Notebookcheck Logo

Apple-Analyst mit Details zu iPhone 14 Pro, drei Apple Watches sowie neuem HomePod und Apple TV

Bloomberg-Analyst Mark Gurman nennt viele Details zum iPhone 14 Pro, drei Apple Watches sowie neuem HomePod und Apple TV. (Bild: @AR72014)
Bloomberg-Analyst Mark Gurman nennt viele Details zum iPhone 14 Pro, drei Apple Watches sowie neuem HomePod und Apple TV. (Bild: @AR72014)
Im Zentrum des Apple September-Launchevents wird wie immer die neueste iPhone-Generation stehen, diesmal vor allem iPhone 14 Pro und 14 Pro Max, zumal das reguläre iPhone 14 vermutlich eher wenig Neues bringt. Das dürfte auch für die insgesamt drei Apple Watches gelten, die Apple in 2022 vorstellen wird, wie Bloomberg-Analyst Mark Gurman erklärt. Auch ein neuer HomePod und ein aufgefrischtes Apple TV werden in den nächsten Monaten erwartet.

Was uns in Sachen iPhone in etwas mehr als zwei Monaten erwartet, dürfte vielen Apple-Fans bereits bekannt sein, vor allem iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max werden von einem neuen Frontdesign mit Displaylöchern statt Notch sowie besseren Kameras vorne und hinten sowie vermutlich etwas schnellerem Apple A16-Chip profitieren, wie Apple-Analyst Mark Gurman in der neuesten Ausgabe seines Power-On-Newsletters bekräftigt. 

Ein bisher nicht offiziell angekündigtes iOS 16-Feature, das nach vielen Gerüchten auch bereits im Code der Betaversionen entdeckt wurde, wird exklusiv auf den beiden neuen Pro-iPhones zur Verfügung stehen: Ein Always-On-Display, das hier besonders energiesparend mit niedrigen Frameraten und reduzierter Helligkeit Elemente des neuen Lockscreens integrieren wird, etwa die kleinen aber praktischen Widgets. 

Elemente des neuen iOS 16 Lockscreens wird man auch am Always-On-Display des iPhone 14 Pro finden.
Elemente des neuen iOS 16 Lockscreens wird man auch am Always-On-Display des iPhone 14 Pro finden.

Wenig Neues für iPhone 14 und Apple Watch series 8

Während iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max mit neuem Chip, dem Always-On-Display, besserer Selfie-Cam, 48 Megapixel Kamera an der Rückseite, dünneren Displayrändern und dem Ende der Notch aufwarten werden, bleibt beim iPhone 14 und dem neuen 6,7 Zoll iPhone 14 Max offenbar fast alles beim Alten, selbst der Apple A15 dürfte aus dem Vorjahr übernommen werden, bestätigt der Analyst. Auch Apple Watch-Fans dürften ein weiteres Jahr mit vergleichsweise minimalen Upgrades abgespeist werden, schreibt Gurman.

Im September wird Apple wohl insgesamt drei neue Apple Watch-Modelle launchen, neben der Apple Watch series 8 und einer Extreme-Outdoor-Variante im Rugged-Design auch ein Einsteiger-Modell als neue Apple Watch SE. Das aktuelle Apple Watch SE-Modell, etwa hier bei Amazon ab 270 Euro, könnte laut Gurman endlich die Apple Watch Series 3 ersetzen, die von watchOS 9 ja nicht mehr unterstützt wird. Die hinzukommende Apple Watch SE wäre dann das neue Angebot in der Mittelklasse, potentiell auch mit dem Apple S8-Chip, der auch für die Apple Watch Series 8 erwartet wird.

Leider soll dieser neue S8-Chip kaum Performance-Vorteile bringen, die Spezifikationen dürften laut Quellen des Analysten die gleichen wie beim S7 in der Apple Watch Series 7 sein, was umso schwerer wiegt, da sich auch im Vorjahr kaum Änderungen gegenüber dem S6 in der Apple Watch 6 gezeigt haben. Ein Unterschied zwischen der neuen Apple Watch 8 und der neuen Apple Watch SE dürfte die Displaygröße sein, die bei der Special Edition vermutlich auf dem Niveau des aktuellen Modells bleibt. Der für watchOS 9 gemunkelte Low-Power-Mode könnte ein exklusives Feature der neuen Apple Watch series 8 werden, erwartet der Analyst.

Die Apple Watch Series 8 dürfte nur wenige Neuerungen gegenüber der Apple Watch Series 7 liefern.
Die Apple Watch Series 8 dürfte nur wenige Neuerungen gegenüber der Apple Watch Series 7 liefern.

Neues Apple TV und 2023 auch ein neuer HomePod

Bleiben also für die Apple Watch Series 8 vor allem Software-Neuerungen, wie etwa Multisport-Workouts. Ebenfalls in der Vergangenheit gemunkelt aber von Gurmans Quellen aktuell noch nicht bestätigt ist die potentielle Integration eines Temperatur-Sensors für das Messen der Haupttemperatur mit der Apple Smartwatch. Womit wir bei den letzten beiden Produkten sind, die Apple - abseits der Neuerungen bei Macs und iPads - in den nächsten Monaten updaten will.

Laut Analyst ist ein neues Apple TV mit Codename J255 und Apple A14-Chip in Entwicklung, das mit einem Gigabyte mehr RAM vor allem bessere Gaming-Features in Kombination mit tvOS 16 bieten soll. Nicht mehr in diesem Jahr aber Anfang 2023 erwartet Mark zudem ein Update für den ersten HomePod. Der neue Siri Smart Speaker mit Codename B620 soll auf dem Apple S8-Chip basieren und dürfte ein upgedatetes Display, potentiell mit Multi-Touch-Funktionalität, bieten. Größe und Audio-Performance werden sich aber offensichtlich nicht substantiell verändern.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Apple-Analyst mit Details zu iPhone 14 Pro, drei Apple Watches sowie neuem HomePod und Apple TV
Autor: Alexander Fagot, 26.06.2022 (Update: 27.06.2022)