Notebookcheck

IFA 2017 | Asus Windows-Mixed-Reality-Headset: Teurer VR-Spaß!

Asus hat das Windows Mixed Reality Headset auf der IFA vorgestellt.
Asus hat das Windows Mixed Reality Headset auf der IFA vorgestellt.
449 Euro soll das Mixed Reality-Headset von Asus auf Basis des Referenzdesigns von Microsoft kosten. Dafür bekommt man aber auch ein überaus hübsches Polygon-Front-Design, angenehmen Tragekomfort und zwei frontseitige Tracking-Kameras.

Ohne zusätzliche Software oder externe Sensoren soll das Setup der Mixed-Reality-Brille von Asus leicht und schnell vonstatten gehen. Dennoch verspricht Asus Inside-Out- und Six-Degrees-of-Freedom (6DoF)-Positions-Tracking auf Basis der beiden frontseitig angeordneten Kameralinsen. Intern hat Asus zwei Display-Panels mit der Auflösung von 1.440 x 1.440 Pixeln und 90 Hz Refresh-Rate integriert.

Das Innenfutter ist aus antibakteriellen und schnell trocknenden Materialien, das insgesamt 400 Gramm schwere Headset soll dank Crown-Design ähnlich der Playstation VR bequem auch längere Zeiten zu "ertragen" sein. Auffällig ist auf jeden Fall das 3D-Polygon-Design an der Front, dafür ist das Windows Mixed Reality Headset´von Asus mit 449 Euro aber nicht billig. Ob die beiden Handcontroller in dem Preis inkludiert sind, ist aktuell nicht bestätigt. Das Headset funktioniert auch mit SteamVR-Titeln und wird im Laufe des Jahres erhältlich sein.

Update 21:00

Der Preis von 449 Euro beinhaltet bereits die beiden Controller.

Quelle(n)

Asus

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Asus Windows-Mixed-Reality-Headset: Teurer VR-Spaß!
Autor: Alexander Fagot, 30.08.2017 (Update: 30.08.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.