Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Benchmark-Leak: Der Apple M1 Max verzehnfacht die Grafikleistung des kleineren MacBook Pro

Der Apple M1 Max verschafft dem MacBook Pro einen mächtigen Performance-Boost. (Bild: Apple)
Der Apple M1 Max verschafft dem MacBook Pro einen mächtigen Performance-Boost. (Bild: Apple)
Der Apple M1 Max zeigt sich erneut in einem Benchmark-Leak, der einen Vorgeschmack auf die Grafikleistung des neuen MacBook Pro gibt. Demnach dürfen sich vor allem Freunde des kleineren Modells auf ein gigantisches Upgrade freuen, doch selbst das ehemalige 16 Zoll Topmodell kann mit großem Abstand übertroffen werden.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Der Apple M1 Max im brandneuen MacBook Pro soll eine branchenführende Performance bieten, zumindest wenn man Apples Marketing glaubt. Erste Geekbench-Leaks haben gezeigt, dass der Prozessor es tatsächlich mit den schnellsten Laptop-CPUs von Intel und AMD aufnehmen kann, während ein GFXBench-Leak eine Grafik-Performance zeigen konnte, die es tatsächlich mit aktuellen dedizierten Laptop-GPUs aufnehmen kann.

Nun ist auch ein Geekbench Metal-Benchmark-Ergebnis aufgetaucht, welches erneut einen Einblick in die Grafikleistung des Chips erlaubt. Bei diesem Benchmark ist zwar unklar, ob die Variante mit 24 oder mit 32 GPU-Kernen getestet wurde, das Ergebnis von 68.870 Punkten ist aber allemal eindrucksvoll. Wer vom neuesten 13 Zoll MacBook Pro mit Intel-Prozessor auf das neue 14 Zoll Modell mit M1 Max umsteigt, der darf laut der Geekbench-Bestenliste mehr als die zehnfache Grafikleistung erwarten.

Im Vergleich zum Apple M1 im aktuellen MacBook Air (ca. 960 Euro auf Amazon), der im selben Benchmark auf 21.168 Punkte kommt, darf man immerhin mehr als die dreifache Performance erwarten. Das ehemals schnellste 16 Zoll MacBook Pro war mit einer AMD Radeon Pro 5600M ausgestattet, die im selben Benchmark 42.510 Punkte erzielen konnte – damit ist der M1 Max ganze 62 Prozent schneller. Wie üblich sollten derart frühe Benchmark-Ergebnisse etwas vorsichtig betrachtet werden, bis ausführliche Tests ein umfassenderes Bild der Leistung des Chips zeigen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7500 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > Benchmark-Leak: Der Apple M1 Max verzehnfacht die Grafikleistung des kleineren MacBook Pro
Autor: Hannes Brecher, 21.10.2021 (Update: 21.10.2021)