Notebookcheck

Apple MacBook Pro 15 inch 2009-06

Ausstattung / Datenblatt

Apple MacBook Pro 15 inch 2009-06
Apple MacBook Pro 15 inch 2009-06 (MacBook Pro 15 inch Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce 9600M GT, Kerntakt: 500 MHz, Speichertakt: 792 MHz, 185.75
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3
Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1440 x 900 Pixel, spiegelnd: ja
Mainboard
Nvidia MCP79MX (9400M G)
Soundkarte
NVIDIA MCP79/7A HD Audio - Cirrus Logic CS4206A (AB77)
Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 Firewire, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: optisch- / analoger Ein- und Ausgang, Card Reader: SD-Card Reader, Webcam, MacRemote IRDA (unidirektional)
Netzwerk
NVIDIA nForce 10/100/1000 Mbps Ethernet (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Broadcom 802.11a/b/g/n (a/b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 2.1 + EDR
Optisches Laufwerk
Matshita DVD-R UJ-868 ATA
Akku
Lithium-Polymer
Betriebssystem
Apple Mac Os X 10.5
Sonstiges
12 Monate Garantie
Gewicht
2.5 kg
Preis
1700 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 80.23% - Gut
Durchschnitt von 13 Bewertungen (aus 24 Tests)
Preis: 53%, Leistung: 77%, Ausstattung: 54%, Bildschirm: 82% Mobilität: 81%, Gehäuse: 98%, Ergonomie: 85%, Emissionen: 83%

