Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple erwähnt das "M1X MacBook Pro" erstmals namentlich

Apple erwähnt den M1X ARM-SoC erstmals namentlich. (Bild: Apple, bearbeitet)
Apple erwähnt den M1X ARM-SoC erstmals namentlich. (Bild: Apple, bearbeitet)
Apple hat das MacBook Pro der nächsten Generation zwar nicht zur WWDC vorgestellt, die Metadaten des Livestreams erwähnen aber dennoch ein "M1X MacBook Pro" – ein weiterer Hinweis darauf, dass der Launch für das Event geplant war, bevor dieser verschoben werden musste.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nachdem der bekannte Leaker Jon Prosser und die Analysten von Wedbush angegeben hatten, dass Apple das MacBook Pro der nächsten Generation zur WWDC vorstellen sollte, war die Präsentation ohne das spannende Notebook doch ein wenig enttäuschend. Nun haben MacRumors und 9to5Mac entdeckt, dass die WWDC doch einen Hinweis auf die neuen MacBook Pro-Modelle enthält.

Denn der YouTube-Livestream der WWDC enthält zwei unerwartete Tags: "m1X" und "m1x MacBook Pro". Das könnte als Hinweis darauf verstanden werden, dass das MacBook Pro doch im Rahmen der WWDC angekündigt hätte werden sollen, der Launch aber verschoben werden musste. Das passt auch zu Berichten aus der Versorgungskette, laut denen die Produktion der Mini-LED-Displays für die neuen Notebooks im zweiten Quartal 2021 anlaufen hätte sollen, durch die Chip-Knappheit wurde der Produktionsstart aber auf das dritte Quartal verschoben.

Es wäre aber genauso denkbar, dass die beiden Tags nur hinterlegt wurden, damit das Video gefunden wird, wenn Kunden nach dem MacBook Pro suchen, sodass die WWDC von mehr Kunden gesehen wird. In jedem Fall deutet derzeit alles auf einen Launch im dritten Quartal, denn neben den Informationen der Lieferanten hat auch Mark Gurman angegeben, dass das MacBook Pro der nächsten Generation im Sommer vorgestellt werden soll. Neben dem Mini-LED-Display darf man auch ein modernisiertes Design mit zusätzlichen Anschlüssen und einen schnelleren ARM-SoC mit zehn Prozessor- und bis zu 32 GPU-Kernen erwarten.

Die Tags des WWDC-Livestreams auf YouTube enthalten zwei unerwartete Einträge. (Bild via MacRumors)
Die Tags des WWDC-Livestreams auf YouTube enthalten zwei unerwartete Einträge. (Bild via MacRumors)

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5516 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Apple erwähnt das "M1X MacBook Pro" erstmals namentlich
Autor: Hannes Brecher,  9.06.2021 (Update:  9.06.2021)