Notebookcheck

Apple iPhone 8 Plus: Porträtlicht wird in neuem Werbespot beleuchtet

Mit Porträtlicht-Optionen will Apple noch etwas mehr aus seiner Dual-Cam im iPhone 8 Plus herausholen.
Mit Porträtlicht-Optionen will Apple noch etwas mehr aus seiner Dual-Cam im iPhone 8 Plus herausholen.
Die neuen Beleuchtungsoptionen Studio-, Stage- und Contourlicht, allesamt Teil der Porträtlicht-Optionen des Porträtmodus im iPhone 8 Plus und demnächst auch iPhone X, sind Thema eines neuen Werbespots, den Apple kürzlich auf seine Fans losgelassen hat.

So eine Dual-Cam ist praktisch, insbesondere für Porträt-Aufnahmen, die dadurch je nach Qualität der eingesetzten Algorithmen im beliebten DSLR-Look mit mehr oder weniger authentisch wirkendem Bokeh-Effekt erscheinen, ganz ohne sperrige Kamera im Handgepäck. Noch etwas mehr Qualität will Apple dank der eindrucksvollen Rechenleistung des neuen A11-Bionic-Chips aus seiner Dual-Cam in iPhone 8 Plus und demnächst iPhone X aus den Porträt-Aufnahmen hervorzaubern.

Das Mittel zum Zweck lautet Beleuchtung, mangels gezielt einsetzbarer Leuchten in einer professionellen Studioumgebung müssen auch hier Berechnungen auf Basis der von der dualen-Linsenkonstruktion gelieferten Depth-Map herhalten. Das Ergebnis ist je nach Situation mehr oder weniger überzeugend, vor allem ist Porträtlicht, wie das Portrait Lighting-Feature auf Deutsch heißt, noch in Beta, sprich: nicht vollständig ausgereift. Dennoch will Apple mit dem neuen Werbespot unten bereits zur Benutzung des neuen Features animieren. Was tut man nicht alles, um in Dating-Apps und sozialen Medien möglichst gut auszusehen?

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Apple iPhone 8 Plus: Porträtlicht wird in neuem Werbespot beleuchtet
Autor: Alexander Fagot,  1.10.2017 (Update:  1.10.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.