Testberichte für das Apple MacBook Pro 15 inch 2009-06

80% Apple MacBook Pro 15 (late 2009) Notebook
Quelle: Minitechnet Deutsch
Mit dem MacBook Pro in 15 Zoll präsentiert Apple wieder ein sehr exklusives Gerät. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und das Design macht einen rundum stimmigen Eindruck. Die Hardware des Notebooks bietet genügend Leistung für Grafikanwendungen oder Videoschnitt, aber auch Spiele sind möglich, sofern sie zu Mac OS X kompatibel sind. Aber man kann ja auch Windows auf dem Notebook installieren.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 02.03.2010
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 100% Bildschirm: 100% Mobilität: 100% Gehäuse: 100% Ergonomie: 100%
Tuschkästen
Quelle: c't - 23/09 Deutsch
Die meisten Notebook-Displays decken nicht einmal den sRGB-Farbraum komplett ab, nur wenige kommen darüber hinaus. Und unter denen dann noch Exemplare zu finden, die nicht spiegeln, ist fast aussichtslos. Aber nur fast: Trotz kleiner Auswahl ist in nahezu jeder Notebook-Geschmacksrichtung etwas dabei.
Vergleich, online verfügbar, Lang, Datum: 01.11.2009
Bewertung: Leistung: 75% Ausstattung: 40% Bildschirm: 80% Ergonomie: 90% Emissionen: 90%
50% Apple Macbook Pro 15 im Test
Quelle: PC Welt Deutsch
Im Test beeindruckte das Apple Macbook Pro 15 mit einem hervorragenden Display und dem schönen wie stabilen Gehäuse. Doch das High-End-Notebook ist nicht ohne Schwächen. Das Apple Macbook Pro bleibt unübertroffen bei der Qualität von Display, Tastatur und Verarbeitung. Dafür zahlt man aber auch einen üppigen Preis, den die gebotene Rechenleistung und Ausstattung nicht rechtfertigen. Weiterer Kritikpunkt: Apple bietet nur 12 Monate Garantie.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 02.09.2009
Bewertung: Gesamt: 50% Preis: 40% Leistung: 46% Ausstattung: 35% Mobilität: 66% Ergonomie: 88%
80% Apple Macbook Pro 15.4 (MC118D/A)
Quelle: Chip.de - 10/09 Deutsch
Ein ergonomisch vorbildliches Notebook mit Kultpotenzial - ideal für Anwender, die sich von Windows losreißen können.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.09.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70%
Leichte Vollkost
Quelle: c't - 19/09 Deutsch
Der Wunsch nach einer hohen Rechenleistung bei gleichzeitg möglichst geringem Gewicht schränkt die riesige Auswahl an 15-Zoll-Notebooks massiv ein; die derzeit leichtesten sind Apples Macbook Pro 15 und das P510 von LG Electronics. Apple Macbook Pro 15: sehr lange Laufzeit, optional mit mattem Display lieferbar, trotz hoher Rechenleistung leise
Vergleich, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.09.2009
Bewertung: Leistung: 65% Bildschirm: 90% Mobilität: 90% Ergonomie: 70% Emissionen: 90%
88% Test Apple MacBook Pro 15 Zoll
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Apple weiß weiterhin mit den Unibody MacBooks zu überzeugen. Design, Haptik und Stabilität sind unübertroffen. Auch die Performance ist für ein 2.5 kg Notebook hervorragend, jedoch ist die 9600M GT nicht mehr ganz aktuell. Das verbesserte Display gefällt durch einen erweiterten Farbraum, ist jedoch leider immer noch nicht in matt erhältlich. Die größte Neuerung ist der integrierte 72 Wh Akku, welcher fantastische Akkulaufzeiten von bis zu 8,5 h ermöglicht. Leider ist er nicht vom User wechselbar, was im Servicefall ärgerlich sein kann.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 06.08.2009
Bewertung: Gesamt: 88% Leistung: 88% Bildschirm: 82% Mobilität: 86% Gehäuse: 99% Ergonomie: 94% Emissionen: 80%
Apple MacBook Pro in 13 und 15 Zoll
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
Kommen wir nun zum Fazit zu den neuen MacBook-Pro-Modellen. Aufgrund der Tatsache, dass sich beide Geräte in ihrem Anwendungsbereich unterscheiden, wollen wir sie auch im Fazit getrennt betrachten. Den Einstieg in die Unibody-Welt stellt nun nicht mehr das MacBook dar, sondern das kleinste MacBook Pro. Mehrere Gründe sind denkbar, warum Apple das kleine Aluminium-MacBook zu einem MacBook Pro gemacht hat. Zum einen, um das eigene Namensschema auf eine baldige Neuvorstellung vorzubereiten, zum anderen, um die gebotenen Features der früheren Namensgebung anzupassen.
Vergleich, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 30.07.2009
Bewertung: Preis: 40% Bildschirm: 80% Mobilität: 90%
90% 15,4 Zoll MacBook Pro
Quelle: Notebookjournal Deutsch
  Beim Design und Verarbeitung spielt das MacBook Pro nach wie vor in der obersten Liga. Auch bei der Anwendungsperformance ist es vorne mit dabei. Nutzer bekommen mit dem Intel Core 2 Duo T9600 genügend Leistung um auch mit rechenintensiven Anwendungen fertig zu werden. Die 3D-Leistung hätte mit einer aktuelleren Grafikkarte besser ausfallen können.
90, Preis 60, Leistung 60, Ausstattung 50, Display 90, Mobilität 70, Verarbeitung 100, Ergonomie 50
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 03.07.2009
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 60% Leistung: 60% Ausstattung: 50% Bildschirm: 90% Mobilität: 70% Gehäuse: 100% Ergonomie: 50%
Mobile Macs für den Sommer
Quelle: Mac Welt Deutsch
  Für Einsteiger sind die Top-Modelle der jeweiligen Modellreihen, die uns erreichen, allein vom Preis her nicht zu empfehlen. Hier sollten Profis zugreifen, die auf Leistung pur abzielen. Am meisten Power bekommt man derzeit mit dem 15-Zoll-Macbook Pro, das durch den zusätzlichen diskreten Grafikchip ein Quäntchen mehr an Grafikleistung liefert. Wer darauf verzichten kann, ist auch mit dem 13-Zoll-Modell gut bedient. Die Displays beider Modelle unterscheiden sich, abgesehen von der Auflösung kaum noch von einander.
Display 70, Mobilität 80
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 03.07.2009
Bewertung: Bildschirm: 70% Mobilität: 80%
Leise Langläufer
Quelle: c't - 14/09 Deutsch
Die Macbooks haben sich deutlich verbessert und kosten meist weniger als ihre Vorgänger. Mit dem leichten und verwindungssteifen Unibody aus einem Alu-Block und dem ergiebigen Akku verkörpern sie eine ziemlich ideale Kombination vo Laufzeit, Leistung, Laufruhe und Design - allein das Gewicht könnte etwas niedriger sein.
Preis gut, Mobilität mäßig, Leistung gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.07.2009
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 80% Mobilität: 60%

