Notebookcheck Logo

Apples Mac Mini mit M1-Chip könnte bald mit 10 Gbit/s Ethernet erhältlich sein

Der Mac Mini mit M1-Chip hat einige Nachteile gegenüber dem Intel-Modell, vor allem was die Anschlüsse betrifft. (Bild: Apple)
Der Mac Mini mit M1-Chip hat einige Nachteile gegenüber dem Intel-Modell, vor allem was die Anschlüsse betrifft. (Bild: Apple)
Apple bietet den Mac Mini derzeit wahlweise mit M1- oder mit Intel-Prozessor an, und während der M1-SoC in vielerlei Hinsicht leistungsstärker ist, bietet das X86-Modell dennoch einige Vorteile, vor allem bei den Anschlüssen. Doch genau da könnte Apple bald nachbessern, denn offenbar stehen M1-Mainboards mit 10 Gbit/s Ethernet bereit.

Während die meisten Privatnutzer ihren Mac Mini per WLAN ins Netzwerk hängen dürften verlassen sich Unternehmen gerne auf ein zuverlässiges und schnelles verkabeltes Netzwerk. Bisher hat Apple den Mac Mini für einen Aufpreis von 115 Euro mit einem Ethernet-Anschluss angeboten, der eine Bandbreite von 10 Gbit/s erreicht, statt nur 1 Gbit/s. 

Beim Modell mit M1-SoC fehlt diese Option allerdings. MacRumors hat nun eine interne Liste erhalten, auf der für jedes M1-Mainboard mit Gigabit Ethernet auch eine entsprechende Variante mit 10 Gbit/s Ethernet aufgelistet wird. Das könnte bedeuten, dass diese Option künftig nachgereicht wird, sodass sich Käufer des M1-Modells zwar weiterhin mit nur zwei Thunderbolt-Anschlüssen begnügen müssten, zumindest der schnellere Ethernet-Anschluss könnte aber gegen einen Aufpreis erworben werden.

MacRumors spekuliert allerdings, dass die Liste genauso gut bedeuten könnte, dass der schnellere Anschluss nur für große Business-Kunden angeboten wird, oder dass die Option ursprünglich geplant war und dann gestrichen wurde. Die Option wäre in jedem Fall wünschenswert, denn aktuell müssen Käufer zwischen einem leistungsstärkeren und günstigeren Gerät oder aber einem Mac Mini mit besseren Anschlüssen wählen – in jedem Fall ein unerwünschter Kompromiss.

Der Mac Mini mit M1-Chip bietet deutlich weniger Anschlüsse als das teurere Intel-Modell. (Bild: Apple)
Der Mac Mini mit M1-Chip bietet deutlich weniger Anschlüsse als das teurere Intel-Modell. (Bild: Apple)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Apples Mac Mini mit M1-Chip könnte bald mit 10 Gbit/s Ethernet erhältlich sein
Autor: Hannes Brecher,  3.12.2020 (Update:  3.12.2020)