Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

CUDA-Chaos: Dell verkauft Gaming-Notebooks mit beschnittener GeForce RTX 3060

Das Dell G15 mit GeForce RTX 3060 bietet weniger Leistung als man erwarten würde. (Bild: Dell)
Das Dell G15 mit GeForce RTX 3060 bietet weniger Leistung als man erwarten würde. (Bild: Dell)
Dell scheint sich nicht nur auf Alienware zu beschränken, um Chaos mit CUDA-Kernen zu verursachen – auch das G15 wird mit einer GeForce RTX 3060 Laptop-GPU verkauft, die weniger Recheneinheiten als üblich besitzt. Wer ein Notebook von Dell kauft, der sollte mehr als nur etwas Vorsicht walten lassen.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Dell wurde kürzlich dabei erwischt, ein Alienware m15 R5 mit einer beschnittenen GeForce RTX 3070 zu verkaufen – angeblich ein Resultat eines fehlerhaften vBIOS. Nun wiederholt sich die Geschichte, diesmal mit dem Dell G15 (ca. 1.300 Euro auf Amazon). Konkret geht es um das Topmodell mit Nvidia GeForce RTX 3060 Laptop-GPU, denn der verbaute Grafikchip bietet laut der Produktseite nur 3.584 CUDA-Recheneinheiten statt wie von Nvidia spezifiziert 3.840.

Das gilt sowohl für die Intel- als auch für die AMD-Version. Der Grafikchip wird mit einer TGP von 115 Watt betrieben, die Boost-Taktfrequenzen von 1.702 MHz sind nicht höher als bei dieser TGP üblich. Falls die Angaben auf der Webseite von Dell korrekt sind büßt das Gerät also 6,6 Prozent Leistung ein. Wir haben unseren Test des Dell G15 noch nicht abgeschlossen, sodass wir die Auswirkungen auf die Performance noch nicht abschließend beurteilen können.

Während wir von unseren PR-Kontakten von Nvidia und Dell zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels noch kein Statement erhalten haben konnte uns der Support von Dell bereits bestätigen, dass die Informationen auf der Produktseite korrekt sind – ob es sich aber um eine beschnittene GPU handelt oder aber wie schon bei Alienware CUDA-Recheneinheiten per vBIOS deaktiviert wurden bleibt vorerst unklar. Wir werden den Artikel aktualisieren, sobald uns zu diesem Vorfall weitere Informationen vorliegen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5516 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > CUDA-Chaos: Dell verkauft Gaming-Notebooks mit beschnittener GeForce RTX 3060
Autor: Hannes Brecher, 10.06.2021 (Update: 10.06.2021)