Ausländische Testberichte

80% Apple MacBook Pro 15 15.4-inch Thin And Light Laptop PC
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
Apple's recently redesigned MacBook Pro 15 keeps much of the same design elements in place in favor of a few port changes and a new battery. It continues to be an excellent system in terms of performance and style that make it a highly desirable 15-inch laptop on the market. The price drop to $1700 still keeps it quite expensive but more affordable. Users will definitely like the added battery life but peripheral ports still remain the biggest obstacle for Apple's latest revision.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 19.11.2009
Bewertung: Gesamt: 80%
Done for 2009: The Holiday MacBook Pro Roundup
Quelle: AnandTech Englisch EN→DE
We know what's coming. Two cores, Hyper Threading and Turbo Boost. Chances are Arrandale will be the first noticeable performance improvement the MacBook Pro line has seen since 2007. If these machines weren't so good, waiting would be the only option.
Apple deserves credit for giving users a reason to upgrade. Intel bases its roadmaps off of how competitive AMD will be in the future. AMD's mobile CPUs weren't doing so well, and thus the mobile Core 2 Duo lineup didn't improve in performance much over the past couple of years.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 10.11.2009
Leistung: 80%
Apple 15-inch MacBook Pro (mid 2009) User Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
So, should you get a standard top end 2.8GHz 15” Macbook Pro? The short answer would be yes. However, at £1,699/$2,299, it is no doubt the least favourite when it comes to value for money in the entire Macbook range, disregarding the values from the PCMark Vantage benchmark results. Most of its disadvantages are identical to the other models in the range, and arise from its limited selection of ports. Most of its advantages are also identical to the other models in the range, from the amazing battery life and the excellent aluminium chassis, to the wonderful display and silent cooling system.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.08.2009
Bewertung: Preis: 40% Leistung: 80% Bildschirm: 80% Mobilität: 90%
80% Apple MacBook Pro (15-inch, Mid 2009) review
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
Apple's revised unibody MacBook Pro 15in (Mid 2009) is also the fastest we've ever tested. It’s not the cheapest 15in laptop currently available, but the new Apple MacBook Pro is arguably the best that money can buy today. Only the poor screen quality really lets down an otherwise near-perfect machine. If you can overlook this, then the thoughtful industrial design and peerless build makes Apple's MacBook Pro the gold standard for all modern 15in notebooks.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 16.07.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Ausstattung: 90% Gehäuse: 90%
85% Apple MacBook Pro 15in June 2009 release
Quelle: Reg Hardware Englisch EN→DE
  All other features aside, we’re simply pleased to see that Apple’s pricing on the 15in MacBook Pro is a bit more competitive than it was last October. This 2.8GHz model isn’t exactly cheap, of course, but it’s powerful enough to handle demanding tasks such as games or video-editing, while features such as the long-lasting battery and twin graphics cards will ensure that it earns its keep when you’re on the road.
85
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 30.06.2009
Bewertung: Gesamt: 85%
MacBook Pros (13-inch and 15-inch, Mid 2009) Review
Quelle: Slashgear Englisch EN→DE
With the range of configuration options already on offer, we’re keeping our fingers crossed for a more adaptable 15-inch MacBook Pro in future. At least a paid ExpressCard option would mean that users committed to the format could still keep the notebook on their shortlist. As it stands, like the 13-inch model it’s a usable, attractive and undeniably appealing laptop, with a great display, admirable performance and an OS that not only works well now but that’s set to improve once again when Snow Leopard arrives. Let’s just hope that for their next generation Apple decides to reconnect with the minority users that, in many cases, have been its most vocal advocates.
