Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Asus PN41: Neuer Mini-PC mit Jasper Lake bei erstem Händler gelistet

Asus PN41: Neuer Mini-PC mit Jasper Lake bei erstem Händler gelistet (Im Bild: PN40)
Asus PN41: Neuer Mini-PC mit Jasper Lake bei erstem Händler gelistet (Im Bild: PN40)
Asus plant mit dem PN41 offenbar einen neuen Mini-PC auf Basis von modernen Intel-Prozessoren. Wie bereits beim PN51 wurde das Gerät nicht von Asus angekündigt, sondern bei einem Händler gesichtet.
Silvio Werner,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Erst vor wenigen Tagen haben wir über den Asus PN51 berichtet. Der sehr wahrscheinliche Nachfolger des PN50 ist trotz fehlender Ankündigung seitens Asus bereits auf einer ersten Händler-Seite gelistet. Selbiges wiederholt sich nun offenbar mit dem PN41. Der Mini-PC wird beim Händler Lambda-Tek bereits in zwei Varianten gelistet, die sich im verwendeten Prozessor unterscheiden.

Im Gegensatz zu den gesichteten PN51-Varianten soll der PN41 mit Intel-Prozessoren angeboten werden, konkret mit dem Intel Pentium N6000 und dem Intel Celeron N5100. Den Listungen zufolge soll der Arbeitsspeicher jeweils vier Gigabyte, der verbaute, interne Speicher 128 Gigabyte messen. Als Preis werden für die Variante mit dem N6000 aktuell 248 Pfund, für die N5100-Version 231 Pfund angegeben - und zwar jeweils ohne Steuern. Über die weitere Ausstattung liegen noch keine Informationen vor und auch deutsche Händlern listen das Modell noch nicht. Lambda-Tek liefert eigenen Angaben zufolge auch an in der EU ansässige Kunden.

Der PN40 misst 11,5 x 11,5 Zentimeter und ist 4,9 Zentimeter hoch und kann via VESA an die Rückseite eines Monitors montiert werden. Die Montage einer 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD ist vorgesehen, abhängig von der Modellvariante steht auch ein M.2-Steckplatz bereits. Bereits der Vorgänger brachte Anschlüsse zur Anbindung mehrerer Displays mit und auch USB Typ C war bereits verbaut - insofern gehen wir von einer zumindest ähnlichen Ausstattung auch für den Nachfolger aus.

Für den PN40 mit dem Intel Celeron N4100, einem acht Gigabyte großen RAM und einer 240 Gigabyte großen SSD werden im freien Handel aktuell rund 300 Euro aufgerufen (Affiliate-Link).

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3747 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Asus PN41: Neuer Mini-PC mit Jasper Lake bei erstem Händler gelistet
Autor: Silvio Werner, 24.02.2021 (Update: 24.02.2021)