Notebookcheck

Apple iPhone 8-Teardown: Reparierbarkeit schlechter als beim iPhone 7

In diesem Zustand dürften nur die wenigsten ihr Apple iPhone 8 sehen.
In diesem Zustand dürften nur die wenigsten ihr Apple iPhone 8 sehen.
Viele Tester erhalten derzeit ihre ersten iPhone 8-Modelle, auch die Jungs und Mädels von iFixit. In gewohnter Manier begannen sie sofort mit dem Teardown des drittbesten Apple-iPhones des Jahres 2017. Gab es Überraschungen? Wie gut lässt sich das iPhone 8 reparieren?

Schon der erste Durability-Test des iPhone 8 vor wenigen Tagen hat gezeigt: Das iPhone 8 ist hart im Nehmen, auch wenn es vielleicht die eine oder andere potentielle Schwachstelle gibt. Ein Stück weiter als Zack von JerryRigEverything treiben es traditionell die iFixit-Techniker, die das ganze Smartphone gleich in seine Einzelteile zerlegen um nicht nur Details über die Hardware ans Tageslicht zu bringen, sondern auch Aussagen zur Reparierbarkeit treffen zu können.

In diesem Punkt schneidet das iPhone 8 in diesem Jahr geringfügig schlechter ab als der Vorgänger iPhone 7 aus 2016. Konkret erreicht das iPhone 8 nur 6 Punkte auf der 10-Punkte-Skala gegenüber 7 Punkten im Vorjahr. Der nicht ganz ideale Wert, der allerdings immer noch deutlich über dem mancher Konkurrenzprodukte wie beispielsweise Essential Phone oder Galaxy S8 liegt, kommt dadurch zustande, dass der für die Widerstandsfähigkeit gegen Wasser und Staub nötige Kleber entfernt werden muss, Spezialtools zum Zerlegen benötigt werden und die Rückseite aus Glas wohl weniger bruchfest ist als das bisher verwendete Aluminium.

Positiv merken die Techniker von iFixit allerdings an, dass die am häufigsten ausgetauschten Komponenten, Display und Akku gut zugänglich bleiben und dank Wireless Charging der Lightning-Port langfristig vermutlich weniger Abnutzungserscheinungen erleiden wird. Neben der Spule für das drahtlose Laden entblößt der Teardown auch den Akku, der nun definitiv als kleiner als im iPhone 7 bestätigt wird. Nur mehr 1.821 mAh oder 6,96 Wh Energie liefert er, beim iPhone 7 waren es noch 7.45 Wh. Apple bescheinigt der neuen Version zwar gleich lange Laufzeiten, dennoch dürften sich viele iPhone-Kunden eher längere Laufzeiten wünschen.

Die Ladespule für das Qi-Wireless-Charging ist neu.
Die Ladespule für das Qi-Wireless-Charging ist neu.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Apple iPhone 8-Teardown: Reparierbarkeit schlechter als beim iPhone 7
Autor: Alexander Fagot, 23.09.2017 (Update: 23.09.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.