Leistung 90, Display 90
Vergleich, online verfügbar, Mittel, Datum: 26.06.2009
Bewertung: Leistung: 90% Bildschirm: 90%
Apple 13 inch Mac Book Pro
Quelle: APC Mag Englisch EN→DE
  If you did splash out on the silver unibody MacBook Pro Lite only a few months ago, you're entitled to be annoyed now there's a real 13 inch Pro. Still, I wouldn't dump it on the nature strip and rush out to buy the Pro. Apart from battery life all you're really missing out on is Firewire, something you obviously decided you could live without when weighing up your purchase. You can also bet that this first-gen 13 inch MacBook Pro will go through a refresh or two before your current MacBook reaches the end of its life.
Mobilität 50
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 24.06.2009
Apple Macbook Pro A1286
Quelle: PC World Englisch EN→DE
Apple's new midsize model offers upgraded specs, better value, and more options. All of the new 15-inchers have more expansion room than their predecessors did, plus such new build-to-order options as a 3.06GHz processor; a maximum of 8GB of RAM; a 500GB 7200-rpm hard drive; and a 256GB solid-state drive. The 15-inch MacBook Pro sports a faster processor in its high-end version, higher RAM capacity, a larger solid-state drive option, a longer-life battery, an improved display, and an SD memory-card slot--all at a lower price.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 23.06.2009
Bewertung: Leistung: 80% Mobilität: 80%
MacBook Pro (mid 2009) in-depth impressions
Quelle: Engadget Englisch EN→DE
We'll admit to being extremely wary whenever Apple makes changes to the 15-inch MacBook Pro. 15-inch MBPs running all manner of operating systems are pervasive in the Engadget ranks, and when we hit the road at events like CES and E3 we tend to standardize on them so we can do things like... share batteries. So it's fair to say we went into testing somewhat skeptical, and after a week with the midrange $1,999 configuration we're only slightly less ambivalent about Apple's latest revision of its most popular pro machine -- it's still solid, but we just don't think mobile professionals will be as pleased with Apple's design choices as the general consumer.
Display mäßig
Vergleich, online verfügbar, Mittel, Datum: 18.06.2009
Bewertung: Bildschirm: 60%
80% 15in Apple MacBook Pro (summer 2009) review
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
  The 15in Apple MacBook Pro seems larger than it is. This is a good thing. Given that the overall design of the MacBook Pro is unchanged, the updates to the model line are evolutionary. It's the price cuts that, for Apple, border on the revolutionary. Ask Apple officials about that and they talk about wanting to "bring more value" to the laptop equation. That, Apple has done. At a time when the economy is soft, companies are squirreling away every IT panny they can, and consumers are leery of big, new purchases, they need every justification possible before plunking money down for a new computer. Price cuts, solid construction and innovative features, combined with a new OS that'll be just £19 in three months, might just do the trick.
80
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 17.06.2009
Bewertung: Gesamt: 80%
82% Apple MacBook Pro (15-inch, summer 2009) review
Quelle: CNet Englisch EN→DE
  The latest round of MacBook revisions are nowhere near as radical as the aluminium unibody construction rolled out in late 2008. Instead, the 13-inch MacBook has been promoted to the Pro family, while the 15-inch MacBook Pro has had a handful of minor component upgrades. Most users will be ably served by the less expensive 13-inch MacBook Pro, which starts as low as £900, but the combination of a faster CPU, better battery, larger 500GB hard drive, SD card slot, and price cut makes the new 15-inch Apple MacBook Pro a solid improvement over its predecessor.
82
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 16.06.2009
Bewertung: Gesamt: 82%
80% Apple MacBook Pro (15-inch, 2009)
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
 

