niedriger als die Desktop-Version (1.920 Shader). Die Max-Q Version für dünne Laptops (mit selber Produktbezeichnung) taktet nochmals geringer, bietet jedoch auch weniger TDP. High-End Grafikkarten welche auch neueste und anspruchsvolle 3D-Spiele in hohen Auflösungen und Detailstufen flüssig wiedergeben können. Durch den hohen Stromverbrauch, werden diese GPUs nur in großen und schweren Notebooks mit geringen Akkulaufzeiten angeboten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
7820HK: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender Quad-Core Prozessor für größere Notebooks mit vier CPU Kernen welche mit 2,9 bis 3,9 GHz getaktet werden. Zweitschnellstes Modell der Kaby-Lake-H Serie Anfang 2017 und damit ein sehr schneller mobiler Prozessor zu dieser Zeit. Integriert eine Intel HD Graphics 630 GPU mit 350 - 1100 MHz und wird in 14 nm (verbessert im Vergleich zu Skylake) gefertigt. Technisch identisch zum Core i7-7820HQ jedoch ohne Unterstützung der Business-Features vPro und TXT.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
17.3": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.4 kg:
Ein solches Gewicht ist für Notebooks mit 17-Zoll Display normal. Für 15 Zoll-Notebooks ist das schon etwas zu schwer. Das Gewicht ist akzeptabel für Geräte, die eher auf stationären Betrieb als Mobilität ausgerichtet sind.

Aorus:
Diese Firma wurde 2014 als Tochter von Gigabyte in Taiwan gegründet. Als Logo gibt es einen Falkenkopf, da der Name Aorus vom altägyptischen Falkengott Horus abgeleitet ist. Produziert werden hauptsächlich Gaming Laptops sowie Computer-Zubehör.
Die Marktanteile sind noch gering, es gibt auch noch wenige Testberichte. Diese  weisen aber relativ gute Bewertungen auf (2016).

85.4%: Es handelt sich hier um eine überdurchschnittlich Bewertung. Dennoch darf man nicht übersehen, dass 10-15% aller Notebook-Modelle eine bessere Beurteilung erhalten. Der Prozentsatz entspricht am ehesten der Verbalbewertung "gut". Man darf aber nicht vergessen, dass Magazine nur selten richtig schlechte Beurteilungen verteilen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Medion Erazer X7853-MD60709
GeForce GTX 1070 (Laptop)
Medion Erazer X7857
GeForce GTX 1070 (Laptop)

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP OMEN 17-an105ns
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
Medion Erazer X7861
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
Origin PC EVO-17S, GTX 1070, i9-8950HK
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK
Acer Predator Helios 500 PH517-51-90BK
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK
Medion Erazer X7853-MD60707
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
HP Omen 17-AN113NS
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
HP Omen 17-an104nd
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
Acer Predator Helios 500 PH517-51-72NU
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
Acer Predator Helios 500 PH517-51-99UR
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK
MSI GE73 8RF-008 Raider RGB
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
Acer Predator Helios 500 PH517-51-79BY
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H
Aorus X9 v7
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7820HQ
HP Omen 17-an090nz
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
HP OMEN 17-an010ns
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
HP Omen 17-an009tx
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
MSI GT72VR 7RE-629XES Dominator Pro
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
Medion Erazer X7853
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
HP Omen 17-w200nu
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
Medion Erazer X7849-MD60426
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 6700HQ
HP Omen 17-an016ng
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
HP Omen 17-an015ng
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
HP Omen 17-an014ng
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
MSI GT72VR 6RE-266NL
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 6820HK
HP Omen 17-w216ng
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
HP Omen 17-w107ng
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 6700HQ
HP Omen 17-w270nd
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Aorus X7 v7
Autor: Stefan Hinum (Update: 20.10.2017)