The revamped 15-inch MacBook Pro pairs excellent performance and Apple’s stellar design with a new battery that delivers more than 8 hours of endurance. Priced at $1,999, the 15-inch MacBook Pro offers plenty of processing power and graphics muscle, as well as lengthy battery life, which makes it an outstanding system for heavy-duty content creation in the office or on the go. In future, we’d like the ability to switch between graphics modes without logging out, as well as an integrated mobile broadband option, but this machine gives power users everything they need, designed in a package you’ll want to show off.


80
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 11.06.2009
Bewertung: Gesamt: 80%
84% Apple MacBook Pro 15 pulgadas
Quelle: MuyComputer Spanisch ES→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 08.07.2009
Bewertung: Gesamt: 84%
84% Nem nehéz beleszeretni
Quelle: NotebookTV.hu HU→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 30.06.2009
Bewertung: Gesamt: 84% Preis: 20% Leistung: 80% Bildschirm: 80% Mobilität: 80% Gehäuse: 100% Ergonomie: 100% Emissionen: 70%

Kommentar

Serie:

Beim Retina Display, ursprünglich als innovative Technologie gemeinsam mit dem iPhone 4 vorgestellt, ist die Pixeldichte so hoch, dass die menschliche Retina einzelne Pixel nicht mehr unterscheiden kann. Dank seines Retina Displays erhielt das iPhone 4 vom Wall Street Journal den Titel "Bestes Gerät seiner Klasse" und wurde von Engadet als "Bestes Smarthphone am Markt" bezeichnet. Das im Juni auf der WWDC in San Franciso vorgestellte MacBook Pro mit Retina Display soll als eigenständige, vom ursprünglichen MacBook Pro unabhängige Produktlinie an den Erfolg des iPhone 4 anschließen.

Abgesehen vom Retina Display, erhielt der neue Laptop auch ein neues Design, das an das MacBook Air erinnert, sieht man von fehlenden SuperDrive, Ethernet und FireWire 800 ab. Zudem bekam es, anders als die ursprünglichen MacBooks Pro Serien, die mit einer herkömmlichen Festplatte auskommen müssen, ein Solid-State-Drive. Kurzum, das neue MacBook Pro mit Retina Bildschirm bietet die Vorteile aller aktuellen Technologien von Apple, angefangen vom fantastischen Bildschirm des iPhones und iPads über gute Systemleistung bis hin zu Portabilität, Design und Flash-Laufwerk.

Im besonderen der Retina Bildschirm ist aktuell der schärfste Bildschirm und übertrifft zum Zeitpunkt seiner Einführung alle anderen Laptop- und Computerbildschirme. Der Bildschirm spielt eine derart wichtige Rolle, dass Apple sogar die Bezeichnung "MacBook Pro mit Retina Display" gewählt hat. Der Bildschirm wiegt in der Tat die nachteilige Preisgestaltung auf – der Laptop stammt schließlich von Apple. Vorausgesetzt der hohe Einstiegspreis ist leistbar, handelt es sich um den tollsten Laptop, den man aktuell kaufen kann.

NVIDIA GeForce 9600M GT: Nachfolger der 8600M GT und durch 65nm Prozess deutlich höhere Taktraten (und dadurch mehr Performance) bei gleichem Stromverbrauch. Dadurch sollte die Leistung einer 8700M GT erreicht werden können (bei Verwendung von GDDR3). Verbesserte Videofunktionen (VP3), HybridPower und Hybrid SLI Unterstützung. Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.
P8400: Der P8400 ist ein Mittelklasse-Dual-Core Prozessor der Core 2 Duo Reihe. Durch den TDP von 25W eignet sich die CPU auch für kleinere Notebooks. Für ambitionierte Spieler könnte die Leistung jedoch etwas zu gering ausfallen.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.4":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.5 kg:
Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

Apple: Apple Inc. ist seit 1976 ein Unternehmen mit Hauptsitz in den USA, das Computer und Unterhaltungselektronik sowie Betriebssysteme und Anwendungssoftware herstellt. Zu ihren Notebooks ist zu sagen, dass sie überwiegend im hochpreisigen Segment angesiedelt sind, ein eigenes Betriebssystem aufweisen, jedoch auch Windows auf den neueren Macbooks läuft. Steve Jobs zur Entstehung des Namens "Apple": "Wir waren damals mit der Anmeldung unseres Unternehmensnamens drei Monate im Verzug, und ich drohte, das Unternehmen 'Apple Computer' zu nennen, falls bis fünf Uhr niemandem ein interessanterer Name einfällt. Ich hoffte, so die Kreativität anzuheizen. Aber der Name blieb. Und deshalb heißen wir heute 'Apple'.“ Die IDC-Studie 2007 führte Apple mit 5.7 Prozent Marktanteil auf Rang fünf aller PC-Hersteller weltweit. Apple gilt seit 2011 zumindest zeitweise als wertvollstes Unternehmen der Welt und befindet sich seit damals durchgehend in den Top 10 der umsatzstärksten Unternehmen der Welt. Im Laptop-Bereich lag Apples Marktanteil 2014 bei 9.3% und 2016 bei 10.3%. Letzteres entspricht dem 5.Platz. Im Smartphone-Segment lag Apple im 1.Quartal 2016 bei 15.3% und hatte damit gegenüber 18.3% im Vorjahresquartal Marktanteile eingebüßt. Dennoch lag Apple damit in beiden Jahren auf Platz 2 hinter Samsung. Es gibt Unmengen von Testberichten zu Apple-Laptops, Smartphones und Tablets. Die Bewertungen liegen deutlich über dem Durchschnitt (2016).
80.23%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Ibuypower Battalion 101 FX-924Z
GeForce 9600M GT, Core 2 Duo P8600
One C6614
GeForce 9600M GT, Core 2 Duo T6400

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Cyberpower Xplorer X5-7900
GeForce 9600M GT, Core 2 Duo P9600, 3 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

HP Pavilion HDX X16-1010EA
GeForce 9600M GT, Core 2 Duo P8400, 16", 3.5 kg
HP Pavilion dv7-1285dx
GeForce 9600M GT, Core 2 Duo P8600, 17", 3.5 kg
MSI Megabook GX400
GeForce 9600M GT, Core 2 Duo P7350, 14.1", 2.29 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Apple MacBook Pro 15 2019, i9 560X
Radeon RX 560 (Laptop), Core i9 9880H, 15.4", 1.83 kg
Apple MacBook Pro 15 2018 (2.9 GHz, 560X)
Radeon RX 560X (Laptop), Core i9 8950HK, 15.4", 1.83 kg
Apple MacBook Pro 15 2018 (2.6 GHz, 560X)
Radeon Pro 560X, Core i7 8850H, 15.4", 1.83 kg
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.9 GHz, 560)
Radeon Pro 560, Core i7 7820HQ, 15.4", 1.83 kg
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Radeon Pro 555, Core i7 7700HQ, 15.4", 1.83 kg
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
Radeon Pro 460, Core i7 6920HQ, 15.4", 1.83 kg
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
Radeon Pro 455, Core i7 6820HQ, 15.4", 1.83 kg
Apple MacBook Pro 15 inch 2016
Radeon Pro 450, Core i7 6700HQ, 15.4", 1.807 kg
Apple MacBook Pro Retina 15 inch 2015-05
Radeon R9 M370X, Core i7 4870HQ, 15.4", 2.04 kg
Apple MacBook Pro Retina 15 inch Mid 2014
GeForce GT 750M, Core i7 4870HQ, 15.4", 2 kg
Apple MacBook Pro Retina 15 inch 2013-10
GeForce GT 750M, Core i7 4850HQ, 15.4", 2.012 kg
Apple MacBook Pro 15 inch 2012-06 MD103LL/A
GeForce GT 650M, Core i7 3720QM, 15.6", 2.5 kg
Apple MacBook Pro Retina 15 inch 2012-06
GeForce GT 650M, Core i7 3615QM, 15.4", 2.026 kg
Apple MacBook Pro 15 inch 2011-10 MD322
Radeon HD 6770M, Core i7 2760QM, 15.6", 2.54 kg
Apple MacBook Pro 15 inch 2011-10
Radeon HD 6750M, Core i7 2675QM, 15.4", 2.5 kg
Apple MacBook Pro 15 inch 2011-02 (MC721LL/A)
Radeon HD 6490M, Core i7 2635QM, 15.4", 2.515 kg
Apple Macbook Pro 15 inch 2011-02
Radeon HD 6750M, Core i7 2720QM, 15.4", 2.6 kg
Apple MacBook 2010-05
GeForce 320M, Core 2 Duo P8600, 13.3", 2.173 kg
Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04
GeForce GT 330M, Core i7 620M, 15.4", 2.513 kg
Apple MacBook Pro 15 inch 2010-04
GeForce GT 330M, Core i5 520M, 15.4", 2.54 kg
Apple MacBook Pro 13 inch 2010-04
GeForce 320M, Core 2 Duo P8600, 13.3", 2.04 kg
Preisvergleich

Apple Apple MacBook Pro 15 inch (06/09) bei Notebook.de

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Apple > Apple MacBook Pro 15 inch (06/09)
Autor: Stefan Hinum, 29.06.2009 (Update:  9.07.2012)